Jump to content
netburner

Ferrari F12 TRS

Empfohlene Beiträge

JaHaHe   
JaHaHe

Ich finde auch gut, dass man der Designabteilung mal einen Nachmittag frei gegeben hat, und stattdessen 7 jährige Schuljungen ein Auto hat zeichnen lassen.....

Mal ehrlich, das Design ist so schlecht, das daneben ein Fiat Multipla wohlproportioniert wirkt.

Das allerschlimmste ist allerdings ist der Name, schon beim 80er Jahre Testarossa vollkommen unangemessen wird er bei diesem Prollgerät zur Farce, was außer den 4 Rädern und dem Lenkrad hat er mit dem orginal Testa Rossa gemein?

Das ganze Auto ist ein Trauerspiel.

(

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion

Ich finde auch gut, dass man der Designabteilung mal einen Nachmittag frei gegeben hat, und stattdessen 7 jährige Schuljungen ein Auto hat zeichnen lassen.....

Mal ehrlich, das Design ist so schlecht, das daneben ein Fiat Multipla wohlproportioniert wirkt.

Das allerschlimmste ist allerdings ist der Name, schon beim 80er Jahre Testarossa vollkommen unangemessen wird er bei diesem Prollgerät zur Farce, was außer den 4 Rädern und dem Lenkrad hat er mit dem orginal Testa Rossa gemein?

Das ganze Auto ist ein Trauerspiel.

(

Ich weiss nicht was bei dir im Moment los ist. Aber wenn man sich ein paar von deinen aktuellen Beiträgen ansieht, dann sind diese meist Negativ.. Was ist aus Leben und Leben lassen? Wer das Geld hat, soll doch machen was er will. Im Endeffekt ist es für uns doch toll. Wir sind ein Autoforum. 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Ich weiss nicht was bei dir im Moment los ist. Aber wenn man sich ein paar von deinen aktuellen Beiträgen ansieht, dann sind diese meist Negativ.. Was ist aus Leben und Leben lassen? Wer das Geld hat, soll doch machen was er will. Im Endeffekt ist es für uns doch toll. Wir sind ein Autoforum. 

Lieber Caremotion,

danke der Nachfrage, mir geht es gut.

Meine Beiträge sind mitnichten nur negativ, sie stellen nur eben meine Meinung zu gewissen Autos dar. Du hast vollkommen Recht, wir sind hier ein AutoFORUM und darunter verstehe ich eben etwas anderes als:

"Wow ein krasser Ferrari wie cool" , schließlich verstehe ich mich nicht als Jubelperser.

Deshalb würde es mich freuen zu erfahren, warum dieses Auto den Namen eines der grandiosesten Rennwagen aller Zeiten tragen sollte, wo es dich nicht mehr ist als ein Showcar.

kritische grüße,

j. 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Wir sind ein Forum, also lasst uns diskutieren. J. hat seine Meinung dargelegt und begründet. 

Wem gefällt das Auto und warum , wer hält es für eine gelungene Neuinterpretation des Testa Rossa? Da ich eher der Meinung von J. bin, würde ich mich sehr freuen eine begründete gegenteilige Meinung zu lesen, um meinen beschränkten Horizont zu erweitern.

Also, an diejenigen, die die Meinung von J. explizit nicht teilen ( derzeit caremotion, luimex und jo.e) : was findet ihr am TRS gut und warum trägt er zurecht den legendären Namen? 

Oder kommt jetzt gleich wieder von luimex" .... Bist Du überhaupt schon mal einen F12 TRS gefahren?.."

;).....dann können hier leider nur sehr wenige mitdiskutieren......;)

bearbeitet von michi0536

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Ich finde übrigens manche Details wirklich gelungen und eine gelungene Neuinterpretation alter Themen: z.bsp. Die beiden Luftleithöcker ( viel besser als beim 458/488, die die Höcker viel zu weit außen haben), die wunderbar unter dem integrierten Heckspoiler enden, überhaupt der obere Teil des Hecks ist ziemlich gelungen. Auch frontscheibe und seitenscheiben gefallen mir gut. Leider werden die gelungenen Details von der schieren Masse des Autos erdrückt, die Felgen sind viel zu gross, dadurch das Auto viel zu hoch und durch das Volumen und die Überzeichnung der "aggressiven" Elemente wirkt das Auto wie ein Italo-Batmobil aus einem B-Movie. Und man sollte nieeee den Fehler machen neben einem 500 TRC zu parken...":-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex

Michi, eigentlich wollte ich nichts mehr schreiben, denn es läuft jedesmal auf`s selbe hinaus...... da Du mich jedoch direkt angesprochen hast, kurz meine Meinung dazu.

Es kann doch nicht sein, dass egal bei welchem Fahrzeug, das jünger als sagen wir ein 512BB ist, JaHaHe. oder Du sofort anmerken, dass dieses Fahrzeug wieder besonders schlimm ist weil.......

Ich halte diesen F12 TRS weder für eine gelungene noch eine misslungene Neuinterpretation des Testa Rossa. Ganz einfach deshalb, weil ich mich für die "alten" Ferraris überhaupt nicht interessiere und mich dort auch überhaupt nicht auskenne. Ich muss da erst mal googeln, welchen Testa Rossa Du da meinst und wie der überhaupt genau aussieht. Meine ältesten Fahrzeuge sind und waren nunmal 512BB / F40 / F50 usw.

Ist das jetzt schlimm? Für mich nicht! Nur ich meckere auch nicht über die Vintage Fahrzeuge (oder deren Fahrerinnen :wink: )

Um darauf zurück zu kommen, mir persönlich gefällt der F12 TRS. Er könnte meinetwegen aber auch F12 irgendwas heißen.

Genauso wie es mir auch total egal ist, ob der neue F12 jetzt F12 TdF / F12 Speciale oder F12 GTO heißt. Ob er mir gefällt kann ich Dir dann auch erst sagen, wenn ich ihn live gesehen habe. Mit diesen ersten Bildern bin ich noch unentschlossen.

 

Oder kommt jetzt gleich wieder von luimex" .... Bist Du überhaupt schon mal einen F12 TRS gefahren?.."

;).....dann können hier leider nur sehr wenige mitdiskutieren......;)

 

Michi, nein, einen F12 TRS durfte ich bisher auch noch nicht fahren. Sollte ich aber die Möglichkeit dazu haben, werde ich Dich dazu einladen, dass wir beide das mal am Objekt diskutieren können. ;)

Ich hoffe, ich konnte einigermaßen verständlich machen worum es mir geht.

Werner

bearbeitet von Luimex
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Lieber Werner,

da musst Du einen falschen Eindruck von mir haben, es gibt sehr viele Ferraris der jüngsten Geschichte, die ich absolut hinreißend finde, zum Beispiel den 355 oder den 550 auch die 4 Sitzer wie der 612 und der 456 sind begehrenswert.

Ich beurteile das Design von Autos nicht nach dem Jahr der Erstzulassung sondern eben nach Qualität. 

Was ich allerdings nicht verstehe ist, wieso man als ferrariaffiner Mensch sich nicht für die Historie und die Anfänge der Marke interessieren kann, waren es  vor allem doch die 50er und 60er Jahre die den Mythos Ferrrari überhaupt enstehen ließen. 

Die Verwendung der glorreichen Namen aus einer Zeit, als Geschichte geschrieben wurde, als Menschen in diesen Autos ließen, als über tausende Kilometer um den Sieg gekämpft wurde, für relativ profane Showcars wie den F12 Trs oder auch das Kürzel GTO für nicht homologierte Autos, finde ich eben sehr stark bemüht und auch etwas traurig, schließlich verbietet sich ein Vergleich der modernen Autos mit ihren Ahnen eigentlich sowieso und andererseits ist es auch ziemlich einfallslos.

Wie Du schon richtig sagts, die Autos könnten sonstwie heißen.

Ich will das Auto auch nicht niedermachen sondern wollte einfach darüber diskutieren.

Versöhnliche Grüße,

J.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Ja, absolut

 

Michi, nein, einen F12 TRS durfte ich bisher auch noch nicht fahren. Sollte ich aber die Möglichkeit dazu haben, werde ich Dich dazu einladen, dass wir beide das mal am Objekt diskutieren können. ;)

Ich hoffe, ich konnte einigermaßen verständlich machen worum es mir geht.

Werner

..... Bitte kauft bald einen, ich warte solange sehnsüchtig auf die Einladung....

michi

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Die Qualität des Design, Hm..... sicher, da mag es "das handwerkliche", oder vielleicht auch "das künstlerische", oder ähnliches zu beurteilen geben, ich kann da aber nicht mitreden, geschweige denn den Texten von z.B. J. oder Hugo immer folgen.

Sicher, ich habe hier im Forum, gerade auch durch die Zwei beispielhaft aufgezählten, schon einiges zum Thema "gelernt". Auch haben mich ihre Kommentare schon öfters zum recherchieren bewegt. Weniger oder mehr gefallen hat mir deswegen das Diskussionsobjekt aber auch nicht.

Da komme ich Werner schon näher. Mir gefällt etwas, oder eben nicht. Das ist kein bewusst gelernter, analytischer oder anerzogener Geschmack, sondern kommt bei mir eher aus dem Bauch und einem "Haben will Gefühl" heraus. Auch mir ist ein zweidimensionales Bild für eine solche "Gefühlsregung" nicht ausreichend. Das Kind in mir möchte am liebsten sogar anfassen. :D  

Und wenn mir etwas gehört, ob nun ein Boot, Haus oder Auto, dann darf ich das auch meinem Geschmack anpassen. Hier verstehe ich die Aufregung in den meisten Posts zum "Respekt vor dem Design/Designer" nun auch nicht. Obwohl zugegebenermassen nur wenige Veränderungen durch den Fahrzeugbesitzer auch wirklich meinem Geschmack (wenn ich das so nennen darf) entsprechen.

Ähnliches gilt bei mir für die Geschichte, Historie, usw. zur Namensgebung.

Das es in das es hier diskutierte Auto rein regnen könnte, stört mich emotionale am meisten. Deswegen "gefällt" es mir schon nicht 100% und ich würde, selbst wenn ich in der Wüste wohnen würde, das auch nicht anders empfinden, denn dann käme der Sand rein. Sauber ist mir manchmal wichtiger als schön. Auch würde ich gerne ein Verdeckt schliessen können um so das Gefühl des Geschützt sein zu haben.

Das Design ist also, z.B. bei mir, bei weiten nicht alles was zur Aussage "Der Wagen gefällt mir/gefällt mir nicht." führen kann. Und dann haben wir noch gar nicht über den Sound des Motors, die Fahrgeräusche, oder das Gefühl in den Kurven, beim Beschleunigen und Bremsen, usw. gesprochen. O:-)

 

bearbeitet von Thorsten0815
Der Text Editor ist das Letzte! Besonders auf schwachbrüstigen Tablets wie den meinem, aber auch am Leistungsstarken PC. Man, das Ding regt mich gerade auf!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Entspricht es eigentlich der Wahrheit, dass beim roten TRS das KERS-System vom LaFerrari installiert ist?

Von der Motorbasis denkbar - aber es wurde nur in den ersten Pressemitteilungen erwähnt und dann nie mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Einer der drei TRS steht mittlerweile zum Verkauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jules   
Jules

Welcher Preis wird für den TRS aufgerufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Wie viele Fahrzeuge gibt es eigentlich? Wurde der schwarze nicht umlackiert? Und gehören alle Fahrzeuge Herrn Li oder gehört der rote Wagen Ferrari selbst (Prototyp)? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

image.jpeg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

28879886us.jpg

 

28879887un.jpg

 

28879888uf.jpg

 

von Alex Penfold

 

Gruß Stefan

  • Gefällt mir 3
  • Wow 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Auch wenn der Wagen nicht so meinen Geschmack trifft, die Bilder sind super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bärlin   
Bärlin
Am 24.6.2014 um 17:51 schrieb Bärlin:

Ist das nun der Wagen, der als "Arya" durch's Netz ging oder sind das zwei verschiedene Special Projects?

Aus dem Ayra-Projekt scheint aber nichts mehr geworden zu sein.

bearbeitet von Bärlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

KgsLY7bX_o.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • SManuel
      Bild hab ich im Web gefunden.
       

       

       
       
      Hier ein link, der kurz zusehen ist dieser Ferrari.
       
       
    • aathon
      Ich habe den F12 seit nun genau 2 Jahren und habe ca. 12000 km damit zurückgelegt. Ich gebrauche den Wagen für die Langstrecke hauptsächlich im Trockenen und bevorzuge hohe Stundendurchschnitte.
      Ich habe/bin bisher nur Mercedes/AMG gefahren und bin für meine Belange damit gewiß nicht unzufrieden. Meine weiteren Autos sind 2 S-Klassse W140 und ein SL 55 AMG.
       
      Ich wollte mir eigentlich immer einen SLR kaufen. Aus verschiedenen Gründen sollte es dazu nicht kommen. Im Sommer 2012 erhielt ich die auto motor und sport mit dem Fahrbericht des F12. Der klang rundum positiv und die Fahrleistungen sollten über denen des SLR liegen, noch dazu bei annehmbarem Fahrkomfort. Also bestellte ich blind.
       
      Das Aussehen ist gut und weil das Auto im Falle des Nichtgefallens gut veräußerbar sein sollte, habe ich den Kauf auch nie bereut.
      Die Verarbeitungsqualität ist innen und außen gut bis besser als Mercedes. Bis auf die Lackierung, besonders bei nicht rosso corsa-Farben. Bei manchen Metallic-Farben sehen die Übergänge Kunststoff-Metall und an Anbauteilen wie nachlackiert aus. Aber mit dem rosso corsa bin ich sehr zufrieden und der Wagen sieht damit sehr schön aus. Das Leder riecht auch nach zwei Jahren noch schön nach Ferrari und es fühlt sich angenehm nach Made-in-Italy an.
      Ich habe damals so ziemlich alles bestellt, was lieferbar war. Besonders die Carbonteile sehen im und am Wagen sehr gut aus.
       
      Fahren:
      Die Umstellung vom Mercedes- zum Manettino-Lenkrad mit den Tasten für Blinker etc. war anfangs ein große. Aber nach einiger Zeit geht das und hat dann auch Vorteile.
      Der Wagen ist deutlich leichter als ein SL und das merkt man beim Fahren jederzeit. Er ist auch richtig verwindungssteif. Man hat man das Gefühl, dass der F12 auch in Kurven auf Autobahnen bei 250 km/h noch „millimetergenau“ dirigierbar ist. Überhaupt habe ich nach 2 Jahren das Gefühl, dass der F12 Reserven hat, die weit (sehr weit) jenseits meines Fahrkönnens liegen. Dieses Gefühl hat der SL auch immer vermittelt, aber beim F12 hat das Fahrwerk deutlich weniger „Eigenleben“. Das bringt im Alltagsgebrauch ein Gefühl der Sicherheit. Ich musste einmal im Dunkeln bei 220 km/h in einer Autobahnkurve kurz ausweichen nach rechts. Keine Unruhe, hinterher hatte ich das Gefühl bekommen, mich auf den Wagen jederzeit verlassen zu können. Was will man mehr.
       
      Der Motor ist gigantisch, sowohl der Klang als auch die Performance. Trägheit kennt man damit nicht mehr, die Fahrleistungen sind eine eigene Liga (auch über einem SLR). Motorrad-Niveau beschreibt das ziemlich treffend. Bremsen ist eine ganze Klasse besser als beim SL. Und der Bremsstaub bleibt bei der Carbon-Bremse nicht in den Felgen haften- man findet ihn allenfalls im Türschloß oder in den Fugen. Da lässt er sich einfach wegspülen. Bremsen-Fading gibt es nicht.
       
      Anfangs war das Fahrwerk gefühlt sehr hart und man spürte selbst auf gut bekannten und seit Jahren oft befahrenen Strecken Wellen und Kanten, die ich so nie gespürt hatte. Dies besserte sich nach einer gewissen Einfahrzeit der Reifen (Michelin-Serienbereifung). Und an der Erkenntnis, bei hoher Geschwindigkeiten generell die „schlecht-Strecken-Einstellung“ der Dämpfer (sog.Schumacher-Einstellung) zu wählen. Damit liegt der Wagen bei hohen Geschwindigkeiten ruhiger. Bei niedrigen Geschwindigkeiten ist die Standard-Einstellung der Dämpfung zu bevorzugen. Trotzdem wird man auf der A5 bei hohen Geschwindigkeiten ausgehoben und hat kurze Flugphasen, das hat sport auto auch berichtet. Scheint aber ungefährlich, man landet auf allen vier Reifen und vor allem unproblematisch.
       
      Das Fahren im F12 bringt mir große Freude. Adrenalin mit Herzklopfen. Es macht Spaß, aus Freude die Gänge hoch und runter zu sortieren. Die Schaltvorgänge erfolgen sofort und fast immer ruckfrei. Runterschalten zum Bremsen und gleich wieder hoch auf Autobahnen, kein Problem. Man kann es wild treiben, das Getriebe macht das alles mit. Im Sommer hat man gewohnheitsmäßig (großvolumige Mercedes-Motoren schärfen dafür den Blick) den Blick auf den Instrumenten mit den Flüssigkeiten, aber die Kühlung beim F12 ist wirklich klasse. Zum Warmfahren gibt es eine extra Einstellung im Menu (linker Bildschirm): Reifen-Motor-Bremsen: wenn die auf grün umfärben ist alles warm- go! Dann braucht man nicht über die Flüssigkeiten Rückschlüsse über den Betriebszustand ziehen, ein ganz nettes Gimmick.
       
      Da der Unterboden komplett verleidet ist (Ground-Effect mit dem Diffusor) habe ich mir vom Service-Personal im Rahmen der Inspektionen Bilder von den Aggregaten zeigen lassen- bis jetzt ist alles trocken.
       
      Den F12 kann ich Umsteigern auch in Bezug auf Qualität nur empfehlen- bei Ferrari-Fahrzeugen das war vor einigen Jahren nicht so!
      Als Mercedes-Fahrer lässt man seine Fahrzeuge ungern allein, denn man fürchtet abgetretene Spiegel, Kratzer und Dellen. Aber mit dem Ferrari sieht man überwiegend freundliche Gesichter, Daumen hoch und fotografierende Teenies. Auch wenn sich ganze Trauben um den Wagen bilden: keine Angst, die meisten passen sogar aufs Auto auf.
      Zusammen mit der 7-Jahres-Maintenace ist der F12 auch kein kein schlechtes Gesamt-Angebot, wenn ich die Kosten für die Inspektionen bei Mercedes etc. über die Jahre und Kilometer zusammenrechne .... .
      Ich wünsche allen Ferraristi ein Frohes Neues Jahr und einen ruhigen und harmonischen Jahreswechsel.
    • F40org
      Das obligatorische CP-Bilderbuch natürlich auch für den Ferrari F12.
      Wie immer - keine Signatur und wenig Worte. Lassen wir die Bilder sprechen.
      Die offiziellen Bilder der Ferrari S.p.A.
    • Mask11
      Bilder vom Ferrari F12 tdF

×