Jump to content
Gast

Zurschaustellung von Ferraris in deutschen Innenstädten

Empfohlene Beiträge

EnzoF   
EnzoF

Für die "Zurschaustellung" solcher Autos gibt es doch ausserdem auch Veranstaltungen wo sich Gleichgesinnte treffen. Also Besitzer und Interessierte. Dort finde ich es völlig ok! So bekommen auch Ferrari Fans, die sich diese Autos nicht leisten können zumindest die Chance selbige zu bewundern.

Die öffentliche Zurschaustellung in irgendwelchen Straßen mag dem einen oder anderen vielleicht etwas prollig rüberkommen. Ich persönlich (hätte ich ein solches Auto) würde es zwar nicht verstecken, aber auch nicht irgendwo abstellen damit "irgendwer" es begaffen oder gar "betatschen" kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RR68   
Gast RR68

Also ich halte das ja nur für einen Witz.....

Kenne nur die 3-Gang: Im Winter ein Alptraum, da biste zu Fuss schneller, null Grip.....und wenn der hinten rutscht, dann überholt dich das Heck auch bei Gas zurücknehmen.

Billige sind nur Schrott und die guten Showroomcars gehen aufgrund von Standschäden beim Fahren auch nur Kaputt. Einen Ferrari zu warten ist dagegen billig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106
es zwar nicht verstecken, aber auch nicht irgendwo abstellen damit "irgendwer" es begaffen oder gar "betatschen" kann!

...begaffen...das ist ja halbwegs normal, über die Kante der Motorhaube lehnen, möglichst noch mit Western- oder Nietengürtel, um einen Blick durchs Sichtfenster auf das Aggregat zu erhaschen, lässt den Kamm dann doch eher anschwellen.

...betatschen... oder anlehnen für irgendwelche Shots, am besten noch die Handtasche der Damen auf dem Dach meines Wagens, das ist dann doch zuviel.

Wenn man absichtlich mitten in der City parkt und eine "Zurschaustellung" erreichen möchte, fordert das alles heraus.

Ich fahre nicht nur Überland, sondern ich bin, zugegeben, auch mal gerne an der Eisdiele, im Sommer, versteht sich. Nur dann hab ich mein Auto immer im Sichtbereich.

Das soll aber keine Zurschaustellung sein, sondern ich selbst erfreue mich an meinem Wagen, auch wenn ich gerade mal nicht drinsitze. Wie EnzoF das formuliert, sehe ich das auch, verstecken will ich mich auch nicht, denn wir fahren alle, mehr oder weniger, schön designte Fahrzeuge, manche nennen es auch Kunst....:wink::wink: und das sollte man nicht verstecken....

LG Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
buschi   
buschi
Ich könnte auch ein paar Bilder von pink-violetten Einhörnern posten!

Aber nur wenn die auch in einem 430 oder 458 sitzen:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Ich erfreue mich grundsätzlich immer, wenn ich in Städten ein tolles Auto geparkt sehe.

Gleichzeitig frage ich mich dann aber auch, was diese Autos da eigentlich zwischen Smart, Fussgänger & Roller verloren haben. Würde ich in einer Grossstadt wohnen, hätte ich etwas ausserhalb für meinen Sportwagen eine Garage und würde um die Stadt einen grossen Bogen machen.

Logisch geht's dem Besitzer dabei einfach darum, dass sein Auto gesehen wird. Den einen freuts, den anderen nervts. Kommt halt auch immer darauf an, wie sich der Besitzer gibt.

Ich erinnere mich da an einen peinlichen Vorfall vor etwa 20 Jahren, den ich dazumal von meinem Fensterplatz in der Schule aus beobachtet habe: da parkte tatsächlich einer seinen Mondial mitten in der Fussgängerzone und setzte den Pannenblinker. Offensichtlich war er und seine passende Begleiterin der Meinung, mit diesem Teufelswagen kann man überall parken, da haben sogar die Ordnungshüter ihre Freude.

War natürlich nicht so, kurz darauf wurde er unter Applaus der Zuschauer abgeschleppt, er und seine (immer passendere) Freundin versuchten lautstark das ganze zu verhindern. :D

Wie gesagt, es kommt halt immer darauf an, wie sich der Besitzer gibt. Ab einem korrekt geparkten Rolls (in guter Farbkombination) an der Oxfordstreet oder Champs Elysée habe ich nix einzuwenden. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
racer3000m CO   
racer3000m

man soll es selber ned so wichtig nehmen, wenn man zb mit dem Ferrari in die Stadt fährt und es ist ja auch ned so das alle die nen Ferri oder was haben in die Stadt fahren um sich zur schau zu stellen, kann ja auch sein das man was zu erledigen hat, freunde trifft eben an der Eisdiele und wenn ich einen BMW habe fahre ich mit dem BMW in die Stadt und wenn ich einen lambo oder ferri habe eben mit dem......wo ist das Problem...........

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Wieso werden an den Besitzer und seine Verwendung des Wagens immer solche Ansprüche gestellt?

Es ist ein Auto! (Auch wenn ich total vernarrt in dieses bin O:-) )

Die Leute die sich mit, an, oder teilweise sogar auf dem Auto fotografieren lassen, die interessiert meist nicht die Kunst oder Geschichte von Ferrari, sondern sie denken sich mit etwas teurem zusammen darstellen zu lassen. Oder einfach vor etwas seltenen, schönem........ wie auch immer.

Die Leute die den Abschleppdienst rufen, die rufen ihn auch für den falsch geparkten Smart, nur für den Ferrari wohl noch schneller.

Und ja, wenn ich vor/während einer Fahrt mit dem Ferrari durch/in die Stadt muss, na und?

Aber sagen wir mal rein zum Einkaufen, da würde ich den Ferrari nicht nehmen, denn meiner ist dafür nicht gedacht und auch Bern ist dafür nicht gebaut. Es gibt aber auch andere Ferrari Modelle, mit denen das gut ginge.

Also woher stammen diese Beschränkungen die den Ferrari Fahrern/Eignern auferlegten werden sollen?

Aus der Vergangenheit? Die ist vergangen. Heute fahren normale Menschen mit einem guten Job solche Autos. Sie kann man leasen, finanzieren und vor allem auch günstig gebraucht kaufen. Wie ein AMG, M-BMW oder ähnliche Fahrzeuge, nur schöner. :D

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RR68   
Gast RR68

genau Thorsten das ist nur eine Schüttelbüchse mit Pferdchen drauf die meist viel Krach macht....manche sagen Musik!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SManuel CO   
SManuel

Wenn man mal überlegt, wir reden hier vom Ferrari aber wie schaut es aus mit einem Pagani, Bugatti, Ford GT oder einen Enzo.

Was wird da wohl los sein und sind die Passanten genauso mit auf Motorhaube legen, Fahrzeug berühren ?? Ich Persönlich habe das an denn Fahrzeugen noch nicht gesehen.

Beim Jaguar, Lotus oder BMW M ist das nicht der Fall aber viele sprechen von den Fahrzeugen nur passiert das da nicht, ist schon etwas komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nugmen CO   
Nugmen

tja Manuel wie siehts wohl da aus ? :D:rolleyes::wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcohh CO   
marcohh

Wenn man in einer Stadt wohnt und einen "exotischen" Wagen besitzt dann steht man normalerweise (es sei denn man muss nicht arbeiten und kann seine Zeit dort verbringen wo man gerne möchte) immer vor der Entscheidung den Wagen fast das ganze Jahr nur in der Garage stehen zu lassen, oder ihn auch im Stadtverkehr als normales Auto zu nutzen.

Mich hat das relativ schnell genervt und ich hatte auch immer das Gefühl das Auto "zu quälen". Spaß hat es in der Stadt auch nie so richtig gemacht.

Entschädigt hat dann jeder Rennstrecken besuch, jeder Auto-Urlaub oder im Notfall auch eine normale Autobahn/Landstrassenfahrt.

Geparkt habe ich an sich überall, allerdings habe ich es vermieden irgendwo hinzufahren wenn ich wusste das man dort extrem schlecht parken kann (z.b. enge City Parkhäuser), d.h. ich habe dann ein "normales" Auto für die Fahrt benutzt.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Wenn ich mich mal mit Freunden treffe oder in der Stadt irgendwo essen gehe, dann überlege ich mir doch nicht ob es Leute stört oder nicht, wenn mein Ferrari dort parkt. Das Leben ist zu kurz dafür. Ich überlege mir ob ich Lust darauf habe mit dem Ferrari zu fahren oder nicht. Wenn es dann sein muss, dann achte ich aber darauf wie ich mein Auto parke. Sicher nicht dicht neben andere Autos oder für Passanten störend.

Ich versuche jedoch das Auto nie weit weg von mir zu parken. Habe es selber erlebt wie sich Leute gegen das Auto lehnen oder es anfassen. Und dann sind sie beleidigt wenn sie von mir angeschnauzt werden. Da fehlt oft der Respekt. Habe es sogar schon erlebt das wir kurz Eis essen waren in der Nähe und dann ein Fremder im Ferrari saß (nicht in meinem). Er lies ihn offen, da er dachte OK großes Treffen, da passiert nichts. War auf dem Ciao Italia in Ulm auf dem Münsterplatz...

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oemmmes CO   
Oemmmes

Leute, ihr habt Probleme. Denkt doch mal nach. Menschen sind verschieden, wären alle gleich, dann würden auch alle das gleiche Auto fahren und den gleichen Parkplatz benutzen. Jeder kann doch mit seinem Ferrari machen was er will. Wenn einer ihn gern zur Schau stellt, bitte schön, ist doch das schönste Auto der Welt. Wenn ein anderer ihn gerne nur zum herumfahren einsetzt, bitte schön...

Wir fahren die schönsten Autos der Welt und sollten auch alle Spass daran haben....der eine auf die Art und Weise, der andere auf eine andere Art und Weise. Was alle miteinander verbindet ist doch die Leidenschaft für diese Fahrzeuge, oder nicht? Man muss ja nicht jeden Ferrarifahrer lieben, aber ein wenig Toleranz wäre schon angebracht, denn das hat etwas mit Menschlichkeit und charakterliche Grösse zu tun. Ich gönne jedem seinen Ferrari und bei mir kann auch jeder machen was ich will, hihi, in diesem Sinne......

Liebe Grüsse

Udo B.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ferrari348Spider   
Ferrari348Spider
generell bin ich der Typ der so ein Fahrzeug fährt um SICH zu "belohnen" …..nicht "andere".

Prinzipiell finde ich dass es heutzutage total verkommen ist Fahrzeuge zu bewegen die einst ein Privileg darstellten. Heute kann sich jedermann alles kaufen (oder leasen) (nicht umbedingt negativ besetzt). ……früher fuhr eine andere Klientel diese Fahrzeuge.

Wenn ich mir heutzutage manche Fahrer der 458er, 430er oder anderer neuerer Ferrari anschaue kommt mir das blanke "K*tzen" Das sind Proleten sondergleichen- keine Connaisseure und Enthusiasten mehr wie Fahrer der Klassiker.

Du sprichst mir aus der Seele... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oemmmes CO   
Oemmmes

Mir ist es vollkommen schnurz, warum sich jemand mit einem Ferrari, ob in Innenstädten oder sonst wo zeigt. Mir ist es auch vollkommen schnurz, ob man sich damit belohnen will oder ob man zuviel Geld hatte und sich dann einen Ferrari gekauft hat. Das wir so ein Fahrzeug besitzen vereint uns Ferraristi als erstes erst einmal, denn es beweist, dass wir Leute guten Geschmacks sind. Ich mache mir generell keine Gedanken über andere und ich möchte mir auch kein Urteil über andere bilden. Ich denke, dass bei einigen hier der Neidfaktor ausser Kontrolle geraten ist. So ist es idR. doch immer, wenn man mehr über andere nachdenkt, als über sich selbst. Ich kann guten Gewissens behaupten, dass mir beim Anblick eines Ferrari immer das Herz aufgeht, egal wer der Besitzer ist und wo die Karre gerade geparkt ist. Ich finde das Thema "Zur Schau Stellung von Ferraris in deutschen Innenstädten" schon unpassend gewählt.....

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spyderman CO   
Spyderman
Mir ist es vollkommen schnurz, warum sich jemand mit einem Ferrari, ob in Innenstädten oder sonst wo zeigt. Mir ist es auch vollkommen schnurz, ob man sich damit belohnen will oder ob man zuviel Geld hatte und sich dann einen Ferrari gekauft hat. Das wir so ein Fahrzeug besitzen vereint uns Ferraristi als erstes erst einmal, denn es beweist, dass wir Leute guten Geschmacks sind. Ich mache mir generell keine Gedanken über andere und ich möchte mir auch kein Urteil über andere bilden. Ich denke, dass bei einigen hier der Neidfaktor ausser Kontrolle geraten ist. So ist es idR. doch immer, wenn man mehr über andere nachdenkt, als über sich selbst. Ich kann guten Gewissens behaupten, dass mir beim Anblick eines Ferrari immer das Herz aufgeht, egal wer der Besitzer ist und wo die Karre gerade geparkt ist. Ich finde das Thema "Zur Schau Stellung von Ferraris in deutschen Innenstädten" schon unpassend gewählt.....

Stimmt! Gestern kam mir auf der A1 ein roter 430 entgegen. Es war einfach schön, ihn sehen zu dürfen. Ich mag eben Pininfarinas Stil und das scheint uns doch zu verbinden. Ich habe auf diese Weise schon viele nette Leute kennengelernt. Gemeinsamer Geschmack verbindet und nicht die "Zur Schau Stellung"...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fridolin_pt CO   
fridolin_pt
Ich finde das Thema "Zur Schau Stellung von Ferraris in deutschen Innenstädten" schon unpassend gewählt.....

Das kann ich voll unterschreiben. Ich werde doch nicht zum Exhibitionisten nur weil ich mit dem Ferrari durch die Stadt fahre. Wer das Problem hat: Es gibt wunderschöne Fahrräder. O:-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×