Jump to content
Gast RR68

Wer fährt seinen Ferrari im Winter?

Empfohlene Beiträge

amc VIP   
amc

Die größte Gefahr war das mir eine Oma im Ort die Vorfahrt nahm und ich ausweichen musste. Das waren nur noch Zentimeter bis es gekracht hat.

Warte immer noch auf das Winterräder Angebot. Mehr wie 500€ will ich nicht für den Spaß ausgeben.

Ich hoffe - aus verschiedenen Gründen - man wird nicht eines Tages in der Presse lesen müssen: "Ferrari-Fahrer nach Horror-Crash: 'Mehr als 500 Euro wollte ich für Winterreifen einfach nicht ausgeben'".

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctorb33 CO   
doctorb33

Danke! Ich wollte sowas in der Art schon heute nachmittag schreiben, dachte dann aber, ich lass es besser sein, bevor sich hier wieder die Gemüter erhitzen...

"Beim Verkäufer stehen die nur rum und der hat weit über 100 Autos!

Braucht also auch kein Geld. Beziehungen sind das ganze Leben...."

Hier würde ich mich über eine nähere Erläuterung freuen. Gehts bei den 500.- um Reifen oder komplette Räder?

Und: Wenn du - die "Oma" betreffend :???: - nicht so gut reagiert hättest, wären doch sicher deutlich mehr als 500.- fällig gewesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coolbeans CO   
coolbeans

"Beim Verkäufer stehen die nur rum und der hat weit über 100 Autos!

Braucht also auch kein Geld. Beziehungen sind das ganze Leben...."

Vermutlich quatscht DER seine Kunden nicht schräg an, dann kommt der Erfolg auch ganz von alleine :-)

Alle anderen kaufen sich halt guuuut abgelagerte Winterreifen, Hauptsache kostet fast nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Als "Full disclosure": natürlich bin ich auch schon zu Zeiten mit Sommerreifen unterwegs gewesen als dies eigentlich nicht mehr sinnvoll gewesen ist, z.B. jetzt im November.

Allerdings ist dann auch die Konsequenz klar: wenn andere Verkehrsteilnehmer im Spiel sind an Witterung und Reifen angepasste Fahrweise, niedrige Drehzahlen, sehr große Abstände.

Und Sparsamkeit mag man für eine Tugend halten - mit einem festen, willkürlich angesetzten Budget für einen Winterradsatz loszuziehen ist kein sinnvoller Ansatz. Die richtige Frage ist: "was muss ich mindestens für einen vertrauenswürdigen Radsatz ausgeben?" Und das was dabei herauskommt muss man dann halt zahlen - oder den Wagen stehen lassen.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum
Ich bin gestern auch wieder gefahren. Das Wetter verlangt bei zügiger Fahrweise einen besonders sensiblen Popo. Das ist aber auch ein gewisser Reiz. Bis zum Dritten Gang drehen die Räder durch bis die Regelung einsetzt.

Die größte Gefahr war das mir eine Oma im Ort die Vorfahrt nahm und ich ausweichen musste. Das waren nur noch Zentimeter bis es gekracht hat.

Warte immer noch auf das Winterräder Angebot. Mehr wie 500€ will ich nicht für den Spaß ausgeben. Beim Verkäufer stehen die nur rum und der hat weit über 100 Autos!

Braucht also auch kein Geld. Beziehungen sind das ganze Leben....

Tim

hier lernt man, dass sparen keine tugend, sondern auch unsinn sein kann. mal philosophisch gefragt: was passiert mit dem ganzen ersparten geld am ende des tages, monats , jahres und lebens? ausgeben geht ja nicht, weil man sich beim ausgeben ja immer was spart. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fridolin_pt CO   
fridolin_pt
Oder neben der beheizten Garage einen Weihnachtbaumverkauf:D

Ferrari als Auslieferungsfahrzeug? Das hat doch mal was. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni RF 355 CO   
Toni RF 355

Ich fahre im Winter, wobei "Winter" der Name der Jahreszeit ist und nicht die Beschreibung des Wetters - also bei Schnee und nassen/salzigen Straßen fahre ich nicht.

Drei Dinge habe ich beim Fahren im Dezember oder Januar/Februar festgestellt:

1: Der Grip ist auf trockenen, aber kalten Straßen schon etwas schwächer. Vor allem im zweiten Gang bei kleinen Kurven geht er spürbar schneller hinten weg als im Sommer - aber wenn man das weiß, macht das auch Spaß.

2: Die Kühlung ist VIEL besser. Beim 355 setzen die Lüfter (vor allem der linke) fast gar nicht mehr ein. Ist bestimmt nicht schlecht für den Motor und für die insgesamt doch anfälligen Lüfter (inklusive deren Stromversorgung)

3: Und, man fällt noch mehr auf als im Sommer.

Winterliche Grüße

Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Der dritte Punkt der Aufzählung ist mir auch schon aufgefallen O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RR68   
Gast RR68

Also ich hatte ein Angebot für Reifen mit Felgen für 2300€. Reifen von 2008 und vorne 50% und hinten 30%. Wenn ich da einen gleichen Radsatz mit den gleichen Reifen für ca. 500€ bekomme ist das natürlich furchtbar. Womöglich sind die Reifen sogar besser. Selbst mit neuen Reifen wäre ich noch billiger wobei dazu ich die Reifen auch beim teureren Radsatz auch neu bräuchte.

Als Ferrari Fahrer muss man also sein Geld mit vollen Händen raus schmeissen nach dem Motto was billiger ist kann nichts sein. Ihr verdient euer Geld bestimmt im Schlaf....

Komischerweise haben die die am meisten schreien keinen Ferri....warum wohl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Wäre folgendes für dich möglich:

1. Sprich bitte nicht immer so "herablassend" über jemanden der keinen "Ferri" besitzt

2. hör bitte auf den Ferrari, Ferri zu nennen....das liest sich ganz schrecklich.

PS: wer beim Reifen spart , spart an der falschen Ecke:wink:

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gtajunior CO   
gtajunior

Warum wohl? .... Vielleicht braucht nicht jeder einen "Ferri".

Und gönnt sich stattdessen einen Lambo oder Masi ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

...einfach nicht füttern.

Vielleicht verhält es sich dann ruhig?

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Philippr   
Philippr

Eigentlich wollte es ja von sich aus freiwillig ruhig sein. Scheinbar ist es vergesslich...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius
Also ich hatte ein Angebot für Reifen mit Felgen für 2300€. Reifen von 2008 und vorne 50% und hinten 30%. Wenn ich da einen gleichen Radsatz mit den gleichen Reifen für ca. 500€ bekomme ist das natürlich furchtbar. Womöglich sind die Reifen sogar besser. Selbst mit neuen Reifen wäre ich noch billiger wobei dazu ich die Reifen auch beim teureren Radsatz auch neu bräuchte.

Als Ferrari Fahrer muss man also sein Geld mit vollen Händen raus schmeissen nach dem Motto was billiger ist kann nichts sein. Ihr verdient euer Geld bestimmt im Schlaf....

Komischerweise haben die die am meisten schreien keinen Ferri....warum wohl?

Nein, Tim, Du hast es immer noch nicht begriffen.

Einen Ferrari (oder einen anderen Luxussportwage) kauft man sich nicht, wenn man nicht:

- mindestens das Zehnfache des Kaufpreises irgendwo 'rumliegen hat,

- eine warme, trockene Garage hat,

- ein standesgemäßes Zweit- und Winterauto hat,

- angemessen mit dem Wagen umzugehen versteht und

- nicht glaubt, daß man etwas Besseres ist, weil man einen "Ferri" hat.

Insofern hast Du wahrscheinlich das falsche Auto erworben.

Und bevor Du mir jetzt wieder die Satisfaktionsfähigkeit absprichst:

Ja, ich habe keinen Ferrari.

Aber ich weis durchaus, wovon ich spreche. Vielleicht sogar mehr als Du.

Winterliche Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

- mindestens das Zehnfache des Kaufpreises irgendwo 'rumliegen hat,

Ich weiss nicht ob man so weit gehen muss, das hängt dann doch sehr von den eigenen Interessen ab - man darf sich schon spezialisieren in Bezug auf Dinge für die man Geld ausgibt.

Wenn es allerdings so weit geht daß man an den Winterreifen sparen muss oder - was noch schlimmer und auch unsympathischer ist - will, dann hat man in der Tat etwas ganz furchtbar falsch verstanden.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RR68   
Gast RR68

Immer dies Vorschriften machen....

Muss mir wohl von niemand Vorschriften machen lassen was ich wie für was auszugeben habe.

Und diese Altklugen Sprüche.

Mein Reifenhändler hat nur den Pirelli als Winterreifen gefunden.

Was will ich da sparen wenn es nur einen Reifen gibt????

Es gibt also keine Runderneuerten Reifen für den 550.

Trotzdem plappern hier Leute ohne sich sachkundig gemacht zu haben.

Dazu lästern die ab weil ich mir ein festes Budget für die Winterräder gegeben habe, haben es aber selbst zu keinem Ferrari gebracht. Das ist doch absolut lächerlich. Mehr gebe ich einfach nicht aus. Dann lasse ich es eben....

Nur weil ich evtl einen günstigen WR Satz bekomme lehne ich es doch nicht ab den mir an zuschauen. Sag doch dann nicht oh das ist mir zu billig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctorb33 CO   
doctorb33

Tim, du hast hier nix kapiert und schreibst einen unerträglichen Stuss...

Es tut mir leid so etwas hier schreiben zu müssen.

Und ja, ich besitze einen Ferrari, was meinen Beitrag auch in deinen Augen legitimieren sollte...

Gute Nacht

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

I

Nein, Tim, Du hast es immer noch nicht begriffen.

Einen Ferrari (oder einen anderen Luxussportwage) kauft man sich nicht, wenn man nicht:

- mindestens das Zehnfache des Kaufpreises irgendwo 'rumliegen hat,

- eine warme, trockene Garage hat,

- ein standesgemäßes Zweit- und Winterauto hat,

- angemessen mit dem Wagen umzugehen versteht und

- nicht glaubt, daß man etwas Besseres ist, weil man einen "Ferri" hat.

Insofern hast Du wahrscheinlich das falsche Auto erworben.

Und bevor Du mir jetzt wieder die Satisfaktionsfähigkeit absprichst:

Ja, ich habe keinen Ferrari.

Aber ich weis durchaus, wovon ich spreche. Vielleicht sogar mehr als Du.

Winterliche Grüße, Hugo.

Habe ich gelacht!

Hugo Du bist schon eine Marke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario
Nein, Tim, du hast es immer noch nicht begriffen.

Einen Ferrari (oder einen anderen Luxussportwage) kauft man sich nicht, wenn man nicht:

- mindestens das Zehnfache des Kaufpreises irgendwo 'rumliegen hat,

Hallo Hugo,

ich muss dir leider mitteilen dass es auch DU immer noch nicht begriffen hast,

auch ich wurde noch konservartiv erzogen, stamme aus solcher Generation, und denke ähnlich.

Aber ! Die Zeiten haben sich geändert,

hat jemand 20 - 30k Euro angespart denkt er schon ans Ferri- oder Lambo-Fahren.

Würden sich alle an deine Angaben halten würden wir auf den Straßen fast keine Luxussportwagen mehr sehen, alle wären dann Raritäten.

Die Absatzzahlen der Hersteller sind nur deshalb möglich geworden weil Hans, Sepp und Fritz solche Autos leasen, finanzieren oder auf anderwertig tubiose Varianten anschaffen.

Bricht nach einiger Zeit ihr finanzielles Kartenhaus zusammen dann kommt er eben wieder weg und sie denken

"super, ich bin eine Saison Ferri gefahren"

So denken halt die meisten heutzutage....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Philippr   
Philippr
anderwertig tubiose Varianten

Ist das dann der bekannte Tubi Style? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Es ist doch egal, wie hoch dir Reserven sind und mit was für einem Spielzeug einer sein Geld verplempert. Hauptsache es macht Freude.

Wenn allerdings aus Geiz an Sicherheit gespart wird und die Allgemeinheit gefährdet wird, hört für mich der Spaß auf. Und das ist der Fall, wenn man mit runtergerockten Bremsen und alten Reifen durch die Gegend bummelt.

Davon aber abgesehen, sein Problem ist in erster Linie ein anderes.....

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Leute, Leute, Leute.

ES IST NUR NOCH PEINLICH HIER!

Und zwar von BEIDEN Seiten,

ja, sowohl der einen iniativen,

aber vor allem auch von der anderen Seite!

Herumhacken auf den Schwächeren ist usus im Hühnerstall,

und das nicht alle auf einen schlagen, sollte man schon im Kindergarten gelernt haben!

ES IST NUR NOCH UNAPPETITLICH!

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario
Ist das dann der bekannte Tubi Style? :)

nein, Tubi Style ist ein ganz anderes Problem,

ich meinte z.B. Geld aus der Familie rauspressen mit dem Versprechen es in kürzester Zeit gut verzinst zu retournieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Herumhacken auf den Schwächeren ist usus im Hühnerstall,

und das nicht alle auf einen schlagen, sollte man schon im Kindergarten gelernt haben!

Aber Kai,

wir schlagen doch nicht, wir meinen nur....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×