Jump to content
Moggi_de

MF 40 GT Anlasser streikt bei warmem Motor! Abhilfe?

Empfohlene Beiträge

Moggi_de   
Moggi_de

Hallo zusammen mein Gecko hat ein Problem. Bei kaltem Motor funktioniert der Anlasser ohne jegliche Probleme, allerdings aendert sich dies wenn der Motor warm gefahren ist. Beim Versuch den Motor zu starten, passiert nach dem Druck auf den Startknopf nix!? Es scheint als wuerde die Bordspannung anfallen, da die Instrumentenbeleuchtung leicht abdunkelt. Woran kann das liegen? Magnetschalter? Anlaser? Batterie? Wenn es die Batterie waere muesste diese nach meiner Logik erst recht im kalten Zustand Pobleme machen. Wer weiss hier Rat? Besten Dank fuer Rueckmeldungen. Gruss Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michler1969 CO   
Michler1969

Hallo Martin

Hört sich an als ob es das selbe problem ist welches ich mit meinem MF4 GT vor kurzer Zeit hatte.Lies dir dazu mal meinen Bericht durch und geh genau so vor wie wir.

MfG Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moggi_de   
Moggi_de

Hallo Fred, als Neulich im Forum, wie und wo finde ich den Bericht zum Thema Anlasserprobleme?

Gruss Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seifertp CO   
seifertp

Hallo Martin,

bei meinem MF3 war's das gleiche Problem. Zuerst hatte ich die Batterie getauscht, man weiß ja nie...

Dann hatte ich die Alarmanlage in Verdacht, da auch "warmgefahren" der Wagen sich normalerweise starten lies, selten aber nicht. :-(

Letztendlich habe ich den Anlasser getauscht, seit dem keine Probleme mehr.

VG

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moggi_de   
Moggi_de
Hallo Martin,

Peter hat Recht, war bei meinem MF4 GT genau so und ich habe das hier auch schon gepostet:

http://www.carpassion.com/wiesmann/56000-mf4-gt-zickt-ladeerhaltungsgeraet-rum-2.html#post1092778

Anlasser neu und alle Probleme waren weg

Gruss Bernhard

Hallo zusammen, na dann raus mit dem Anlsser. Mal schauen ob der Spuk dann vorbei ist. Besten Dank fūr die Tips.

Gruss Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moggi_de   
Moggi_de

Hallo zusammen,

nun habe ich den Anlsser getauscht und ... Das Problem bliebt weiter bestehen. Dann Batterietausch und seit dem habe ich Ruhe. Ob man es glaubt oder nicht, die Batterie war von der Spannung OK im kalten Zustand, doch sobald sie durch die Lima geladen wurde stellte sich ein Kurzschluss ein. Sowas glaubt kein Mensch, wenn man es nicht selbst erlabt hat.....

Danke nochmals fuer alle Tips, Gruss

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • ferraritmj
      Von ferraritmj
      Hallo
       
      Habe heute bei noch schönem Wetter eine Ausfahrt gemacht. Alles ganz normal. Fuhr dann an die Tankstelle an der ich immer (problemlos ) tanke. Wagen aus, ausgestiegen, nicht abgeschlossen, getankt, eingestiegen, Schlüssel rein, Wegfahrsperre per FB deaktiviert. Check ok, Schlüssel rum - nichts passiert. Kein Anlasser, gar nichts. Wegfahrsperre noch mehrfach versucht zu deaktivieren, Immer das gleiche. Dann Wagen per FB verriegel und entriegelt. Kein Erfolg. Nochmals versucht, kein Erfolg. Beim dritten Mal läßt sich Wegfahrsperre bei der Entriegelung deaktivieren. Anlasser dreht. Wagen springt an, als ob nie etwas gewesen wäre. Hab schon Bauchschmerzen vor dem nächsten Tanken.
       
      Hat jemand eine Erklärung ?
       
      Danke und Gruß
      ferraritmj
    • F40
      Von F40
      Hallo,
      der Aston Martin V8 Vantage springt nich an. Der Starterknopf leuchtet weiß und wenn ich auf der Bremse drücke rot.
      Aber der Anlasser macht keinen Mucks. Wenn ich auf die Sicherung Nr. 15 spannung drauf gebe springt der Motor an.
      In meinem Schaltplan steht das Relais Nr. 9 das Anlasserrelais ist, was letzendlich über Sicherung 15 strom zum Anlasser führt, wenn alle Parameter i.O. sind.
      Das Relais soll in der Sicherungsbox unter der Motorhaube sein. Nur hat die Sicherungsbox nur Relais 1-8 .
      Wo ist Relais Nr.9 ?
      LG
      Christian
    • Ferrariinteressent
      Von Ferrariinteressent
      Schönen guten Morgen,

      ich habe folgendes Problem mit meinem Mondial Coupe, 3,2, BJ 1989:

      Nach längerer Fahrt (Ca. 50 bis 80 Kilometer) springt der Ferri nicht mehr an. Im Gegensatz zu dem im Forum geschilderten 348er Problem gibt es bei mir aber keinerlei orgeln.

      Der Anlasser dreht nicht!!!

      Man hört das übliche Geräusch der Benzinpumpe aber was das Anlassen betrifft: Kein Geräusch, gar nichts. Daher scheiden die Ursachen des 348er Problems in meinem Fall wohl aus.

      Mein Mechaniker ist der Überzeugung, dass es sich auf jeden Fall um ein Spannungsproblem bzw. Verkabelungsproblem handelt. Der Ferri war aus diesem Grund schon in verschiedenen Werkstätten vom offiziellen bis zum freien Ferrari-Schrauber.

      Folgende Teile wurde bereits letztes und vorletztes Jahr neu ersetzt (Neuteile):

      Anlasser
      Beide Zündboxen
      Kabel die mit den Zündboxen verbunden sind
      Lichtmaschine
      Batterie
      Zündkerzen
      Relais am Sicherungskasten mit diversen Sicherungen
      Relais-Stecker des Lüftungsrads im Motorraum

      Beim Anlassen habe ich auch schon sämtliche Varianten versucht wie z.B. Zünschlüssel hin und her drehen oder verschiedene Vorgehensweisen mit dem Gaspedal.

      Mit einer externen Stromquelle, Quick-Starter oder Fremdstarten springt er dann aber sofort an.

      Die Leuchten am Armaturenbrett leuchten mal schwach und mal stark. Das Problem tritt nicht regelmäßig auf, sondern immer wieder mal. Je nach Laune der Diva, quasi.

      Wenn man ca. 1 bis 2 Stunden wartet dann ist das Problem weg, als wäre es nue da gewesen. Der Mondial springt dann wieder problemlos an. Wenn das Problem auftritt, dann ist es nach dem Abstellen des Wagens nicht mehr möglich diesen erneut anzulassen, egal ob man dies sofort oder nach 10 Minuten versucht. Man muss 1 bis 2 Stunden warten, dann geht es wieder...

      Das Problem besteht schon seit ca. 3 Jahren. Aber trotz diverses Neuteile und entsprechender Investitionen nach wie vor ungelöst. Auffällig ist, dass die Intervalle immer kürzer werden. Früher nur nach längerer Fahrt am Pass oder längeren schnellen Fahrten aufgetreten, also ein paar Mal im Jahr, mittlerweile auch häufig bei ganz normalen Ausflugsfahrten mit normalem Fahrstil.

      Wer hatte schon mal dieses Problem oder hat eine Idee worin die Ursache liegen könnte?

      Viele Grüße

      Marco

×