Jump to content
barney five

Schrecklicher Unfall Ferrari 458 Spider auf der A40 zwei Tote

Empfohlene Beiträge

Barney B   
Barney B

Ist schon eine jornalistische Höchstleistung des Kölner Express', nachdem etliche Bilder von roten Trümmern tagelang durch Net und sonstige Medien geisterten, von einem schwarzen Ferrari zu schreiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Barney B   
Barney B
Da sieht man wie schlampig recherchiert wird,

...

Und wie schlampig Vor-Posts gelesen werden.... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr_profumo   
Mr_profumo

An alle die ihre Beiträge hier Posten, ich bin der Sohn des Verunfallten. Ich bedanke mich auch im Namen meiner Familie an alle die uns ihr Mitleid ausgesprochen haben & uns kraft in der Zeit gewünscht haben. Um eins klar zustellen, mein Vater ist keiner lei Rücksichtlos oder unverantwortlich gefahren. Ihr kennt die Sachlage nicht, also urteilt nicht über das Verhalten einer Toten Person.

 

Mit Freundlichen grüßen,

 

Herr Profumo

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

...an Deiner Stelle hätte man das Thema nicht extra wieder aufwecken müssen, nachdem es nun seit rund 3 Jahren geschlafen hat.

 

Just my 2 cents....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chief-Master CO   
Chief-Master

Lieber Profumo,

 

ich wünsche Dir mein aufrichtigstes Beileid. Ich hoffe, Ihr konntet Eure Gedanken und Sorgen nach dem Unfall wenigstens einigermaßen sortieren.

 

Viel Kraft für die Zukunft.

 

So ein Unfall kann dem besten Fahrer passieren. Man weiß nie, welche unvorhersehbaren Situationen einem im Straßenalltag begegnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Superwilly   
Superwilly

Für diese Fälle des starken Regens und nasser Fahrbahn gibt es doch extra die "wet"-Einstellung. Dann regelt der Wagen auch früher ab und schützt Dich mehr vor solchen Drehern!

 

Das war auf einen Vorpost bezogen!

bearbeitet von Superwilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Das glaubst auch nur du. Das einzige was schützt ist gesunder Menschenverstand aber nicht die elektronischen Helferlein. Die können keine Wunder, nur helfen kleine Fehler auszugleichen. Physik ändern können die aber nicht!

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
vor 14 Stunden schrieb Superwilly:

Für diese Fälle des starken Regens und nasser Fahrbahn gibt es doch extra die "wet"-Einstellung. Dann regelt der Wagen auch früher ab und schützt Dich mehr vor solchen Drehern!

 

Das war auf einen Vorpost bezogen!

Da ist doch mal bei nem Trackday auf der Nordschleife so ein F12 bei Nässe verunfallt. Der Fahrer sagte nur: "Aber ich hatte doch extra auf wet gestellt...."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Superwilly   
Superwilly

Das ist natürlich kein  Freifahrtschein, die Elektronik greift nur früher ein. Irgendwo ist natürlich Schluss,  klar. Ein Ferrari ist halt auch bei nassem Wetter vorsichtig zu bewegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Power Babbler
      Von Power Babbler
      Hallo!
       
      Seit zehn Wochen bin ich Besitzer des Fahrzeugs und fahre täglich, sofern das Wetter Cabrio-freundlich ist. Bisher habe ich das Batterie-Erhaltungsgerät nicht benutzt. Der Spider steht wohlbehütet in einer Alarm- und Video-überwachten Garage, sodass ich es nicht als Notwendigkeit empfand, das Fahrzeug abzuschließen. Bei meinem California hatte ich nur in der kalten Jahreszeit das Ladegerät angeschlossen und es gab nie Batterieprobleme.
       
      Die letzten Tage war ich aufgrund der tollen Wetterlage täglich unterwegs, gestern ungefähr 150 KM. Am heutigen sonnigen Sonntag-Vormittag war selbstverständlich eine Ausfahrt geplant. Beim Betätigen des Start-Knopfes erfreute mich kein geliebtes Motorgeräusch, vielmehr kamen mit jedem Startversuch neue unterschiedliche Warnhinweise, die mir Schweißperlen auf die Stirn trieben. Nach der Meldung: „Elektronischer Schlüssel nicht erkannt“ gab ich sichtlich entnervt auf und rief den händlereigenen Notdienst an.
       
      Zur Info: Ich bin ein reiner Anwender und kein Experte in Sachen Technik bzw. Elektronik. Als leidenschaftlicher Fahrer setze ich mein vollstes Vertrauen bei Problemen, die jedoch bei einem Neufahrzeug mittelfristig nicht auftauchen sollten, in die Werkstatt-Mitarbeiter meines Ferrari-Händlers.
       
      Der freundliche und hilfsbereite Notdienst-Mitarbeiter empfahl mir telefonisch nach Schilderung der Symptome, das Batterie-Erhaltungsgerät anzuschließen, da er als Ursache eine leere Batterie ferndiagnostizierte.
       
      Gesagt – getan: Nach drei Stunden Ladezeit zeigten die Leuchtdioden von anfänglich zwei LEDs dann drei LEDs an und das Fahrzeug sprang ohne Problem an. Das Gerät lasse ich selbstverständlich bis zum vollständigen Ladezustand angeschlossen.
       
      Kleine Ursache – (für mich als Anwender) große Wirkung !
       
      Gibt es eine Erklärung für die Entladung der Batterie bereits nach zehn Wochen?
      Was mache ich, falls ein derartiges Startproblem bei einer Ausfahrt passiert?
       
      Vorab vielen Dank für Eure Tipps.
       
    • Thorsten0815
      Von Thorsten0815
      Mitte Februar lud das Wetter ein und ich musste mein Lieblingsauto Auto aus der Garage holen.
      Abgemacht war eine ziellose Fahrt, so weit wir eben mit einen offenen S5 Cabrio und einen 458 mit Sommerreifen ruhigen Gewissens kommen würden.  
       
      Geworden ist es eine sehr, sehr schöne Fahrt mit ungeplanten, aber tollem Abschluss im Park Hotel in Vitznau.
      Ein paar Bilder der Fahrt bekam ich nun zugesendet und möchte sie Euch nicht vorenthalten.
      Ich lade ein hier ähnliche Fahrten mit Bildern(!) zu posten.
       

    • netburner
      Von netburner
      So wie es sich momentan darstellt, hat Eric Clapton über das "Ferrari Special Vehicles"-Programm einen einzigartigen 458 Italia bestellt, der stilistisch an den 512 BBi erinnern soll. Das Fahrzeug wurde wohl bereits im Januar ausgeliefert und war nun im Rahmen der 458 Spider-Präsentation beim britischen Händler H.R.Owen zu sehen.

      Hier mal zumindest drei Bilder, ich hoffe da kommt noch was nach:

      http://www.autoviva.com/news/ferrari_builds_one_off_512bb_inspired_458_possibly/3184
    • skr
      Von skr
      Dies sind die ersten mir bekannten Bilder des neuen F430 Spider in freier Wildbahn und VÖLLIG ungetarnt.
      Sie wurden in Dubai aufgenommen. Das Fahrzeug hat überklebte italienische Nummernschilder und ein provisorisches Schild aus Dubai, die Insassen scheinen Italiener zu sein.

      Bild 1, auf geht's...

    • RolandK
      Von RolandK
      Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.

×