Jump to content
barney five

Schrecklicher Unfall Ferrari 458 Spider auf der A40 zwei Tote

Empfohlene Beiträge

Ferrarinarr   
Ferrarinarr

Herzliches Beileid an die Familien der Toten. Ich wünsche ihnen viel Kraft in dieser so schweren, bitteren Zeit :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Wenn man der Presse glauben schenken darf, dann dürfte hier aber sehr viel Verantwortungslosigkeit mit im Spiel gewesen sein.

6 Uhr morgens (Fahrbahn noch leicht feucht..)

ein Italiener mit geliehenem Wagen...

eine (Hübsche...? ) Beifahrerin zum imponieren...?

und dann absolutes Vollgas in einer lagen Kurve.

Das erinnert an den Unfall des Lamborghini Testfahrer vor ein paar Monaten in der Nähe von Wuppertal bei ebenfalls nicht optimalen Bedingungen auch mit Todesfolge und auch extrem Verantwortungslos....

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/zwei-tote-bei-lamborghini-unfall-in-wuppertal-1.165040

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Barney B   
Barney B
...vor ein paar Monaten in der Nähe von Wuppertal ...

Das ist über vier Jahre her... aber die Rahmenbedingungen lesen sich ähnlich, das stimmt.

P.S. Allerdings soll es sich damals um einen Lamborghini-Mitarbeiter gehandelt haben – der sollte eigentlich besser gewußt haben, was er da tat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Das ist über vier Jahre her... aber die Rahmenbedingungen lesen sich ähnlich, das stimmt.

P.S. Allerdings soll es sich damals um einen Lamborghini-Mitarbeiter gehandelt haben – der sollte eigentlich besser gewußt haben, was er da tat.

Sorry kam mir noch nicht so lange vor. Ansonsten bin ich bei Dir jedoch Testfahrer hin oder her die Aktion damals war aufgrund der Witterung extrem verantwortungslos...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

458 + nasse Fahrbahn + kalte Reifen = keine gute Idee.

Ich hatte auch ähnliche Erfahrungen gemacht... zum Glück bin ich vor der Leitplanke stehen geblieben....

Meine Gedanken und Beleid gilt den Hinterbliebenen. Ich wünsche ihnen die Kraft diese schwere Zeit zu überstehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris911 CO   
Chris911

Dass die TC da nicht eingreift?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Eine Traktionskontrolle kann letztlich auch nur mit der Traktion der Räder arbeiten. Wenn ein Fahrzeug über alle 4 Räder auf nasser Fahrbahn so richtig wegglitscht (ist mit Sportreifen ja schnell passiert) und der initiale Impuls ein starker war kann es gut sein daß die Kiste erstmal schön weiterschlittert.

bearbeitet von amc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Zumal der Fahrer sicher noch gebremst hat, um nicht dem Filmer hinten links ins Auto zu fahren.

Dadurch wird das Heck noch leichter und kommt hinten rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Dass die TC da nicht eingreift?

Wenn die Haftreibung in Gleitreibung übergeht, dann hilft dir kein ESP Abs oder eine TC

Sondern nur noch eine extrem gute Fahrzeugbeherrschung, ein kiesbett oder der liebe Gott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Dass die TC da nicht eingreift?

Manettino auf Proll-Modus, nasse Fahrbahn, Heck entlastet durch Gaswegnahme/Bremsen und rumms. :rolleyes:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Das kann auch mit aktivierten Helferlein passieren! Das alle immer glauben das soetwas dann nicht passieren kann! ESP, TC und co hebeln nicht die Physik aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
Manettino auf Proll-Modus

welchen Modus meinst Du damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Nene...ich hatte auch die 'Comfort' Einstellung und sanft beschleunigt, um auf nasser Fahrbahn den Spurwechsel einzuleiten.... und rums kommt das Heck rum...Gegenlenkung und dann das Heck mit vollem wumms in die andere Richtung..... und ich stand quer und kam kurz vor der Leitplanke zu stehen.... so etwas hatte ich bis jetzt nur bei Ferrari....genau wie auf dem Video.... Meiner Meinung stimmt da etwas nicht mit dem 'ESP'...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Was soll denn mit dem ESP nicht stimmen? Wenn keine Reibung da ist dann können alle Helferlein dieser Welt nix machen! Das ist nach wie vor Aufgae des Fahrers so zu fahren das nix passiert. Das ESP hilft wenn man mal leicht einen Fehler macht, aber nicht wenn die Grenzen der Physik überschritten sind!

Wer einfach fährt und sich darauf verlässt das die Helferlein es richten wird merken das es nicht funktioniert. Das nennt sch dann natürliche Selektion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
.... so etwas hatte ich bis jetzt nur bei Ferrari....genau wie auf dem Video.... Meiner Meinung stimmt da etwas nicht mit dem 'ESP'...

Wenn Du auf nasser Fahrbahn beim Spurwechsel "sanft" beschleunigst und das Heck kommt rum, dann muss es richtig glitschig gewesen sein und deine Reifen kalt (welche Sporte?). Und dann kann das ESP nicht viel helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Was Ferrari vermutlich machen könnte: im Comfort-Modus früher und drastischer eingreifen. Dann würden im Trockenen aber diverse Fahrer herummotzen, warum wegen so einem bisschen Slip gleich die Leistung komplett weggeregelt wird. Wäre das besser?

BMW hat das beim M5 gemacht. Mit voll eingeschaltetem DSC wird sofort und brutal Leistung weggenommen, das fühlt sich manchmal an als wäre für 1s kein Gang drin. Wer das nicht will muss auf "MDM" stellen - auf Nässe kann das wiederum in die Hose gehen, auch wenn der M5 dank Radstand und Gewicht nicht so leicht um die Hochachse dreht wie ein 458.

Ich denke grundsätzlich hat Ferrari das schon richtig abgestimmt - auch im Comfort-Modus soll ein 458 ja kein Alltagsfahrzeug sein mit dem man mit abgeschaltetem Hirn von einem Termin zum nächsten fährt.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cavallino Rampante CO   
Cavallino Rampante
Nene...ich hatte auch die 'Comfort' Einstellung und sanft beschleunigt, um auf nasser Fahrbahn den Spurwechsel einzuleiten.... und rums kommt das Heck rum...Gegenlenkung und dann das Heck mit vollem wumms in die andere Richtung..... und ich stand quer und kam kurz vor der Leitplanke zu stehen.... so etwas hatte ich bis jetzt nur bei Ferrari....genau wie auf dem Video.... Meiner Meinung stimmt da etwas nicht mit dem 'ESP'...

Wenn es angeblich so war, daß Du "sanft" beschleunigt hast, dann wäre der anschließende Gegenschwung nach Deinem Gegenlenken nicht so heftig ausgefallen. Wenn Dir ein Fahrzeug so quer zur Fahrbahn steht und so viel Energie freisetzt, können Deine Helferlein auch nichts mehr ausrichten. Du hattest auch keine Auslaufzone, wie auf einer Strecke!....hilft nur noch beten, daß der Einschlag nicht so heftig wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Klar, ihr müsst ja glauben, dass ich sanft beschleunigt habe (das Gaspedal war aber nicht durchgedrückt ;)). War aber auch nicht das erste mal, dass mir der Wagen ausgebrochen ist und ich würde mich schon als vernünftigen Fahrer bezeichnen (ich muss niemanden mehr etwas beweisen).

Meine Vermutung ist, dass die 'Elektronik' denkt, dass der Wagen ausbricht beim Spurwechsel (Wagen steht nicht parallel zur Beschleunigung) und die Räder keinen richtigen Grip beim Beschleunigen haben auf nasser Fahrbahn und dann automatisch gegenlenkt....

Wie es auch sei. Auf nasser Fahrbahn bin ich jetzt noch vorsichtiger.... das Video auf zeigt es ja sehr gut, wie schnell es geht und das gezeigte Phänomen kann ich nur bestätigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fridolin_pt CO   
fridolin_pt

und dann automatisch gegenlenkt....

Ein Ferrari der automatisch lenkt? Das ist seiner Zeit aber weit voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Sommer   
Mr.Sommer

Prinzipiell ist es ja immer extrem schwer einen Mittelmotor-Wagen wieder einzufangen, wenn er erstmal ausgebrochen ist.

Auf nasser Strasse ist es mit einem Sportwagen (Mittelmotor noch dazu) einfach gleich nochmal ne Ecke gefährlicher. Da hilft nur vorsichtig fahren.

Anscheinend hat Dailydriver ja alles richtig gemacht, weil er nicht eingeschlagen ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348

Ich war erschrocken, bei welch geringer Geschwindigkeit der 458 in dem Youtube Video ausgebrochen ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Reifen bei dieser Geschwindigkeit bereits die Haftung verloren hat, auch wenn er breit ist und die Strasse nass war ...

Gruß

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ein Ferrari der automatisch lenkt? Das ist seiner Zeit aber weit voraus.

Ungeschickt formuliert. Ich meine, dass wenn man nach links lenkt, das linke Hinterrad ja einen kleineren Radius als das hintere rechte Rad fährt. Wenn der Wagen also "gegensteuert", bremst er das rechte Hinterrad und beschleunigt das linke Hinterrad. Dadurch macht das Heck einen kleinen 'Satz'. Wenn man dann noch nach rechts lenkt dabei, wird die ganze Sache überkompensiert.

Ja, meine Geschwindigkeit war auch eher gering (ähnlich wie auf dem Video). Das hatte mir ja den Respekt vor dem Wagen verschafft.

Da ich auch andere Sportwagen fahre und das bei keinem anderen Hersteller bis jetzt hatte, war ich sehr verwundert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Du kannst jeden im Leben bescheißen, nur die Physik nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Power Babbler
      Von Power Babbler
      Hallo!
       
      Seit zehn Wochen bin ich Besitzer des Fahrzeugs und fahre täglich, sofern das Wetter Cabrio-freundlich ist. Bisher habe ich das Batterie-Erhaltungsgerät nicht benutzt. Der Spider steht wohlbehütet in einer Alarm- und Video-überwachten Garage, sodass ich es nicht als Notwendigkeit empfand, das Fahrzeug abzuschließen. Bei meinem California hatte ich nur in der kalten Jahreszeit das Ladegerät angeschlossen und es gab nie Batterieprobleme.
       
      Die letzten Tage war ich aufgrund der tollen Wetterlage täglich unterwegs, gestern ungefähr 150 KM. Am heutigen sonnigen Sonntag-Vormittag war selbstverständlich eine Ausfahrt geplant. Beim Betätigen des Start-Knopfes erfreute mich kein geliebtes Motorgeräusch, vielmehr kamen mit jedem Startversuch neue unterschiedliche Warnhinweise, die mir Schweißperlen auf die Stirn trieben. Nach der Meldung: „Elektronischer Schlüssel nicht erkannt“ gab ich sichtlich entnervt auf und rief den händlereigenen Notdienst an.
       
      Zur Info: Ich bin ein reiner Anwender und kein Experte in Sachen Technik bzw. Elektronik. Als leidenschaftlicher Fahrer setze ich mein vollstes Vertrauen bei Problemen, die jedoch bei einem Neufahrzeug mittelfristig nicht auftauchen sollten, in die Werkstatt-Mitarbeiter meines Ferrari-Händlers.
       
      Der freundliche und hilfsbereite Notdienst-Mitarbeiter empfahl mir telefonisch nach Schilderung der Symptome, das Batterie-Erhaltungsgerät anzuschließen, da er als Ursache eine leere Batterie ferndiagnostizierte.
       
      Gesagt – getan: Nach drei Stunden Ladezeit zeigten die Leuchtdioden von anfänglich zwei LEDs dann drei LEDs an und das Fahrzeug sprang ohne Problem an. Das Gerät lasse ich selbstverständlich bis zum vollständigen Ladezustand angeschlossen.
       
      Kleine Ursache – (für mich als Anwender) große Wirkung !
       
      Gibt es eine Erklärung für die Entladung der Batterie bereits nach zehn Wochen?
      Was mache ich, falls ein derartiges Startproblem bei einer Ausfahrt passiert?
       
      Vorab vielen Dank für Eure Tipps.
       
    • Thorsten0815
      Von Thorsten0815
      Mitte Februar lud das Wetter ein und ich musste mein Lieblingsauto Auto aus der Garage holen.
      Abgemacht war eine ziellose Fahrt, so weit wir eben mit einen offenen S5 Cabrio und einen 458 mit Sommerreifen ruhigen Gewissens kommen würden.  
       
      Geworden ist es eine sehr, sehr schöne Fahrt mit ungeplanten, aber tollem Abschluss im Park Hotel in Vitznau.
      Ein paar Bilder der Fahrt bekam ich nun zugesendet und möchte sie Euch nicht vorenthalten.
      Ich lade ein hier ähnliche Fahrten mit Bildern(!) zu posten.
       

    • netburner
      Von netburner
      So wie es sich momentan darstellt, hat Eric Clapton über das "Ferrari Special Vehicles"-Programm einen einzigartigen 458 Italia bestellt, der stilistisch an den 512 BBi erinnern soll. Das Fahrzeug wurde wohl bereits im Januar ausgeliefert und war nun im Rahmen der 458 Spider-Präsentation beim britischen Händler H.R.Owen zu sehen.

      Hier mal zumindest drei Bilder, ich hoffe da kommt noch was nach:

      http://www.autoviva.com/news/ferrari_builds_one_off_512bb_inspired_458_possibly/3184
    • skr
      Von skr
      Dies sind die ersten mir bekannten Bilder des neuen F430 Spider in freier Wildbahn und VÖLLIG ungetarnt.
      Sie wurden in Dubai aufgenommen. Das Fahrzeug hat überklebte italienische Nummernschilder und ein provisorisches Schild aus Dubai, die Insassen scheinen Italiener zu sein.

      Bild 1, auf geht's...

    • RolandK
      Von RolandK
      Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.

×