Jump to content
servicemann

Unfall heute auf der A8 - Murciélago

Empfohlene Beiträge

CKPhotoart   
CKPhotoart

Danke Toni_F355.

Werde ab hier allen per PN antworten, da ich nicht das eigentliche Thema wegziehen möchte.

Danke Leute...

post-93487-14435438440878_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056

Ich versuche diese Situation in ein paar Worten zusammen zufassen auch wenn es mir schwer fällt dafür die richtigen Worte zu finden.

Ich habe den Fahrer zwar nicht persönlich gekannt aber weiss jedoch dass es etwas gab was uns verbunden hat und was uns wahrscheinlich alles hier verbindet: UNSER CARPASSION. Und Stefan (wenn ich richtig gelesen habe) war ein Teil dieser Passion und er war ein Teil dieses Forums und genau das ist das tragische daran und es war glaube ich auch vor knapp einem Jahr als pascal sein Leben in seinem Lamborghini Gallardo Spyder verloren hat und es wird wahrscheinlich irgendwann wieder einen treffen ohne das wir es wollen, was uns natürlich jedes mal nachdenklich stimmt und uns vor Augen hält dass unser Passion egal wie viel Spass sie uns macht und bringt nicht gerade ungefährlich ist, denoch lassen wir uns nicht davon unterkriegen sondern machen weiter und auch wenn ich dich Stefan nicht kannte so geht mir dein Schicksal sowie auch das von pascal bei jeder Fahrt die ich mache immer wieder durch den Kopf. :(

Mein Beileid gilt allen die den Fahrer und seine Frau gekannt haben und ich wünsche vor allem dem Kind aber auch der Familie und den Bekannten der verunglückten Eltern viel Mut und Kraft diese schwere Zeit zu überstehen

Mit tief bedrückten Grüssen

Jack

(Ich hoffen die meisten verstehen was ich versuchte habe auszudrücken, falls nicht kann jemdand den Post bitte wieder löschen)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

@CKPhotoart....unglaublich was sich gewisse Menschen in solchen Momenten erlauben! :evil: Zum Glück hast Du noch realisiert, was der wahre Hintergrund der Anfrage war.

Ich finde das Geschehene schrecklich, für die Kinder, die weiteren Angehörigen und auch seine Sportwagen-Freunde die das ganze mitansehen mussten. Musste heute mehrmals daran denken, irgendwie lässt mich das ganze nicht los obwohl ich Stefan "nur" hier vom Schreiben her kannte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Auf Focus Online wird verkündet, das nach dem Verdacht auf ein Rennen mit überhöhter Geschwindigkeit nun auch die Möglichkeit eines technischen Defekts ausgelotet wird.

Wieso wird bei CP eigentlich die eine Webpage, welche sich explizit mit diesem Thema auseinandersetzt so verpönt? - gerne auch per PN.

Ansonsten auch ein herzliches Beileid von meiner Seite und RIP!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
Toni und genau das ist es... wir hatten gestern eine erfolgreiche Charity und darüber schreibt niemand.. im Gegenteil.. ich wurde sogar gestern Abend von RTL angerufen, ob der Unfall mit der Charity in Verbindung stehen würde. Ob das Teilnehmer bei uns gewesen wären. Dann wollten sie mich auch noch ausquetschen bezüglich der privaten Situation der Verstorbenen und wussten sogar schon seinen Forennamen. Das ist schon unfassbar! .....

Hatte gegen 17 Uhr einen Anruf…jemand wollte Fotos von dem Fahrer samt Sportwagen, wo beide gut drauf wären.

Jener Herr war auch bei uns vor Ort (am Nachmittag) und sprach wie jemand, der Stefan und mich sehr gut kenne…wusste von meinen Fotos etc.

Er hatte mir auch prompt danach seine E-Mail-Adresse zukommen lassen – und da wurde mir bewusst, für welchen Einsatz die Fotos gewesen wären.

Ich persönlich find es arg heftig, da sind zwei sehr gute Menschen aus unserem Leben gegangen, hinterlassen ein riesen Loch bei sehr vielen (und vor allem bei den Kindern) und dann so etwas.

Ich habe mich per Anruf und per Zweizeiler über Mail mich von so etwas zu distanziert und möchte das hier ebenfalls kundgeben.

Ich hoffe – und würde mir es sogar wünschen, dass ich morgen eine bestimmte Zeitung öffne UND NICHTS weiteres negatives dazu lesen werde.

Wobei ich da arge Zweifel habe!!!

(Hoffe zudem KEIN Foto von mir dort wiederzufinden…sonst…)....

vielleicht mal dort melden ?

https://www.presserat.de/beschwerde/online-beschwerde/

>Info<

>Pressekodex<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uphonics 355   
Uphonics 355

Micha mir auch !!!!!!! War Freitag noch mit Ihnen Essen und nur nicht bei der Ausfahrt dabei, da mein Stradale gerade in der Werkstatt steht. Mein tiefstes Mitgefühl den Hinterbliebenen... ich werde

euch nie vergessen !!!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Verstehe auch nicht wieso du nicht gehört wirst. Wir gehen hier eigentlich bisher alle von einem technischen Defekt aus. Es deutet einfach alles darauf hin.

Bei einem Kollegen ist neulich beim LP640 die Ölleitung geplatzt und er musste eine Vollbremsung hinlegen, kam aber mit dem Schrecken davon. Schaden wurde repariert, bisher keine Probleme mehr. Zeigt aber was alles passieren kann und wie viel Pech man auch haben kann. :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Verstehe auch nicht wieso du nicht gehört wirst. Wir gehen hier eigentlich bisher alle von einem technischen Defekt aus. Es deutet einfach alles darauf hin.

In diesem Thread geht es letztlich um die Anteilnahme an dem Unfall. Über Ursachen und wie man damit umgeht kann man wenn man will zu einem anderen Zeitpunkt und in einem anderen Thread diskutieren - aber bitte dann mit irgendwelchen konkreten Informationen und so daß Beiträge nicht schon aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen - das nervt alle die mitdiskutieren wenn ein halber Thread deswegen verschwinden muss (weil sonst keiner mehr den Verlauf kapiert).

P.S.: Nebenbei angemerkt ist technischer Defekt nicht technischer Defekt. Wenn man aber Schuld zuweist - wie von einem Mitglied getan - dann muss man dies mindestens plausibel begründen können. Daran führt kein Weg vorbei, und im übrigen ist es auch keinesfalls im Interesse der Hinterbliebenen. Sollte ein technischer Defekt einer Art vorliegen die rechtliche Schritte möglich macht, dann sollte das möglich sein ohne gleich das Argument "haben sich von Internet-Verschwörungstheorien anstecken lassen" aufzubringen. Wenn jemand von euch sachdienliche Hinweise hat, dann geht damit bitte zur Polizei, und zwar jetzt, solange der Ball noch im Spiel ist.

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Ja da hast du auch wieder Recht... ich finde die ganzen Schilderungen von Augenzeugen nur ungewöhnlich und erschreckend. Da macht man sich dann eben schon so seine Gedanken! Hat hier aber aktuell wenig zu suchen, gebe ich dir Recht.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ducgw CO   
ducgw

Hallo

Ich kann es gar nicht glauben es waren zwei so tolle menschen

Ich wünsche den beiden Kindern und Hinterbliebenen viel kraft in nächster zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uglyjoe   
Uglyjoe

Hallo CP ler,

bei der Recherche zum Unfall am Samstag auf der A8 bin ich eher zufällig auf Carpassion gestoßen und habe mich erinnert das Stefan da auch Mitglied war und oft über die interessante Beiträge und Threads gesprochen hat. Normalerweise würde ich hier nicht seinen realen Namen benutzen, ich habe aber gesehen dass er weiter unten schon erwähnt wurde. Wir waren befreundet mit Stefan und seiner Frau und ich bin auch ein Sportwagenfreund… aus der BMW Alpina Fraktion.

Wir alle sind tief geschockt von den Ereignissen . Was da passiert ist, ist dramatisch, furchtbar und so sinnlos….Wer bitte kann sowas verstehen…?

Lange habe ich nach den möglichen Ursachen überlegt und mir das Gehirn zermartert und ich möchte auch viel lieber an einen technischen defekt glauben als an einen Fahrfehler. Aber egal ob technischer defekt oder Fahrfehler, der Kampf mit dem Stier ist nun zu Ende, der letzte Vorhang gefallen.

Wir haben mit den beiden gegessen, gefeiert und viel gelacht, haben tolle Gespräche gehabt und schöne Ausfahrten gemacht. Die beiden waren wunderbare, Humor –und Verständnisvolle Menschen.

Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen, bei den zurück gelassenen. Ich möchte hiermit mein aufrichtiges Beileid bekunden. Wir haben am Samstag zwei wunderbare und wertvolle Menschen verloren. Von einer Sekunde zur anderen wurden sie aus dem Leben gerissen…In unseren Gedanken und Gebeten leben sie weiter…

Bon Voyage… ihr beiden Lieben…egal wo Ihr jetzt seit....wir werden Euch nicht vergessen….

In tiefer Trauer ….

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101

Ich habe mich hier nicht geäußert da ich die beiden Verünglückten nicht kannte.

Da finde ich persönlich!! Beileidsbekundungen nicht angebracht.

Das ändert nichts daran, dass mir das vorallem für die Kinder wahnsinnig leid tut.

Wir hatten vor Jahren eine ähnlich grausame Situation in der Familie....

Toni, deine Entschuldigung finde ich ehrlich und aufrichtig!

Ich denke man sieht bzw. liest welche Emotionen da im Schock bei den unmittelbar Beteiligten und Freunden entstehen.

Ob Wahrheit oder "Erzählung", man sollte niemanden vorschnell verurteilen.

Ich habe bei solchen Situationen schon des Öfteren als Helfer alles gegeben, aber auch im Schock total "versagt".

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Danke, ich finde Deinen letzten Post respektabel!

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Toni, sowas nennt man glaube ich "Eier in der Hose haben"! Respekt, so handelt nicht jeder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IronMichl VIP CO   
IronMichl

Auch wenn's Off topic ist:

Toni, Danke.

Ich nenne sowas "Stärke in der Schwäche zeigen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SL_Fan_500   
SL_Fan_500

Hallo liebe Nutzer,

ich habe mich erst heute hier angemeldet , weil der Unfall mich auch sehr bewegt ,und ich viele der Feuerwehrleute , und auch der Polizei , die Vorort waren , kenne , und auch die Unfallstelle ......

Es wird zu 100 % , ein Rennen zwischen der Ausflugsgesellschaft ausgeschlossen .

Die Stelle , Nähe der Ausfahrt Einfahrt , ist höchst bedenklich , und ,( Einfahrstreifen ist sehr kurz !! ) , der Ferienverkehr, bedingt durch die ersten Bundesländer-Sommerferien , war am Samstag bereits in vollem Gange .

Das Autobahnstück , zwischen Flughafen Stuttgart , bis Aichelberg-Aufstieg ist strassentechnisch , jämmerlich ! Wobei es, nach dem Albaufstieg neu ist , und ab dem Aufstieg Mühlhausen , eigentlich eine der schlechtesten Autobahnen ist , ich schätze noch aus der Kriegszeit ... teilweise spürt man noch die einzelnen "Platten" ..... Es gibt fast jeden Tag , zw. Flughafen und der abfallenden Autobahn , bis Wendlingen , also vor dem Albaufstieg , in jeder Form und in allen Auto-Klassen , die schlimmsten Unfälle .

Seit ich denken kann, also ca 50 Jahre , eigentlich eine unendliche Strecke mit Baustellen, von Tag zu Tag irgendwo Flickwerk .... , teilweise sogar ganze Samstage vor dem Lämmertunnel gesperrt , .... der Tunnel ein baufälliges Loch , ohne Randbeleuchtung , oder sonstigen Dingen , die heute Vorschrift wären .... ich denke, ich werde das Ende der Sanierung dieses Abschnitts nicht mehr erleben . Auf diesem Abschnitt , gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung , obwohl es nötig wäre , zudem noch durch den Bau der neuen Hochgeschwindigkeits-Trasse , ständig neue Baustellen, die mal so plötzlich auftauchen . Dann wird das "Buschwerk" nicht an ruhigen Tagen , niedergeschnitten, sondern in den Tagen wo Hauptverkehr herrscht und Sommerferienbeginn , das ärgert mich seit zig Jahren ungemein . Fazit : Es ist ein Streckenabschnitt , wo jeder Fahrer , mit jedem Auto , ob mit höherer Geschwindigkeit oder mit 60 kmh , einen Unfall haben kann , unverschuldet , ich habe schon erlebt , Gott sei Dank nicht beteiligt , wie Auto von der anderen Spur über die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn geflogen kamen ..... Ich halte diesen A8 -Abschnitt für einen der gefährlichsten Autobahnen , und gerade bei Baustellen in auch noch gewisser Entfernung , sollte man da entweder eine einwandfreie Strassenqualität bieten, oder eine KMH - Begrenzung machen . Dann kommt noch dazu , daß kurz vor der Ein /Ausfahrt die Start-und Landebahn des Flughafens anfängt , und paralell zur Autobahn läuft , trotz 40 Jahren , Kenntnis , dieses Umstands , kommt man in Versuchung , auf die startenden oder landenden Flieger zu schauen , da kein Sichtschutz da ist .... Man wird im Tiefflug an dieser Stelle , im Sommer sicher alle 2-3 Minuten , auf der Autobahn direkt überflogen , und schaut automatisch , ich wenigstens , manchmal auf den Flieger , der über einen hinwegrauscht - bei Nacht noch fast durch die Maschine und die Anflugscheinwerfer fast geblendet ..... was aber nicht so sein gewesen muss .... Ich mache es immer , weil es mich einfach beeindruckt , die Anflugbefeuerung , und die Tiefe der Flugzeuge .... Jegliche Vermutungen schliesse ich aus , ich berichte nur , wie es genau an der Stelle ist .... schlechte Strasse , Start-Runway , viele Flugzeuge , usw. So oft wie hier, oder an der nächsten Anschluss-Stelle, Feuerwehr und Hubschrauber ausrücken , ist wirklich extrem . Gerade unter den beschriebenen Umständen , des Ausbaus der Zugtrasse , Baustellen , Überflieger usw. eine gefährliche Stelle , selbst für die täglichen Nutzer dieses A8-Abschnitts !

Nun zu dem was passiert ist , ich möchte meine tiefste Trauer und tiefstes Mitgefühl an die Familie , und auch an Euch, im Forum ausdrücken !

Ich habe viele Beiträge gelesen , und bin mir sicher , daß sich ein Fahrer und Kenner / Liebhaber, solch eines Autos ,sich perfekt auskennt , auch über dessen evt. Eigenarten , notwendigen Reifen, Profiltiefen , usw.usw... und irgendwelchen speziellen "hab-Acht" -Situationen . Ich habe heute mit Ersthelfern der Feuerwehr gesprochen , es wird in keiner Form ein Fahrfehler vermutet .... Ich fahre an der Stelle , manchmal mit einer 12 Jahre alten A-Klasse mit 190 kmh vorbei , und die Kiste klappert auf der Strasse ....

Für so einen Vorfall , gibt es keinen Trost ! keine Worte ! keine Vermutungen ! Keine Spekulationen ! ... wenn man diesen Abschnitt kennt , weiss man , das es dauernd und oft auch bei täglichen Fahrten , zu diesen schlimmen geschichten kommt . Und das ohne Fahrfehler . Ich fahre leider keinen Lambo , nur einen SL 500 , gebe auch mal gerne Gas und genieße das Auto, ich bin mir sicher , daß man als Liebhaber sehr gut sein Auto kennt , und es oft auch an unseren Strassen liegt . ... das geld wird für viele Zwecke verschwendet , die Sanierungen ziehen sich über Jahrzehnte hier .... Ich kenne diese Strecke und sage einfach , das ist ein Dilemma . Ich bin seit Samstag ganz oft , in Gedanken , bei diesen Menschen , und finde wirklich keine Worte , zumal ich unmittelbar danach daran vorbei kam . Ich wünsche Euch Allen , weiterhin viel Kraft und passt auf Euch auf ! verliert Eure Freude an diesen schönen Autos nicht, das wäre nicht im Sinne von S. gewesen . Ich weiss nicht wo Gott war , evt ist er durch die vielen unsinnigen Kriege , zu arg beschäftigt , ... ich bin sehr traurig , mit Euch . Ganz viel Kraft und Alles Gute an Euch !

M.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Ich sehe das zum Teil so wie du. Es gibt z.B. in Richtung München kurz nach der Auffahrt Wendlingen eine extreme Kante, die man so erst gar nicht gut sieht. Carsten ist dort hinter mir mit seinem Stradale auch mit 200 km/h vorne etwas aufgesetzt und mir hat es fast (Gefühlt) die Vorderachse weg gerissen. Das geht einfach nicht bei einer Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Man sieht wie schnell man das beheben könnte an der Gegenfahrbahn, wo zwischen Kirchheim/Ost und Wendlingen viele km mit herrlichem Asphalt komplett saniert wurde.

Zwischen Flughafen und Esslingen ist die Autobahn aber in einem relativ normalen Zustand und bietet keine riesigen Überraschungen, die für solch einen Abflug mit diesen Reifenspuren sorgen könnten. Es gibt an der Stelle des Ausbrechens KEINE Bodenwelle etc. Haben wir extra einen Tag danach noch einmal abgefahren. Wenn man dann alle Fakten und bisherigen Ermittlungen zu Rande zieht, bleibt eigentlich nur der technische Defekt.... Ich hoffe das wird im Sinne aller vollständig aufgeklärt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Es gibt z.B. in Richtung München kurz nach der Auffahrt Wendlingen eine extreme Kante, die man so erst gar nicht gut sieht. Carsten ist dort hinter mir mit seinem Stradale auch mit 200 km/h vorne etwas aufgesetzt und mir hat es fast (Gefühlt) die Vorderachse weg gerissen.

Oh ja, die Stelle sorgt sogar im M5 für "Jetzt-bin-ich-wach"-Momente, und der bügelt sonst alles glatt was sich auf Autobahnen an finsteren Straßenzuständen zeigt. An diese Stelle musste ich spontan denken, nur war halt schnell klar daß es nicht dort passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Barney B   
Barney B

Auch ich als stiller Mitleser bin seit Tagen mit meinen Gedanken immer wieder zu diesem schlimmen Schicksalsschlag zurückgekehrt. Mein tiefempfundenes Beileid allen Betroffenen.

.... Ich fahre an der Stelle , manchmal mit einer 12 Jahre alten A-Klasse mit 190 kmh vorbei , und die Kiste klappert auf der Strasse ....

Was ich nicht so recht verstehe, Du schreibst über viele Zeilen ausführlich, wie schlecht die Straßen im betroffenen Gebiet sind, dass dort unbedingt ein Tempolimit hingehört und dann DAS? Ich weiß nicht, ob ich mit einer altersschwachen A-Klasse überhaupt 190 km/h fahren würde – jedoch gewiss nicht dort, nach Deiner Beschreibung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Was ich nicht so recht verstehe, Du schreibst über viele Zeilen ausführlich, wie schlecht die Straßen im betroffenen Gebiet sind, dass dort unbedingt ein Tempolimit hingehört und dann DAS? Ich weiß nicht, ob ich mit einer altersschwachen A-Klasse überhaupt 190 km/h fahren würde – jedoch gewiss nicht dort, nach Deiner Beschreibung.

Der Unterschied besteht wohl darin, daß Ortskundige damit umgehen können, Ortsfremde mit einem Tempolimit aber geschützt werden sollten. Wer kennt das nicht, ist doch eigentlich ganz normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101

Hallo 500 SL Fan,

ich finde spekuliert und erzählt wurde hier schon genug.

Ich wohne in L.E. und kenne diesen Streckenabschnitt bestens.

Die A8 ist im im Bereich des schrecklichen Unfalls praktisch neu und absolut problemlos. Ich bin hier täglich unterwegs, es gibt gelegentlich Auffahrunfälle, ein Unfallschwerpunkt ist diese Stelle ganz und gar nicht.

Was du beschreibst trifft teilweise auf den Abschnitt ab Wendlingen Richtung Kirchheim zu.

Sicher ist lediglich, dass an der Einschlagstelle keine Leitplanke montiert ist.

Ob die geholfen hätte ist bei so flachen Sportwagen auch fraglich.

Sorry für Offtopic, aber die Ausführungen sind einfach falsch und gehören in einen Thread über den Zustand deutscher Autobahnen....

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SL_Fan_500   
SL_Fan_500

Die Ablenkung durch überfliegende Flugzeuge , über fast 1,5 km , genau an dieser Stelle minutenweise Überflieger ,im Sommer ist immens !

Ich spreche an dieser Stelle nicht vom Belag der Fahrbahn !

Allgemein sind dort viele Unfälle und Baustellen, die man jahrelang vor sich hinschleppt , oft tagelang kein Arbeiter zu sehen ist .... die kurze Einfahrt kommt noch dazu ...

Mein Beitrag ist an dieser Stelle genau richtig . Ich schreibe nicht über den Zustand deutscher Autobahnen , das kennen wohl die Meisten .... ich spreche von einem Streckenabschnitt , der einfach gedrosselt werden sollte , und in manchen Dingen verbessert . Ich glaube es ist meine Sache , in welches Forum ich meine Beiträge eintrage .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Klar ist das deine Sache und das nimmt dir doch auch keiner übel. Dann nehme es aber User auch nicht übel die das anders sehen. Die Autobahn an dieser Stelle (bis mindestens Wendlingen) ist in einem tadellosen Zustand und auch die Ein- und Ausfahrt Neuhausen stellt doch kein Problem dar. Hier muss doch nicht begrenzt werden...

Und was willst du gegen Sichtkontakt zu Flugzeugen machen? Eine riesige Plane über die A8 spannen?

Nein also an der Autobahn an sich und all ihren Gegebenheiten kann das an dieser Stelle nicht gelegen haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Die Ablenkung durch überfliegende Flugzeuge , über fast 1,5 km , genau an dieser Stelle minutenweise Überflieger ,im Sommer ist immens !

Ich spreche an dieser Stelle nicht vom Belag der Fahrbahn !

Allgemein sind dort viele Unfälle und Baustellen, die man jahrelang vor sich hinschleppt , oft tagelang kein Arbeiter zu sehen ist .... die kurze Einfahrt kommt noch dazu ...

Mein Beitrag ist an dieser Stelle genau richtig . Ich schreibe nicht über den Zustand deutscher Autobahnen , das kennen wohl die Meisten .... ich spreche von einem Streckenabschnitt , der einfach gedrosselt werden sollte , und in manchen Dingen verbessert . Ich glaube es ist meine Sache , in welches Forum ich meine Beiträge eintrage .

Mal ganz davon abgesehen davon, wenn einem schon Flugzeuge im Landeanflug ablenken, dann sollte man wohl gar nicht erst auto fahren. DAs ist auf jeden Fall meine Persönliche Meinung.

Ich bin jedoch auch der Meinung, dass diese Spekulationen einfach nicht hier her gehören. Für das könnte man ein neues Thema aufmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.


×