Jump to content
elsterracer

Spezielle Fragen zum M3 E92

Empfohlene Beiträge

elsterracer   
elsterracer

Hallo,

ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum.

Ich möchte mir ein M3 Coupe von 2008/2009 kaufen.

Frage 1: Gibt es einen legalen Weg eine Anhängerkupplung/AHK anzubringen? Irgendwie konnte mir bei der Frage noch keiner in anderen Foren helfen. Einen Anbieter im WWW habe ich angeschrieben und nie eine Antwort erhalten.

(bitte keine Diskussion, ob das sinnvoll ist oder nicht...)

Frage 2: Bin 198cm groß und der Sitz könnte tiefer sein. Weiss jemand (Vermutungen bringen mir nichts) ob und mit welchen Sitz (Recaro, etc.) die Sitzfläche tiefer und steiler (vorne hoch und hinten merklich tiefer) kommt? (im jetzigen 5er F11 sitze ich ideal, weil der extrem verstellbar ist)

Frage 3: Kann man mit dem DKG während der Fahrt aus jedem Gang in den Leerlauf schalten (wie bei einem Handschalter) - und wieder zurück in den passenden Gang. Bei meinem täglichem Fahrprofil würde das sicherlich eine Menge unnötigen Sprit sparen, den ich lieber auf der Landstraße verblasen will. (mit dem F11 520dA brauche ich mit Rollen bzw. Segeln 4,8L/100km).

Sorry, habe noch keine Gelegenheit ein Handbuch zu dem Thema zu lesen.

Vielen Dank für diese sicherlich nicht alltäglichen Fragen. Gruss

elsterracer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hessenspotter   
Hessenspotter
Hallo,

ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum.

Ich möchte mir ein M3 Coupe von 2008/2009 kaufen.

Frage 1: Gibt es einen legalen Weg eine Anhängerkupplung/AHK anzubringen? Irgendwie konnte mir bei der Frage noch keiner in anderen Foren helfen. Einen Anbieter im WWW habe ich angeschrieben und nie eine Antwort erhalten.

(bitte keine Diskussion, ob das sinnvoll ist oder nicht...)

Frage 2: Bin 198cm groß und der Sitz könnte tiefer sein. Weiss jemand (Vermutungen bringen mir nichts) ob und mit welchen Sitz (Recaro, etc.) die Sitzfläche tiefer und steiler (vorne hoch und hinten merklich tiefer) kommt? (im jetzigen 5er F11 sitze ich ideal, weil der extrem verstellbar ist)

Frage 3: Kann man mit dem DKG während der Fahrt aus jedem Gang in den Leerlauf schalten (wie bei einem Handschalter) - und wieder zurück in den passenden Gang. Bei meinem täglichem Fahrprofil würde das sicherlich eine Menge unnötigen Sprit sparen, den ich lieber auf der Landstraße verblasen will. (mit dem F11 520dA brauche ich mit Rollen bzw. Segeln 4,8L/100km).

Sorry, habe noch keine Gelegenheit ein Handbuch zu dem Thema zu lesen.

Vielen Dank für diese sicherlich nicht alltäglichen Fragen. Gruss

elsterracer

Zu Frage 1:

Wenn eine Anhängelast im Schein eingetragen ist, ja. Wenn nicht nein. Dann gibt es keinen legalen Weg. Außerdem sollte das beim M3 etwas schwieriger werden als bei der Serie, da dieser den Endtopf hinten quer hat.

Zu Frage 2

Ich bin 1,92m und sitze im M3 Cabrio (den konnte ich bisher fahren) sehr angenehm. Sitze nachrüsten ist beim M3 E92 allerdings nicht gerade einfach, da er teilweise über Seiten/Sitzairbags verfügt. Diese aus zu tragen ist rein rechtlichen nicht möglich, in Kombination mit Käfig und 6 Punkt Gurten wird es aber u.U. gemacht.

Zu Frage 3:

Der M3 besitzt genau wie jedes andere Straßenfahrzeug eine Schubabschaltung, d.h. wenn du vom Gas gehst und die Drehzahl > ~1800 U/min ist wird kein Benzin eingespritzt. Verbrauch ist also 0. Das Auskuppeln und rollen lassen macht nur Sinn, wenn die Geschw. des Fahrzeuges auf Grund des Gefälles nur bei ausgekuppeltem Motor gleich bleibt oder leicht steigt. Sonst ist die Schubabschaltung sinnvoller.

Auch noch ein kleiner Unterschied ... Segeln bedeutet das sich der Motor abstellt, das geht nur bei Fahrzeugen mit elekt. Unterdruckpumpe und elekt. Servo Pumpe. Z.B. der Porsche Panamera. Beim Rollen wir der Leerlauf eingelegt ... das machen aber so weit ich weis alle modernen Automatikgetriebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JayOne   
JayOne

Kleine Anmerkung am Rande, es gibt auch Recaro Sportster CS mit Airbag, dann ist auch keine Austragung dieser erforderlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mmmmpassion   
mmmmpassion

Auskuppeln beim DKG (manuelles "Segeln" nach Porsche Sprache): Schaltknopf DKG nach links. Bedingung ist, dass Gasstellung = 0 kurz vor dem Segeln. Gang einlegen erfolgt dann nach Rechts mit aut. Zwischengas. Nutze das auch gelegentlich bei bekannten leichten Gefällstrecken (z.B. auf Autobahn bei geringem Tempo). Was nicht geht ist einfach nach vorne oder hinten zu schalten um wieder einen Gang eingelegt zu haben.

Wenn der Bremseffekt erwünscht ist, ist Schubabschaltung die besser Wahl weil dann (wie hier bereits gepostet) der Verbrauch null ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Hallo,

Frage 3: Kann man mit dem DKG während der Fahrt aus jedem Gang in den Leerlauf schalten (wie bei einem Handschalter) - und wieder zurück in den passenden Gang. Bei meinem täglichem Fahrprofil würde das sicherlich eine Menge unnötigen Sprit sparen, den ich lieber auf der Landstraße verblasen will. (mit dem F11 520dA brauche ich mit Rollen bzw. Segeln 4,8L/100km).

Deine Ersparnis wäre absolut vernachlässigbar weil - wie bereits dargestellt - ohnehin eine Schubabschaltung eingebaut ist, der Motor sich im Leerlauf, anders als in einem Segelmodus aber nicht abstellt. Auf leichten Bergabstrecken kann Dein Verbrauch sogar steigen, weil der Motor ausgekuppelt immer Sprit verbraucht, mit Schubabschaltung nicht.

Den E92 wirst Du nicht unter dem Doppelten Deines 520d-Verbrauchs bewegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

...der Motor bremst aber, was dazu führt, dass man früher wieder aufs Gas muss.

Gleicht sich dann am Ende sicher wieder aus - Schubabschaltung -> früher aufs Gas, Auskuppeln -> Motor läuft im Leerlauf weiter, aber rollt weiter... :)

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Björn   
Björn
Den E92 wirst Du nicht unter dem Doppelten Deines 520d-Verbrauchs bewegen.

Hi,

hier würde ich mir keine Hoffnung machen. Natürlich stimmt die Aussage von amc "... nicht unter ...", allerdings ist das Doppelte nicht zu erreichen. Bei Spritmonitor fangen die ersten bei 11,6 l/100 km an und ich behaupte mal, dass diese Fahrzeuge nie artgerecht bewegt werden. Dann würde ich gar nicht erst auf den M3 umsteigen.

Gruß,

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elsterracer   
elsterracer

Danke mmmmpassion ! Das wollte ich wissen.

Dass es Schubabschaltung gibt, weiss ich. Dass man im Leerlauf mehr verbraucht, als während Schubabschaltung weiss ich auch. Speziell beim F11 von 2011 (der von 2013 hat mindestens eine andere Software!) ist "ausrollen mit eingelegten D" grausig. das Ding bremst meistens zu stark.

Mir ist - nebenbei - auch klar, dass ich mit mindestens durchschnittlich 12 Litern rechnen muss. Dabei sind die "Spass"-Fahrten noch nicht mit drin. Auf der Probefahrt war ich bei 29 Litern. Dabei war allerdings auch einiges an Stau im Feierabendverkehr und Landstrasse mit 2 Personen (Tempolimit ist doch pro Person?... ;-)).

Mir geht's halt einfach darum, dass ich währen der "spassfrei"-Fahrten auch so wenig wie möglich verbrauche. Das Gesparte werde ich dann an anderer Stelle raushauen - keine Sorge.

Der Sitz war(Probefahrt) trotz Bedenken doch völlig o.k.. Schalensitz muss also nicht sein.

AHK habe ich mittlerweile aufgegeben. Zumindest mit Originalauspuff geht sicherlich nichts (druntergeschaut). Dann werde ich eben mit dem Zweitwagen die Motorräder in Urlaub fahren müssen. :-(

NEU 4):

Das EDC hat bei meinem kleinen Test keine Unterschiede in den 3 Modi gezeigt. Wo bemerkt man die? Die Dämpfung sollte sich doch merklich ändern - oder?

Oder ist das EDC öfters defekt?

NEU 5):

Ich fand das Fahrwerk sehr vertrauenerweckend und auch nicht hart. Es dürfte bei so einem Wagen auch härter sein (wenn es schneller macht). Wie viel härter ist das M-Fahrwerk und fährt es sich auch so gut oder besser?

Gruss und wieder Danke,

elsterracer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elsterracer   
elsterracer

ähh, noch eine ganz andere Frage: Landstraße mit Fahren nach Tempolimit oder auch 20km/h drüber. Das ist das, was man sinnvollerweise tun sollte. Aber da macht das Auto doch gar keinen Spass. Das Ding (E92, Bj2009) lag trotz kühler Temperaturen wunderbar. Ich empfand 100 bis 200km/h und >4500U/min als artgerecht... ...auf der Landstraße.

Muss ich mir die sehr kurvigen Strecken suchen die ich auch mit dem Motorrad fahre?

Oder fahrt ihr alle Rennstrecke oder genießt nur manchmal das manuelle Schalten mit Zwischengas?

Gruss vom

elsterracer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
Das EDC hat bei meinem kleinen Test keine Unterschiede in den 3 Modi gezeigt. Wo bemerkt man die? Die Dämpfung sollte sich doch merklich ändern - oder?

Oder ist das EDC öfters defekt?

Ich fand das Fahrwerk sehr vertrauenerweckend und auch nicht hart. Es dürfte bei so einem Wagen auch härter sein (wenn es schneller macht). Wie viel härter ist das M-Fahrwerk und fährt es sich auch so gut oder besser?

Den Eindruck beim EDC hatte ich bei meiner Fahrt mit einem on Demand M3 auch - kaum fühlbare Veränderungen in den 3 Stufen... Ebenfalls war mir die Härte fast ein wenig zu "weichgespült" - der E46 ist da deutlich kompromissloser. Die allgemeine Strassenlage hingegen war Klasse.

Im Competition Paket ist das Fahrwerk afaik 1 cm tiefer - und das enthält automatisch das EDC... Ein Kommentar zum Verglech normales M Fahrwerk, Fahrwerk mit EDC und Competition Fahrwerk (mit EDC) wäre für mich auch interessant.

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mmmmpassion   
mmmmpassion

EDC: Fahrt mal in der Stadt über eine verkehrsberuhigte Schwelle, dann wird der Unterschied sehr deutlich. Beim zackigen Einlenken spürt man auch, dass sich die Karosse weniger bewegt. Sind eben nur die Dämpferraten, die Federraten bleiben gleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Björn   
Björn

Hi,

Ich finde den Unterschied beim EDC auch sehr gering. Vor allem bei Querfugen wird der Unterschied aber deutlich.

Legalen Spaß macht der M vor allem auf ziemlich kurvigen Landstraßen oder gar Serpentinen. Im hohen Geschwindigkeitsbereich ist er nach meiner Meinung nicht sonderlich vertrauenserweckend.

Gruß,

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Mir ist - nebenbei - auch klar, dass ich mit mindestens durchschnittlich 12 Litern rechnen muss. Dabei sind die "Spass"-Fahrten noch nicht mit drin.

Die 12l sind schon schwierig zu erreichen, vielleicht wenn Du nie die 120 überschreitest und immer beschaulich im höchstmöglichen Gang Gas gibst. Rechne einfach mal mit 15l auf einer typischen Alltagsautobahnfahrt tagsüber - ohne echte Krawallfahrten. Sind halt 4l Hubraum und die Reibung von 8 Zylindern, und das ohne das hohe Drehmoment der Turbos bei niedrigen Drehzahlen.

ähh, noch eine ganz andere Frage: Landstraße mit Fahren nach Tempolimit oder auch 20km/h drüber. Das ist das, was man sinnvollerweise tun sollte. Aber da macht das Auto doch gar keinen Spass.

Da bist Du beim Kernproblem aller modernen Sportwagen und Sportlimousinen angekommen. Und mit der Turbogeneration ist es noch viel, viel schlimmer. Einmal schön im 2. draufgetreten am Ortsausgang, schon liegen 160 an. Guten Tag auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
Im hohen Geschwindigkeitsbereich ist er nach meiner Meinung nicht sonderlich vertrauenserweckend.

Kann ich nicht bestätigen.

Bis Abschaltung des Vortriebs ein absolut sattes Gefühl. Der E46 liegt schon gut, aber der E92 kam mir noch einen Tick besser vor. Sozusagen sehr vertrauenserweckend.

Ist sicher eine Reifensache... ggf. bist du mit neuen Reifen etwas "eirig" unterwegs gewesen oder einen falschen Luftdruck gehabt?

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×