Jump to content
Ulla

308 GTSi Baujahr 1982 Komplettrestaurierung

Empfohlene Beiträge

Ulla CO   
Ulla

Die englische Patientin.

Hallo Zusammen,

 

anbetracht des schlechten Wetters möchte ich die Wartezeit etwas überbrücken mit einem Beitrag wie ich zu meiner Diva gekommen bin.

Gekauft wurde sie als totale Bauchentscheidung. Zwischen sehen, verlieben und Entscheidung verging kaum eine Stunde (wesentlich kürzer als meine Freundin zum Kauf eines Paar Schuhe benötigt:D).

 

Gemacht habe ich es so wie alle abraten: unbesichtigt ohne weiter darüber nach zu denken in der Bucht :-o. Was soll man machen wenn der Mann nicht erreichbar ist :oops:. Ich war einfach shoppen. Der Preis war allerdings unschlagbar und der Verkäufer versicherte glaubhaft, dass das Auto keine Kühlprobleme hat und gut läuft. So konnte ich hoffen auf eine Saison zum Ausprobieren und dann sieht man weiter.

 

Das hatte sich auch bewahrheitet. Ich konnte einen Sommer fahren, genug um total dem Ferrari Virus zu verfallen und um der Diva eine komplette Revision in Eingeregie mit Konvertierung auf Linkslenker zukommen zu lassen.

 

Der Rechtslenker hat sich vor allem bei Überholmanövern auf Landstraßen als sehr störend erwiesen. Ich werde allerdings die Momente vermissen wenn jemand sehr dicht auffuhr und mein Sohn (auf dem Beifahrersitz) sich als vermeintlicher Fahrer vollständig umgedreht und zurück geblickt hat :D. Die Gesichter waren teilweise filmreif.

 

Hier ein paar Bilder aus der Zerlegungsphase:

post-84103-14435413770831_thumb.jpg

post-84103-14435413777528_thumb.jpg

post-84103-14435413784281_thumb.jpg

post-84103-14435413790932_thumb.jpg

post-84103-14435413804106_thumb.jpg

post-84103-14435413797401_thumb.jpg

post-84103-14435413810967_thumb.jpg

post-84103-14435413814268_thumb.jpg

post-84103-14435413767137_thumb.jpg

post-84103-14435413774293_thumb.jpg

post-84103-14435413780737_thumb.jpg

post-84103-14435413787654_thumb.jpg

post-84103-14435413794162_thumb.jpg

post-84103-14435413800789_thumb.jpg

post-84103-14435413807625_thumb.jpg

 

Bei Interesse kommen noch mehr Bilder. In der Zwischenzeit habe ich die H-Hürde geschafft und 3 500 km gefahren.

Viele Grüße

Ulla

  • Gefällt mir 14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Interesse ist auf jedenfall vorhanden! Machst Du alles selber?

Solche Threads sind Klasse:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Hallo Ulla

Also mein Interesse an weiteren Bildern kann ich Dir schon einmal zusichern.

Das Ganze sieht nach einem ganz schönen Haufen Arbeit aus. Ich bewundere Leute, die sich an sowas herantrauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
...Bei Interesse kommen noch mehr Bilder...

Spässle gemacht... ? :wink:

Du hast vermutlich hunderte Aufnahmen der einzelnen Restaurationsschritte -

und da wären sicher viele sehr interessiert diese in Wort und Bild zu sehen !

der Unterschied zwischen den oben geposteten Bildern und denen in Deiner user-Garage ist schon mal beeindruckend :-))!

sehr schön, dass nun nach 25/35 Jahren langsam immer mehr 308/328-Modelle restauriert und damit erhalten werden !

Gruß aus MUC

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Schön wenn es gefällt,

@locodiablo, ja ich habe alles selbst gemacht, nur bei den (Gewichtsmässig ganz schweren Brocken) mussten Mann und

Sohn ran.

Ich muss allerdings dazu sagen dass ich in einem technischen Beruf arbeite und mit meinem Mann schon mehr als 20 Jahre nicht nur unter dem Auto liege (Spässle die Zweite)

@michael: es sind einige Bilder zusammen gekommen, aber nicht so viele wie Deine und es ist wie vertrackt immer die

Falschen.

Die Motorbilder sind ja nicht unbedint was Besonderes, mich hat nur der Algenrasen auf dem Motorblock fasziniert, England ist offensichtlich ein Feuchtbiotop.

Bilder kommen noch versprochen.

Viele Grüße

Ulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cschaetzle   
cschaetzle

viel Erfolg! ein tolles Projekt! und Hut ab vor dem know-how!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pinin1970 CO   
Pinin1970

Hallo Ulla,

tolles Projekt - gerade der Umbau von Rechts- auf Linkslenkung.:-))!

Ich besitze auch einen Rechtslenker (auch blau) und habe mal 30min daran gedacht den Umzubauen. Aber da der Wagen auch englischer Herkunft ist habe ich es dann ganz schnell wieder sein gelassen.:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Hallo Pinin,

nach den gewonnen Erkenntnissen würde ich das heute auch nicht mehr machen. Es sind viele, viele große und kleine Probleme aufgetreten. Z. B. der Ramen ist nich symetrisch usw. das wäre fast ein eigener Thread.

Aber da ich dieses Fahrzeug allerhöchstens vererbe hat sich für mich persönlich die Mühe gelohnt.

Viele Grüße

Ulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondialfred CO   
Mondialfred

Gimme more !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Das fantastische am Kauf von englischen Fahrzeugen ist, das man einen dicken Ordner mit sämtlichen Belegen und Rechnungen bekommt. Anhand dieser Daten war eine hochinteressante virtuelle Reise durch England bei den Adressen der Vorbesitzer möglich.

Nachdem der Motor raus war kam das Übliche, Reinigen, Sichten und Entrosten :evil:.

Besonders die Kontaktbereiche zwischen GFK und Blech bzw. den Tubes war stark in Mitleidenschaft gezogen. Hier konnte ich Rost klopfen wie bei einem alten Ozeanriesen.

Zum Strahlen bringen war nicht möglich da ich bei meiner Wohnsituation kein Fahrzeug in die Garge schleppen kann.

Es war Handarbeit angesagt. Es kamen zusätzlich zur Ferrari Beschichtung noch 3 Lagen Unterbodenschutz zutage. Das positive, keine Unfall:-))! und sie war schon immer Blau (nur einmal war Überlackiert)

Richtig fies war das Wachs von einer Hohlraumversieglung. Mit Fön ging nicht, da es da nur zerflossen ist und kalt auch nicht. Auch das richtige Lösemittel zu finden war nicht ganz trivial. Der Rest ging ganz gut nach alter Väter Sitte mit Spachtel und besagtem Heißluftgebläse.

Nun noch ein paar Bilder vom Fahrwerk vor dem Ausbau und der Aufarbeitung

post-84103-14435413821414_thumb.jpg

Ein ziemlich trauriges Motorlager

post-84103-14435413824605_thumb.jpg

Hier ein Beispiel wie üppig versprühter Unterbodenschutz im Bereich zwischen den Tanks aussieht.

post-84103-14435413827871_thumb.jpg

Noch ein eingepampter Bremssattel

post-84103-14435413831173_thumb.jpg

und eine Impression vom Vorderbau bevor der Kühler raus gewuchtet wurde.

post-84103-14435413834421_thumb.jpg

Die Klimaanlage habe ich nicht mehr rein gebaut, da ich zu 99 % offen fahre macht das Teil keinen Sinn. So ab 50 km/h regenet es auch nicht mehr rein:lol:.

Nun geht es schon wieder aufwärts, erstes Blech an den klassichen Stellen, Radlauf:

post-84103-14435413841102_thumb.jpg

Frohe Ostern!

Ulla

post-84103-14435413817722_thumb.jpg

post-84103-14435413837824_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondialfred CO   
Mondialfred

Für "englische" Verhältnisse und Dank der vielen Rostschutzpampe sieht es rein rostmäßig noch richtig gut aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101

Da hat das miese Osterwetter doch noch seinen Sinn gefunden:wink:

Klasse Doku Ulla, danke dafür:-))!:-))!

Grüße Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Hallo,

nachdem es heute schon wieder so kalt ist.... Heute morgen hat es fast gechneit:evil:.

Hier noch etwas Blech:

post-84103-14435413896313_thumb.jpg

Beispielhaft ein Bremssattel nach dem Ausbau

So was hat tatsächlich noch gebremst :-o.

post-84103-14435413893378_thumb.jpg

Und hier nach der Reinigung und Aufarbeitung. Zum Einsatz sind Edelstahlbremskolben gekommen und natürlich alle Leitungen und Schäuche neu.

post-84103-14435413906334_thumb.jpg

Der größte Käse hier war der Klipp über die Staubschutzmanschette zu bekommen ohne diese zu perforieren.

Die Mechanik der hinteren Sättel ist auch ganz schön Trickreich, hier nur nichts mit Gewalt, sonsts wird es sehr schnell sehr teuer.

Die Funktion der Handbremse ist ja bekanntermaßen mehr als bescheiden, zum Glück war bei meiner H Abnahme beim TÜV nichts los, so hatte ich die Chance die Bremse für einmal ziehen Bitte, nach zu stellen.

Mir wurde sogar das Werkzeug und eine Bühne zur Verfügung gestellt:-))!

Hier ein Höhepunkt beim Zusammenbau, das Fahrwerk:

post-84103-14435413911773_thumb.jpg

Nun hatte die Diva wieder Beine. Damit die auch rollen konnten noch etwas Motor.

post-84103-14435413922233_thumb.jpg

Eingebaut habe ich Sportkolben mit etwas höherer Verdichtung.

Nachdem ich alles vermessen hatte war klar, erste Übergöße war notwendig.

Zylingerköpfe kurz vor dem Zusammenbau mit neuen Edelstahlventilen von der Insel.

post-84103-14435413919618_thumb.jpg

noch eine kleine Dichtungskunde

post-84103-14435413914362_thumb.jpg

und hier das Endergebnis

post-84103-14435413927253_thumb.jpg

Zum Vergleich mit den ersten Bildern vom Ausbau hat sich der Gesamteindruck doch sehr verbessert.

Das ganze Endete nach dem Lackierer leider so, man beachte die leuchtend rote Dichtmasse am Differenzial, aber dazu mehr beim nächsten Mal.

post-84103-14435413929966_thumb.jpg

Viele Grüße

Ulla

post-84103-14435413899497_thumb.jpg

post-84103-14435413902741_thumb.jpg

post-84103-14435413909035_thumb.jpg

post-84103-14435413916963_thumb.jpg

post-84103-14435413924987_thumb.jpg

  • Gefällt mir 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308

ein wirklich großartiges Projekt :-))!

wie konntest Du uns das nur so lange vorenthalten ? :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Hallo Michael,

wie heist es so schön, die Lady geniesst und schweigt....

Es ist mein Dank an die Unterstützung aus dem Forum, es war oft sehr hilfreich, technisch und auch moralisch.

Hier muß ich Dich zitieren "die Schlüssel dieses Wagens kann man erst meinen kalten und erstarrten Händen entreißen"

Viele Grüße

Ulla

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondialfred CO   
Mondialfred
:-))!:-))!:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Mit meiner Diva bin ich noch voll auf der Oldteimerachterbahn gelandet.

Beim Umstellen beim Lackierer (Schieben um all zu viele Kaltstarts zu vermeiden) hörte ich beim starken Einschlagen von Hinten ein ungutes Geräusch, Klack, Klack...:evil:.

Wie es der Zufall wollte hatte ich kurz vorher hier im Forum gelesen, dass es sich um einen Gruß vom Differenzial handeln könnte.

Also noch einmal der Motor raus, da der Deckel nicht am Block vorbei passt. Das sind die wahrhaft erbaulichen Momente.

Der Verdacht Differenzial bestätigte sich. Ich muß dazu gestehen, das Differenzial war das einzigste Bauteil das ich nicht offen hatte, da ich dusslige Kuh einer Reperatur Rechnung mit relativ aktuellem Datum geglaubt habe.

Was sich beim Öffnen gezeigt hat war schon etwas gruselig. Zum Glück hatten die beroffenen Bauteile diese Attake überlebt.

Anstelle der Achsen mit Innenanschlag und 16 mm Durchmesser wurde eine Behelfskonstruktion aus einem zöllischen Rundmaterial verbaut. Knapp vorbei ist auch daneben :-o.

Hier ein Bild, rechts die korrekten Teile, links die "modifizierte" Version.

post-84103-14435413955515_thumb.jpg

Auf dem zweiten Bild sieht man auch noch Rostspuren die auf einen alten Standschaden hinweisen.

post-84103-14435413959034_thumb.jpg

Da es nach dem zweiten Motorausbau so sau kalt wurde haben wir Aktion kurzerhand ins Wohnzimmer verlegt.

post-84103-14435413961485_thumb.jpg

Hier noch als kleiner Nachtrag, die Zündung von Nick, das war neben den Kolben die größte Modifikation die ich vorgenommen habe. Der Rest der Diva ist so wie er war.

post-84103-1443541396645_thumb.jpg

Noch ein kleiner Eindruck von der Montage der neuen Bodenplatte, die Alte konnte leider nicht mehr verwendet werden da sie im Kontaktbereich zum Ramen vollständig weg korrodiert war.

post-84103-14435413968915_thumb.jpg

Der Inneraum wurde, bis auf die Sitze, auch frisch gemacht:

post-84103-144354139742_thumb.jpg

Zum Abschluß noch ein paar Bilder vom Lack. Das war eine richtige Erlebnislackierung für mich, da ich helfen durfte (Teile demontieren, Abkleben, Schleifen) Das war sehr interessant.

post-84103-14435413979612_thumb.jpg

post-84103-14435413984698_thumb.jpg

post-84103-14435413987273_thumb.jpg

Hier das Endergebnis nach insgesamt einem Jahr Arbeit.

post-84103-14435413992777_thumb.jpg

Nun wäre schön wenn es endlich einmal ordentlich regnen würde damit das Salz weg ist. Der kalte Wind heute hat mit Frühling wieder mal nichts zu tun.

Viele Grüße

Ulla

post-84103-14435413963895_thumb.jpg

post-84103-14435413971596_thumb.jpg

post-84103-14435413977053_thumb.jpg

post-84103-14435413982202_thumb.jpg

post-84103-14435413990239_thumb.jpg

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Blau steht dem GTSi ziemlich gut - die viele Arbeit ist also auch optisch belohnt worden!

ABER :-o :-o :-o

...was sind das für Lichter hinten unter der Stoßstange?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cschaetzle   
cschaetzle

ich zieh meinen Hut, ein tolles Projekt mit schönem Endergebnis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Sensationell, grosses Kompliment :-))!

Aber die roten Leuchten sind mir auch aufgefallen, müssen die sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian

Wunderbare Arbeit, und dann noch ein Ergebnis in meiner absoluten Lieblingsfarbe :):-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr4g0n CO   
Dr4g0n

Tolle Umbaustory!

Ich finde es klasse das du alles was möglich war selber durchgezogen hast. Da macht das Ergebnis gleich doppelt Spaß! :-))!

lg Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondialfred CO   
Mondialfred

:-))!Auch von mir, Respekt, tolle Arbeit:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulla CO   
Ulla

Huch die roten Lichter, da habe ich mir nicht so viele Gedanken gemacht

die waren dran und ich habe sie wieder dran gemacht, es sollen ja keine Schrauben übrig bleiben:oops: :wink:

Ulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
es sollen ja keine Schrauben übrig bleiben:oops: :wink:

Davon bin ich ja fast noch beeindruckter als von dem eigentlichen Arbeitsergebnis. Wie penibel muss man dafür arbeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • me308
      Von me308
      Top Gear America  auf dem Vegas track
       
       
    • me308
      Von me308
       
      vorletzte Nacht in Köln    
       

    • 13tigg12
      Von 13tigg12
      Hallo
      Ich will mir einen 308 gts Bj.  1979 kaufen.
      Da fehlt jedoch die Plastiklichtschalterabdeckung beim Lenkstockhebel linkseitig. Dh LenkstockHebel vorhanden Abdeckung fehlt.
      Muss ich den ganzen Lenkstockhebel kaufen oder gibts din Lichtschalterhebelabdeckung auch?
      Hier ein  Foto.

    • URicken
      Von URicken
      Guten Morgen zusammen,
      ich habe im letzten Jahr beschlossen, meinen Ferrari 328 GTS BJ 1987 einer kompletten Restauration zu unterziehen. Es gab zwar schon mal vor 4 Jahren den vorsichtigen Versuch einer "Verjüngungskur" nur hat mir das Ergebnis im Nachhinein nicht wirklich gefallen.
      Der Unterboden war durch die Tieferlegung in arge Mitleidenschaft gezogen worden Beulen, Dellen und Kratzer von 25 Jahren Benutzung haben ihre Spuren hinterlassen Das Leder ist unansehnlich und trotz "Aufbereitung" in arge Mitleidenschaft gezogen Der Motor wird zwar jedes Jahr von Robert Fehr in Grünberg gewartet aber dennoch wurden einige Revisionsarbeiten dringend notwendig.  
      Bei einigen Freunden hat diese Aktion zu Unverständnis geführt, da die jetztigen Investitionen nicht in Relation zum Wert des Fahrzeugs stehen. Aber das ist mir egal, zur Restauration habe ich mich aus mehreren Gründen entschlossen:
      das Auto ist im November 26 Jahre alt und ein Klassiker das Auto hat mir seit 13 Jahren - nicht immer - Glück und Spass bereitet Das immer näher rückende "historische" Kennzeichen soll mein Ferrari in neuen Kleidern erleben Der 328 war schon immer mein "Traumferrari" und ich möchte noch viele Jahre Freude daran haben.  
      Die Restauration ist - für mich - ein Mammutprojekt, da dieses Mal das Auto KOMPLETT zerlegt wird und - wirklich - JEDES Teil auf den Prüfstand kommt. Neben den kosmetischen Arbeiten ist mir persönlich wichtig, einen Klassiker auch technisch wieder in einen 1a Zustand zu bringen.
      Ich bin der Meinung, dass hat meine "Diva" verdient.
      Die Restaurationsarbeiten übernimmt vollständig die Firma Fehr aus Grünberg. Ich bin schon seit mehr als 10 Jahren dort Kunde und Forenmitglieder, die mich kennen, wissen, dass ich zu 100% von deren Arbeit überzeugt bin.
      Das Auto habe ich im September 2012 an Robert Fehr übergeben und letzten Samstag bin ich für die Vorbesprechungen in Grünberg gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hatte man das Auto schon weitestgehend in seine Bestandteile zerlegt.
       
      Für diese Phase der Restauration sind nun folgende Arbeiten bis April 2013 geplant:
      komplette Revision des Motors der 5. Gang ist in arge Mitleidenschaft gezogen worden und die Ritzel müssen getauscht werden korrodierte Schläuche und Verbindungen werden ersetzt Elemente des Motors werden pulverbeschichtet, damit der Motor "wie neu" aussieht. die Airbox auf dem Motor wird mit feuerfestem Lack neu lackiert Zahnriemen und Spannrollen werden gewechselt eine neue Kupplung muss eingebaut werden Karosserie ALLE Beulen und Dellen werden entfernt / verzinkt alle Anbauteile werden neu lackiert die Dichtungen an der A-Säule (Auflage für Dach) werden gewechselt Türdichtungen werden ersetzt Lüftungsgitter der Motorhaube werden pulverbeschichtet Windschutzscheibe wird gewechselt Felgen alle Felgen werden vollständig aufbreitet und lackiert  
      Die Sattlerarbeiten werden dieses Jahr nicht mehr gemacht, da die Restauration doch recht teuer ist. Da ich wieder die Originalfarben (crema) im Auto haben möchte, müssen erst Teppiche und Leder besorgt werden. Das wird aber weitere ca. 7.000,00 € kosten. Diese Arbeiten werden innerhalb der nächsten 2 Jahre gemacht.
       
      Damit dieser Thread nicht zu "textlastig" wird, habe ich Frank Fehr gebeten, mir die Restauration mit Bildern zu dokumentieren. Die ersten Bilder habe ich gestern erhalten und werde sie hier posten.
       
      Danke für Euer Interesse. Ich hoffe, ihr habt mindestens halb so viel Spaß bei der zukünftigen Entwicklung wie ich

×