Jump to content
michi0536

Luxus und Dekadenz abseits von Nikki-Beach, Dubai und blingbling...

Empfohlene Beiträge

Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Ich fand den Beitrag von Alex hingegen sehr wertvoll und sehr wohl hierhin passend.

Gruß

Markus

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

......ich auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
mir sind Champagner-Orgien in Beachclubs, röhrende Ferraris neueren Baujahrs und Handtaschen mit Initialen, die nicht die der Trägerin sind, mindestens ebenso fremd wie Entschleunigung oder Sabbaticals,

Auch ich finde letzteres nicht ganz zielführend.

Die meisten mir bekannten Leute, die Entschleunigung, Sabbaticals usw. propagieren oder ausprobieren, wollen eigentlich nur eine Auszeit vom sogenannten Alltag nehmen, um anschließend umso besser wieder in selbigen zurückzukehren. In den wenigsten Fällen wollen sie ihre eigene geistige Haltung grundsätzlich ändern.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101

Spannend, wie aus einer Rolle Parmesan eine philsophisch anmutende Diskussion entstanden ist.:-))!

@Michi0536: wir erlauben uns den Luxus, zu schreiben was wir wollen, auch wenn du das als dekadent empfindestX-):D:D

M.M. nach gibt es für das unterschiedliche Empfinden von Luxus zwei Gründe:

Erstens ob man jemals Erfahrung mit materiellem Luxus gemacht hat und zweitens das Alter und Reife.

Wenn man beruflich viel in anonymen "Luxushotels" unterwegs ist kann ein Campingurlaub als Luxus empfunden werden.

Mit zunehmendem Alter und schrumpfender Restlebenszeit verschieben sich die Werte, das ist doch völlig normal. Ich fahre dennoch schöne Autos, gehe gut essen usw., aber vor 30 Jahren habe ich Dinge wie z.B. die optischen Veränderungen beim Wechsel der Jahreszeiten nicht bewußt wahrgenommen.

Damals war Luxus mit Kumpels ne Flasche Whiskey in der Dorfdisco zu bestellen:D

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian
Spannend, wie aus einer Rolle Parmesan eine philsophisch anmutende Diskussion entstanden ist.:-))!

Parmigiano ist reine Philosophie. Insofern war der Sprung nicht zu weit :):-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Schnickschnack: für meine Tochter ist das einfach "Nuden mit Matensoße und viel Käse reiben."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian

Dein Töchterlein muß halt noch in ein paar Kurse gehen, die ihr das Leben hoffentlich noch bietet. Genetik ist halt nicht alles. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Genetik ist sogar so gut wie gar nichts.

Erfahrungen und Umgebung prägen, nicht die materielle Abstammung.

Die stellt nur einen zeitweiligen Körper bereit.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bärlin   
Bärlin

Dir wurden Basis-Emotionen wie Freude, Lachen, Weinen und Furcht durch Umwelteinflüsse antrainiert?

Glaub ich nicht. Und die Wissenschaft auch nicht :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

ich möchte mal den versuch eines beweises antreten, dass ein beachclub an sich ja nichts schlechtes sein muss. ein italienisches bagno auf capri z.b. wäre heute für mich luxus und wahre lebensqualität, z.b. das fontallina oder das lido del faro.

da spritzt keiner mit champagner. zum apero gibt es frischen prosseco, danach fisch oder pasta, dazwischen scherzen die bademeister, die dort seit lebzeiten beschäftigt sind. sie geniessen den wahren luxus.

post-67873-14435413561199_thumb.jpg

post-67873-14435413562491_thumb.jpg

post-67873-14435413563561_thumb.jpeg

post-67873-1443541356611_thumb.jpg

post-67873-14435413568703_thumb.jpg

post-67873-14435413571405_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Dein Töchterlein muß halt noch in ein paar Kurse gehen, die ihr das Leben hoffentlich noch bietet. Genetik ist halt nicht alles. :D

Du meinst damit sie merkt daß der Parmesan gar kein Parmesan, sondern Pecorino ist? :D

Genetik ist sogar so gut wie gar nichts.

Ich weiss nicht wie hoch der Anteil ist, er ist jedenfalls nicht 0 und auch nicht vernachlässigbar. Du siehst in praktischen allen Familien schon nach wenigen Monaten daß die Kinder ganz unterschiedliche Typen sind. Ob wir bei den Einflüssen dann am Ende von 20:80, 50:50 oder 80:20 reden sei mal dahingestellt, damit darf sich die Wissenschaft rumschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Dir wurden Basis-Emotionen wie Freude, Lachen, Weinen und Furcht durch Umwelteinflüsse antrainiert?

Glaub ich nicht. Und die Wissenschaft auch nicht :wink:

Diese Emotionen sind nicht wichtiger als aufs Klo zu gehen. Die hat jeder Mensch.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian

Also rein physiologisch gesehen verzichte ich sicherlich lieber für ein paar Tage aufs Lachen als auf den von Dir angesprochenen Gang. Aber ansonsten lache ich lieber. :D:wink:

Was ist jetzt eigentlich der echte Luxus: sch****en oder lachen? DAS ist jetzt wahre Philosophie. X-):D:p

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Sagen wir mal so: Wie sollen wir ohne Lachen ertragen, dass wir 70-80 Jahre in einem so primitiven Körper gefangen sind, der ständig essen, trinken, schlafen und aufs Klo muss und uns mit unzähligen Krankheiten nervt?

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Luxus ist

von Luxus am Nikki Beach abseits ins Klo zu kommen, und dekadent, bei der endgültigen Verwertung der Nudeln mit Parmesan vermischt mit Sekt der Habsburger Burg Lage nächtens alleine gekeltert, über die Herkunft und das Sein oder Nichtsein

des eigenen Körpers zu philosophieren.O:-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Beachclubs?

Nur etwas für Leute ohne eigenen Strand! O:-)

Aber im Ernst, es gibt sicher solche und solche Beachclubs, ultimatum, Deine Photos verheißen Gutes!

Wobei ich den Strand von Quinta do Lago vorziehe, zu einem leichten Lunch kann man dann wunderbar in das Strandrestaurant von Gigi gehen, danach unter dem Sonnenschirmchen einen kleinen Mittagsschlaf halten...

9juk3ktf.jpg

Träumerische Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Luxus ist

von Luxus am Nikki Beach abseits ins Klo zu kommen, und dekadent, bei der endgültigen Verwertung der Nudeln mit Parmesan vermischt mit Sekt der Habsburger Burg Lage nächtens alleine gekeltert, über die Herkunft und das Sein oder Nichtsein

des eigenen Körpers zu philosophieren.O:-)

Ganz genau so ist es.

Denn ein Großteil der Weltbevölkerung ist rein mit dem täglichen Überleben beschäftigt und kommt erst gar nicht dazu, solche Gedanken anzustellen.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius
Sagen wir mal so: Wie sollen wir ohne Lachen ertragen, dass wir 70-80 Jahre in einem so primitiven Körper gefangen sind, der ständig essen, trinken, schlafen und aufs Klo muss und uns mit unzähligen Krankheiten nervt?

Lieber Markus, ich muß Dir widersprechen!

Ich finde, daß mich mein Körper recht wenig nervt, das mit dem Essen finde ich sogar sehr angenehm, das mit dem Schlafen versuche ich sein Jahren zu minimieren, das einzige, was wirklich manchmal nervt, ist die erhebliche Länge meiner Beine, das macht das Besteigen mancher mir sehr lieber Autos so schwierig und den Erwerb von entsprechenden Beinkleidern so kompliziert!

Was aber andererseits eine wunderbare Entschuldigung ist, diese anmessen zu lassen...

Sich zum Lunch mit einem lieben Freund verabschiedende Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Sommer   
Mr.Sommer

Luxus ist immer eine Frage der Relation, ausgehend von der persönlichen Situation.

Wenn man etwas besitzt/genießt/erlebt, was man eigentlich nicht zwingend zum (Über-)Leben braucht, ist das Luxus.

Für einen Opelfahrer ist ein BMW 7er Luxus, für einen Golf II-Fahrer ist ein normaler Opel schon Luxus. ...und für den 7er-Fahrer ist es wiederrum ein Ferrari...

Ist auf jeden Bereich übertragbar.

Am schönesten finde ich den persönlichen Luxus, den man sich gönnt - egal, ob es für andere Luxus ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kor1987   
Kor1987
Luxus ist

von Luxus am Nikki Beach abseits ins Klo zu kommen, und dekadent, bei der endgültigen Verwertung der Nudeln mit Parmesan vermischt mit Sekt der Habsburger Burg Lage nächtens alleine gekeltert, über die Herkunft und das Sein oder Nichtsein

des eigenen Körpers zu philosophieren.O:-)

Ich würde mich mal wirklich interessieren, wie viel man besitzen muss, um am Nikki Beach so viele Champagner verschwenderisch zu spritzen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

angesichts deiner durchaus berechtigten frage, möchte ich hier trotz allem mal in den Raum stellen: wer kennt denn niki Beach St. tropez, Miami, marrakech, Koh Samui aus eigener Erfahrung?! das bild, das die Medien darstellen, muss ja nicht zwangsläufig der täglichen Realität entsprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Nachdem hier im Forum kürzlich als typisch "italienisches Essen" Pizza (in keinem guten Restaurant in Italien erhältlich !) und Spaghetti Bolognese (in Italien unbekannt!) gekürt wurden, anbei ein für das Gedenken an Enzo Ferrari kreiertes Menü der Osteria Francescana in Modena.

Allerding ist der Schweinsfuss wiederum nur für die Emilia typisch, da es meines Wissens kein Land gibt, das in seinen Regionen (und zwar nicht nur beim Essen) so unterschiedlich ist wie Italien, was ganz einfach in seiner Geschichte begründet ist, Italien als Einheit gibt es halt noch nicht lange. Daher ist der Begriff "typisch italienisches Essen" per se Quatsch.  Als Abgrenzung zum lombardischen Mailand mit seinem typischen Schnitzel und zur K-und-K-Küche des Trentino nun also ein typisches Gericht der Emilia-Romagna, wie es Enzo Ferrari gerne mit Lambrusco (auch hier: welch Unterschied zu den Weinen der Toskana!) zu sich nahm:

 

Etwas versteckt in einer gepflasterten Seitengasse in Modenas centro storico, ist die Osteria Francescana schon seit langem ein stolzer Verfechter der regionalen Genüsse der Emilia-Romagna und das erste italienische Restaurant, das mit dem begehrten Titel "bestes Restaurant der Welt" ausgezeichnet wurde.

 

Antipasto:

Le 5 stagionature del Parmigiano Reggiano

Der einzigartige gefeierte Käse der Region, mit verschiedenen Temperaturen und Konsistenzen konzipiert und serviert

 

Erster Gang:

Il compromesso storico

Inspiriert von zwei traditionellen Rezepten, Tortellini al brodo und Tortellini alla Panna; hier wird die Pasta in Brühe gekocht und auf ein Bett aus Parmigiano Reggiano-Creme gelegt

 

Hauptgang:

Psychedelic zampone

Schweinsfuß in Lambrusco gedämpft. Die Saucen sind keine Beilagen, sondern Farben als Hochgenuss für den Gaumen

Cyber zuppa inglese des Küchenchefs Bottura  

 

 

Dessert:

Cyber zuppa inglese

Heiße Schokolade und Crème Pâtissière-Eis. Ein Löffelbisukit wird in Crème Pâtissière getunkt, mit einem Hauch Zitrone und einen Schuss Alchermes-Likör verfeinert

 

Getränke:

Antipasto – Lambrusco Grasparossa

Erster Gang – Lambrusco di Sorbara

Hauptgang – Röstkastanien-Bier aus den Hügeln rund um Bologna

 

guten Appetit

 

 

bearbeitet von michi0536
  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Wo kann man sich anmelden für ein CP-Gruppenessen in diesem Restaurant? 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Wer einen Eindruck von der Osteria Francescana bekommen möchte wird in der Netflix Serie "Chef's Table", Staffel 1 fündig werden. Hier der Trailer zur Serie: 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Ergänzend möchte ich die hier anwesenden Luxus-Fans auf folgende Serie verweisen:

 

Italy unpacked

 

 

 

Der Kunsthistoriker Andrew Graham-Dixon fährt zusammen mit dem Sternekoch Giorgio Locatelli (Küchenchef der Locanda Locatelli in London, die auch sehr gut in den Thread passen würde) quer durch verschiedenste Regionen Italiens und die Kultur und Kulinarik dieses grandiosen und wunderschönen Landes dem Zuschauer näher zu bringen.

Ich warne allerdings, man will sofort in ein Auto springen um es den zwei Herren gleich zu tun.

Daran anschließend, möchte ich den hier mitlesenden Hobbyköchen, das Kochbuch von Sig. Locattelli wärmsten empfehlen :

418gB9BTDhL._SX365_BO1,204,203,200_.jpg

 

Kochbuch ist eigentlich der falsche Ausdruck, es ist eine wunderbare Liebeserklärung des Autors an sein Heimatland und desse Küche. Dabei wird auch besonders auf verschiedene Zutaten eingegangen und ihre Herkunft und Herstellung erläutert, das Buch ist sehr umfassend aber auch sehr zu empfehlen.

Gruß aus der Küche,

J.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×