Jump to content
michi0536

Luxus und Dekadenz abseits von Nikki-Beach, Dubai und blingbling...

Empfohlene Beiträge

Ultimatum CO   
Ultimatum
Da geb ich dir Recht.

Der Genuss "hochwertiger" Lebensmittel hat mit Dekadenz im zeitgenössischen Sinn wenig zu tun. Mein Bruder ist weltgrößter Bio-Weinhändler, daher kenne ich mich wenigstens ein bischen aus. Die Kundschaft teurer und exklusiver Lebensmittel/ Genußmittel ist breit gefächert. Ein Großteil der Kundschaft sind ganz normale Menschen mit normalen Einkommen, für die ein feiner Parmesan oder ein toller Wein ein Stück Lebensqualität bedeutet.

Wahre Kenner und Genießer mit Niveau sieht man übrigens äußerst selten Champagner trinken.

Was ist eigentlich Champagner? Eine Sektart aus der Champagne...., Hauptsache ist, das an peinlichen Orten wie Nikki Beach das Wort auf der Flasche steht

Grüße

Thomas

luxus ist in diesem sinne für mich auch schon, hochwertige, gesunde und ehrliche lebensmittel kaufen zu können, denn das ist nicht nur schwer zu finden, sondern auch sehr teuer geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Luxus = kostspieliger, verschwenderischer, den normalen Rahmen (der Lebenshaltung o. Ä.) übersteigender, nicht notwendiger, nur zum Vergnügen betriebener Aufwand; Pracht, verschwenderische Fülle!

Quelle: Duden! :-))!

Nach dieser Definition wäre die ganze Menschheit (und insbesondere diverse Individuen) per se Luxus, da nicht notwendig ! O:-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctorb33 CO   
doctorb33

aber kostspielig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumita CO   
Sumita

Der von Kai aus dem Duden zitierte " Luxus " beschreibt diesen eindeutig.

Da sieht man mal, wie unterschiedlich dennoch Luxus von jedem Einzelnen ausgelegt und empfunden wird.

Ein erfahrungsreicher Thread, der zeigt, welche unterschiedlchen Vorlieben von Personen geschätzt werden.

Dennoch ist es bemerkenswert, so zumindest habe ich festgestellt, daß Personen, die sich fast alles oder vieles leisten können, Stille, Ruhe, Gesundheit oder Harmonie in einer Lebensgemeinschaft als den " Luxus " überhaupt schätzen, denn das ist meist etwas, was man sich nicht kaufen kann.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Luxus = Zeit und Raum

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Luxus?

7kuto6eh.jpg

8e4cjvyz.jpg

(Venezianischer Fischmarkt, ganz wunderbar beschrieben in Hans Joseph Ortheils Buch "Venedig")

Fragende Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Ich kann eher definieren, was Fluxus ist als was Luxus ist.

Obwohl das auch schon nicht einfach ist.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Ja, eindeutig Luxus.....wunderbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schirmi   
schirmi

Der Venezianische Fischmarkt ist super - unbedingt einen kleinen Snack bei Pronto Pesce genehmigen :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum
Der Venezianische Fischmarkt ist super - unbedingt einen kleinen Snack bei Pronto Pesce genehmigen :-))!

die geschmäcker sind natürlich verschieden. ich kenne venedig und einige venezianer sehr gut, das pronto pesce schaut aber sowas von unvenetianisch aus, der imbiss könnte auch ein nordsee restaurant sein. ok der preis, vielleicht ist das günstig, aber ist der wahre luxus nicht gerade ein echtes, authentisches restaurant!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

Ich finde Luxus ist in einer Welt die sich scheinbar immer höher, weiter und schneller dreht, einfach mal ein paar Gänge zurück schalten zu können. Zeit auch ganz bewusst unproduktiv zu verbringen oder nicht erreichbar zu sein (müssen).

Als Schlagworte fallen mir spontan Entschleunigung und Sabbatical ein. Die Pflege, Restauration und den Genuss von älteren, vermeintlich technisch überholten Fahrzeugen (statt der Anschaffung des jeweils neuesten Modell) zähle ich ausdrücklich dazu.

bearbeitet von Felix
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Luxus wäre eine Aufführung von "Das atmende Klarsein" des Venezianers Luigi Nono in der Basilica di San Marco.

Wer braucht da noch irgendwelche toten Fische.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schirmi   
schirmi

Optisch nicht unbedingt typisch venetianisch, stimmt. Ich war Anfang des Monats zwei Tage in Venedig und das war der einzige Laden dort am Fischmarkt, der wirklich brechend voll war - nahezu aussschließlich mit Italienern (ob es jetzt Venezianer waren weiß ich nicht). Ich hatte so einen Langustini im Glas, war geschmacklich super. Ist natürlich von der Location her nichts für ein ausgedehntes, gemütliches Essen, nur ein Snack für zwischendurch. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Wenn ich Fisch mögen würde, wäre der Fischmarkt in Venedig bestimmt ein besonderes Erlebnis und somit Luxus im erweiterten Sinne.

Aber wie schon an manch anderer Stelle hier treffend erwähnt, ist Luxus ein individuelles Empfinden. Luxus überhaupt empfinden und genießen zu können setzt eine gewisse Reife voraus. Dinge die ich heute als außerordentlich empfinde hätten mich vor 15 Jahren nicht einmal ansatzweise tangiert. Damals hätte ich sowas zwar gern konsumiert, aber nicht wirklich genossen. Insofern glaube ich, dass Luxus in Form von innerer Zufriedenheit erst mit dem Alter kommt. Ohne innere Zufriedenheit lebt man ein getriebenes Leben auf der Jagd nach sich selbst, und sowas ist definitiv kein Luxus. Was einen zufrieden stellt ist wiederum von Mensch zu Mensch verschieden.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum
Optisch nicht unbedingt typisch venetianisch, stimmt. Ich war Anfang des Monats zwei Tage in Venedig und das war der einzige Laden dort am Fischmarkt, der wirklich brechend voll war - nahezu aussschließlich mit Italienern (ob es jetzt Venezianer waren weiß ich nicht). Ich hatte so einen Langustini im Glas, war geschmacklich super. Ist natürlich von der Location her nichts für ein ausgedehntes, gemütliches Essen, nur ein Snack für zwischendurch. :wink:

schön, dass du das nicht persönlich nimmst. die optik eines ladens lässt ja in der tat keine rückschlüsse auf die qualität der speisen zu.

wenn du das nächste mal in venedig bist, gebe ich dir gerne eine adresse, direkt dort um die ecke, zum vergleich ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355

Insofern glaube ich, dass Luxus in Form von innerer Zufriedenheit erst mit dem Alter kommt. Ohne innere Zufriedenheit lebt man ein getriebenes Leben auf der Jagd nach sich selbst, und sowas ist definitiv kein Luxus.

:-))!:-))!:-))!

Ich finde Luxus ist....Zeit auch ganz bewusst unproduktiv zu verbringen oder nicht erreichbar zu sein (müssen).

:-))!:-))!:-))!:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Ich denke, daß jeder Luxus für sich ganz persönlich definieren muß, mir sind Champagner-Orgien in Beachclubs, röhrende Ferraris neueren Baujahrs und Handtaschen mit Initialen, die nicht die der Trägerin sind, mindestens ebenso fremd wie Entschleunigung oder Sabbaticals, stattdessen bedeutet Luxus für mich eher perfektes Handwerk wie ein marmorglatter, geseifter Gipsputz, ein frisches Sauerteigbrot, ein Paar hand- und maßgearbeitete Schuhe, ein mit Füllhalter geschriebener Brief auf feinem Papier, eine Flasche Sauvignon Blanc von Josephus Meier, bei einem guten Gespräch mit einem Freund getrunken oder eine Fahrt im Käfer über herbstliche holsteinische Alleen.

Aber das ist jeweils eine ganz persönliche Empfindung, bei dem Thema lasse selbst ich Toleranz walten...

Liberale Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biggi512tr CO   
biggi512tr

LUXUS ist für mich morgens aufzuwachen und es geht mir gut bis top :wink:

LUXUS kann viele schöne und vor allem viele varianten teilen :D

LUXUS ist absoltut supertolll, wenn ich es mit jemanden teilen kann :-))!

LUXUS ist was mir gefällt und deswegen nicht teuer sein muss :lol:

LUXUS ist einfach zufrieden und glücklich leben zu können :lol: :lol:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308

.

mein Luxus...

.

dscf7656v.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HeidiMueller   
HeidiMueller

@ me308: Dein Luxus ist mein Alptraum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian

Mein Beitrag paßt natürlich nicht mehr zum Charakter unserer Zeit. Jedoch würde ich gerne den Hinweis fallen lassen, daß Luxus dem lateinischen Luxuria entstammt und in dieser Interpretation eine der sieben christlichen Todsünden darstellt:

Luxuria = Wollust, Ausschweifung, Genuss-Sucht.

Einige Eurer Beiträge, wonach Luxus für den einen oder anderen gerade das Gegenteil des allgemeinen Luxus-Verständnisses ist, verraten, daß diese "Todsünden" auch heute noch ihre Wahrheit besitzen - nicht unbedingt in christlicher, aber jedenfalls in selbstreflektorischer bzw. philosophischer Hinsicht. :-))!

Für diejenigen, die bis hierher gelesen haben, hier die Liste der Todsünden. Man ist vielleicht überrascht, daß die Liste keine der "üblichen Verdächtigen" wie Ehebruch, Raub, Mord enthält, sondern auf der Abstraktionsleiter 4-5 Stufen höher angesiedelt ist und gewissermaßen eine Anleitung zum persönlichen Glück enthält:

  • Superbia = Hochmut, Eitelkeit
  • Avaritia = Geiz & Habgier
  • Luxuria = Wollust, s.o.
  • Ira = Wut, Rachsucht
  • Gula = Völlerei, Selbstsucht, Maßlosigkeit
  • Invidia = Neid, Missgunst (ein bekanntes CP-Thema...)
  • Acedia = Faulheit, Feigheit, Trägheit, Fehlen des Mitgefühls.

So far the news aus dem Elfenbeinturm. X-):wink:

bearbeitet von vespasian
  • Gefällt mir 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Danke Alex,

sehr interessante (und wichtige) Herangehensweise an das Thema.

Die im Threadtitel erwähnte Dekadenz ist ja genau das was "persönlicher Luxus" nicht sein sollte.

Sondern eher das persönliche "kleine Glück" das aber hohe Auswirkungen auf das eigne Wohlbefinden haben soll.

Das kann natürlich das Glas Wein mit Freunden sein, aber auch die Passfahrt mit 60 oder 600 PS, sogar mit dem Fahrrad.

Ich behaupte mal das die champagnerspritzende Gesellschaft in ihrer Verschwendungssucht eh schon mit den Todsünden "abgeschlossen" hatO:-):wink:.

Beste Grüsse,

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

ach neeee, jetzt macht doch bitte aus dieser kleinen netten Gesprächsrunde keinen Moralquatsch a la .....für mich ist der grösste Luxus Zeit mit meinen gesunden und glücklichen Kindern ohne Handy zu verbringen.......diese Diskussion führt dann dazu, dass unser aller Leben angesichts der Kindersterblichkeit auf diesem Planeten völlig dekadent ist, wir aber trotzdem alles im Leben richtig machen und echte Gutmenschen sind...blablabla (als nächstes kommt dann wieder, wie hart und richtig man für den kleinen persönlichen Luxus gearbeitet hat....)...bitte nicht...

Ich hab doch diesen Gesprächskreis nur eröffnet, um Beispiele von Luxus unterschiedlichster Art zu sammeln und neu zu erfahren, die nichts mit offensichtlichem blingbling, LaMatina-Polos, Möchtegernsportwagen und Möchtegernneureichorten zu tun haben. Natürlich ist es im besten Sinne dekadent 150jährigen Essig zu schlürfen, zum Fischmarkt nach Venedig zu jetten, mit einem Meisterstück zu schreiben, das ist wunderbare Dekadenz, einfach herrlich. Bitte keine Diskussionen, ob Dekadenz und Luxus "positiv" oder "negativ" sind, es ist dann sowieso immer nur der Luxus der anderen "negativ" und so weiter (siehe oben)....

Ich würde lieber noch meinen zugegeben bescheidenen Horizont erweitern lassen mit kleinen, leisen dekadenten Luxusdingen, wie beispielsweise den wunderbaren Hinweis, wie man nachts die Wartburg für sich alleine haben kann, fand ich richtig gut...danke

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Du hast nicht verstanden was ich meinte...:D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536
Du hast nicht verstanden was ich meinte...:D

doch, ich glaube schon, habe meinen Beitrag auch nicht als Antwort auf Deinen Beitrag verfasst, sondern auf Beiträge weiter oben. Aber lasst uns doch weiter nette Beispiele von Luxus und Dekadenz sammeln, anstatt über langweilige Moral zu diskutieren, da wir sowieso alle in diesem Forum keinerlei Chance auf einen Platz im Himmelreich haben.... somit : her mit Luxus und Dekadenz :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×