Jump to content
TomSchmalz

Leistungssteigerung Audi R8 V8

Empfohlene Beiträge

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben (bearbeitet)

Hi

 

In Sachen Gewicht tat sich doch noch was............

Titanschrauben für die Verschraubung Gelenkkopf an Radlager/Nabe.

Zudem gibt es für vorne noch modifizierte Gelenkköpfe aus Alu 7075

 

Titan_Radnabenschrauben.jpg

 

Tom

 

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alaska CO   
Alaska

Grossartig Tom! Eine beeindruckende Gewichtsreduzierung.

Grüße André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben (bearbeitet)

Hi

 

Hier hies es nur kaufen, nicht überlegen

 

Ein Satz Vollcarbon Türverkleidungen original Audi R8

 

 

42A867013A-001.jpg

42A867013A-002.jpg

42A867013A-003.jpg

 

Tom

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Wieviel bringts?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allgoier   
Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Lange nicht mehr in dieses Thema reingeschaut, ... hat sich ja viel getan.

bei der letzten Seite habe ich mir einen Motorumbau auf V10 erhofft, aber dann wären ja alle Modifikationen um sonst gewesen.

 

Aber vielleicht kommt das dann doch mal noch V10 + TomSchmalz-Modifikationen.

Da sind doch sicher 650-700 PS und ein Gewicht von 1.350 kg drin ?!

 

2 Zylinder mehr dürften da nicht mehr groß ins Gewicht fallen ;-)

 

In diesem Sinne, weiter so und ich schaue in 2018 wieder vorbei.

bearbeitet von Allgoier
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Ein V10 Motor liegt ja schon in der Garage........................:)

 

Der V8 hat ja noch Prio. ( Nockenwellen + Krümmer ) und somit

wird der Motorwechsel auf V10 erst Winter 2018/19 stattfinden.

 

Womöglich nächstes Jahr kommen die V10 Köpfe zur Bearbeitung runter

und Nockenwellen vom 610ner Motor kommen auch noch rein,

sozusagen eine Sommerbeschäftigung.

 

Vom Gewicht mit dem V10 Motor liegt man bei 1400Kg.

 

Tom

 

 

vor 13 Stunden schrieb F400_MUC:

Wieviel bringts?

Hi

 

Nächste Woche sind die Teile da

 

Tom

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben (bearbeitet)

Hi

 

Es ist vollbracht

 

Noch passende Lautsprecherblenden organisieren und Löcher dazu, fertig.

 

Gewichtsvorteil > 3Kg

 

 

 

IMAG2468.jpg

 

IMAG2469.jpg

 

IMAG2470.jpg

 

Tom

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Letztens mal die Garage aufgeräumt und fällt mir in die Finger, einen Satz

Makrolon Seitenscheiben die ich vor Jahren mal gekauft hatte.

 

Sozusagen ein "Garagenfund" :D

 

Gewichtsvorteil zu denen aus Glas 1,5Kg

 

MakrolonSeit.jpg

 

Tom

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Der Seriengrill war ja schon immer hässlich, darum jetzt dieser, super Optik find ich 8-)

 

Wabengrill5.jpg

 

Wabengrill6.jpg

 

Wabengrill7.jpg

 

Wabengrill4.jpg

 

Tom

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Nach Stunden der Arbeit ist es geschaft, Lautsprecherblenden bündig un die Carbontürverkleidungen eingepasst,

 

 

 

IMAG2527.jpg

 

 

IMAG2530.jpg

 

Tom

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Tom, das Loch verstehe ich ja---Gewichtsersparnis---:-))!

Aber das dann gleich wieder mit den Metallgitter-Blenden zu konterkarieren?---:P

Und nun sag bitte nicht, das dahinter noch sauschwere Lautsprecher stecken? :-?

 

P.S.: Abgesehen davon, die Arbeit sieht mal wieder sehr, sehr sauber aus! :-))!

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

( oh man meine Rechtschreibung .......)

 

Nix Metallgitter, billige Golf/Polo Kunststoffblenden

 

Lautsprecher sind Serie und komplett aus Kunststoff mit wenig Magneten.

 

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst
Am 24.7.2017 um 07:25 schrieb TomSchmalz:

Hi

 

In Sachen Gewicht tat sich doch noch was............

Titanschrauben für die Verschraubung Gelenkkopf an Radlager/Nabe.

Zudem gibt es für vorne noch modifizierte Gelenkköpfe aus Alu 7075

 

Titan_Radnabenschrauben.jpg

 

Tom

Finde ich mal konsequent. Wie sieht es mit derFestigkeit aus? Titanschrauben entsprechen ja ca der Festigkeitsklasse 8.8 und Fahrwerksschrauben sind meist >10.9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
vor 3 Stunden schrieb TomSchmalz:

Lautsprecher sind Serie und komplett aus Kunststoff mit wenig Magneten.

 

Tom

 

Tom, Tom, Tom, du hast doch nicht etwa in Deinem Rennwagen ein Multimediasystem...etwa noch mit Navi und Handyhalterung?;)

Titanschrauben... und dann das? Das sind doch gleich echte Kilos...

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz
vor 14 Stunden schrieb tollewurst:

Finde ich mal konsequent. Wie sieht es mit derFestigkeit aus? Titanschrauben entsprechen ja ca der Festigkeitsklasse 8.8 und Fahrwerksschrauben sind meist >10.9

Hi

 

Aufgrund der Konstruktion, Radnabe, Radlager, Radlagergehäuse im Achskörper, sehe ich keinen Nachteil

durch Verwendung einer Titanschraube Gerade 5, anstelle eine Stahlschraube.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

vor 12 Stunden schrieb Kai360:

Tom, Tom, Tom, du hast doch nicht etwa in Deinem Rennwagen ein Multimediasystem...etwa noch mit Navi und Handyhalterung?;)

Titanschrauben... und dann das? Das sind doch gleich echte Kilos...

bearbeitet vor 12 Stunden von Kai360

In der Tat befindet sich das schwere RSN-E Navi samt Soundverstärker mit 11 Lautsprecher noch im R8,

das muss sein, erstens wegen Musik, zweitens wegen fahren nach dynamischer Navikarte.

( der Subwoofer wurde ausgebaut > 3Kg )

 

Allerdings sind die Steuergeräte für Handynutzung sowie der CD-Player entsorgt.

Telefonieren tue ich nicht wenn ich Auto fahre und CD habe ich vor dem Ausbau auch

lange nicht mehr gehört, hier tun es die SD Karten.

 

Tom

bearbeitet von TomSchmalz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Tom, Tom, welch ungenutzes Potential...

und nun sag bitte nicht dass der Bolide auch noch Klima hat...

 

Zusatz: Aber wahrscheinlich ist Dir der simple Ausbau dieser Komponenten schlicht zu einfach und schnöde! :-))!

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Der Gedanke war ja mal da und laut technischen Zeichnungen sind es 13Kg.

Wobei diese keine gewogenen Angaben sind und durchaus höher ausfallen können.

 

Da ich in der Fahrsaison nicht immer alleine fahre gibt es den Beifahrer

der klimatisiert sein möchte, geht also nicht.

 

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

Wie das den mal so ist, wenn man lange Weile hat, man durchstöbert das Internet und
findet was interessantes, einen Satz leichte Carbon Seitenschweller zu unter 1,5Kg das Paar.

In Serie aus Kunststoff, sagt die Zeichnung 1,93 Kg das Stück und die Rieger Schweller die draufgesetzt
sind bestimmt auch noch mal 1-1,5Kg je Teil.

Ohne Rieger Seitenschweller sieht auch der Rieger Frontspoiler etwas verloren vorne aus
und somit müsste man den original Carbon Frontspoiler vom GT/LMX ( 1kg ) verbauen.

Passig in der Zeit dazu gab es den Spoiler mal richtig günstig und Neu :)

Die original Kunststoff Spoilerlippe ( 0,7Kg ) und der Rieger Frontspoiler dürften zusammen
auch 1,5-2Kg wiegen, welches im Paket zusammen dann eine Gewichtseinsparung von 5-6Kg bringen könnte.

 

Sideskirts1.jpg

 

Sideskirts2.jpg

 

f10t2009p20981n2_MpCtynhu.jpg

 

 

f10t2009p20981n3_ZDxYEBws.jpg

 

Tom

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

GT Frontspoiler ist verbaut ( 1,2Kg ) > der Rieger Spoiler + Serienteil 2,4Kg

 

 

IMAG2563.jpg

 

Tom

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

So, Nägel mit Köpfen, die Riegerschweller sind auch wech.
Schweller mit Schrauben und Kleber sind es genau 3 Kg was die Riegerteile wiegen.
Mit dem Riegerspoiler sind es dann 4,2Kg Mindergewicht.

 

IMAG2578.jpg

 

Zudem gab es die Saisonabschlussmessung bei JD

 

Deutlich mehr Drehmoment zu 2015 aber gleiche Leistung

durch die dbilas Einlasswellen, die so nicht gewünscht waren.

 

Aber egal diesen Winter kommt das rein was rein sollte.

 

run560001_.png

 

 

Tom

 

 

 

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

so Mädels

 

Da die Rieger Schweller und Frontspoiler nun Geschichte sind, tat sich wieder etwas „Anderes“ auf.

 

Durch einen Beitrag aus einem anderen Forum erkannte ich, das die Heckstoßstange

vom Vorfacelift zum Facelift anders gebaut ist.

Die Facelift hat keine mittlere Verstärkung drin, also gestern ran an,s Werk und raus damit.

 

Gewichtsvorteil hier genau 1Kg

 

vFL_mit_Mittelsteg.JPG

 

FL_ohne_Mittelsteg.jpg

 

IMG_20171031_170835.jpg

 

 

 

Inspiriert durch die Erleichterung bei der Heckstoßstange und etwas Leerlauf heute bei uns auf der Arbeit,

schaute ich mir die vorderen Stoßstangen Vorfacelift und Facelift an.

Es ist so, das beim FL der Zwischensteg hinter dem Kühlergrill nicht existiert und auch

der dahinter befindliche Stoßabsorber auch nicht verbaut ist .

 

Der Gewichtsunterschied vFL zu FL ist laut Zeichnung 0,98Kg und der Stoßabsorber bringt auch noch mal 0,66Kg.

Mittig oben hinter dem Kühlergrill ist beim FL aber noch eine Abstützung nötig, die mit + 180g dazu kommt,

also nicht ganz 1,5Kg Mindergewicht.

 

 

IMG_20171101_090510.jpg

 

In Summe aller Maßnahmen der letzten Wochen/Monate seit Juni, werden so mal 14Kg Mindergewicht zusammen kommen.

 

 

Tom

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Am ‎25‎.‎10‎.‎2017 um 07:32 schrieb TomSchmalz:

Aber egal diesen Winter kommt das rein was rein sollte.

Was denn? Bin neugierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Olaf.sch   
Olaf.sch

Tom hat ja noch ein 10 Zylinder liegen

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz
vor 11 Stunden schrieb Thorsten0815:

Was denn? Bin neugierig.

Moin

 

1. einen Satz umgeschliffene Einlassnockenwellen mit geänderten Steuerzeiten,

so wie ich sie haben wollte, aber nicht bekam.

2. eine Satz Fächerkrümmer mit kürzeren Einzelrohren und strömungsgünstigeren Sammler.

 

Die Krümmer sollen dann so aussehen, wenn sie zusammen geschweißt sind.

 

R8Motor155.jpg

 

Der V10 Motor kommst später....................

 

Tom

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Gast RR68
      Im November 2014 habe ich meinen F 355 mit 512 TR Motor Umbau gekauft.
      Er hat die Fghnr. ZFFXR41B000108671 und wurde am 6.5.1997 bei Zender ausgeliefert.

      Am 3.7.1998 war bei 10.723km die 10.000km Inspektion bei Maranello Motors in Köln.
      Schon am 15.9.1998 war bei 31.028km die 30.000km Inspektion bei Becker in Düsseldorf. Komisch soviele km in nur 2,3 Monaten.....

      Am 30.10.1998 gab es bei 31.700km einen Neuen Motor bei Auto-Becker!!!!

      2000-2001 erfolgte der Umbau bei Dirk Küster in Düsseldorf.
      Der 355 wurde hinten um ca. 13cm sehr schön verbreitert und Umbau Tankdeckel.
      Der ganze Hilfsrahmen mit Aufhängungen wurde umgebaut und angepasst.
      Die ganze Elektronik und Schaltkulisse vom 512 TR eingebaut. Eine Servolenkung eingebaut und die Klimaanlage musste aus Platzgründen entfallen. Distanzscheiben vorne und hinten. Die Motorhaube musste komplett geändert werde und ist ein wahres Kunstwerk. Leider ist die Stabilität nicht mehr da, weil normale Stoßdämpfer nicht eingebaut werden können. Heizungsverstellung Warm/Kalt ist nur per Hand vorne möglich. Bis jetzt keine andere Lösung in Sicht!

      Bis jetzt hatte das Fzg keine Handbremse und trotzdem Tüv.....
      Die Handbremse wurde nachgerüstet, der Motor neu abgedichtet und große Inspektion mit Zahnriemen etc., Frontgrill nach gerüstet und vieles mehr....
      Der Auftraggeber des Umbaus is ein älterer Architekt aus Neuss. Umbaukosten ca. 100.000-200.000€. Er wollte einfach einen Ferrari wo niemand anderes hat.
      Dirk Küster soll wohl leider mittlerweile in Südafrika leben.

      So klingt ein richtiger 12 Zylinder....



      Ein Motorruckeln im warmen Zustand bereitet mir noch Sorgen. Evtl nur eine Lambdasonde oder wie mein Ferrarischrauber meinte zu alter Sprit im Tank!
      Sobald er neuen Tüv hat wird er zugelassen und wie mein Maranello gefahren aber keine Kurzstrecke,.

      Meinen Autotransportanhänger habe ich hinten verbreitern lassen, dass mein Neuer nun auch darauf passt und vorwärts transportiert werden kann. Ich habe nun auch endlich ein paar kleine Auffahrrampen gefunden um auf die Anhängerauffahrampen zu kommen.

      Die montierten Good Year Eagle F1 Reifen würde ich gerne trotz gutem Profil erneuern, da von 2008. Welche Reifen könnt Ihr mir empfehlen?
    • NordStage
      Liebe R8 Kenner
      Aktuell kreisen meine Gedanken rund um einen R8. Nach etwas Einlesen in das Thema stellt sich mir folgende Frage: Lohnt es sich, einige Tausender mehr auszugeben und auf ein Model ab Mitte 2013 mit S-Tronic zu setzen oder wird man mit der R-Tronic ebenfalls glücklich. Beim V8 macht der Unterschied bei 0-100km/h gleich 0.6sek. aus! (4.0 S-Tronic / 4.6 R-Tronic) 
       
      Wie sind Eure Meinungen und Erfahrungen? 
      Danke für die Antworten
       
      NordStage
    • Clone86
      Hallo zusammen, 
       
      ich bin ganz ganz neu hier im Forum und wäre euch für konstruktive Antworten sehr dankbar.
       
      Ich fahre einen E63 AMG (Typ S212) mit Performance und Drivers Package.
       
      Ich möchte die Leistung auf ca. 700 PD erweitern und schwanke zwischen zwei Tunern.
       
      Seidt Performance und Posaidon sind in meiner engeren Wahl. Hat jemand von euch Erfahrungen oder fährt selbst eine Leistubgssteigerung dieser Tuner?
       
      Mark Seidt hat wohl einen sehr guten Ruf und ich bin vorallem von dem verhältnismäßig günstigen Preis erstaunt.
       
      Danke für eure Hilfe
       
       
    • MotoRacer
      Hallo zusammen, 
       
      ich suche einen guten und zuverlässigen Porsche Tuner.... und da es so einige gibt mal bitte Erfahrungswerte in die Runde. 
       
      Vielleicht Wichtig! Es geht um einen 991 GT 3 
       
      Habe mal bei:
       
      - TechArt (laut I-Net kein GT 3)
      - 9ff (geht bis über 1000 PS)
      - RUF (machen beim 991 leider nur Turbo und Turbo S)  
      -  Hamann (macht nur bis 997) 
       
      Ich freue mich auf euer Feedback - gerne auch Erfahrungen wenn Ihr davon abratet   
       
      Grüße MotoRacer 
    • tomekkk
      Hallo Community!
       
      Bei mir steht bald wieder die Entscheidung an, welches Auto als nächstes kommt. Dabei schwirren die Gedanken von F430,  Amg Gt/Gts, Audi R8, Porsche Boxster S/Gts, 981/718, aber Porsche Boxster S 987 Facelift. 
      Nun werdet ihr euch denken dass das ja gar nicht zusammenpasst, dass die preisliche Differenz zwischen den Autos teilweise der Faktor 4 ist. 
      Faktisch ist mein Vermögen ja auch nicht unendlich und somit steckt jeder Euro der in einem Auto steckt, nicht mehr in Aktien. 
       
      Meine Frage ist: Ab wann machen Autos nicht mehr, oder nur noch unverhältnissig mehr Spaß. 
      Es gibt ja eine Studie, dass sich das Leben ab einem Jahreseinkommen von, ich glaube 60000€ im Jahr nicht mehr wesentlich verbessert. 
       
      Wo ist das bei den Sportwagen der Fall? 
       
      Mein letztes Auto war eine 2015 C63 Amg W205. Diese werden nun um die 55-60K gehandelt. 
      Nun bin ich vor 2 Tagen im Amg GTS von nem Kunoel mitgefahren. Klar liegt er besser, hat mehr grip und sieht besser aus. Jedoch ist der Motor gleich und wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. 
      Eben weil er doch so ähnlich war wie meine C63. Der Tacho, das Infotainment ist ebenfalls identisch. 
       
      Geiles Auto. Kostet aber doppelt so viel. 
      Ist er doppelt so geil? Nein! Würde ich das doppelte zahlen wollen? Schwierig. 
       
      Ich finde einen Fiat 500 Abarth schon wirklich spaßig. Dieser kostet neu um die 20k. 
       
      Wenn ich mir nun nen Boxster S aus 2009 hole, habe ich einen Sportwagen mit 310Ps, Pdk, Mittelmotor, Trockensumpfschmierung, super Grip und einen Motor der mit dem richtigen Auspuff geil klingt. Das gibts für ca 35k. 
       
      Einfach gerechnet: nen R8 Spyder kostet das doppelte. Aber ist er doppelt so geil? Ich glaube nein. 
       
      Nun meine Frage an euch, ab welcher Sportwagenklasse nimmt der Spaß nicht mehr so arg zu, dass sich der Aufpreiss Lohnt, sofern man Spaß überhaupt prozentuell sehen kann. 
       
      Natürlich hat ein F430 ein anderes Image als der alter Boxster s. Aber das möchte ich hier bewusst ausblenden sondern die Fahrzeuge einzig nach dem Kriterium Fahrspass betrachten. 
       
      Ich bin auf eure Antworten gespannt.
      Vor allem auf die Antworten die vielleicht sogar zwei unterschiedlich teure Sportwägen besitzen. 

×