Jump to content
Marc W.

Nordschleifenzeit 918

Empfohlene Beiträge

Azrael1965   
Azrael1965
Ein Zitat aus dem Tourifahrer-Forum Nordschleife:

er 918 hat eine FastLap-Funktion. Damit ist es möglich eine!!! Runde so zu fahren, dass man das Hybridsystem maximal unterstützt.

Damit ist der 918 wohl das ultimative Time Attack Auto. Der wird wohl alle Rekorde für Serienautos brechen. Bei einem Trackday muss man halt damit rechnen , dass man nur begrenzt viel Zeit im Hyper Modus zur Verfügung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Bei einem Trackday muss man halt damit rechnen , dass man nur begrenzt viel Zeit im Hyper Modus zur Verfügung hat.

Das war bei Knight Rider auch nicht anders. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Nur ist ohne diese Trick diese für das Porsche-Marketing wichtige Zeit nicht zu schaffen gewesen. In meinen Augen ist das etwa so, als wenn Nissan den GTR mit Lachgaseinspritzung ausstattet, um damit eine schnelle Runde zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Im Gegensatz zur Lachgaseinspritzung ist die Hotlap-Funktion aber Serienstandard beim 918.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Was die Sache für mich nicht seriöser macht. Aber egal, ist eh nur für Auto-Quartett-Werte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p
Nur ist ohne diese Trick diese für das Porsche-Marketing wichtige Zeit nicht zu schaffen gewesen. In meinen Augen ist das etwa so, als wenn Nissan den GTR mit Lachgaseinspritzung ausstattet, um damit eine schnelle Runde zu erreichen.

Warum hat man es dann nicht gemacht? O:-) Diese "eine Runde" scheint ja doch ziemlich gut zu wirken ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Ein Modus mit dem man nur eine Runde schneller sein kann ist ja nichtmal das große Ding. Daß danach der Akku leer ist man erstmal nur mit dem Verbrenner unterwegs ist schon - da fehlt ein signifikanter Teil des Antriebskonzepts bis rekuperiert ist.

Wenn man das für ok hält kann man auch bei den schweren Sportlimousinen sagen: "wieso, ist doch kein Ding. Da macht man halt eine Abkühlrunde und dann geht's weiter".

Meiner Meinung nach mangelt es dem 918 da schon etwas an Glaubwürdigkeit. 1 Runde ist ein wenig arg wenig. Ein Modus, mit dem wenigstens mal 3-5 Runden hinbekommt wäre für die Rekordfahrt weitaus überzeugender gewesen.

Na ja, der Welt wird es egal sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p

Die Runde endet halt hinter der Doettinger Hoehe - das einzige, was man da noch bis T13 rekuperieren kann ist die Tiergarten Schikane.

Wuerde die Runde in Breidscheid "enden" - ja hum? Schnell zu Opa Strack rein und den Flachkaefer ans Kabel haengen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Meiner Meinung nach mangelt es dem 918 da schon etwas an Glaubwürdigkeit. 1 Runde ist ein wenig arg wenig. Ein Modus, mit dem wenigstens mal 3-5 Runden hinbekommt wäre für die Rekordfahrt weitaus überzeugender gewesen.

Wissen wir denn eigentlich, ob die Fabelzeit "nur" für eine Runde gilt? Die Informationspolitik von Porsche ist in dieser Hinsicht jedenfalls nicht richtig ergiebig, daher würde mich ein ausgiebiger, mehrtägiger Test des 918 z.B. durch die sportauto sehr interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

Diese "FastLap" Funktions ist sicher für US-Kunden interessant die sich mit ihrem 918 mal auf dem Dragstrip blicken lassen wollen.

Kennt man eigentlich schon offizielle Werte für 0-100, 0-200km/h oder 1/4 Meile?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Diese "FastLap" Funktions ist sicher für US-Kunden interessant die sich mit ihrem 918 mal auf dem Dragstrip blicken lassen wollen.

Offiziell heißt dies "Super Pursuit Mode". :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Wissen wir denn eigentlich, ob die Fabelzeit "nur" für eine Runde gilt?

Wenn der Akku nach 1 Runde leer war (und Autopista habe ich noch nicht dabei erwischt Unsinn zu erzählen), dann ist die Konsequenz wohl, daß auf der Folgerunde nur noch bedingt elektrischer Antrieb zur Verfügung steht - nur das was rekuperiert werden konnte.

Mal anders formuliert: wenn wir am Ende dabei rauskommen, daß auf 3 Runden gerechnet ein GT3 genauso schnell ist, dann weiss ich nicht was es soll.

Bisher war für echte Sportwagen eigentlich immer ein Kriterium daß konstante Performance auf dem Track abgerufen werden kann. Vielleicht wäre es doch besser gewesen wenn Porsche eine Art Porsche-i8 gebracht hätte - als Alternative zum 911er-Pulk, nicht als Supersportwagen.

So bleibt für mich eine gewisse Begeisterung für die Technik, aber auch ein schaler Beigeschmack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
(und Autopista habe ich noch nicht dabei erwischt Unsinn zu erzählen)
Oha, Du erinnerst mich an was... vor ein paar Jahren habe ich ihn bei genau sowas "erwischt" - und er hatte mich daraufhin per PN auf ein paar Bier eingeladen... Muß ich endlich mal bei Gelegenheit einlösen - falls noch nicht verjährt :D

Am 03. September, zu Beginn der Rekordversuche, wurden mehrere Rundenversuche direkt hintereinander gefahren, und zwar mit "nur" wenigen Sekunden Zuschlag je Runde zur Rekordzeit tags darauf. Auch die verbuchte Rekordrunde an sich vom 04. September war keine einzelne Runde, vielmehr die beste Runde nach einer Reihe von hintereinander gefahrenen Rundenversuchen. Autopista hat dahingehend recht, daß ein Fahrer mit unüberlegtem oder "digitalem" Gasfuß in der Tat ein Verpuffen der Boost Leistung provoziert, was folglich zu einer nicht reproduzierbaren Rundenzeit führt - egal, wie gut oder schlecht diese eine Rundenzeit dann ausgefallen sein mag. Die Boost Leistung muß mit Überlegung abgerufen werden, dann klappt es auch mit der Reproduzierbarkeit der Zeiten über mehrere Runden hintereinander. Letztlich ist es genauso wie im Rennsport, wo unüberlegtes Vollgasverhalten zu deutlich unkoordinierteren Boxenstopps und somit zu erheblichen Zeitverlusten führt im Gegensatz zu jemandem, der es versteht, seine Reifen zu schonen und mit seinem Sprit strategisch zu haushalten - um dann mit konstant gut gefahrenen Rundenzeiten zu glänzen. Das unterscheidet eben einen hervorragenden Fahrer von einem Hobby-Rennfahrer.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
Wenn der Akku nach 1 Runde leer war (und Autopista habe ich noch nicht dabei erwischt Unsinn zu erzählen), dann ist die Konsequenz wohl, daß auf der Folgerunde nur noch bedingt elektrischer Antrieb zur Verfügung steht - nur das was rekuperiert werden konnte.

Mal anders formuliert: wenn wir am Ende dabei rauskommen, daß auf 3 Runden gerechnet ein GT3 genauso schnell ist, dann weiss ich nicht was es soll.

Bisher war für echte Sportwagen eigentlich immer ein Kriterium daß konstante Performance auf dem Track abgerufen werden kann. Vielleicht wäre es doch besser gewesen wenn Porsche eine Art Porsche-i8 gebracht hätte - als Alternative zum 911er-Pulk, nicht als Supersportwagen.

So bleibt für mich eine gewisse Begeisterung für die Technik, aber auch ein schaler Beigeschmack.

diese gewünschte konstante performance ist doch genau so passé wie bei allen neumodischen

werksangaben wos um den verbrauch geht !da wird z.b. ein VW XL1 mit 0,9l /100km

angegeben und das ist dann "normgerecht".....lässt sich da noch jemand mit verarschen??

ok,die 100km schafft er wenn zuvor vollgeladen,woher aber der strom kommt und wie er zuvor

gewonnen wurde wird schön unterm tisch gehalten von der umweltbilanz der akkus etc. ganz zu schweigen.wer etwas genauer auf die technischen daten schaut(da gibts auch schon verschiedene z.b. 447kw für den v8 bei der autozeitung ggü. 450kw im wiki.....) wird leicht nachrechnen können dass die "systemleistung" meist unter der summe einzelleistung der motoren liegt.macht ja auch sinn die elektromotoren im möglichst günstigen arbeitsbereich laufen zu lassen.

hier gehts doch schlicht um marketing ! ob die späteren fahrzeuge in privater kundenhand

jemals solche performance zeigen können wird sich irgendwann vielleicht zeigen :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Im Gegensatz zur Lachgaseinspritzung ist die Hotlap-Funktion aber Serienstandard beim 918.

Das zum Einen und zum Anderen ist die Hotlap-Funktion zwar nur begrenzt verfügbar, dafür aber immer wieder und das ohne eine neue Flasche Lachgas einzubauen und es ist zulassungskonform.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

In der SportAuto ist ein ausführlicher Bericht. Es ist nicht nur so daß der Akku nicht für mehr als 1 Runde reicht, der Elektro-Boost muss sogar in dieser einen Runde dosiert eingesetzt werden damit für die Verwendung an den wirksamsten Stellen genug Energie vorhanden ist.

Noch spannender: Im Artikel wird eine Porsche-Aussage kolportiert wieviel das Gewicht der Elektrokomponente auf dem Ring kostet und wieviel sie bringt. Wie das ausgeht, überlasse ich aber der SportAuto zu verraten (auf zum Kiosk).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HOLZ   
HOLZ

Laut Porsche bringt die sogenannte "Hot-Lap-Konfiguration" 4 Sekunden auf der Nordschleife.

Die einzelnen Modi lassen sich auf der Porsche Webseite nachlesen. (918 Webspecial-->Technologie- Performance- Hybrid--> Fahrmodi entdecken)

Einen reinen Verbrenner-Betrieb gibt es demnach nicht, es wird mehr oder weniger immer durch die E-Motoren unterstützt oder eben rein elektrisch gefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

hier einmal die komplette 6:57er Runde onboard:

Die Beschleunigung:

0 - 100: 3,0 sec

0 - 200: 9,0 sec

0 - 200: 27,0 sec

Quelle: Tabelle aus: http://www.auto-motor-und-sport.de/eco/porsche-918-spyder-auf-der-iaa-hybrid-supersportler-mit-887-ps-3555223.html

Im Text der gleichen Quelle stehen jedoch noch andere Werte:

Dennoch soll der 918 in 2,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen, Tempo 200 fällt nach 7,7 Sekunden, 300 Sachen sind ab 22,0 Sekunden drin - die Höchstgeschwindigkeit beträgt 345 km/h.

Gruß

Eno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p
Und? Wo gehobelt wird, fallen nun mal Spänne. Verstehe Deinen Smiley nicht ganz.

Das Thema wird deutlich tot geschwiegen. Auch der sport-auto Artikel spricht am Anfang von zwei Porsche 918. Gibt aber

im ganzen Artikel nur Fotos von einem (dem Nummernschild nach).

Marc Lieb hat augenscheinlich den "anderen" nicht zerlegt - also verschweigt man die Verletzung von Timo Kluck.

Es lebe das Marketing :-(

Schon selber Nordschleife gefahren? Vergleich das Erlebte mal mit der Onboard - das ist einfach surreal und nur sehr wenige

Fahrer werden so eine Zeit ueberhaupt noch umsetzen koennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
achimcarreragt CO   
achimcarreragt

Autos gibt es aktuell einige.

Jedoch für Kundenevents nur zwei. Die waren Ende August in Leipzig und gehen jetzt auf Welttour. Finale Messungen haben 7,4 s von o auf 200km/h ergeben. Porsche war mit den Angaben wohl etwas konservativ. Ich habe übrigens das Auto live erlebt. Mit dem CGT beschleunigst du daneben wie mit einem Fahrrad.

Um den Akku würde ich mir keine Sorgen machen.

Der lädt sich bei Tempo 290 noch auf. Ich glaube auch nicht das es jemand im Forum gibt der dieses Auto 5 Runden auf der Schleife am Limit fährt. Wenn doch dann Hut ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vienna355 CO   
Vienna355

Hallo zusammen,

ich hatte am Wochenende das Vergnügen den 918 live zu erleben und dann auch noch mit Walter Röhrl am Steuer. Hier schon mal ein Bild

post-87453-14435423615997_thumb.jpg

Es gibt auch noch einen kurzen Videoclip, aber da muss ich erst schauen wie ich den hochlade.

Meine Eindrücke in aller Kürze:

  • Der Wagen wirkt sehr kompakt, der Carrera GT ist da für mich auf den ersten Blick "wuchtiger"
  • Die Räder sehen in Natura besser aus als auf den Fotos, auf denen sie mir bisher nicht gefallen hatten
  • Der hochfrequente Motorsound erinnert mich eher an Ferrari als an Porsche, was ich persönlich nicht so schlecht finde

Insgesamt ein wunderschönes Auto! :-))!

CU

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vienna355 CO   
Vienna355

und hier noch das Video - ich hatte allerdings nur eine kleine Digicam dabei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
Oha, Du erinnerst mich an was... vor ein paar Jahren habe ich ihn bei genau sowas "erwischt" - und er hatte mich daraufhin per PN auf ein paar Bier eingeladen... Muß ich endlich mal bei Gelegenheit einlösen - falls noch nicht verjährt :D

Stimmt, da war noch was.

Die Integration des elektrischen Antriebs ist ungeheuer komplex. Der Motor an der Vorderachse wird beispielsweise ab 150 unabhängig vom Batteriestand abgekoppelt. Beim BMW i8 hat man stattdessen ein 2 Gang Getriebe eingebaut.

Eines gilt es allerdings zu betonen. Wenn man die Nordschleife kennt dann tränen einen bei der Runde von Marc Lieb wirklich die Augen. Der Speed an einigen Stellen wo speziell der vordere Antrieb zum Einsatz kommt, z.b. Adenauer Forst, Wehrseifen, Ex-Mühle. Abartig, Einfach nur abartig. So etwas hab ich noch nie gesehen. Da parkt man mit jedem anderen Straßenauto ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JayOne   
JayOne

In Saphirblau metallic sieht das Auto einfach nur wunderschön aus. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vienna355 CO   
Vienna355
In Saphirblau metallic sieht das Auto einfach nur wunderschön aus. :-))!

Farbcode SEP027, falls du bestellen möchtest...O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×