Jump to content
HorsePowerMan

Kann ich mir einen Porsche leisten?

Empfohlene Beiträge

Vienna355 CO   
Vienna355

:rolleyes:

äähhmm, ich kann Deinen Sachverstand leider noch immer nicht finden ....? Jetzt noch einen Ferrari Mondial in Spiel zu bringen...? Selbstverständlich akzeptiere und respektiere ich natürlich deine Meinung die Du ohne jeden Zweifel haben kannst, von mir aus...lass mir aber auch bitte meine. Was allerdings die Vollkasko mit einem Motorschaden zu tun haben soll, erschließt sich mir leider noch nicht. Und...wenn Du einen Mondial, vielleicht nicht ganz perfekt, für 12.000 Euro sehen solltest, dann biete ihn mir bitte unbedingt an !!! Soviel dazu und nun zurück zum Thema...Ach eines noch...mein Hirn hast du in jedem Fall stimuliert, Danke :-)

Jeder wie er will und kann...:rolleyes: Freut mich jedenfalls, wenn der Stimulus bei dir gewirkt hat :D

Mondial sehr gerne http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-mondial-3-2-i-klima-leder-eitorf/164853029.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=4&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=34&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&makeModelVariantExclusion1.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT - liegt 900 Euro über dem von mir genannten Preis, zuletzt waren noch günstigere drin. Der Rest ist wie gesagt handeln. Den hättest du sicher auch selbst gefunden, aber hier werden Sie natürlich geholfen! O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk_B. CO   
Dirk_B.

Ich versuche 'mal, mich in die Situation zu versetzen. Es gelingt mir bedauerlicherweise nicht immer, mir kein Urteil über meine Mitmenschen zu bilden, doch im Großen und Ganzen ist es für mich nicht wichtig wer oder was mein Gegenüber hat oder ist.

Aber ein Porsche hat für mich eine andere Wertung als die meisten übrigen Autos.

Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich auf Teufel komm raus so ein Auto fahren möchte und mir das von irgendjemand finanzieren lassen müsste, und dass noch recht knapp, dann hätte ich persönlich ein Problem damit. Gilt aber möglicherweise nur für mich.

Ich würde in das Auto steigen und denken: "Eigentlich geil, so ein Porsche. Aber letztendlich bist Du doch eine Wurst, fährst so eine Büchse, hast aber noch nicht mal die Printen, den zu bezahlen, geschweige denn zu unterhalten."

Was meine Mitmenschen von mir halten, spielt dabei nicht die geringste Rolle. Es ist meine persönliche Ansicht. Und für mein Selbstwertgefühl wäre es definitiv nicht förderlich.

Aber der letzte Post des Threaderstellers lässt vermuten, dass die Entscheidung schon gefallen ist und hier nur die Absolution gesucht wird. Jmy2Ct.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
360erfreak CO   
360erfreak

Also jetzt mal bitte die Kirche im Dorf lassen. Wir reden hier von einem Einstiegssportwagen im überschaubaren Rahmen und nicht von einem Rolls Royce Phantom. Ob die Scheine nun von ihm sind oder von jemand anderen ändert gar nichts an den Fahrleistungen und dem Fahrspass. Die technischen Daten des Fahrzeugs ändern sich dadurch genausowenig.

Und wenn mir meine Eltern im vergleichbaren Alter so ein Sportwägelchen ermöglicht hätten, hätte ich mir den Spass wahrscheinlich auch gegönnt.

Was passiert den im worst case Scenario? Er kauft heute das Auto und morgen hat er einen Motorschaden..... So what - die Welt dreht sich deswegen trotzdem weiter und in ein paar Jahren kann er mit seinen Eltern über diese Episode in seinem Leben bestimmt herzlich lachen..... Das war dann halt eine der schmerzlicheren Erfahrungen in seinem Leben. Aber auch die helfen den natürlichen Reifeprozess eines Menschen zu unterstützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Ehrlich gesagt, fände ich es von den Eltern auch ziemlich dumm, Ihrem Sohnemann als Fahranfänger einen Porsche vor die Nase zu setzen.

Wenn er sich da mal überschätzt und sich gegen die Wand fährt, dann ist das Gejammer gross.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Ob die Scheine nun von ihm sind oder von jemand anderen ändert gar nichts an den Fahrleistungen und dem Fahrspass.

Für Dich nicht, für mich schon. Jeder Jeck is' anders.:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Need 4 Speed CO   
Need 4 Speed
Also jetzt mal bitte die Kirche im Dorf lassen. Wir reden hier von einem Einstiegssportwagen im überschaubaren Rahmen und nicht von einem Rolls Royce Phantom. Ob die Scheine nun von ihm sind oder von jemand anderen ändert gar nichts an den Fahrleistungen und dem Fahrspass. Die technischen Daten des Fahrzeugs ändern sich dadurch genausowenig.

Und wenn mir meine Eltern im vergleichbaren Alter so ein Sportwägelchen ermöglicht hätten, hätte ich mir den Spass wahrscheinlich auch gegönnt.

Was passiert den im worst case Scenario? Er kauft heute das Auto und morgen hat er einen Motorschaden..... So what - die Welt dreht sich deswegen trotzdem weiter und in ein paar Jahren kann er mit seinen Eltern über diese Episode in seinem Leben bestimmt herzlich lachen..... Das war dann halt eine der schmerzlicheren Erfahrungen in seinem Leben. Aber auch die helfen den natürlichen Reifeprozess eines Menschen zu unterstützen.

Sehe ich genauso. Was sollen dannn erst die Kinder wirklich reicher Leute von Euch zu hören bekommen, denen die Eltern einen Lambo, eine 50 TEUR Rolex o.ä, zum 18., 19. 20. Geburtstag schenken. Wer Geld hat, kann damit machen was er will. Wenn mein Vater mir zum Abi ein Auto bezahlt hätte zzgl. einem Fixum für den Unterhalt, dann wäre mein kleinstes Problem die Außenwirkung gewesen. Danach hat der Threadstarter auch gar nicht gefragt. Er möchte von uns nur einen Aussage zu den Kosten haben, also, ob das Budget ausreicht. Zu letzterem ist alles gesagt, ich fasse zusammen: Kann klappen, kann schief gehen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
360erfreak CO   
360erfreak
Für Dich nicht, für mich schon. Jeder Jeck is' anders.:wink:

Ist ja auch völlig ok. Ich respektiere da wirklich jede Meinung und wie Du schon sagst - es muss jeder für sich entscheiden.

Ich verstehe ganz einfach den Wunsch eines jungen Menschen der sich einen Traum erfüllen möchte. Wer weiss, vielleicht kommt er nie wieder in die Situation einen Sportwagen zu fahren. Studium, Familie, Beruf - alles noch Phasen die er vor sich hat und oft wenig Spielraum für so etwas lassen.

Und wenn er sich nicht hier bei CP ein paar hilfreiche Tipps holen kann - wo denn dann?

Meinem Sohn hätte ich übrigens auch erstmal von diesem Vorhaben abgeraten. Wenn er es aber absolut durchziehen will - dann machen wir halt das Beste draus. Und wenns in die Hose geht dann fährt der Junior halt wieder Bus und Bahn. Gibt Schlimmeres im Leben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk_B. CO   
Dirk_B.

Er ist aber offenbar kein Kind reicher Eltern.

Er hat nach unsere Meinung gefragt und die bekommen. Wie gesagt, ich glaube eh, dass nur die Bestätigung seiner schon gefassten Entscheidung gesucht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
, ich fasse zusammen: Kann klappen, kann schief gehen.

sehr schön gesagt, an den mitlerweile fast 10 Seiten hier merkt man irgendwie, das Winter mit Mistwetter ist. Alle haben Zeit um ein Thma bis ins kleinste Detail auseinanderzunehmen. Mein Fazit ist, dass man im Leben nicht alles planen kann. Mann kann sich Tipps holen (hier geschehen) man kann Dinge berechnen (auch geschehen) und man kann entscheiden. Wichtig ist nur, dass mann dann auch hinterher zur Entscheidung steht weil diese ja dann auf Basis der damlas verfügbaren Infos getroffen wurde. Und über was sprechen wir hier? Das schlimmste was passieren kann ist ein finanzieller Verlust aus dem man ggf. dann noch eine Lehre ziehen kann. Wir sprechen nicht über eine schwierige Op bei der einer sterben kann oder behindert bleibt.

bearbeitet von chip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 456mgt   
Gast 456mgt
...ich lach mich schief, sorry bitte nicht persönlich nehmen, aber genau dass ist doch das typisch deutsche Problem in dieser Neidgesellschaft, in fast jedem anderen Land ist es den meisten anderen doch sch...egal mit was ich angefahren komme. Die, welche empfänglich dafür sind das einer mit `nem Porsche auf dicke Hose machen könnte, haben doch das Problem. Ansonsten sollte man Anerkennung dafür zeigen das es wieder einer geschafft hat sich seinen Traum zu erfüllen und das Geld sinnvoll ausgegeben hat...insofern die Karre nicht der Bank gehört...

Reden wir hier wirklich von Neid? Lies doch nochmals genau durch.

Hier ziehen sich ein paar Tread-Teilnehmer lediglich die Brille der Eltern auf, mehr nicht. Da geht es nicht um Neid! Es geht darum, wie hält man seinen Sprössling weiterhin auf Trab.

Der Junge kriegt von seinen Eltern Geld für seinen Abi-Abschluss um sich ein Auto kaufen zu können. Nach dem Abi geht es in der Regel erst richtig los mit Leistung abliefern. Mit dem Abitur erfüllt er gerade mal das Pflichtprogramm, sorry, das ist noch keine wirkliche Meisterleistung.

Aber jetzt bereits schon mal von "Träume verwirklichen - wenn nicht jetzt wenn dann" plaudern nach dem Motto "lebe heute und nicht Morgen, denn das Leben ist zu kurz". Diese Schwachsinn-Sprüche von Jungendlichen habe ich ja so was von gehört!

Mit was kommt der Junge daher wenn er mal die Uni abschliesst? Und immer noch keine eigene Kohle verdient hat?

HorsePowerMan, nimm es mir nicht übel, ich (wie auch Andere) "spielen" hier lediglich etwas provokant deinen Vater. Denn ich gehe mal davon aus, dass er diesen Thread nicht mitliest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_
Reden wir hier wirklich von Neid? Lies doch nochmals genau durch.

Hier ziehen sich ein paar Tread-Teilnehmer lediglich die Brille der Eltern auf, mehr nicht. Da geht es nicht um Neid! Es geht darum, wie hält man seinen Sprössling weiterhin auf Trab.

Der Junge kriegt von seinen Eltern Geld für seinen Abi-Abschluss um sich ein Auto kaufen zu können. Nach dem Abi geht es in der Regel erst richtig los mit Leistung abliefern. Mit dem Abitur erfüllt er gerade mal das Pflichtprogramm, sorry, das ist noch keine wirkliche Meisterleistung.

Aber jetzt bereits schon mal von "Träume verwirklichen - wenn nicht jetzt wenn dann" plaudern nach dem Motto "lebe heute und nicht Morgen, denn das Leben ist zu kurz". Diese Schwachsinn-Sprüche von Jungendlichen habe ich ja so was von gehört!

Mit was kommt der Junge daher wenn er mal die Uni abschliesst? Und immer noch keine eigene Kohle verdient hat?

HorsePowerMan, nimm es mir nicht übel, ich (wie auch Andere) "spielen" hier lediglich etwas provokant deinen Vater. Denn ich gehe mal davon aus, dass er diesen Thread nicht mitliest...

Nicht aufregen; tut dir nicht gut...... :wink:

In diesem Thread kommt so richtig die unterschiedliche Sichtweise der Generationen heraus.

WIR ALTEN SÄCKE haben jahrzehntelang nichts besseres zu tun gehabt, als zu schuften und Kohle zu scheffeln.

Jeden Tag haben wir dagesessen und sinniert, wie man noch mehr Kohle machen kann.

Wir haben Handys erfunden, Sportwagen gebaut, Kreuzfahrtschiffe ins Wasser gelassen, ect. p.p.

Und das ganze Gesumsel musste doch "an den Mann/die Frau" gebracht werden.

Deshalb haben wir unserere Jugend suggeriert:"Lease deinen Golf, und kauf dein Klavier sofort".

WIR haben unseren Kindern über die Werbung versucht klarzumachen, daß man jede Mark mehrfach ausgeben kann.

Wir sollten uns nicht wundern, wenn unsere Erziehung nun Früchte trägt.....

Aktuell müssen wir leider sogar froh sein, daß sich Menschen wegen des "dabei sein wollens" verschulden; das kurbelt die Wirtschaft an. :oops:

In Zeiten, in denen über Schadstoffausstoss geheult wird, und die gleiche Mischpoke über steigende Absatzzahlen der Automobilindustrie jubelt, kann ich an dem Ansinnen des Threadstarters leider nichts anstössiges finden.

Wir wollten doch, daß er genau so tickt.

Soll er sich doch einen Flachkäfer kaufen; ist schon ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nordsport83   
Nordsport83

Da kann man mal sehen, welche Signalwirkung die Marke hat. Würde er sich einen gebrauchten Polo GTI/Toyota MR2 fürs gleiche Geld holen wollen, würde da kein Hahn nach krähen.

Das ist ja schon ein wenig erschreckend, was einige hier vom Stapel lassen. Mit Verlaub, die hätte ich mit der Einstellung nicht als Vater gewollt. ;)

Wenn jemand in einem Auto erst Spass haben kann, wenn er es vom eigenen Geld Bar bezahlt haben, dann tut es mir jetzt schon sehr leid für sie um die verloren gegangenen Jahre und Gelegenheiten, die nie wieder zurückkommen. Denn um den Spass am Auto fahren geht es den Meisten hier doch in erster Linie. Da spielt es doch überhaupt keine Rolle wo der Karren herkommt, wer im Schein als Besitzer eingetragen ist oder was auch immer (Solange es legale Umstände sind). Es verschuldet sich hier ja offensichtlich niemand bis über beide Ohren. Die Kosten sind absehbar.

Also ich würde mir da keine großen Gedanken machen, Boxster und 500€ /Monat Budget geht i.d.R. schon sehr locker zusammen.

PS: Chris Harris (bekannter Autojournalist) hat sich einen GT3 RS 4.0 finanziert obwohl er schon vorher wusste, er würde die Raten irgendwann nicht mehr zahlen können. Lebt immer noch und das nicht von staatlichen Zuwendungen. (Soll jetzt kein Paradebeispiel sein ;) )

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Vermutlich wurde ich anders erzogen und habe deshalb eine andere Meinung. Ich kaufte meinen Eltern sogar den alten Passat damals ab. Ich musste meinen Führerschein selber zahlen, kümmerte mich selber um meinen Job...

Ich fuhr damals mit meiner selbst verdienten Kohle auch mal einen gebrauchten Audi-Quattro Bj 81 mit 200 PS. Alles selber bezahlt. Versicherung, Sprit, Reparaturen.

Darin liegt vermutlich auch die unterschiedliche Betrachtungsweise. Ich wurde früh darauf konditioniert, wenn Du etwas willst, dann arbeite hart dafür. Im Leben bekommt man nichts geschenkt. Als jugendlicher bzw. junger Erwachsener, hätte ich mich auch über einen geschenkten Porsche oder Polo gefreut. Heute bin ich aber froh, dass ich mir alles selbst erarbeitet habe und ich auch so erzogen wurde.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctorb33 CO   
doctorb33

PS: Chris Harris (bekannter Autojournalist) hat sich einen GT3 RS 4.0 finanziert obwohl er schon vorher wusste, er würde die Raten irgendwann nicht mehr zahlen können. Lebt immer noch und das nicht von staatlichen Zuwendungen. (Soll jetzt kein Paradebeispiel sein ;) )

Und was muss uns das jetzt sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sepp   
Sepp

Es ist doch völlig egal, woher die Kohle kommt. Für mich zumindest. Ich gönne es auch jedem, der sein Auto von den Eltern bekommt, warum auch nicht?

Trotzdem würde ich nicht empfehlen, ein Auto zu nehmen, das man sich, alleine oder mit fremder Hilfe, gerade so leisten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

..ich bin 18, nein es ist noch nicht so weit, viel zu früh für einen Porsche und was sollen die Nachbarn dazu sagen. Ich habe zwar grad so das verfügbare Kapital für die Einstiegsdroge, aber das gebe ich doch dafür nicht aus. Lieber renne ich vielleicht noch etwas in die Bibliothek und vermehre mit neu gekauften Büchern mein Wissen und mache mich fit, bald dazu zu gehören, endlich die Leistung erbracht zu haben die mich für einen Boxster qualifizieren…

Jetzt bin ich 26, habe endlich die Schule hinter mich gebracht, habe einen guten Job und noch ein paar Euro mehr auf dem Konto…jetzt einen Boxster kaufen ??? Neeeiiinnnn !!!!Es ist noch viel zu früh, ich habe noch viel zu wenig Leistung erbracht, ich muss mich noch viel mehr beweisen und es denn anderen zeigen was auch ich leisten kann….ich bin noch nicht gut genug für den Boxster, ich warte lieber noch…

Ich bin jetzt 35…habe 30 k auf dem Konto, mein Haus bezahle ich regelmäßig ab, hab `ne Top Schufa Auskunft. Habe allen gezeigt was ich zu leisten im Stande bin – hat sich zwar niemand danach erkundigt, aber wenn sich einer erkundigt hätte, dann hätte ich es dem aber zeigen können...

Bin inzwischen 39 Jahre, habe `ne Freundin, die ist hochschwanger, das Leben läuft wie geschmiert. Mein Audi A 4 rollt wie eine Hanne…inzwischen sind unzählige junge Kerle mit ihren Boxstern etc. an mir vorbei gefahren…doch der ist jetzt viel zu klein für uns, ich brauch jetzt nun doch einen Panamera, ich muss also noch warten, denn dafür reicht die Kohle noch nicht, aber bestimmt bald, ich muss nur geduldig sein und abwarten....

:wink:

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HorsePowerMan   
HorsePowerMan

Hallo wieder an alle;

nachdem ausgiebigst über die Außenwirkung bzw. den moralischen Aspekt des ganzen Diskutiert wurde, will ich wieder auf den finanziellen Aspekt zurückkommen.

Zuerst gibt es aber für die, die es interessiert (scheinbar viele) einen Zwischenbericht was meine Eltern zu der ganzen Story sagen:

Gestern habe ich mit meinem Vater ein Gespräch unter Männern geführt und Arugemtierte fast 1:1 wie "Peter_Pan_"

[...]

das ganze Gesumsel musste doch "an den Mann/die Frau" gebracht werden.

Deshalb haben wir unserere Jugend suggeriert:"Lease deinen Golf, und kauf dein Klavier sofort".

[...]

Wir wollten doch, daß er genau so tickt.

Soll er sich doch einen Flachkäfer kaufen; ist schon ok.

Nur, habe ich noch nie (wie hier impliziert wird) etwas auf Pump gekauft und habe es nicht vor.

Mein Vater meinte Sinngemäß, das Porsche in den 90ern kurz vor der Pleite war und unbedingt etwas reißen musste.

Dadurch haben sie den Boxster rausgebracht und den potentiellen Käufern suggeriert:

"Du kannst Porsche fahren- auch wenn du es dir nicht leisten kannst, gibt ja den Boxster" , sodass der Boster auf Leute die "dazugehören" wollen abzielte.

Weiterhin meinte er , dass es die Leute gibt die sich nichtmal den Boxster leisten können, und gerade mal das Geld für einen der ältesten zusammenkratzen, damit sie von sich sagen können "Guck mal- Ich hab'n Porsche"- Ich hab was erreicht.

Jedoch blieb er nach wie vor dabei, dass Ich das letze Wort beim Autokauf habe,

und mein Gefährt ihm völlig egal ist, solange ich etwas aus meinem Leben mache (Abitur, Studium).

Fügte dem aber noch hinzu, das er für ne neue Kupplung bei dem Polo evtl. aufkommen würde, mir aber keine 4-5Tausend für ne Porschekupplung hinhält.

Das meint er keineswegs ironisch, solange ich nicht kriminell o.ä. bin und meine Schule mache ist bei ihm alles im Lot; auch wenn er meine Pläne befremdlich findet.

Abgesehen davon haben wir darüber geredet was es heißt sich etwas leisten zu können;

Seine Definition:

Du kannst dir ein Auto Leisten, wenn du ohne Probleme den Unterhalt bezahlen kannst, unerwartete Werkstataufenthalte nicht wehtun, und du soviel Geld zur Seite legst, dass du zu jeder gegeben zeit den Wagen verkaufen könntest und mit dem vollen orginalen Kaufpreis dastehst - also den Werverlust ausgleichst.

Was schließe ich für mich selbst daraus?

Kann ich mir einen Boxster leisten? NEIN!

Kann ich es mir leisten einen Boxster von A nach B zu Bewegen? Mit Glück, JA!

Finde ich es moralisch verwerflich mir meinen Wagen von meinem Eltern bezahlen zu lassen? NEIN

Will ich mich über den Wagen profilieren?

Habe ich nicht nötig.

Dadurch bin zum Entschluss gekommen, dass ich auf jeden Fall einen Boxster will.

Nicht weil ich sagen will "Guck ma; ich hab'n Porsche".

Sondern einfach weil ich schon seit meiner Kindheit total Autoverrückt bin, und Porsche ein Stück weit einfach einen Mythos darstellt.

Bevor ich mich nach Boxsterpreisen(vor allem Unterhalt) erkundigt habe, dachte ich, dass ich meinen ersten Porsche mit 40 fahren werde- dementsprechend groß ist die Vorfreunde auf den Boxster.

Nach dem Abitur werde ich langsam anfangen zu Suchen, und zwar solange bis ich einen wirklich guten Wagen gefunden habe - also kein Impulsivkauf weil der Boxster weißes Interieur hat o.ä. .

Im besten Fall werde ich lange Spaß mit dem Porsche haben.

Und im worst case erleide ich einen Motorschaden, verscherbel den Boxster für 4T- gehe ein bisschen Arbeiten und kaufe mir einen 1.6l 75PS Golf 4...

Weiterhin, gefällt mir dieses Forum (mitsamt allen ehrlichen Meinungen, die schätze ich übrigens am meisten!), sodass ihr mich jetzt an der Backe kleben habt.

Die Fragestellung ist jetzt für mich pers. beantwortet.

Wenn noch jemand seine Meinung loswerden will soll er dies tun und wenn jemand einen guten Ratschlag o.ä. für mich übrig hat, höre ich dem dankbar zu!

Grüße und nochmals Vielen Vielen Dank für die Beratung!

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
...wenn mein Wagen ein "Hausfrauenporsche" "Daddywagen" oder "Billigporsche" ist, dann sei dem so; für mich persönlich ist es der geilste Wagen der Welt....

Du bist cool,

kauf` den Boxster :wink:

...Gestern habe ich mit meinem Vater ein Gespräch unter Männern geführt und Arugemtierte fast 1:1 wie "Peter_Pan_" ...

ja, der Wolfi ist auch cool...aber nicht immer X-)

...

Mein Vater meinte Sinngemäß,..."Du kannst Porsche fahren- auch wenn du es dir nicht leisten kannst, gibt ja den Boxster" , ...sodass der Boxster auf Leute die "dazugehören" wollen abzielte.... damit sie von sich sagen können "Guck mal- Ich hab'n Porsche"-

Fügte dem aber noch hinzu, das er für ne neue Kupplung bei dem Polo evtl. aufkommen würde, mir aber keine 4-5Tausend für ne Porschekupplung hinhält.

Das meint er keineswegs ironisch, solange ich nicht kriminell o.ä. bin und meine Schule mache ist bei ihm alles im Lot; auch wenn er meine Pläne befremdlich findet.

Dein Vater ist der coolste

lass`ihn dann aber auch mal fahren :D

...

Was schließe ich für mich selbst daraus?

Kann ich mir einen Boxster leisten? NEIN!

Kann ich es mir leisten einen Boxster von A nach B zu Bewegen? Mit Glück, JA!

Finde ich es moralisch verwerflich mir meinen Wagen von meinem Eltern bezahlen zu lassen? NEIN

Will ich mich über den Wagen profilieren? Habe ich nicht nötig.

Dadurch bin zum Entschluss gekommen, dass ich auf jeden Fall einen Boxster will.

Fazit ist nachvollziehbar - Du machst Dir jedenfalls ne Menge Gedanken :-))!

...

Weiterhin, gefällt mir dieses Forum (mitsamt allen ehrlichen Meinungen, die schätze ich übrigens am meisten!), sodass ihr mich jetzt an der Backe kleben habt. ...

das hatten wir befürchtet O:-)

...

und wenn jemand einen guten Ratschlag o.ä. für mich übrig hat, höre ich dem dankbar zu!...

letzteres spricht stark für Dich ... es gab schon viele Neuankömmlinge hier, oft doppelt so alt wie Du, die sich schon nach zwei Seiten "Beratung" trotzig und beleidigt zurückgezogen haben da sie a) keinerlei Humor hatten und B) vollkommen beratungsresistent waren

nur 2 Tipps noch:

mit dem Boxster kriegst du auch nicht mehr Mädels als bisher...

die, die Du willst, wollen Dich nicht...mit oder ohne Porsche

und die, die Du haben kannst, willst Du nicht....da bleibt also alles beim alten X-)

aber das wichtigste: bleib gesund !...

fahr` langsam und vorsichtig und sei ein gutes Beispiel für junge Sportwagenfahrer :-))!

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
f 355 berlinetta f 1   
f 355 berlinetta f 1

Schön geschrieben, Michael ! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FerraristiV12 CO   
FerraristiV12
..ich bin 18, nein es ist noch nicht so weit, viel zu früh für einen Porsche und was sollen die Nachbarn dazu sagen. Ich habe zwar grad so das verfügbare Kapital für die Einstiegsdroge, aber das gebe ich doch dafür nicht aus. Lieber renne ich vielleicht noch etwas in die Bibliothek und vermehre mit neu gekauften Büchern mein Wissen und mache mich fit, bald dazu zu gehören, endlich die Leistung erbracht zu haben die mich für einen Boxster qualifizieren…

Jetzt bin ich 26, habe endlich die Schule hinter mich gebracht, habe einen guten Job und noch ein paar Euro mehr auf dem Konto…jetzt einen Boxster kaufen ??? Neeeiiinnnn !!!!Es ist noch viel zu früh, ich habe noch viel zu wenig Leistung erbracht, ich muss mich noch viel mehr beweisen und es denn anderen zeigen was auch ich leisten kann….ich bin noch nicht gut genug für den Boxster, ich warte lieber noch…

Ich bin jetzt 35…habe 30 k auf dem Konto, mein Haus bezahle ich regelmäßig ab, hab `ne Top Schufa Auskunft. Habe allen gezeigt was ich zu leisten im Stande bin – hat sich zwar niemand danach erkundigt, aber wenn sich einer erkundigt hätte, dann hätte ich es dem aber zeigen können...

Bin inzwischen 39 Jahre, habe `ne Freundin, die ist hochschwanger, das Leben läuft wie geschmiert. Mein Audi A 4 rollt wie eine Hanne…inzwischen sind unzählige junge Kerle mit ihren Boxstern etc. an mir vorbei gefahren…doch der ist jetzt viel zu klein für uns, ich brauch jetzt nun doch einen Panamera, ich muss also noch warten, denn dafür reicht die Kohle noch nicht, aber bestimmt bald, ich muss nur geduldig sein und abwarten....

:wink:

:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!

darf ich mir erlauben, fortzufahren:

Jetzt bin ich 45, die Firma läuft glänzend, der Panamera wäre locker drin, mal 4 Wochen in die Karibik wäre auch nicht schlecht. Aber mit so einem Panamera bei den Kunden vorfahren, ich weis nicht. Ein vollausgestatteter A6 ist wohl doch sinnvoller. Mit dem Urlaub ist´s auch so eine Sache. Ich arbeite 6 Tage die Woche 16 Std am Tag, ich kann die Firma unmöglich auch nur 2 Wochen alleine lassen. So vergehen die nächsten 15 Jahre wie im Flug, stolz darauf ein Firmenimperium geschaffen zu haben. So mit 60 kann man es sich leisten sich etwas zurückzuziehen, macht mal ne schöne Kreuzfahrt oder paar Kurzurlaube, aber zu Hause ist es auch schön. Am Haus ist immer was zu tun, der Garten will gepflegt werden. So ein lauter, harter Sportwagen ist jetzt irgendwie auch nichts mehr, wäre schon was gewesen so ein Porsche oder Ferrari. Mit 68 überraschend Herzinfarkt, die Ehefrau lebt noch so 10 Jahre dahin, bis die Kinder schließlich alles erben. Die stehen mitlerweile selbst voll im Leben, haben Familie, das Erbe wird erstmal angelegt, eine Immobilie zur Altersvorsorge gekauft.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
360erfreak CO   
360erfreak
....

Mit 68 überraschend Herzinfarkt, die Ehefrau lebt noch so 10 Jahre dahin, bis die Kinder schließlich alles erben. Die stehen mitlerweile selbst voll im Leben, haben Familie, das Erbe wird erstmal angelegt, eine Immobilie zur Altersvorsorge gekauft.

.....oder die Enkel kaufen sich vom Erbe einen Boxster. Evtl. auch gleich einen 11er......... :-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cschaetzle   
cschaetzle
:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!

darf ich mir erlauben, fortzufahren:

Jetzt bin ich 45, die Firma läuft glänzend, der Panamera wäre locker drin, mal 4 Wochen in die Karibik wäre auch nicht schlecht. Aber mit so einem Panamera bei den Kunden vorfahren, ich weis nicht. Ein vollausgestatteter A6 ist wohl doch sinnvoller. Mit dem Urlaub ist´s auch so eine Sache. Ich arbeite 6 Tage die Woche 16 Std am Tag, ich kann die Firma unmöglich auch nur 2 Wochen alleine lassen. So vergehen die nächsten 15 Jahre wie im Flug, stolz darauf ein Firmenimperium geschaffen zu haben. So mit 60 kann man es sich leisten sich etwas zurückzuziehen, macht mal ne schöne Kreuzfahrt oder paar Kurzurlaube, aber zu Hause ist es auch schön. Am Haus ist immer was zu tun, der Garten will gepflegt werden. So ein lauter, harter Sportwagen ist jetzt irgendwie auch nichts mehr, wäre schon was gewesen so ein Porsche oder Ferrari. Mit 68 überraschend Herzinfarkt, die Ehefrau lebt noch so 10 Jahre dahin, bis die Kinder schließlich alles erben. Die stehen mitlerweile selbst voll im Leben, haben Familie, das Erbe wird erstmal angelegt, eine Immobilie zur Altersvorsorge gekauft.

Jetzt bin ich 68 und fahr endlich Porsche!!!!

image44.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman
:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!

darf ich mir erlauben, fortzufahren:

Jetzt bin ich 45, die Firma läuft glänzend, der Panamera wäre locker drin, mal 4 Wochen in die Karibik wäre auch nicht schlecht. Aber mit so einem Panamera bei den Kunden vorfahren, ich weis nicht. Ein vollausgestatteter A6 ist wohl doch sinnvoller. Mit dem Urlaub ist´s auch so eine Sache. Ich arbeite 6 Tage die Woche 16 Std am Tag, ich kann die Firma unmöglich auch nur 2 Wochen alleine lassen. So vergehen die nächsten 15 Jahre wie im Flug, stolz darauf ein Firmenimperium geschaffen zu haben. So mit 60 kann man es sich leisten sich etwas zurückzuziehen, macht mal ne schöne Kreuzfahrt oder paar Kurzurlaube, aber zu Hause ist es auch schön. Am Haus ist immer was zu tun, der Garten will gepflegt werden. So ein lauter, harter Sportwagen ist jetzt irgendwie auch nichts mehr, wäre schon was gewesen so ein Porsche oder Ferrari. Mit 68 überraschend Herzinfarkt, die Ehefrau lebt noch so 10 Jahre dahin, bis die Kinder schließlich alles erben. Die stehen mitlerweile selbst voll im Leben, haben Familie, das Erbe wird erstmal angelegt, eine Immobilie zur Altersvorsorge gekauft.

So, jetzt haben wir das Leben des Mike bis 39, deine Geschichte bos 68 und dann beginnt die Story mit den Kindern und Enkeln. Jetzt nur eine Frage: Wäre der Protagonist denn glücklicher gewesen mit seinem Leben wenn er den Boxster, den 911er, der Panamera und vielleicht noch nen Ferrari, den Karibikurlaub und die Sekretärin einfach mal genommen hätte? War er denn mit seinem Leben unglücklich?

Ja, ich denke meine Zukunft sieht ca. so aus wie von euch beschrieben. So what. Ich freu mich drauf! Aufs Häuslebauen, auf die Kinder mit der Altersvorsorge und sicher auch auf die Enkel mit dem Boxster, den gönn ich ihnen im Zweifel dann auch.

Zurück zum Topic:

Hast es doch selbst schön zusammengefasst. Deine Entscheidung steht. Also nach schönem Wagen umsehen und Spaß haben.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

Junger Fahrer ... einen Mittelmotorwagen als Ganzjahres - sprich Winterauto ... das ist hochgefährlich, auch mit Winterreifen. Geld hin oder her, da würde ich als Vater nicht zustimmen.

Man darf einem Jungspunt den wohlgemeinten Tipp geben sich einen schönen Mini Cabrio für 10TEUR zu kaufen, den er sich dann auch leisten kann. Der ist im Winter Dank Frontmotor und -Antrieb zahm und im Gegensatz zum Boxster ist das ein Frauenfänger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nordsport83   
Nordsport83
Und was muss uns das jetzt sagen?

Das man bei überschaubaren Risiken nicht immer rational handeln muss und das auch Erwachsene gerne mal dazu neigen sich wie Heranwachsende zu verhalten.

Ansonsten ist hier ja denke ich alles gesagt. Viel Glück mit dem Fahrzeug dann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×