Jump to content
Aston Spezi

Allgemeines zum Thema offene Auspuffklappen

Empfohlene Beiträge

Aston Spezi   
Aston Spezi

Wie kann ich Einfluss auf den Leistungs-/Drehmomentverlauf eines Saugmotors nehmen? Durch variable Steuerzeiten, durch die Länge der Ansaugrohre, durch Ansaugkrümmer mit variablen Ansaugrohren, durch Auspuffsysteme mit Bypassklappen.

Das Bypasssystem ist die von Aston Martin bevorzugte Lösung. Da Aston Martin mit diesem System Einfluss auf den Drehmomentverlauf nimmt, wird die Klappensteuerung durch das Motormanagement vorgenommen. Dies ist auch der Grund weshalb diese Funktion von der „On Board Diagnose“ (OBDII) permanent überwacht wird. Sie speichert einen Fehlercode sowie das System außer Betrieb genommen wird; egal ob durch ziehen der Sicherung oder Aktivierung eines Schalters, per Funk oder von Hand. Dieser Code bleibt auch nach wieder Inbetriebnahme des Systems stehen. Somit ist jeder Zeit nachzuvollziehen ob mit offenen Klappen gefahren wurde.

Wer einmal genau darauf achtet wann die Klappen öffnen, wird feststellen, dass dies nicht bei einer festgelegten Drehzahl geschieht sondern zwischen 3.000 und 3.500 min-1, je nach Lastzustand; ein deutlicher Beweis, dass das Öffnen der Klappen nicht nur zur Belustigung des Fahrers dient.

Permanent offene Klappen haben auch Einfluss auf die Emissionen, ein weiterer Grund weshalb die Funktion durch das OBDII überwacht wird.

Permanent offene Klappen führen somit zum Erlöschen der Betriebserlaubnis; nicht nur weil es Krach macht. Ferner gibt es dem Hersteller die Möglichkeit Gewährleistungsansprüche im Falle eines Motorschadens abzulehnen, da das Abstellen des Bypasssystems einen Eingriff ins Motormanagement darstellt.

Auszug aus der Bedienungsanleitung

„Aston Martin ist nicht für Reparaturen oder Erneuerungen zuständig, die direkt aus folgen Gründen erforderlich sind:

Alle nicht von Aston Martin zugelassenen Änderungen am Fahrzeug oder an Fahrzeugteilen, einschließlich aller Änderungen zur Erhöhung der Motorleistung“.

Seite C4 der V8 Bedienungsanleitung, aber auch in allen anderen Bedienungsanleitungen zu finden.

Im Erlebnisfall ist nicht Aston Martin in der Beweispflicht das die offenen Klappen zum Motorschaden führten sondern der Fahrzeughalter muss beweisen, das die offenen Klappen nicht die Ursache waren.

Was also soll das Ganze, auffallen um jeden Preis? Der Hersteller bedient sich eines speziellen Systems zur Einflussnahme auf den Drehmomentverlauf des Motors welches gleichzeitig, unter bestimmten Umständen, ein besonderes Sounderlebnis zur Folge hat; die Betonung liegt auf bestimmten Umständen, nicht permanent.

Für die Unverbesserlichen, hier eine Aufschlüsselung welche Sicherung bei welchem Fahrzeug, wo:

Bypasssicherung V8 Vantage/S

Bis Modelljahr 2010.5 - Sicherung 22 – 20 Amp – Boot/Trunk

Ab Modelljahr 2011 – Sicherung 15 – 5 Amp – Boot/Trunk Fuse Box

Bypasssicherung V12 Vantage

Modelljahr 2010 – Sicherung 22 – 20 Amp – Boot/Trunk Fuse Box

Ab Modelljahr 2010.5 – Sicherung 15 – 5 Amp – Boot/Trunk Fuse Box

Bypasssicherung DBS

Bis Modelljahr 2011 – Sicherung 22 – 20 Amp – Boot/Trunk Fuse Box

Ab Modelljahr 2012 – Sicherung 15 – 5 Amp – Boot/Trunk Fuse Box

Bypasssicherung Rapide

Alle – Sicherung 3 – 15 Amp – Rear Underseat Fuse Box

Bypasssicherung DB9

Alle – Sicherung 22 – 20 Amp – Boot/Trunk Fuse Box

bearbeitet von Aston Spezi
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sstaiger CO   
sstaiger

Interessantes Posting. Das muss ich nachdem es so schön abgelagert ist unbedingt wieder hoch holen.

Also, Auspuffklappen in Serienbüchsen dienen *ausschließlich* der Belustigung. Ansonsten wären sie standardmäßig zu, nicht auf. Im Fall eines Defekts würde ich die Methode alte Schule anwenden und die Klappensteuerung hinter der Elektrik sabotieren. Den Unterdruckschlauch.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutz4711   
Lutz4711

Pflichte Aston Spezi absolut bei. Hinzu vielleicht noch der folgende untergeordnete Punkt. Bin mittlerweile gut gerüstet mit OBDII Lesegerät und kompletter 10 Ordner Serviceliteratur. Nach " Schlauch ab", wurde dies registriert. Ästhetisch, oder besser gesagt akustisch, ist die Veränderung zu vernachlässigen. Bei Autobahngeschwindigkeit ist es weniger störend als erwartet. Bei der Beschleunigung ab Ampel im kurzfristigen Posermodus, torpediert die Demontage der Schläuche auch regelrecht die ab Werk intendierte Geräuschentwicklung. Es wird nicht wirklich besser durch den Eingriff. Letztlich noch Folgendes. Bei Entfernung der Schläuche, oder Verstöpselung derer, bitte daran denken, dass dann auch Schmutz seinen Weg in die Vacuumventile finden kann und wird.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 37 Minuten schrieb Lutz4711:

Bei Entfernung der Schläuche, oder Verstöpselung derer, bitte daran denken, dass dann auch Schmutz seinen Weg in die Vacuumventile finden kann und wird.  

Wenn man das unbedingt machen will, sollte man das doch wie folgt machen: Schlauch sauber durchschneiden und ein Stück massives Rundmaterial als "Verbinder" einstecken. Die Schläuche so weit aufschieben, dass deren Schnittenden sich berühren. So fällt es wenigstens bei einer Verkehrskontrolle nicht sofort auf, nur wenn jemand gaaaanz genau hinschaut.

 

Ich persönlich halte auch nicht sonderlich viel von einer Manipulation der Klappensteuerung. Dass man eine Manipulation u.U. mit einem OBDII Lesegerät auch auslesen kann, verwundert mich nicht, da mit der Manipulation diverse Betriebszustände des Motors außerhalb von Werksvorgaben laufen. Der Fehlercode wird also nicht "Schlauch ab" sein, sondern möglicherweise eine Gruppe von Fehlercodes zu Motordaten umfassen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutz4711   
Lutz4711

"Schlauch ab" war eher als sinnbildlicher Platzhalter für die damalig hervorgerufenen Codes gemeint. ?

Es ist alles eine Weile her. Es sind Eure Autos, also auch Eure Entscheidung. Ich habe meine hinter mir und die Schläuche sind wieder dran. Hat jemand Erfahrung mit dem Sound der SuperSport Endtopf-Variante von QuickSilver aus UK?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×