Jump to content
Chris911

Erste Bilder vom neuen GT3

Empfohlene Beiträge

Autopista   
Autopista
Nochmal ein paar Betrachtungen zur Hinterradlenkung bei Porsche, und zwar aus der historischen Perspektive:

Die Hinterradlenkung wurde bei Porsche bereits Ende der 1980er Jahre zu einem ernsthaften Thema, nachdem Honda und Nissan mechanische und hydraulische Vierradlenkungen angekündigt hatten. Es gab bei Porsche Entwicklungen und Tests, die in einer Arbeitsgemeinschaft mit Bosch und Audi durchgeführt wurden, um die Längs- und Querbeschleunigung mit Hilfe dieser Technik zu optimieren. Audi war als möglicher Kunde mit dabei. Später bestand die Arbeitsgemeinschaft aus Siemens, Audi und BMW mit BMW als weiteren möglichen Kunden. Als Testträger fungierten sowohl Porsche vom Typ 964 Carrera 4 als auch vom Typ 993. In der Tat war die komplett neue Hinterachskonstruktion des Porsche 993 von Anfang an für eine Vierradlenkung ausgelegt. Neben der Porsche-eigenen Entwicklung wurden an den Testfahrzeugen auch Systeme von ZF und Kayaba vergleichend erprobt. Als Ergebnis dieser umfangreichen Untersuchungen stand fest, daß das hydraulische System der Hinterradlenkung das deutlich bessere System darstellt. Allerdings wurden in der weiteren Folge in Deutschland sämtliche Allradlenkungen ohne mechanische Verbindung verboten, was im Jahr 1992 das Aus für diese Porsche-Entwícklung bedeutete.

Wobei der BMW 8er die AHK hatte. Das war eine echte hydraulische Hinterachslenkung, Serie im 850 CSI.

Hat sehr gut funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Chris Harris im 991 GT3

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK   
JK

Was ist das für ein Fahrersitz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muhviehstar CO   
Muhviehstar

Vom 918 Spyder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter G.   
Peter G.

inklusive erstem Vergleich mit MP4-12C und Nissan GTR:

Hätte ich das Geld, ich würde ihn mir glaube ich kaufen O:-) in Rot :-))! sieht mit den seitlichen Finnen am Heckflügel richtig diabolisch aus :evil:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Eigentlich hätte mein GT3 am 16. November 2013 ausgeliefert werden sollen.

Nun soll sich die Auslieferung um voraussichtlich 8 Wochen verzögern; ein neuer Termin wurde jedoch nicht genannt. Angeblich sind Probleme mit einem Unterlieferanten die Ursache.

Gerüchteweise habe ich schon gehört, es gebe Probleme mit der Hitzeentwicklung des PDK-Getriebes und den Kolbenringen.

Weiss jemand mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris911 CO   
Chris911

Echt? War heute im PZ und hab einen erstmal probeweise konfiguriert. Es hieße sie haben noch einen im Kontingent mit Lieferung im Dezember. Gut, mir würde März eh reichen.

Nächste Woche Donnerstag ist ViP Testfahren mit dem GT3. Bin gespannt wie er geht.

Am Wochenende bin ich in Zuffenhausen. Vielleicht erfahre ich was.

Wenn ja, meld ich mich bei Dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Gerüchteweise habe ich schon gehört, es gebe Probleme mit der Hitzeentwicklung des PDK-Getriebes und den Kolbenringen.

Das gleiche habe ich auch gehört, Hitzeentwicklung beim PDK und Haltbarkeit der Kolben aufgrund der hohen Drehzahlen. Bessere Kühlung und veränderte Pleuel sollen Abhilfe schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Fällt aber relativ spät auf, oder ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris911 CO   
Chris911

Hallo Leute,

hatte gestern auch die Möglichkeit den neuen GT3 zu fahren.

Optisch brauch ich Euch nichts erzählen. Ist halt ein Flachkäfer und von nicht Insidern kaum von normalen 11ern zu unterscheiden. Spricht mich leider nicht mehr sooo an. Innen hatt er keine Vollschalen, was meiner Meinung nach beim GT3 ein Muß ist (generell Clubsport).

Das Auto läßt sich wunderbar fahren. Das PDK ist ein absoluter Traum. Würde nie wieder Handschalter fahren. Obwohl das PDK laut Datenblatt länger braucht als das getribe eines Scuderia (60ms), kommt es einem genauso schnell vor, nur mit weniger "Krach". Die Getriebeabstufung des 7 Gang getriebes scheint echt gelungen.

Der Sound läßt zu wünschen übrig. Da fand ich meinen 997 GT3 besser.

Alles in allem ein super Auto, würde ich einem Turbo immer vorziehen, aber in meinem Fall zu wenig Emotion.

Man hätte ihn zum Rest der 11er Serie irgendwie brachialer machen müssen/sollen. ist aber Geschmackssache.

An dieser Stelle allen Bestellern einen Glückwunsch, ihr bekommt ein tolles Auto!

Bzgl. Problemen hab ich auch nichts in Erfahrung bringen können.

gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Endlich angekommen! Zumindest fast. Ab morgen in der Garage.

post-84073-14435427441591_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tobi550   
tobi550

Absolutes Traumauto :-))!!

Die ultimative Fahrmaschine.

Glückwunsch :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porschefan993   
porschefan993
Hallo Leute,

hatte gestern auch die Möglichkeit den neuen GT3 zu fahren.

Optisch brauch ich Euch nichts erzählen. Ist halt ein Flachkäfer und von nicht Insidern kaum von normalen 11ern zu unterscheiden. Spricht mich leider nicht mehr sooo an. Innen hatt er keine Vollschalen, was meiner Meinung nach beim GT3 ein Muß ist (generell Clubsport).

Das Auto läßt sich wunderbar fahren. Das PDK ist ein absoluter Traum. Würde nie wieder Handschalter fahren. Obwohl das PDK laut Datenblatt länger braucht als das getribe eines Scuderia (60ms), kommt es einem genauso schnell vor, nur mit weniger "Krach". Die Getriebeabstufung des 7 Gang getriebes scheint echt gelungen.

Der Sound läßt zu wünschen übrig. Da fand ich meinen 997 GT3 besser.

Alles in allem ein super Auto, würde ich einem Turbo immer vorziehen, aber in meinem Fall zu wenig Emotion.

Man hätte ihn zum Rest der 11er Serie irgendwie brachialer machen müssen/sollen. ist aber Geschmackssache.

An dieser Stelle allen Bestellern einen Glückwunsch, ihr bekommt ein tolles Auto!

Bzgl. Problemen hab ich auch nichts in Erfahrung bringen können.

gruß

Chris

Ich glaube die Zeit was du meinst, ist die Reaktionszeit von Betätigung zur Ausführung beim PDK. Die Schaltzeit an sich ist imho gleich Null, da eigentlich beim Hochschalten aus und einkuppeln gleichzeitig erfolgt. Dass ein Doppelkupplungsgetriebe auch träger reagieren kann sieht man beim aktuellen Clio 4RS, oder bei den ersten SLS AMG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast oly2905   
Gast oly2905
Endlich angekommen! Zumindest fast. Ab morgen in der Garage.

Herzlichen Glückwunsch zum "neuen Pferd im Stall " ! Ausgezeichnete Farbauswahl. Viel Spass und knitterfreie Fahrt.

Susana & Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biggi512tr CO   
biggi512tr

Hallo Marcel,

ein Spitzenauto in einer TOPFARBE :lol:

Wünsche Dir ALLZEIT GUTE FAHRT

und immer genügend Luft um's Blechle :-))!

Viel Spaß mit dem GT3

Biggi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris911 CO   
Chris911

Hey Marcel, cool! Freut mich!

Viel Spaß damit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Erledigt. Auto steht zu Hause in seiner Garage.

post-84073-14435427457525_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Glückwunsch - Ein Top Auto !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

GT3 fahren macht auch im Winter enorm Spass!

Wenn nur die Putzerei nicht wäre...

post-84073-1443542827944_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Pepus   
Gast Pepus

...mmmhhhh das Forum nennt sich glaube ich Carpassion.

Nach gut 1 1/2 Monaten, sehr nüchterner an Fotos und Fahreindrücken, sehr zurückhaltender Post. Das ist alles, was es zum Erwerb des 991 GT3 zu erzählen gibt? Keine bleibende Fahreindrücke? Keine Emotion? Kein Sounderlebnis? Kein Schalterlebnis? :(

Fällt wohl unter die Rubrik: gefahren, verschmutzt, noch nicht geputzt!

@ OAL - M 6

Keine Ahnung, warum man seinen (nun endlich auch bekommenden) 991 GT3 hier nicht vorstellt, samt Karbon Kennzeichenhalterungen,...?

Das wird dann lieber in einem Uhrenforum geposted? :???: Warum, weil es dort mehr Aaaahhhhh`s, Oooohhhh`s und Wwaaaauuuuu`s gibt?

Sorry, aber mit Carpassion hat das für mich nicht viel zu tun.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • erictrav
    • BMWUser5
      520 PS Saugmotor 
      3,2 s von 0-100 km/h
      Hinterachslenkung
       

    • nero_daytona
      Aus der aktuellen Sport Auto: Vergleichstest Track Anneau du Rhin Handling Kurs
       
      1. Performante (Pirelli P Zero Trofeo R): 57,5 s
      2. Z06 (Michelin Pilot Sport Cup 2 ZP): 58,1s
      3. AMG GTR (Michelin Pilot Sport Cup 2 ZP): 58,4s
      4. 720s (Pirelli P Zero): 58,6s
      5. GT3 (Michelin Pilot Sport Cup 2 N1): 59,1s 
      6. R8 V10+ (Michelin Pilot Sport Cup 2): 59,8s
      7. NSX (Pirelli P Zero Trofeo R): 60,3s
       
      Besonderheiten:
       
      - McLaren tritt auf eigenen Wunsch als Einziger nicht mit Sportreifen an (damit man wieder eine Ausrede hat? )
      - Die aktive Aerodynamik des Performante war bei den niedrigen Temperaturen sogar noch abgeschaltet
      - Die japanische Godzilla Wuchtbrumme hat schon vorher einen Rückzieher gemacht  
       
      Ich bin ja sowieso ein Fan des Performante: 
       
      P.S.: Ein Ferrari war leider nicht am Start, wäre interessant wie sich der 488 Speciale hier geschlagen hätte
    • Luimex

      © Ferrari
       
      Vom Lamborghini Huracán GT3 zum Ferrari 488 GT3
      HB Racing sorgt für Ferrari-Comeback
       
      Rinaldi Racing wird HB Racing als technischer Partner mit viel Ferrari-Erfahrung unterstützen. Zuverlässigkeit als Motivation zum Wechsel.
      Nach zwei Jahren mit dem Lamborghini Huracán GT3 wird HB Racing ab der Saison 2018 mit dem Ferrari 488 GT3 im ADAC GT Masters an den Start gehen. Durch den Herstellerwechsel sorgt das Team aus dem österreichischen Neumarkt dafür, dass Ferrari zum ersten Mal seit 2012 wieder in der "Liga der Supersportwagen" vertreten sein wird. Das Fahreraufgebot wird die Mannschaft zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben, verspricht aber mindestens eine schlagkräftige Profi-Besetzung.
       
      "Im Anschluss an das Saisonfinale haben wir unsere beiden Debütjahre im ADAC GT Masters genau analysiert. Speziell die abgelaufene Saison war geprägt von vielen Zwischenfällen und Zuverlässigkeitsproblemen, auf die wir als Team keinen Einfluss hatten", erklären Dietmar Hirsch und Andreas Fuchs von HB Racing. "Daher haben wir uns entschlossen, mit einem anderen Hersteller einen Neuanfang zu starten. Von Ferrari und Michelotto sind wir von Beginn an sehr gut aufgenommen worden und konnten schnell ein vielversprechendes Paket zusammenstellen."
       
      Technische Kooperation mit Rinaldi Racing - Schlagkräftige Fahrerpaarung geplant
       
      Um in der neuen Saison von Beginn an konkurrenzfähig zu sein, hat HB Racing mit Rinaldi Racing ab sofort einen weiteren technischen Partner. "Michele Rinaldi und sein Team sind bereits seit der Markteinführung vor knapp drei Jahren mit dem Ferrari 488 GT3 unterwegs und werden uns in der kommenden Saison unterstützen. Diese Erfahrung erleichtert uns den Umstieg enorm", beschreibt Teamchef Dietmar Hirsch die Hintergründe der Kooperation mit der Mannschaft aus dem rheinland-pfälzischen Mendig.
       
      Auch die Fahrer sollen ihren Teil zum sportlichen Erfolg beitragen. "Die letzten Vertragsgespräche für die Besetzung des ersten Autos laufen derzeit, deswegen können wir die Namen unserer Piloten erst in Kürze bekanntgeben", erklärt Team-Manager Andreas Fuchs. "Es werden aber zwei erfahrene Vollprofis sein, so viel kann ich auch heute schon verraten. Der Einsatz eines möglichen zweiten Fahrzeugs ist in Planung, genauso wie ein Engagement im Blancpain Endurance Cup."
       
      Ermöglicht wurde das Ferrari-Engagement durch eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den wichtigsten Partnern des Teams. "Mein Dank gilt unseren Sponsoren und Mitarbeitern", betont Andreas Fuchs. "Alle Beteiligten teilen unsere Interpretation der abgelaufenen Saison und erkennen trotz der Herausforderungen weiterhin unser Potenzial."
       
      Die Stärken und Besonderheiten des Ferrari 488 GT3 liegen für Dietmar Hirsch vor allem in der Aerodynamik: "In diesem Bereich ist das Fahrzeug sicherlich nicht nur optisch eine Messlatte in der GT3-Kategorie." Passend zum Einstieg von HB Racing bringt Ferrari für die Saison 2018 ein kleines Update-Paket für das Bodywork und den 3,9-Liter V8-Turbomotor, welches die Zuverlässigkeit und Fahrbarkeit des italienischen Sportwagens weiter verbessern soll.
      Quelle: Team

×