Jump to content
rsfdus

Wie ist das so mit einem Ferrari?

Empfohlene Beiträge

rsfdus   
rsfdus

Hallo im Forum,

ich bin schon länger angemeldet, habe aber noch nie einen Beitrag geschrieben, sondern nur interessiert gelesen und mich über die Suchfunktion ein wenig schlau gemacht.

Doch dieses mal möchte ich selbst eine Frage stellen: Wie ist das so mit einem Ferrari?

Zum Hintergrund: Ich fahre schon seit ca. 15 Jahren diverse Porsche und TVR. Ich war immer recht zufrieden und glücklich mit diesen Autos. Doch seit ein paar Jahren stelle ich immer mehr fest, dass mich die Marke Ferrari ungemein anzieht. Hierbei haben es mir besonders die F340 und F430-iger angetan. Ich habe mich in diesem Forum natürlich umgetan und mich über die Vor- und Nachteile und Kosten etc. informiert.

Was mich allerdings bisher wirklich abschreckt ist die Außenwirkung von Ferrari. Schon das Nennen der Marke bei einer potentiellen Versicherung zur Erlangung einer Auskunft, verursacht eine stumme Stimme an der anderen Seite der Telefonleitung mit dem Hinweis, sich wieder zu melden. Nach 2 Tagen und vermutlich 3 internen Konferenzen wird einem bei Rückruf mitgeteilt, dass sie unter Umständen bereit wären "so ein Fahrzeug" zu versichern, aber nur unter den dann folgenden 32 verschiedenen Bedingungen. Und dies zu einem Preis, der eigentlich nur noch als unmoralisch zu empfinden ist.

Dies passiert nicht nur bei dieser einer Versicherung, sondern eigentlich bei allen von mir kontaktierten. Wobei mich noch nicht einmal der Preis stört, sondern die Behandlung, die ich als stellvertretend für die Allgemeinheit werten muss. Denn egal, wo der Name Ferrari fällt, das Gegenüber zuckt erst einmal zusammen.

Klar, könnte man sagen "Da muss man halt drüber stehen". Aber wenn ich ehrlich bin, tue ich dies nicht. Ich möchte meine Fahrzeuge ganz normal im Alltag benutzen, da ich Spaß an der Technik und der Optik habe. Eine Außenwirkung möchte ich nicht erzielen, auch wenn das natürlich nicht ganz vermeidbar ist.

Mit einem TVR erzielt man durchweg nur positive Feedbacks. Die Leute kommen auf einen zu und erkundigen sich ganz freundlich. Bei einem Porsche sieht dies schon ein wenig anders aus, hält sich aber noch im Rahmen, da der Anblick auf deutschen Strassen nun nicht ganz so selten ist. Die Sozialverträglichkeit ist zumindest rudimentär gegeben.

Bei Ferrari habe ich das Gefühl, dass dies nicht der Fall ist und die Allgemeinheit einem erst einmal negativ eingestellt ist. Aber genau darauf habe ich keine Lust. Ich möchte lediglich Spass an meinen Autos haben und nicht Angst haben zu müssen diesen im Alltag zu bewegen.

Deshalb die Frage an das Ferrari fahrende Volk. Wie verhält es sich bei euch? Wie reagieren Freunde, Verwandte, Kollegen, Nachbarn, die Leute an der Ampel, auf dem Parkplatz und sonst wo?

Ich war letztes Jahr kurz davor einen Vertrag für einen gebrauchten F340 Spyder zu unterschreiben, bin aber genau aus der Angst vor zu viel Vorurteilen und allgemeinem Aufsehen zurückgezuckt. Doch irgendwie stellt sich mir die Frage jetzt schon wieder neu!

Liebe Grüße

Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C6-Baby CO   
C6-Baby

Was ist denn ein F340? O:-)

Ferrari 340 aus den 50ern?

1952ferrari340america4.jpg

Oder meinst Du den 360 Spider?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
URicken CO   
URicken

Hallo Rolf,

TVR ist sicherlich immer ein Hingucker, aber Porsche (hmm, die fahren in FFM und anderen Ballungsgebieten rum wie Würfelzucker!)

Ich glaube, das entspricht doch wohl eher der persönlichen Wahrnehmung.

Wenn dann aber "... darauf keine Lust...", "... Angst vor Vorurteilen ...", dann klar und einfach

Lass' es!

Ein Ferrari / Lamborghini und alle anderen Exoten polarisieren IMMER. Entweder du stehst drüber oder läßt es halt!

Bezüglich Behandlung bei Versicherung kann ich Deine Beobachtungen auch nicht wirklich bestätigen - klar gibt es Versicherungen, die NEIN sagen - aber schau mal hier ins Forum. Hier ist auch ein Versicherungmakler unterwegs, an den Du dich vertrauensvoll wenden kannst.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_

Ein Ferrari / Lamborghini und alle anderen Exoten polarisieren IMMER. Entweder du stehst drüber oder läßt es halt!

Knapper und treffender geht es nicht mehr. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rsfdus   
rsfdus

Danke schon mal für die schnellen Antworten. Ich meinte natürlich den F360. Tippfehler.

Mir ist natürlich klar, dass Exoten IMMER polarisieren. Die Frage ist aber nach dem WIE!

Mir als nicht Ferrari-Fahrer kommt es halt so vor, dass Ferrari halt negativ polarisierend besetzt ist. Und da stehe ich halt nicht drüber.

Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ASCARI   
ASCARI

Mit einem TVR erzielt man durchweg nur positive Feedbacks. Die Leute kommen auf einen zu und erkundigen sich ganz freundlich. Bei einem Porsche sieht dies schon ein wenig anders aus, hält sich aber noch im Rahmen, da der Anblick auf deutschen Strassen nun nicht ganz so selten ist. Die Sozialverträglichkeit ist zumindest rudimentär gegeben.

Bei Ferrari habe ich das Gefühl, dass dies nicht der Fall ist und die Allgemeinheit einem erst einmal negativ eingestellt ist. Aber genau darauf habe ich keine Lust. Ich möchte lediglich Spass an meinen Autos haben und nicht Angst haben zu müssen diesen im Alltag zu bewegen.

Rolf

Hmmm. Also ich bin immer positiv eingestellt, wenn ich einen Ferrari sehe:lol:

Es kommt immer darauf an welcher Teil des Volkes einen Ferrari zu gesicht bekommt. Die jüngeren regieren positiv, die älteren eher nagativ (Renter finden solche Fahrzeuge als zu laut:D).

Aber seit ich hier München lebe (fast mein ganzes Leben), hatte ich nie das Gefühl, dass Passanten auf einen vorbeifahrenden Ferrari oder Lamborghini negativ reagieren. Entweder interessiert es die Leute nicht oder sie verdrehen die Köpfe.

Bei einem TVR ist es so, dass solche Fahrzeuge eher rar auf deutschen Straßen sind und beim Volk eine Faszination auslöst und den Neid vergessen lässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M
Danke schon mal für die schnellen Antworten. Ich meinte natürlich den F360. Tippfehler.

Mir ist natürlich klar, dass Exoten IMMER polarisieren. Die Frage ist aber nach dem WIE!

Mir als nicht Ferrari-Fahrer kommt es halt so vor, dass Ferrari halt negativ polarisierend besetzt ist. Und da stehe ich halt nicht drüber.

Rolf

Wie Uwe schon schrieb, lass es.

Meine Erfahrung:

10 % pure Begeisterung.

20 % neutral, so lange Du nicht aufs Gas steigstO:-):-))!. Dann:

30 % schräger Blick bis Stinkefinger.

30 % stellen dich in die negativste Ecke, viel Neid dabei.

10 % wie kann man nur, bin auch schon angesprochen worden."Haben Sie das nötig".

Das beweist mir ganz deutlich: Ferrari fahren ist in jeder Richtung geil.

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F360 R CO   
F360 R

Hallo,

ich fahre seit Jahrzehnten immer einmal wieder ein Auto, was nicht alltäglich ist.

Auf Porsche und MB SL hatte ich keinen Bock mehr, die fährt ja jeder und das ist auf die Dauer langweilig.

Dumme Sprüche hört man hin und wieder, dazu muß es kein Ferrari sein, aber "Gott sei Dank" ist das eher die Ausnahme.

Ein Porsche oder SL wird beäugelt, ein Ferrari bestaunt, beim De Tomaso Pantera GTS gabs auch schon einen Menschenauflauf.

Ich fahre solche Autos nicht zum Gefallen oder Missgefallen anderer Leute, sondern weil ich sie liebe.

Um sich den Neid und dumme Sprüche von offensichtlich dummen Menschen zuzuziehen, bedarf es allerdings keines Ferraris.

Am Kauf eines größeren Hauses oder einer Segelyacht stören sich wiederum Dritte der dummen Fakultät.

In der Regel würde ich aber schon sagen, dass sich die breite Masse an einem schönen Sportwagen genau so freut, wie ich.:)

Fahre ich ein unscheinbares Auto, sagen manche huch, jetzt ist er pleite.:-(((°

Fahre Ich Fahrrad, sagen sie oh, jetzt ist er seinen Führerschein los.:-o

Ich sage heute innerlich, IHR KÖNNT MICH ALLE mal, ihr falschen Fünfzieger und Neider !!!:D

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenns dem dummen Mitmenschen nicht gefällt."

Das Leben ist endlich und das letzte Hemd hat keine Taschen, ebenso werde ich mit fortschreitendem Alter nich fitter,

wann ist also der Zeitpunkt genehm, sich noch mit derartig schönen Spielzeugen zu befassen ?

Wo zu habe ich in meinem Leben so strebsam und redlich gearbeitet, bin Risiken eingegangen, hab Steuern ohne Ende gezahlt und anderen Arbeitsplätze geboten ?

Für Lau ?

Du magst Ferraris und kannst sie dir leisten ?

DANN KAUF DIR EINEN !!!:-))!

.

.

.

PS:

Im übrigen ist es mit einen Ferrari wie beim Hauptmann von Köpenick

bearbeitet von F360 R
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luxusburg   
Luxusburg

Wie ein Ferrari polarisiert kommt immer drauf an bei wem!

Negativ eigentlich nur, wenn er Neid hervorruft und das in Deutschland leider überdürchschnittlich oft. Es gibt aber natürlich auch viele Leute die sich für dich freuen und selbst den Traum Ferrari haben.

Oft kommt es einem auch einfach nur so vor, als ob es anderen Leuten negativ austoßen würde, obwohl sie eigentlich kein Problem damt haben.

Wenn du wirklich einene Ferrari fahren willst, darfst du einfach nicht an solche Sachen denken, sondern wirklich nur an dich und ein Traumauto:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctorb33 CO   
doctorb33

nun, ich denke, es kommt immer drauf an, wie man sich mit dem auto in der öffentlichkeit präsentiert... wenn man als "präpotenter" (österreichisch für: halbstark :D) Bengel mit schwerem Gasfuss daherkommt, muss man sich nicht wundern, wenn die reaktionen entsprechend ausfallen.

ich hatte in den letzten jahren ähnliche "probleme" wie du. selbständig tätig in einer dörflichen gemeinde mit ca. 5000 einwohnern. man kennt sich, man steht in der öffentlichkeit und der besitz eines ferrari lässt sich nicht verheimlichen. schon einen tag nach der anlieferung meines 355 wurde ich von kunden drauf angesprochen. "na, ein neues spielzeug?" etc. ich dann immer: "ja klar, schönes auto, macht richtig spass, ist aber schon 15 jahre alt... " so nach dem motto, hoffentlich hält den keiner für einen neuen ferrari und kennt womöglich noch die entsprechenden preisregionen:-(((°

wobei mich diese gedanken schon beschäftigt haben, als ich zum ersten mal mit einem porsche -damals noch 911 carrera 3,2 - im dorf unterwegs war.

blöde kommentare kommen auch immer wieder: neulich auf der "grünabfall-deponie" (oder wie nennt man das?) mit hänger und familienvolvo: "na, wo ist denn der ferrari, oder hat der etwa keine anhängerkupplung?" hahaha... usw.

kurzum: in meinem bekanntenkreis habe ich durchweg positives feedback. die kennen mich wie ich bin und reduzieren mich nicht auf den typischen, goldkettchentragenden klischeeferrarista (bin auch schon äusserlich garnicht...), wissen,dass ich eine klatsche habe, was autos angeht und wollten alle mal mitfahren. besonders die weiblichen bekanntschaften8)

meine kundschaft weiss es inzwischen sicher zum grossteil, weil ich halt auch mit dem auto im dorf unterwegs bin. bisher nur positives feedback, oder eben gar keins...

ich hab bisher nur einmal mit einem auto negative reaktionen in der öffentlichkeit erlebt. und zwar mit dem morgan, dem man ja eigentlich ein hohes mass an sympathiewirkung zuschreibt. das war ein besoffener an fasching auf dem supermarktparkplatz.

und: inzwischen wär´s mir auch shiceegal. meine freunde reden noch mit mir und meine umsätze sind auch nicht eingebrochen.O:-)

sei du selbst, tu was dir spass macht, carpe diem -es könnte dein letzter sein, bleib dabei freundlich und sozial zu deiner umwelt, und

Kauf dir einen Ferrari!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ASCARI   
ASCARI

In der Regel würde ich aber schon sagen, dass sich die breite Masse an einem schönen Sportwagen genau so freut, wie ich.:)

Fahre ich ein unscheinbares Auto, sagen manche huch, jetzt ist er pleite.:-(((°

Fahre Ich Fahrrad, sagen sie oh, jetzt ist er seinen Führerschein los.:-o

Ich sage heute innerlich, IHR KÖNNT MICH ALLE mal, ihr falschen Fünfzieger und Neider !!!:D

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenns dem dummen Mitmenschen nicht gefällt."

Das Leben ist endlich und das letzte Hemd hat keine Taschen, ebenso werde ich mit fortschreitendem Alter nich fitter,

wann ist also der Zeitpunkt genehm, sich noch mit derartig schönen Spielzeugen zu befassen ?

Wo zu habe ich in meinem Leben so strebsam und redlich gearbeitet, bin Risiken eingegangen, hab Steuern ohne Ende gezahlt und anderen Arbeitsplätze geboten ?

Für Lau ?

Du magst Ferraris und kannst sie dir leisten ?

DANN KAUF DIR EINEN !!!:-))!

Endlich redet mal einer Klartext!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oli_kf   
oli_kf

Das beweist mir ganz deutlich: Ferrari fahren ist in jeder Richtung geil.

:D:-))! super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Zur Versicherung: Der Ferrari Club DEutschland bietet seinen Mitgliedern ein Rahmenabkommen mit der Würtembergischen Versicherung, man erhält somit sogar 10% Nachlass auf die Tarife.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
... Eine Außenwirkung möchte ich nicht erzielen, auch wenn das natürlich nicht ganz vermeidbar ist.

Spässle gemacht ?? X-)O:-)

die Aussenwirkung ist natürlich immer da...und in jedem Falle enorm...im positiven wie im negativen Sinne

wenn Du nicht aushalten kannst, dass man Dich (und Dich in Deinem Fahrzeug) anschaut bzw. Dir hinterher schaut, wirst Du mit einem Ferrari vermutlich nicht glücklich werden

Bei Ferrari habe ich das Gefühl, dass...die Allgemeinheit einem erst einmal negativ eingestellt ist. Aber genau darauf habe ich keine Lust.

mit diesem Eindruck hast Du möglicherweise nicht unrecht...

wobei ich nicht "negativ eingestellt" sagen würde sondern vielleicht eher "mit Vorbehalten" oder "mit Vorurteilen" - doch woran liegt das ?

die Erfahrung zeigt, dass die Reaktionen umso positiver ausfallen, je älter das Auto ist

(entspricht damit ja auch Deiner eigenen Erfahrung mit dem TVR)

dies stellt man allerdings markenübergreifend fest...

ein Porsche 911 F- oder G-Modell wird in der Regel auch positiver "vom Volk" gesehen als z.B. ein neuerer 996 GT3 O:-)....(obwohl die S-Modelle schon mehr kosten als letztgenannte)

ein Lamborghini Miura oder Countach erzeugt mehr "positives" feedback als ein aktueller Gallardo

in einer Mercedes SL Pagode wirst Du sicher häufiger angesprochen als in einem SL63AMG

ein Ferrari 308 erzeugt beim Betrachter weniger Berührungsangst als ein 430 Spider

Das Generationenproblem tut hier sein übriges...

neuere Sportwagen werden oft von jungen (und sehr jungen) Leuten gefahren

für welche das favorisierte Fahrzeug als Statussymbol ihres (oder ihres Erzeugers) Erfolg gilt...und damit auch erheblich zur Steigerung des Selbstbewusstsseins herhalten muss

das ist alles noch nicht wertend gemeint -

allerdings, wenn man seinen schwarzen Ferrari Spider vor dem Fitnesscenter auf dem Bürgersteig parkt, aus einem offenen Porsche andere Verkehrsteilnehmer mit Tiernamen anbrüllt oder die flache Lambo-Flunder als Waffe auf der Autobahn missbraucht....tja, dann hat das auf Dauer eben die unerwünschte Aussenwirkung...und die fällt auf uns alle zurück !

die beschriebenen Verhaltensweisen sind in der Regel den Fahrern älterer Modelle fremd, sei es nun durch deren Lebensjahre-bedingte "Altersweisheit", einen zurückgehenden Testosteron-Spiegel... oder schlicht weil die "alten Karren" zu langsam sind X-)O:-)

egal was man nun für einen Sportwagen fährt - ob neu oder alt - man sollte sich immer seiner privilegierten Situation bewusst sein, eine gewisse Bescheidenheit an den Tag legen und bei seinem Verhalten auch auf die Aussenwirkung achten...welche schnell eine ganze "carpassion"-Gemeinde in ein schlechtes Licht rücken kann

ich bin da ganz missionarisch - das war dann auch das Wort zum Sonntag :wink:

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355
Zur Versicherung: Der Ferrari Club DEutschland bietet seinen Mitgliedern ein Rahmenabkommen mit der Würtembergischen Versicherung, man erhält somit sogar 10% Nachlass auf die Tarife.

Dafür musste nun wirklich kein Mitglied im FCD sein!

Ich war letztes Jahr kurz davor einen Vertrag für einen gebrauchten F340 Spyder zu unterschreiben, bin aber genau aus der Angst vor zu viel Vorurteilen und allgemeinem Aufsehen zurückgezuckt.

Klares statement: wenn du nicht genug Selbstvertrauen hast und 100% über diesen Dingen stehst:

Lass es!

Es interessiert mich nicht im Geringsten wenn sich meine Nachbarn das Maul zerreissen. Es sind die gleichen Nachbarn die jährlich auf der Demo für mehr Geld bei deutlich weniger Arbeitszeit demonstrieren!

6 Tage Woche??? Das ist ja unmenschlich.... 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Eine Frage an den Threadstarter: Woher kommst Du? Hier in München interessiert es niemand ob Du mit einem Ferrari durch die Stadt fährst oder nicht.

Ansonsten ist zu diesem Thema eigentlich schon gesagt was Sache ist.

Wenn Du Dir Gedanken über die Aussenwirkung machst - lass es.

Zweifler die dann doch den Mut haben sollten in jedem Falle Abstand nehmen von ROT oder gar von GELB!!!! Wenn Du Angst haben musst, dass Dich eventuell Kunden oder Mitarbeiter mit dem Auto sehen können und Du dann in "Konflikte" kommst - lass es.....Du wirst nicht glücklich oder Du fährst Sonntag vor dem Frühstück Richtung Berge, drehst Deine Runde und bist zurück bevor der Nachbar zum Semmelnholen ausrückt.

It's up to you!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ASCARI   
ASCARI

Eine Frage an den Threadstarter: Woher kommst Du? Hier in München interessiert es niemand ob Du mit einem Ferrari durch die Stadt fährst oder nicht.

It's up to you!

Ja, dem kann ich als Münchner nur zustimmen! Mich wundert es auch, dass es in anderen deutschen Großstädten anders sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni RF 355 CO   
Toni RF 355

Also in Düsseldorf etwa dreht man sich definitiv nach einem Roten um, vor allem, wenn es ein Klassiker ist. Die Reaktionen sind durchweg positiv, Du wirst fotografiert, gefilmt, angesprochen. Und wer hintenrum negative Gedanken hat, den lass ich damit allein.

Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Wer sich Gedanken macht ob man mit einem Ferrari auffällt sollte von einem Kauf absehen.

Man fällt immer auf mit so einem Auto, dass geht von positivem Zuspruch bis zum "Stinkefinger". Ich wohne in einer "grünen" Stadt (Basel) der Schweiz und ich habe mit dem Ferrari fast jedesmal unangenehme Erlebnisse wenn ich durch die Innenstadt (was ich vermeide)fahre...mich interessiert es nicht da ich vieles auf Neid zurück führe bzw. mir es am Hintern vorbei geht was andere denken den ich habe das Auto gekauft und nicht geklaut...wenn es jemanden aber wirklich stört nicht in Ruhe in der Nase bohren zu können ohne Beobachtet zu werden sollte man besser keinen Ferrari fahren.......oder sich zumindest das Nasenbohren abgewöhnen:D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LuxurySpottings   
LuxurySpottings

Ohja, von Düsseldorf wollte ich gerade ebenso anfangen :D.

Also ich denke, dass bereits alles gesagt ist, was gesagt werden kann. Ich bin ein Fan von Autos, und wer sich einen Ferrari kauft, der möchte damit gesehen werden. Wer nicht auffallen will, der fährt Porsche oder Benz. Ich war heute wieder in Düsseldorf unterwegs und mir sind einige Ferraris über den Weg gelaufen. Dabei kam ich einem 599 GTB ziemlich näher, machte Photos und als der Besitzte vorbeikam, fragte er mich ganz höflich, ob das Auto denn so toll sei. Der hatte kein Problem damit, dass sein Auto Aufmerksamkeit erregte; und ich denke auch, dass jeder, der einen Ferrari/Lamborghini oder auch schon einen GT3 besitzt, nicht keine Aufmerksamkeit möchte. Das ist in gewissem Maße ja auch eine Reputation davon, dass andere sich an der 'Arbeitsleistung', die du aufgebracht hast, erfreuen können, oder zumindest tiefen Neid empfinden.

Sich einen F430 Spider zu kaufen, das ist für jedermann eine spitzen Entscheidung, solange er es sich leisten kann. Ein Ferrari ist ein Ferrari, er bleibt immer authentisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hohenb CO   
hohenb

Mit dem sozial Neid in letzter Zeit steigt auch die Anzahl der Vandalismusschäden. :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo
Ohja, von Düsseldorf wollte ich gerade ebenso anfangen :D.

Also ich denke, dass bereits alles gesagt ist, was gesagt werden kann. Ich bin ein Fan von Autos, und wer sich einen Ferrari kauft, der möchte damit gesehen werden. Wer nicht auffallen will, der fährt Porsche oder Benz.

Mal abgesehen davon, dass ich dein Posting nicht verstehe halte ich das oben ausgewählte Zitat für absoluten Schwachsinn...ich würde auch einen Ferrari fahren wenn ich ein Eskimo wäre und mich kein Schwein damit in Grönland sehen könnte. Ich bin überzeugt davon, dass mindestens 90% der Ferrari Fahrer ihr Auto aus Freude an dem Auto bewegen und nicht um damit gesehen zu werden.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LuxurySpottings   
LuxurySpottings
Mal abgesehen davon, dass ich dein Posting nicht verstehe halte ich das oben ausgewählte Zitat für absoluten Schwachsinn...ich würde auch einen Ferrari fahren wenn ich ein Eskimo wäre und mich kein Schwein damit in Grönland sehen könnte. Ich bin überzeugt davon, dass mindestens 90% der Ferrari Fahrer ihr Auto aus Freude an dem Auto bewegen und nicht um damit gesehen zu werden.

Natürlich werden die Autos aus Freude am Fahren bevorzugt. Du hast ja auch nicht Unrecht, dennoch ist es einfach unmöglich in einer Stadt nicht aufzufallen. Unter all den Ferrari-Fahrern, die mir über den Weg liefen, auch face à face, waren mindestens 50% der Fahrer nicht vom Auffallen abgeneigt, haben extra Gas gegeben, teilweise auch ohne Aufforderung. Der Schüchternste dabei war ironischerweise Jefferson Farfan :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
.....und wer sich einen Ferrari kauft, der möchte damit gesehen werden.

So ein Quatsch, dieses Argument hält sich irgendwie hartnäckig - es gibt schon genug davon, die nicht unbedingt gesehen werden "müssen" damit.

bearbeitet von F40org
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rsfdus   
rsfdus

Hallo nochmal,

ich bin wirklich positiv überrascht wie viele differenzierte Beiträge gepostet wurden. Vielen Dank hierfür. Insgesamt nehme ich ein positives Gefühl mit und fühle mich eher bestätigt mir doch einen zuzulegen.

Ich wohne übrigens in Ratingen (Raum Düsseldorf).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×