Jump to content
phil1337

BMW M6 Kauf - was gibt es zu beachten

Empfohlene Beiträge

phil1337   
phil1337

Hallo zusammen

Dies ist mein erster Beitrag. Ich möchte mich deshalb kurz vorstellen.

Mein Name ist Phil, bin (noch) 29 Jahre alt und komme aus der Bodenseeregion. Ich fahre seit 3 Jahren einen Audi A5, welchen ich gerne gegen einen M6 eintauschen wollen würde.

Der M6 wird als 2. Fahrzeug eingesetzt, voraussichtlich hautpsächlich als Schönwetter und Wochenendauto. Über Unterhaltungskosten eines M6 bin ich mir im Klaren, Versicherung usw. ist schon alles abgeklärt.

Ich habe da aktuell 3 Fahrzeuge im Visier, wo ich mir gerne noch ein wenig Rat und Tipps von euch einholen möchte:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=152826091〈=de&__lp=11&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=47&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&pageNumber=2

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=157031381〈=de&__lp=11&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=47&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&pageNumber=2&ticket=ST-83186-oydZdPwretCAcHqbd2yW-mycas46-2_c02_4202

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=156097092〈=de&__lp=11&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=47&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&pageNumber=3

Mit den Verkäufern von den ersten beiden Fahrzeugen hatte ich bereits intensiven Kontakt.

Der erste ist aus 1. Hand eines über 50ig jährigen, wurde bei BMW gewartet und ist, laut Angaben des Verkäufers, in einem sehr guten Zustand. Probefahrt wird noch gemacht.

Mit dem 2. hatte ich bereits eine Probefahrt, die Kilometerangabe stimmt - dies hat wohl ein BMW Händler überprüft. Der Wagen ist allerdings ein Italien Import (von einem italienischen BMW Händler), hat kein Head-Up Display und sonst auch nicht soooo ne gute Austattung, worauf ich aber angesichts der wenigen Kilometer verzichten würde (der Import schmerzt aber etwas in der Magengrube).

Bei einer Inzahlungnahme würde mir der erste für meinen Audi A5 27.000,-€ bieten (wären also 6.800,-€ Aufpreis) und der zweite nur 24.000,-€ (wären 11.000,-€ Aufpreis).

Der Verkäufer des 3. Inserats hat sich leider bis Dato noch nicht gemeldet, deswegen habe ich da noch keine Auskunft über Inzahlungnahme etc.

Was gibt es, speziell bei dem ersten, zu beachten? Ist das (frühe) Baujahr ein Problem? Was für Kosten kommen in der nächsten Zeit auf die Fahrzeuge zu (Inspektionen bei einer gewissen KM Anzahl, sonstige Wechsel,...)? Auf was würdet ihr ganz speziell bei einer Probefahrt achten? Was meint ihr zu den Fahrzeugen?

Ich bedanke mich bereits im Voraus für eure Hilfe!

Grüße

Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE

Hallo Phil,

ich hatte selber bis vor 3 Jahren einen E60 M5, stell dich auf jeden Fall auf ein wenig Benzinverbrauch ein :wink:

Ich hatte keine Probleme mit dem Auto, bis auf Verschleissteile (Bremsen & einiges an Reifen), hat das Auto immer prima funktioniert. Der Unterhalt war auch nicht soviel teurer wie ein normaler 5er.

Schau im Scheckheft (& ggf vorhandene Rechnungen) nach wie oft die Bremsen bzw Reifen getausch wurden, dann kannst du dir einen Eindruck machen vom letzten Besitzer: bei alle 5000km neue Hinterreifen würde ich das Auto stehen lassen :wink:

Die Schläge bei S6 sind übrigens normal und geben dem Auto IMHO ein bisschen Sportwagen mit :-))!

Drivers Package ist ein feines Extra, da die vmax dann auf 309 km/h angehoben wird.

Ich würde mal im Forum nachschauen nach dem E60 M5, da er ja den gleichen Motor hat. Viel Erfolg bei der Wahl !

gr,

Mark

PS: lass dir bei dem 3. mit der schönen Ausstattung das Scheckheft mal zeigen und bei BMW prüfen, die Sitze sehen eher nach >33k km aus !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pee-Äff   
Pee-Äff

Ich würde die Anzahl der LC-Starts mal auslesen lassen und das Auto entsprechend untersuchen.

Die LC macht süchtig und ist alles andere als materialschonend, daher könnten das generelle Schwachstellen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phil1337   
phil1337

Hallo

DAnke für die Hinweise.

Ich habe den Verkäufer des ersten Fahrzeugs bereits auf die LC Starts angesprochen und ihn zu einem BMW Händler in München geschickt. Dieser konnte aber die LC Starts sowie auch den Kupplungsverschleiß nicht auslesen. Ich habe da dann direkt selber angerufen um das zu überprüfen und der Werkstattmeister hat mir das bestätigt. Die haben wohl das Diagnosegerät oder sowas Ähnliches angeschlossen und mal ein bisschen rumgesucht, aber leider nichts gefunden.

Weiß da jemand mehr bzw. hat das jemand schon mal bei einem M6 gemacht? Kennt einer eventuell einen in München der sowas machen kann?

@MARKFE Danke für den Hinweis mit den Sitzen, werde da nachhaken, sofern sich der Verkäufer überhaupt bei mir meldet :) Wieviel kostet bei einem M5/M6 ein Satz Bremsen (Stahlbremse nehme ich an, gibt es beim M überhaupt Ceramic)?

Was mir generell aufgefallen ist, ist dass die M6 extrem lange bei den Händlern auf dem Hof stehen und einfach nicht weg gehen. Gut für mich für Preisverhandlungen aber bei einem eventuellen Wiederkauf ereilt mich wahrscheinlich das gleiche Schicksal :)

Gruß Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
s-r-boom   
s-r-boom

der wertverfall ist ja echt mal enorm! da kommt man echt ins grübeln...:D

was verbraucht der denn so in etwa bei artgerechter bewegung?

danke...s-r-boom

p.s.: von wo genau kommst du? ich wohne in der nähe von überlingen...sorry für off-topic :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE

ich bin mit meinem M5 etwa 40.000 km in einem Jahr gefahren.

Verbrauch lag bei 14-30l/100km:

-der postive Rekord war 420km mit einem Tank von Amsterdam nach Aachen: 120km/h.

-der negativ Rekord war 180km mit einem Tank und nachts mit 300km/h von AC nach Koeln X-)

Ein Satz Scheiben & Klötze vorne war etwas um die 950€ Netto, geht also wirklich !

schau mal hier rein, das war mein Fred bevor in de M5 gekauft habe:

http://www.carpassion.com/bmw-m/33595-bmw-m5-e60-gebraucht-worauf-achten.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phil1337   
phil1337

@s-r-boom ich komme aus Weingarten.

Ja der Wertverfall ist enorm, aber ebenso können die Nebenkosten, wie MARKFE schon angedeutet hat, enorm sein. Beim M6 ist nicht mehr der Anschaffungspreis die große Hürde, sondern die Unterhaltungskosten.

@MARKFE Ja ok, 950,-€ Netto für die Scheibengröße mit Klötzen geht wirklich. Da kann man nicht meckern. Wenn man nicht gerade jedes Wochenende damit auf den Ring geht dann sollten die ja auch ein wenig halten.

Aber Respekt zu der 180km Tour :D Da steht man länger an der Zapfsäule als man mit dem Auto fährt :)

Gruß Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE

@Phil: das war für mich auch der Grund den M5 zu verkaufen, 250-300km pro Tankfüllung war mir einfach zu lästig: ich stand jeden 2. Tag an der Tankstelle: die haben mich schon mit Handschlag begrüsst X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phil1337   
phil1337

Das glaube ich dir, als Vielfahrer hätte ich da auch keine Lust darauf. Deswegen wird der M6 auch ein Wochenendauto/Schönwetterauto. Ich hätte schon gar keine Lust bei den aktuellen Temperaturen jeden 2. Tag an der Zapfsäule zu stehen :)

Was ich wirklich komisch finde ist dass der BMW Händler gesagt hat, dass man die LC Starts und Kupplungsverschleiß nicht auslesen kann. Ich habe hier jetzt aber schon des Öfteren gehört dass das sehr wohl geht, deswegen macht mich das gerade etwas stutzig.

Vorausgesetzt, der M6 im ersten Link ist pfleglich behandelt worden und die Bremsen und Reifen sind neuwertig, wäre der Preis gerechtfertigt oder ist das zu teuer? Immerhin ist der Wagen ja doch schon fast 7 Jahre alt (ganz schön alt wenn ich darüber nachdenke :)).

Was würdest du/ihr an dem Wagen beanstanden?

Gruß Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE

ich würde lieber ein Auto kaufen mit etwas mehr kilometer als ein Standfahrzeug, davon werden die auto's nicht wirklich besser !

Zur Preisinfo: schau dir die Preise bei mobile.de an !

PS: fuer die 34k kriegst du auch in etwa in porsche 997 mk I

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996
Zur Preisinfo: schau dir die Preise bei mobile.de an !

PS: fuer die 34k kriegst du auch in etwa in porsche 997 mk I

...mit KM - Stand jenseits von gut und böse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strikeforce   
strikeforce
ich würde lieber ein Auto kaufen mit etwas mehr kilometer als ein Standfahrzeug, davon werden die auto's nicht wirklich besser !

Zur Preisinfo: schau dir die Preise bei mobile.de an !

PS: fuer die 34k kriegst du auch in etwa in porsche 997 mk I

Und was will man mit so einem 997 ? Deutlich langsamer, kein Platz, schlechter verarbeitet, kein V10 Hochdrehzahlmotor(*sabber*)

ab 250 unstabil bzw. fühlt sich durch die leichte Front so an, kein Idrive, die Liste könnte man weiterführen ...

Aber ein Punkt geht an den 997. Ist ein Porsche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phil1337   
phil1337

Ich bin und war noch nie Porsche Fan und konnte mich auch irgendwie nie richtig dafür begeistern. Der M6 bietet einfach mehr Platz und hat auch einen viel besseren Sound. Allerdings bin ich für andere Alternativen in der Preisklasse absolut offen. Der M6 ist halt bis jetzt das Fahrzeug gewesen, welches mich am meisten in seinen Bann gezogen hat und darüberhinaus auch preislich sehr interessant ist.

Kann mir jemand eventuell noch ein Statement zu den Launch Control Starts geben bzw. seine persönlich Einschätzung gegenüber des ersten M6 mit 78.000km und Baujahr 2005?

Vielen Dank

Gruß Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE

@Mikes996: die liegen dann beim gleichen km stand wie der 1. M5 : etwa 80k km ?

der porsche ist dafuer ein sportwagen, der m6 ist mehr ein schneller gt ? das Gewicht merkt man schon deutlich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • bozza
      Hallo zusammen,
      ich hab hier einen BMW LED Türprojektor. Die werden einfach gegen die Türbeleuchtung nach unten in den Türen getauscht.
      Dabei sind ein paar "Dias".
       
      Meine Frage: Kennt jemand einen Dienstleister der diese "Dias" anfertigt?
       
      Ich will nicht selber basteln und experimentieren! Einfach Logo + evtl. vorhandene Halter schicken, bezahlen und ein paar Tage später Ergebnisse haben ;-)
       
      Wer hat einen Tip oder im Idealfall Dienstleister für mich? :-)
       
       
    • SHTAEWFLAINK
      Hallo liebe Mitforisten,
       
      die Aussagen von BMW halten sich in Grenzen und im Web ist nichts zu finden...
       
      Hat vielleicht jemand von euch schon Informationen zu den technischen Daten und wann er kommen wird? 
       
       
    • rog
      BMW Vorschau
       
      12 Elektroautos
       
      2019 Mini Preis ~ -10k unter dem derzeitigem  i3 !
      2020 i3X  + i3 (Größe wie der 3er)
      2021 iNext + i4 (Größe wie der 4er)
      2022 i1 (i3 Größe) +  i1X (China)
      2023 i5 +  i7
      2024 i5X + i8
      2025 i5X long (China)
       
      (Laut Autobild 41/2017)
       
      Toll wenn das so kommt. Die Volumenmodelle kommen schon 2019 - 2021
       
       
    • henry78
      Hallo, ich wollte mich mal kurz Vorstellen.
      Mein Name ist Stephan, Verheiratet und 3 Kinder, bin 35 Jahre alt und fahre zur Zeit noch einen BMW E61.
      Ich habe vor mir einen Cayenne zu Kaufen.
      Sind da bestimmte Sachen auf die ich unbedingt Achten muss???
      Wäre für Hilfe sehr Dankbar und wenn noch Jemand Fragen an mich hat, her damit.
    • S.Schnuse
      Unter den Top 10 meiner unerfüllten Sehnsüchte belegt der 850i mit 6-Gang Schaltgetriebe noch immer einen der vordersten Plätze. Die Formensprache des E31 finde ich bis heute einmalig.

       
      Aufhören zu träumen, hier geht es darum dieses rollenden Kulturgut am Leben zu halten. Aufgrund des Gewichts leiden die Fahrwerksgummis über die Jahrzehnte, und da greifen wir hier an:
       
       

      Ohne Mampf kein Kampf, aber dann geht es los!
       
      Die benötigten Teile (gibt es auch von Drittanbietern):
       
      Für die Vorderachse:
      ·         Querlenker links Aluminium 31121138477
      ·         Querlenker rechts Aluminium 31121138478
      ·         Druckstange ohne Gummilager links 31121139999
      ·         Druckstange ohne Gummilager rechts 31121140000
      ·         Gummilager Druckstange 31121136607 (2x)
       

       
      Für die Hinterachse:
      ·         Gummilager 33321090452
      ·         Gummilager 33321133864
      ·         Sechskantmutter selbstsichernd 33321090060
       

       
       

      Die Gummilager habe ich auf -16°C gekühlt, damit sie sich leichter einpressen lassen.
       
      Vorderachse:

      Die 2 Streben am Vorderachsträger lösen
       

       

       

      Am Federbein ist die Bodenplatte zu lösen.
       
      #
      Die Gummisicken waren beschädigt und Fett lief aus.
       

      Saubere Neuteile.
       

      Mit Bedacht anziehen!
       

      Wichtig: Anziehen der Schrauben an den Gummilagern am Vorderachsträger im eingefederten Zustand. Sonst stehen die ständig unter Torsionsspannung.
       

      Die Schrauben am Federbein hab eich mit Loctite gesichert.
       

      Sauber, oder?
       

       
       
      Hinterachse:

      Ausgangssituation
       

      Das vergammelte Längslenkerlager.
       

      Hier sieht man wie rissig das 27 Jahre alte Gummilager ist.
       

      Das alte Lager wurde beim Ausbau in Ermangelung eines langes Topfes zerstört.
       

      Echt cool (-16°C), das neue Lager. Achtung: Auf dem Lager ist ein L und ein R, und die Striche müssen mit den Einkerbungen am Längslenker fluchten.
       

      Einpressen mit Topf darunter, damit der Bolzen nicht anstößt.
       

      Das kleine Gummilager war nicht defekt, aber wenn man schon dabei ist.
       

      Die Kontaktflächen sind zu reinigen.
       

      Ohne die Distanzscheiben würde man das neue Gummilager beim Einpressen überdehnen.
       

      Der hintere Längslenker ist nun wieder wie neu.
       

      Das Lager an seinem  Arbeitsplatz.
       
       
      zu guter Letzt:

      Übrigens, wenn man 16" Felgen gießt, werden trotzdem keine 17" daraus.

×