Jump to content
ts-bonn

Ölverbrauch MF-5

Empfohlene Beiträge

ts-bonn CO   
ts-bonn

So, jetzt aber noch mal ein ernstes Thema! :wink:

Wie sehen die Erfahrungen hinsichtlich des oelverbrauchs beim MF-5 aus?

Meine M-Motoren Erfahrung war bisher alle 1.000-2.000 Km können 1 Liter Oel nachgeschüttet werden. Nachdurst quasi. X-)

Beim Mf-3 wurde ich aber eines besseren belehrt. :-o

Ich hab beim Kurzen noch nie zwischen den Intervallen (von Frühjahr zu Frühjahr mit im Durchschnitt 8.000-10.000 Km) auch nur 1 ml Oel nachgießen müssen. :-))!

Ist das beim V10 anders?

Gruss

TS

Übrigens ist es heute in der Eifel wunderschön gewesen............ . X-):wink:8):wink:

Natürlich offen! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Also meiner fährt mit Benzin (siehe "Wiesmann jetzt mit BMW-Diesel-Motor)! :-oO:-):wink:

Viel Benzin. Sehr viel Benzin.

Ich denke, PetroPlus geht Pleite, will ich im Winter den MF5 stehen lasse...

Aber Öl. Nein - Öl habe ich noch nie nachgegossen. Auch mein MF3 braucht eigentlich kein Öl. Damals im Z3 Roadster sah das noch anders aus...

marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Wer Sport treibt muss trinken :wink:

Zum Glück gibt es ja noch die sparsamen Mf-3. :-))! Wenn auch nur als Benziner. :-o

Nebenbeigefragt....rechnet sich Diesel nicht erst ab xxtausend KM? :???:

Also das was wir an Sprit mehr brauchen, sparen wir am Oel wieder rein.

Schön. Sehr schön. Sehr schön gerechnet. Braaaaaaavo!!! :-))!:-))!:-))!:-))!

Ich traue nämlich dieser komischen elektronischen Anzeige nicht. Ist ja fast wie bei Porsche! :evil::oops::evil::evil:

Soviel Elektroschnickschnack bin ich in einem Wiesel nicht gewöhnt. Teufelswerkzeug!!!! :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806

Gibbet da kein Peilstabdingens?

Selbst Benzens kehrten ja zur urtümlichen Pegelmessung mittels Blechlasche zurück ...

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Mensch Markus!

DAS werd ich morgen mal nachschauen lassen! X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fantomas58 CO   
Fantomas58

Bei mir und meinem MF5 wars schon komisch: Nach dem Einfahrservice bei 2.000 km bis 8.800 km ein Ölverbrauch von ca. 0,5 Liter. dann bis 13.000 ca. 1 Liter. Jetzt gefahrene 14.200 km kein Verbrauch z. Zeit. Es soll so sein, dass ein neuer Motor aufgrund der Blockmaterialien auf den ersten 10.000 km ca. 1-2 Liter in das Material saugt, für mich nicht so richtig nachvollziehbar. Ich werde weiter beobachten, aber aus den Boards der M-Fahrer sind Verbräuche des S85-Motors bis ca. 0,4 Liter/1000 km als normal anzusehen. Um genaue Messungen vorzunehmen sollte man bei Öl-/Filterwechsel den Motor wirklich bis oben füllen (nur über Sensormessung extern genau möglich). Inhalt sind recht genaue 9,5 Liter wenn er gut warm leer gelaufen war.

Gruß

Thomas1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario
Es soll so sein, dass ein neuer Motor aufgrund der Blockmaterialien auf den ersten 10.000 km ca. 1-2 Liter in das Material saugt.

Ich habe schon viel Schwachsinn gehört aber das treibt es jetzt auf die Spitze....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Nah DAS nenne ich mal einen Saugmotor!!!:DX-):-))!:D:lol::wink:

Den Vergleich von oder mit anderen BMW-M5 Fahrern sehe ich nicht als repräsentativ an. Mein M5 e39 braucht auf 1000 Km zwischen 0,5 und 1,0 Oel. Wäre er theoretisch in einem Wiesel verbaut, wäre der Oelverbrauch bestimmt wesendlich weniger. Als unwissender Laie erkläre ich mir das so, dass der Motor auf Grund des wesendlich geringeren Fahrzeugsgewichtes entsprechend weniger zu "arbeiten" hat. :???: Ob diese These stimmt, werden uns bestimmt die hiesigen Experten sagen können. :-))!

Das ein Motor sich vollsaugt habe ich allerdings noch nie gehört. Höchstens vollsaut. Vielleicht hast Du ja da was nicht so ganz richtig verstanden....

Gruss

T2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Voll der Sauger der M5 Motor, lol

Saugt sich voll mit Öl, Klasse.

Beim MF 5 werden übrigens Ölstäbe mit innenliegendem Schwimmer und aussenliegender Bimetallfeder verbaut.

Sobald Öl verbraucht wird, passt sich der Ölmessstab perfekt an.

Das geht natürlich nur bis zu einem gewissen Maß.

Sobald mehr als ein Liter Öl verbraucht wird, sorgt der neu entwickelte Ölkompensator, dafür das Benzin in Öl umgewandelt und eingespritzt wird.

Somit hat man immer 0,0 liter Ölverbrauch.

Högschde Inschönör-Kunst

bearbeitet von quax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

und beim Rückwärtsfahren drückt er Sprit in den Tank, natürlich nur, bis der Tank voll ist. Dann schaltet die Automatik in den Vorwärtsmodus und der Motor saugt sich für ölarme Zeiten voll Öl. Man nennt das Notölmodus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fantomas58 CO   
Fantomas58

Diese Aussage traf ein führender Techniker der heiligen Hallen die wir doch so verehren! Ich wollte es auch nicht glauben aber....bin ich Ingenieur? Jedenfalls ist der S85 sehr standfest und nur wenige Motoren sind in den letzten Jahren hochgegangen, also keine Angst er hält!

Gruß

Thomas1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Die Erklärung von "580" ist auf seine Art zwar logisch aber trotzdem kann ich euch versichern dass es so nicht abläuft.

Richtigstellung:

Die Erklärung für einen Ölverbrauch bei einem Neufahrzeug kann daran liegen dass die Motorenteile noch nicht aneinandergepasst wurden und somit geht eine kleine Ölmenge an den Kolbenringen vorbei und wird im Brennraum mit dem Benzin-Luftgemisch mitverbrannt.

Genauso kann ein kleiner Teil an den Ventilführungen verlorengehen der ebenfalls mitverbrannt wird.

Darum ist äußerlich auch nichts sichtbar und der Motor ist dicht und trocken.

Darum spricht man auch vom "einfahren" damit man den beweglichen Teilen Zeit gibt sich aufeinander einzuschleifen. Ist dieser Prozess abgeschlossen sollte ein guter Motor kein oder minimal Öl brauchen.

In seinem Fall hat sich der Ölverbrauch bei 10000km auf ein Minimum eingestellt und das ist auch gut so.

Was "ts-bonn" schreibt das ein Motor der in einem leichteren Auto verbaut ist weniger Öl braucht ist zum Teil richtig.

Setzt aber voraus das beide Autos gleich schnell bewegt werden müssen, dann wird beim leichteren Auto der Motor weniger belastet und somit sinkt der Verbrauch (Benzin und Öl) und die Haltbarkeit steigt.

Was der Motor eigentlich zu leisten hat hängt aber unwesentlich mit dem Fahrzeuggewicht zusammen, viel ausschlaggebender sind da Gaspedalstellung (Drosselklappen voll offen dann saugt er was er kann), Drehzahl (hohe Drehzahl = hoher Verbrauch von Kraftstoff und Öl), das kombiniert mit ständigem vollen beschleunigen und starkem abbremsen ergibt den größten Verschleiß (Rennstrecken-Fahrten) :)

Kleine Gaspedalstellung, konstant geringe Drehzahl beschert dem Motor größtmögliche Lebensdauer (macht aber keinen Spaß) :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
swisscow CO   
swisscow

alsomeiner hat auch 0 Oelverbrauch, bei ca 4000 km Oelwechsel, jetzt kommt der naechte im Fruehjahr bei 14000 km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Also ein typischer Wiesmann! :-))!

Man(n) bekommt einfach kein Oel verbraten.... . X-):-))!:-o:wink::-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dionicar   
Dionicar

was verbraucht der mf5 an sprit bei langsamer fahrt und bei schneller zügiger fahrt?? sagen wir mal landstr und stadtverkehr?? hat jemand genau angaben außer die werksangaben, die so fast nie stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Ich würde sogar sagen, teilweise sogar sehr viel bis ziemlich sehr viel. :D

Mal vom Stadt-, und Stauverkehr abgesehen, geht der Durst mit dem Anstieg des Spaßes stätig nach oben...... . :-))!O:-):-))!X-)X-)

Es gibt aber für alles eine Lösung.

Ich hab mir ein neues iphone zugelegt. Mit dem App aroundme finde ich ruckzuck die nächste Tanke...... . X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

...habe soeben fest gestellt, dass ich am 24. Oktober 2011 den MF5 letztmals getankt habe...

So schlimm ist es also nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
swisscow CO   
swisscow

Langsam = 13 L

Schnell = 19 L

Langsam hab ich noch nicht oft geschafft :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luxusburg   
Luxusburg

Da verbraucht der Motor im MF5 ja extrem viel weniger als bei mir imTouring:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Der Touring wiegt ja auch rund 1 1/2 mal soviel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Langsam = 13 L

Schnell = 19 L

Langsam hab ich noch nicht oft geschafft :D:D:D

Tom, Du schreibst undeutlich. Deine Zwei sieht wie eine Eins aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dionicar   
Dionicar

eine zylinderabschaltung im stadtverkehr wäre empfehlenswert :D :D :D

welche zylinder nutzen sich dann mehr ab :-o

555ps und 4,4 liter ist natürlich kein smartmotor, aber mehr als 15 liter in der stadt sollte heute schon möglich sein, naja, bei den spritpreisen die bald auf 2€/liter kommen. ich meine, was sind schon 100km bei den 555ps erreicht man in paar minuten ,-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Also zwischen 2600 und kapp 4600 KM braucht er morgen laut Anzeige ca. 750ml Oel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Kurzer Zwischenstand.

Bisher musste ich auf rund 6000 KM ca. 1,5l Oel nachfüllen.

Sehr wenig Stadtverkehr.

Recht zügige Landstraßenfahrten.

Ziemlich zügige Autobahnpassagen.

Und ein wenig Rennbetrieb auf dem HHR.

Angeblich noch alles in den Toleranzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×