Jump to content
botzelmann

Mit dem eigenen Rennwagen und Carpassion.com in die USA

Empfohlene Beiträge

tollewurst CO   
tollewurst

Wer die Jungs kennenlernen durfte und sieht mit welcher Liebe und Engagement sie ihren Aufgaben nachkommen weiß das Erfolg kein Zufall ist! Sie haben es verdient! Danke Tim für die genialen Berichte.:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
el_mariachi   
el_mariachi

Tim, deine Berichte zu lesen macht immer wieder eine Riesenfreude. :-))!

Mit jedem weiteren Bericht steigt auch die Vorfreude auf meine Formula Student Zeit. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Die letzte Woche war nochmal sehr anstrengend. Nachdem wir in den letzten Wochen bei der Fertigung von einigen Teilen Probleme hatten (z.B. neuer einteiliger Trockensumpf 1x falsch und danach dann 1x spiegelverkehrt gefräst - falls jemand zufälligerweise eine 3 Achs-CNC hat und Lust innerhalb von einer Woche sowas zu machen, darf man mir gerne eine PN schreiben. Das aktuelle Teil was wir drin haben ist etwas riskant)

Wie schon berichtet haben wir vor einigen Wochen das Auto im Keller komplett zerlegt und gewartet, Teile ausgetauscht und optimiert. Nachdem das Fahrwerk wieder montiert war, konnten wir endlich in die neue Garage zum Zusammenbau. Das ist einfach abartig viel Arbeit, aber mit dem richtigen Team kein Problem

0314testen06.jpg

Damit wir trotzdem in der Vorbereitung für Michigan weiter kommen, standen wir die vergangen Nächte selbst an der Garage und haben das Auto 99% Pfuschfrei wieder zusammengebaut. Da der alte Trockensumpf (zweiteilig mit Dichtplatte) nicht mehr dicht war, musste eine neue Dichtplatte her. Hier mal der Versuch diese Dichtplatte selbst zu fertigen. Eher mäßig gut...

0314testen07.jpg

So gingen die letzten Tage und nächte komplett in der Werkstatt drauf. Das Bild ist irgendwann nach Mitternacht entstanden. Irgendwie habe ich das vermisst, nachdem ich ja jetzt eher sowas wie ein Alumnus bin (wobei wenn man in den letzten Jahren soviel Herzblut und Energie reinsteckt, kommt man da so oder so nicht mehr raus :wink:)

0314testen08.jpg

Heute vormittag dann geschaut ob alles Dicht ist. der Motor sprang nach der Winterpause und dem Zusammenbau problemlos an :-))! Der kleine siffte noch 2 Tropfen Öl aus dem Trockensumpf aber grundlegend sah alles wunderbar aus.

6IKr4-vGnWk

Danach erstmal komplett befüllt auf die Radlastwaagen gestellt und Gewogen. Erstmal ein breites Grinsen: 191kg! Wir wussten zwar, dass wir leichter werden, aber das hat selbst uns umgehauen. Auf dem letzten Event waren wir noch bei knapp 198kg. So muss das sein!

0314testen09.jpg

Also den Rennwagen in den Hänger geladen und ab um die Ecke zum Testen.

0314testen05.jpg

In dieser oder der kommenden Woche kommt das Auto nochmal zum Folierer. Folie ist super, leider gehen breite Seitenkästen ziemlich schnell kaputt. Aber da wir auch dafür einen super Partner haben, ist das alles kein Problem. Für die ersten kilometer sehen die Dinger aber nach der Reparatur noch aus wie Sau... Wird aber wieder hübsch werden, versprochen :)

0314testen02.jpg

Die ersten Meter erstmal langsam rollen und Bremsbalance einstellen und schauen, ob alles passt und alle Teile so funktionieren, wie sie sollen.

0314testen03.jpg

Nachdem alles soweit funktioniert hat, Nase drauf und unserem Fahrer Robert ein wenig Spaß gegönnt. Das Fahrwerk muss noch sauber eingestellt werden, aber grundlegend sieht das alles wirklich sehr sehr gut aus. Unser Motor-Verantwortlicher hat nochmal einige Nm mehr mit anderen Nocken und der Applikation aus den 600ccm gekitzelt und Robert war begeistert, wie das Auto nochmal deutlich besser schiebt als noch im letzten Jahr

0314testen04.jpg

Gegen 20:00 waren wir dann wieder in der heimischen Garage. Morgen ist erstmal Pause angesagt nach dem Maraton der letzten Tage. Das tut dem kleinen sicher auch mal gut.

0314testen01.jpg

Ein Fazit kann man aber ziehen: Das Auto läuft wie erhofft nochmal eine Spur besser als letztes Jahr. Und letztes Jahr lief es schon ziemlich gut. Mehr Drehmoment und weniger Gewicht, der Pfusch der sich über die letzte Saison angesammelt hat ist fast komplett beseitigt (ein paar kleinigkeiten müssen noch gemacht werden) und nun wird das Auto in den kommenden Wochen nochmal richtig schnell gemacht. Michigan kann also kommen und ich bin überzeugt, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben und nicht nur Mithalten können, wenn wir so weiterarbeiten:-))!

bearbeitet von botzelmann
  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

7 kg am Auto eingespart :-o nicht schlecht!

Der Fahrer kriegt bis zum Rennen auch nurnoch eine Mahlzeit am Tag, dann wird das was! :)

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann
7 kg am Auto eingespart :-o nicht schlecht!

Der Fahrer kriegt bis zum Rennen auch nurnoch eine Mahlzeit am Tag, dann wird das was! :)

Gruß

Eno.

Wir waren selbst erstaunt. Wir schätzen, dass wir die eine Hälfte davon mit neuen Teilen, die andere Hälfte mit der Beseitigung von "Saison-Pfusch" runterbekommen haben. Es ist schon erstaunlich, wieviel Gewicht im Laufe einer Saison mit der Begründung "Ach, die paar g machen das jetzt auch nicht mehr aus" oder "nehmen wir mal M5 anstatt M3" in so ein Auto kommen... Und was Kabel und Elektronikerteile erst wiegen... Puh! Aber 1kg muss jetzt noch runter! die 189,9kg müssen stehen! :wink:

Mit der Fahrernahrung hast du lustigerweise gar nicht mal so unrecht. Einer von denen, die wohl fahren werden müssen (bekennender Fleischesser), hat von uns vorsorglich auf allen Flügen (4 an der Zahl, davon 2 über den Atlantik und 2 Inland) veganes Essen gebucht bekommen. Der perfekte Streich! Ist schon fies... irgendwie. Aber irgendwie auch lustig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Zwei Kleinigkeiten gibt es mal wieder zu berichten:

Heute morgen war mal wieder ein Fernsehteam zu Besuch. Heute (04.04.2012) um 18 Uhr auf Baden TV ein kleiner Bericht über unser 2012er Fahrzeuge bei uns auf dem Gelände und in der Garage. Falls jemand Lust hat sich das anzuschauen:

Baden TV, Heute Mittwoch um 18.00Uhr - Live

Der Bericht

Ansonsten sieht das Auto nun endlich so aus, wie es in die USA geflogen wird - das CP Logo darf natürlich nicht fehlen. :) Ansonten geht jetzt der Stress mit dem Packen los. Nächsten Dienstag soll die große Kiste durch den Zoll und dann ab in die USA geflogen werden. Sobald das durch ist, werde ich natürlich wieder etwas ausführlicher berichten.

kit11cp.jpg

bearbeitet von botzelmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Jetzt geht es also wirklich in die heiße Phase... Daher ein kleines Statusupdate, damit die Interessierten am Ball bleiben können :)

Letztes Wochenende war der letzte Testtermin in Deutschland angesagt. Dabei sind wir nochmal die Königsdisziplin (22km Ausdauerrennen) probeweise gefahren, problemlos und mit 3,13L Verbrauch eine Bestleistung vom KIT11 hingelegt. Da hat unser Motorkerl echt gute Arbeit geleistet. Mehr Leistung und weniger Verbrauch, was will man mehr :-))! Leider ist eine Schweißnaht am Öltank gerissen, der wurde dann in einer Nacht und Nebelaktion von Mittwoch auf Donnerstag in Augsburg neu gemacht.

cp01.jpg

Seit Anfang der Woche wurde die Kiste für den Transport vorbereitet und die ganzen Kisten mit Werkzeug und Ersatzteilen gepackt. Einen Ersatzmotor haben wir natürlich auch dabei, brauchen wir aber hoffentlich nicht (Letztes Jahr wurden auf dem USA Trip aber insgesamt 3 Motoren benötigt... Hoffentlich kein schlechtes Ohmen)

cp02o.jpg

Auf den letzten Drücker kamen dann neben dem Öltank noch die letzten benötigten Teile in Form des Trockensumpf und kleineren und leichteren Tankkonfiguration, mit denen wir das Gewicht des Autos nun endlich auf 189,9kg bringen wollen. Das hat aber nochmal für 1, 2 Schraubernächte in der Garage gesorgt. Getestet werden die neuen Teile dann in den USA. Ein wenig riskant ist das natürlich schon, aber da wir das Fahrzeug problemlos wieder zurückbauen können, ziehen wir das trotzdem durch.

cp03i.jpg

Jedenfalls war das Auto dann heute morgen wieder komplett zusammengebaut, sämtliche Flüssigkeiten aus den Kreisläufen abgelassen (Wir dürfen übrigens keine Flüssigkeiten mitnehmen... Egal ob Öl, Harz, Kleber, Reiniger oder Benzin... Das wird ein Spaß den ganzen teuren Kram vor Ort zu besorgen)

cp04.jpg

Also dann ab in die Kiste damit - hoffentlich haben wir nichts wichtiges vergessen... Es gibt zwar Listen die bis ins kleinste Detail alles aufgestückelt haben, aber man weiß ja nie.

cp06.jpg

Alles ordentlich verzurren damit auch wirklich nichts kaputt gehen kann, wenn das Flugzeug durch ein Luftloch fliegt oder der Transport ruppig wird

cp07.jpg

Zwischenwand in die Kiste rein

cp08.jpg

Alles drin? Jetzt gibt es kein Zurück mehr :)

cp09.jpg

Dann fehlt nur noch der Deckel und ab gehts nach Amerika! :-))!

cp10.jpg

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IronMichl VIP CO   
IronMichl

Tim,

supergut !!!!!

Gfreit mi für Euch.

Drücke Euch die Daumen. :-))!

Michl:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDennis   
HDennis

Alles Gute! Echt bemerkenswert was ihr da leistet. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355

Ich drück auch beide Daumen! :-))! :-))!

Apropos, wieviel habt ihr denn jetzt mit der Spendenaktion zusammen bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Gute Frage - es ist mehr als ich ursprünglich erwartet hatte. Da hatte ich eher mit einem müden Lächeln gerechnet, als mit so einer Ressonanz. Insgesamt stehen 16 Namen auf der Liste. Über CP kamen zudem auch noch andere Geschichten dazu, die nicht nur von finanzieller Natur waren. Überschlagen komme ich auf den Gegenwert von zwei bis drei Sätze Reifen :-))! (Die werden wir drüben aber auch brauchen, ein Satz hält vielleicht 100 bis 150km - Rennsport eben:wink:)

Am 19.04. werden übrigens in Karlsruhe unsere beiden neuen Rennwagen vorgestellt, da machen wir jedes Jahr ein schönes großaufgezogenes Event draus. Falls jemand Interesse und Zeit hat, darf er sich gerne kurz bei mir melden. Dann schicke ich gerne noch ein paar mehr Infos rüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Kleiner Reminder:

Die ganze Aktion soll ja rund werden, daher gibt es ja unter allen Spendern eine kleine Verlosung. Am kommenden Freitag (13.04.) werden wir das ganze auflösen :)

Falls sich noch jemand begeistern kann und auch in den Los-Pott kommen möchte, dann soll er mir noch eine kurze Nachricht schreiben. Nicht, dass das untergeht.

# 2x 2 Karten für das Formula Student Event (04./05.08.12) in Hockenheim inklusive Übernachtung, Verpflegung als Ehrengast mit persönlicher Betreuung von KA-RaceIng e.V.

# 1x 2 Karten für den DTM Auftakt inkl. Fahrerlager am 29.04.12 in Hockenheim

# Und als exklusiven Sonderpreis: ein Borsalino-Hut aus Carbon

Was wir aktuell noch bis zum Abflug (am 25.04.) machen ist ein Fahrertraining/auswahl mit unserem 2011er Elektro-Auto. Da wir nur zu 10 sind und insgesamt 4 Fahrer benötigen (wobei nur 2 Rennfahrertalent haben und 2 weitere nur Beschleunigen bzw. eine 8 (SkidPad) fahren müssen, was man gut trainieren kann), müssen wir uns überlegen, wie wir das geregelt bekommen.

Da wir direkt vor unserer Garage einen kleinen Exerzierplatz haben, können wir also ideal trainieren, haben dafür extra eine strukturierte Testarea aufgebaut. So muss jeder von uns zeigen, was er mit so einem kleinen Rennwagen anstellen kann und ob Potential vorhanden ist. Einen kleinen Wettstreit um 2 verbleibende Fahrerplätze also :) Ich hab meine Chancen aufgrund körperlichen Restriktionen leider schon fast aufgegeben, aber mal schauen, wie sich das entwickelt - eine ordentliche Wampe vor dem Rückgrat schieben wir nach 2 oder 3 Jahren Formula Student eigentlich alle umher. Spaß macht es aber auf jedenfall :-))!

whereswaldom.jpg

11e1.jpg

testareak.jpg

11e2.jpg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Das Los hat entschieden :) Ganz einfach und unparteiisch auf die altmodische unkomplizierte Art und Weise mit Zetteln aus zwei Carbonhüten und Namen und den Preisen drauf :wink:

Ich werde nun Kontakt per PN aufnehmen - ab Donnerstag/Freitag gibt es wieder etwas zu berichten und dann geht es in 10 Tagen auch schon los in die USA - mein Handgepäck wird denke ich nur meine Fotoausrüstung umfassen :-))!. An dieser Stelle nochmals vielen vielen Dank an alle, die uns das hier ermöglicht haben! :hug:

# 2x 2 Karten für das Formula Student Event (04./05.08.12) in Hockenheim inklusive Übernachtung, Verpflegung als Ehrengast mit persönlicher Betreuung von KA-RaceIng e.V.

Herzlichen Glückwunsch an Florian (darkman) und Thomas (TPO)

# 1x 2 Karten für den DTM Auftakt inkl. Fahrerlager am 29.04.12 in Hockenheim

Herzlichen Glückwunsch an Enrico (Eno)

# Und als exklusiven Sonderpreis: ein Borsalino-Hut aus Carbon

Herzlichen Glückwunsch an Frank (Novi F360 Spider)

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

*augenreib*

Mensch, das ist ja eine super Nachricht. Da muss ich ja meine Wochenendplanung für Ende April nochmal überdenken. :)

Vielen Vielen Dank, pn ist unterwegs.

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Novi F360 Spider CO   
Novi F360 Spider

Glück muss der Mensch haben.......................und diesmal hat es mich auch mal getroffen, ich bin voll Überrascht worden von dieser Nachricht :-o :-o vielen vielen Dank

Icke hab den wunderschönen und einmaligen Borsalino-Carbon-Hut gewonnen. Ich werde ihm ein schönes Plätzchen aussuchen :-))!blinzel.gif

Weiterhin viel Erfolg bei eurem Projekt und vielen Dank an das ganze TEAM :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön! Ich freu mich jetzt schon drauf!

Das lustige ist dass ich ja 2005-2006 an der Technischen Universität Berlin in deren ersten FT-Team überhaupt war. An der "Kiste" hier hab ich noch selbst mitgebaut. :-))!

http://www.fasttube.de/car/index06.php

Als es dann zur Renn-Premiere zum Hockenheimring ging war ich leider krank und musste zu hause bleiben. Im Stundentakt wurde dann angerufen um zu fragen wo wir denn stehen. Da hing halt auch das Herz mit dran. :wink:

Zu einigen Jungs aus der Zeit habe ich heute noch Kontakt, für die war die Formula Student in der Tat ihr Sprungbrett in die Automobilbranche, in der auch ich heute arbeite.

Die Erfahrung ein eigenes Auto gebaut zu haben, des ist einmalig! Das ist wahrscheinlich wie mit dem Kinder kriegen - man muss es selbst erlebt haben um es zu verstehen. Nur dass beim Autobau des Ergebnis von mal zu mal besser wird. O:-)

Lieben Gruß,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Gibt mal wieder etwas zu berichten:

Gestern hatten wir Rollout mit den beiden neuen Fahrzeugen. Wie letztes Jahr waren wir dieses Jahr auch wieder das erste Team in Deutschland (und vielleicht sogar Europa), und dann sogar direkt mit 2 Fahrzeugen. Ein paar Teile kamen kurz vor knapp, aber grundlegend sind die beiden Fahrzeuge fast vollständig. Ein paar kleinigkeiten fehlen noch, aber wenn alles nach Plan läuft, werden die ersten Testfahrten in den nächsten Wochen anstehen.

Ein paar Impressionen will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Der größte Hörsaal der Uni bis auf den letzten Sitzplatz und noch mehr belegt. Waren etwas mehr als 1000 Leute da und die Veranstaltung war ein Erfolg. :-))!

Letzte Vorbereitungen nach 2, 3 durchgemachten Nächten

rollout1205.jpg

Vor der Präsentation noch geschwind die letzten Sponsorenaufkleber auf die Autos kleben (Wie jedes Jahr bei jedem Team werden die Autos meist erst kurz vor der Präsentation fertig)

rollout1211.jpg

Vor dem Audimax haben wir dann neben dem 2011er E-Auto auch noch einen SLS und den neuen Auflieger präsentiert

rollout1226.jpg

rollout1231.jpg

Der Hörsaal füllt sich

rollout1240.jpg

Präsentation (Livestreamaufzeichnung kommt die Tage)

rollout1255.jpg

Kurz vor der Enthüllung

rollout1264.jpg

Und da sind die beiden neuen KIT12 und KIT12e

rollout1268.jpg

Kurz noch ein paar Dankesworte an die Unterstützer gesprochen und dann die Autos zum schauen freigegeben

rollout1283.jpg

War doch ziemlich voll - aber dank der Kamera konnte ich mich dann doch kurz durchdrücken

rollout1284.jpg

Unser E-Auto, 2 Elektromotoren mit Planetengetrieben direkt auf die Antriebswellen übersetzt, zusammen ca. 85kW stark. Im Vergleich zum Vorjahr wird das Auto auch nochmal ca. 30kg leichter, also nur noch 210-220kg. Für ein E-Auto ist das schon ziemlich leicht. Das Aeropaket kommt dann die kommenden Wochen. Zur Inbetriebnahme werden wir damit aber sicher nicht fahren.

rollout1297.jpg

Und unser neues Verbrennerfahrzeug, mit dem angekündigten Aeropaket und als Antrieb ein eigener Motor, zusammen mit AMG entwickelt. 2 Zylinder, Turbogeladen und Direkteingespritzt auf 600ccm... So ein Motorkonzept gibt es auf der ganzen Welt sonst nicht :)

rollout1293.jpg

Gegen Mitternacht war der Spuk dann vorbei und die Autos hatten erstmal etwas Ruhe

rollout12129.jpg

rollout12125.jpg

rollout12124.jpg

Noch geschwind ein paar Teamfotos gemacht (Das sind übrigens wir vom Projekt Michigan)

rollout12119.jpg

Und das gesamte Team

rollout12109.jpg

Und irgendwann gegen 2 Uhr war dann auch alles abgebaut und wir konnten den Abend und die Autos feiern

rollout12131.jpg

Wie geht es jetzt also weiter? Wir fliegen am Mittwoch vormittag nach Detroit, dort werden wir uns 2 Wochen auf den Wettbewerb vorbereiten. Die beiden neuen Fahrzeuge werden hoffentlich bereits schön schnell sein, wenn wir Ende Mai wieder in Deutschland sind :) Auf jedenfall steigt jetzt so langsam die Vorfreude auf den Trip. Ich werde natürlich weiter berichten

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_

Meien Respekt! :-))!

Carmen hätt' jetzt gesagt:"Robäääd, isch bin schwäär imprässd...." X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Soooooo, morgen um 9 Uhr geht es los in Richtung Chicago :-) Vielen Dank nochmals an euch, dass ihr euren Anteil dazu beigetragen habt, dass wir das realisieren konnten! :hug:

In den kommenden Tagen werde ich natürlich vor Ort in regelmäßigen Abständen berichten. Leider scheint unser Auto aktuell noch beim Zoll in den USA zu hängen. Wenn es blöd läuft, können wir den Testbetrieb erst Anfang der kommenden Woche aufnehmen. So war das nicht geplant, aber da müssen wir uns dann einfach ein Alternativprogramm überlegen - so ein Wettbewerb besteht ja nicht nur aus Fahren, sondern auch statischen Disziplinen. D.h. wir haben auf jedenfall genug zu tun um auch dort Punkte fürs Endergebniss zu sammeln:-))!

Ansonsten noch ein kleiner Vorgeschmack, der ein bisschen unsere Entwicklungsgeschichte zeigt. Hinten Links das erste Auto aus 2007, vorne die beiden neuen aus 2012. Ein Auto fehlt auf dem Familienfoto, ihr wisst welches... Aber an 6 der 9 Autos habe ich bislang mehr oder weniger mitwirken dürfen. Irgendwie macht mich das schon ein bisschen stolz, dem ganzen jetzt in den USA hoffentlich die Krone aufsetzen zu dürfen.

familie1.jpg

Und weils so schön ist noch 2 Bilder von den beiden neuen, die hoffentlich nicht nur auf dem Foto fahren, wenn wir wieder aus den USA zurück sind :)

kit121fotos09k.jpg

kit121fotos07k.jpg

Also, ich melde mich dann das nächste mal aus 7000km :-))!

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Dann sag ich mal Hallo aus Detroit :)

Nachdem wir sogar vor dem Auto in den USA waren (Auto stand 2 Wochen beim deutschen Zoll) kam es heute morgen in Detroit an und war nach erstaunlichen 4 Stunden durch den amerikanischen Zoll. Wir hatten frühestens mit Montag gerechnet, dementsprechend groß war die Freude.

Aber fangen wir mal bei Null an. Der Hinflug ab Frankfurt war entspannt, es ist aber erstaunlich, wie wenig Bier bei solch einem Transatlantik-Flug mitgenommen wird.

fsaem201208.jpg

In den USA angekommen mit dem Mietwagen in das nette, kleine Hotel gefahren. Schaut gut aus.

fsaem201222.jpg

Die Zimmer wirklich geräumig. Mit dem Basketballplatz direkt vor der Türe lässt es sich leben.

fsaem201216.jpg

Eine Runde Basketball haben wir natürlich auch gespielt. Lustig, wie untalentiert wir alle in dem Sport sind

fsaem201232.jpg

Unser kleiner Innenhof bei Nacht. Wirklich schön, hat aber irgendwie etwas von einer CounterStrike-Map :D

fsaem2012152.jpg

Nachdem unser Auto noch nicht da war, ging es erstmal in eine Mall

fsaem201281.jpg

Mall war nicht sooo spannend wie gedacht, also weiter nach Downtown-Detroit mit den Mietwagen. Leider gabs nur noch zwei Chrysler 300 anstatt dem vorbestellten kleineren Autos. Naja, man will sich ja nicht beschweren :wink:

fsaem201287.jpg

Mit den Teamjacken fällt man dort durchaus auf. War nicht geplant in Einheitskleidung dort rumzulaufen, aber was solls.

fsaem201290.jpg

Gruppenfoto

fsaem2012110.jpg

Nachdem wie eingangs erwähnt nicht damit gerechnet hatten, kam unverhofft der Anruf, dass die Kiste angekommen ist. Also ging es ab zu unserem "Hauptsponsor" (Witzenmann USA), wo die Kiste auch schon wartete.

fsaem2012119.jpg

Natürlich wieder ein gruppenfoto gemacht

fsaem2012120.jpg

Ein bisschen wie Weihnachten... Kiste auseinanderschrauben

fsaem2012126.jpg

Die Reifen werden in den nächsten 2 Wochen vernichtet :wink: Teurer Spaß... Aber Rennsport kostet einfach Geld.

fsaem2012124.jpg

Die Folie wird für den Rücktransport wieder benötigt... Also ordentlich aufschneiden, damit sie nicht beschädigt wird

fsaem2012130.jpg

und alles heile geblieben bei dem langen Flug in die USA

fsaem2012133.jpg

Morgen werden wir hoffentlich dann die ersten Meter hier vor Ort zurücklegen. In den USA ist das mit dem Fahren deutlich entspannter als in Deutschland, wo man nur auf abgesperrten und speziellen Plätzen fahren darf. Hier reicht ein großer Parkplatz vor einer Mall etc. :wink:

fsaem2012142.jpg

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Jetzt sind wir also schon eine Woche hier, die Zeit vergeht wie im Flug. Natürlich läuft nicht alles perfekt, aber grundsätzlich sieht es wirklich gut aus. Ein kleines Video der ersten Tage gibt es auch schon:

Vq978QCMbSU

Das Auto war nachdem die Kiste früher als erwartet ankam schnell wieder beisamen:

fsaem2012168.jpg

Der Motor sprang ohne Probleme an. Anfangs hatten wir noch nicht ganz verstanden, dass hier ROZ98 als "irgendwas"93 verkauft wird, sonst hätten wir den Motor schon am Abend vorher laufen lassen. So hatten wir viel Spaß und zahlreiche Nahtod-erfahrungen in der 8. Mile auf der Suche nach einer Tankstelle... Da glaubt man wirklich, dass man an jeder Ecke erschossen wird

fsaem2012164.jpg

Also ab vor die Türe auf die Straße. Wir haben kurzerhand einfach die ganze Straße gesperrt, das stört hier lustigerweise niemand. Die meisten Leute freuen sich sogar... Irgendwie. Blöderweise war dort ein privater Notarztdienst den wir kurzerhand mitgesperrt hatten. Aber war am Ende dann kein Problem.

fsaem2012173.jpg

Und verewigt haben wir uns natürlich auch 8)

fsaem2012195.jpg

Abends im Hotel bereiten wir uns auf die statischen Disziplinen vor... Und wir haben Beef Jerky für uns entdeckt. Super lecker, wenn auch etwas teuer

fsaem2012201.jpg

Am nächsten Morgen sind wir dann umgezogen in die Hallen vom Team aus Dearborn. Mittlerweile haben wir noch 3 weitere Teams besucht und geschaut, wie die so arbeiten. Immerhin gibt es die Formula Student hier ja schon ca. 20 Jahre länger als in Deutschland, die alten Autos zu sehen ist daher doch nicht ganz uninteressant.

fsaem2012205.jpg

Direkt vor der Türe hat unser Gastgeber-Team kurzerhand für uns den ganzen Parkplatz gesperrt. Die Jungs und Mädels arbeiten nur zu 10 an 2 Autos, brauchen noch ein paar Tage. Dennoch sehr beeindruckend, was mit so wenig Personal geht.

fsaem2012237.jpg

Aktuell ist es hier ziemlich warm. 30°C und enorm schwül. (Nachdem es vor 2, 3 Tagen noch 0° - 5°C hatte). Dennoch werden fleißig die Testkilometer abgespult, an der Traktionskontrolle gefeilt und die Motormaps auf die jeweiligen Disziplinen angepasst. Zum Leid der Fahrer kommen da schon einige schwitzige kilometer zusammen.

fsaem2012247.jpg

fsaem2012254.jpg

fsaem2012236.jpg

fsaem2012233.jpg

Nach dem heißen Tag steht heute hoffentlich eine kleine Abkühlung in Form eines schönen Sommergewitters bevor. Der Himmel hier ist jedenfalls schonmal sehr vielversprechend :-))!

fsaem2012272.jpg

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

jaja, das gute ROZ und MOZ Zahlenspiel :)

Ich habe mich beim letzten Besuch in Übersee auch gewundert, was die Amis da verkaufen...

gute Aufklärung bringt der Wiki Artikel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Oktanzahl

Bei den Amerikanern ist aber mehr Schwefel im Benzin, soweit ich das erinnere. Ich hoffe, das macht eurem Motor nichts.

Vielen Dank für die Bilder und die Berichte - weiter so! :)

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Aktuell sitzen wir in der Lobby und warten auf die Mietwagen. Samstag kam unser 2. Fahrer an, der den ganzen Sonntag dann im Rennwagen verbracht hat, wir sind also nun komplett vollständig:-))!. Jetzt geht es dann gleich los zum Michigan Speedway. Im Prinzip sieht es doch gut aus, bei einem Testevent mit 6 anderen Teams waren wir die schnellsten mit ca. 2 Sekunden Vorsprung. Im Moment werden noch die letzten Feinheiten für das Design-Event und statische Disziplinen vorbereitet und dann steht einem erfolgreichen Wettbewerb hoffentlich nichts im Weg.

Ein kleines Video von der Vorbereitung gibt es auch mal wieder, es kann aber gut sein, dass man das in Deutschland nicht anschauen kann. Da muss ich die Tage vielleicht noch die Musik ändern.

1hlRVnn79oc

Gestern waren wir noch bei unserem Hauptsponsor zu besuch und haben in 2 Standorten hier in der Gegend unser Auto präsentiert. Die sind hier schon ein bisschen verrückt und unterstützen uns wo es nur geht. Haben auch T-Shirts und Cappies für die Angestellten etc. gedruckt, grillen mit uns und werden wohl auch am Samstag zum Speedway kommen. :-))!

fsaem2012299.jpg

fsaem2012328.jpg

fsaem2012313.jpg

fsaem2012317.jpg

Leider haben wir bislang noch nicht viel von den USA selbst gesehen. Ein Parkplatz direkt vor der Türe unserer Host-Teams aus Dearborn hat unserem Auto aber dafür nochmal ordentlich viel km auf die Uhr beschehrt. Aus diesem Grund haben wir zum Abschluss nochmal ein ordentliches amerikanisches BBQ gemacht und die 4 deutschen Vertreter unseres Sponsors eingeladen.

fsaem2012278.jpg

fsaem2012282.jpg

fsaem2012286.jpg

fsaem2012290.jpg

fsaem2012293.jpg

Ich hoffe, dass auf dem Speedway genug Internet ist und ich von dort weiter berichten kann. Was man so von anderen Teams hört, könnte das ein wirklich spannender Wettbewerb werden :-))!

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

Danke für die tollen Impressionen. Das BBQ sieht phantastisch aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×