Jump to content
günzi

Besichtigung 348

Empfohlene Beiträge

günzi CO   
günzi

Hallo zusammen,

nachdem ich die Informationen zusammen habe die ich in meinem ersten Beitrag gesucht habe, habe ich heute Schritt 2 in Angriff genommen.

Besichtigungen.

Heute den ersten angeschaut. Eigentlich war es nicht meine Farbe, aber ich wollte mal einen super top gepflegten, service gepflegten, top zustand Ferrari sehen damit ich weiss was das mass aller dinge ist. Ausserdem war er "um die Ecke" also nur 20 Km entfernt.

Und jetzt gehts los:

Hatte mich vorher angemeldet und einen Termin vereinbart.

War ein Gebrauchtwagenhändler der das Auto im Kundenauftrag verkauft.

Bevor ich das Auto gesehen habe, haben wir ein paar Worte gewechselt und er hat es super toll angepriesen.

- Batterie war leer (kein Problem, kann bei längerer Standszeit sein)

Er überbrückte und und ich musste die Motorhaube hochhalten (Lifter halten nicht mehr)

Motor lief rund und ohne irgendwelche Geräusche

- Seitenwangen an den Sitzen waren abgenützt. (müssten total überarbeitet werden)

- Test der Elektrik: Fensterheber gingen sehr langsam auf und ab. (alles andere hat funktioniert.)

Auf der Hutablage war ein Hitzeblech? ca. 20 x 30 cm gross?

Der Motor lief und ich wollte aufs Gaspedeal drücken aber es ging nicht. Ich dachte vielleicht war die Fussmatte drunter, aber Pustekuchen.

Aussage Verkäufer: Es ist kalt und das Auto ist ein halbes Jahr gestanden. Man muss ein bischen damit fahren damit es wieder leichter geht. Hallo?? Im Prinzip ging alles ein bischen schwer.

Das hat mir fürs erste gereicht. Weiter gings mit den Unterlagen.

Scheckheft: Hat er.

Alle Service eingehalten. Die ersten beim Freundlichen, die anderen in einer freien Werkstatt. Ganz besonderer Hinweis des Verkäufers: Hier wurde der Zahnriemen gewechselt. Nur das war 2005!! Er versucht mir zu erklären das alle 25.000 Km der Riemen gewechselt werden muss. (Das Auto ist wirklich nur 5.000 Km gelaufen von 2005 bis jetzt). Ich habe ihm gesagt er soll mal in die vor ihm liegende Betriebsanleitung schauen soll.

Nachdem ich ich ihm mit meinem angelesen gefährlichem Halbwissen gesagt habe das das Auto nie und nimmer den angegebenen Angaben entspricht sind wir beim Preis gelandet. Ich habe ihm mein Angebot gemacht. Er wird es dem Eigentümer weiterleiten.Ich glaube kaum das sich der Eigentümer bei mir meldet um weitere Verhandlungen zu führen.

Jetzt habe ich ein wirklich "hochpreisiges" Modell besichtigt und bin enttäuscht worden. Morgen schaue ich mir 2 weitere an. Einer ist leicht, der andere weitaus günstiger ausgeschrieben. Bin gespannt was mich da erwartet. Schlimmer kanns ja fast nicht kommen. Oder habe ich falsche Vorstellungen?

Momentan Deprimierte Grüsse

Günzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim_F355 CO   
Achim_F355

Du suchst ein "deutsches" Auto, das wirst du nicht finden - ein Ferri ist nun mal nicht perfekt, noch nicht mal annähernd, man muss bereit sein Abstriche zu machen, und man muss leidensfähig sein. Sorry möchte dir nicht deinen Traum zerstören, aber jeder 3er BMW ist zuverlässiger und besser verarbeitet.

Wenn du das verstanden hast, wirst du beginnen Dankbarkeit und tiefe Freude zu empfinden, wenn sich der Fensterheber überhaupt bewegt.:D

Aber ich kann dich beruhigen, wenn du den Schlüssel rumdrehst, und er anspringt, dann sind diese ganzen Dinge vergessen, du bekommst ne Gänsehaut und hast ein Dauergrinsen, du bist dann auf dem besten Weg ein Ferraristi zu werden - viel Spaß auf diesem Weg, der oft sinnlos erscheint, und der auch schon mal viel Kraft und auch Geld kostet, aber am Ende lohnt es sich. :wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitstopper   
pitstopper

Motor lief rund und ohne irgendwelche Geräusche

Günzi

... wenn der Motor keine Geräusche macht ist was faul. Mal ernsthaft, so wie sich dein Betrag liest, suchst du was möglichst preisgünstiges als Schnäppchen, das wird so nix würde ich sagen. Einen guten, billigen Ferrari gibt es nicht und der Unterhalt eines ebensolchen erfordert in aller Regel auch ein sehr gutes finanzielles Polster. Sonst macht das irgendwie keinen Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

Hallo,

hast du ein LInk zu dem Fahrzeug ?

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_

Wenn der 348 kalt ist, dann geht tatsächlich alles schwer, die Fensterheber machen da keine Ausnahme.

Die Haubenlifter neigen bei Kälte dazu nachzugeben; das ist sogar bei splitterneuen Liftern der Fall.

Im Winter in ungeheizter Garage geht der Deckel annähernd so schnell runter wie rauf.

Der erfahrene Ferrarista hat für diesen Zweck bitteschön einen auf Länge angepassten Besenstiel parat.

Zum Saisonstart im April ist das weg, und die Lifter funktionieren wie geplant. => Ferrari 348 = Sommerauto.

Zur Geräuschkulisse: Du als Neuling wirst gar nicht erkennen können, welche Geräusche "ungesund" sind. Da würde ich immer einen erfahrenen Mann mitnehmen.

Der Motor des 348 wechselt innerhalb der ersten 5 Minuten deutlich das Klangbild; da wird es dem unerfahrenen schon mal bange.

Die linke Seitenwange des Fahrersitzes nutzt sich beim 348 mitunter sehr schnell ab.

Je nachdem, wie der Proband den Sitz eingestellt hat, schabt er mehr oder weniger stark mit dem Hinterteil an der Lehne entlang,

bevor der verlängerte Rücken seine endgültige Position eingenommen hat.

Man kann vom Verschleißbild der Sitzwange nicht unbedingt auf die Laufleistung des Wagens schließen.

Ein Hitzeschutzblech auf der Hutablage (wo soll die bitteschön sein?) ist mir nicht bekannt.

Das Gaspedal kann beim 348 normalerweise nicht derart blockiert werden, daß man kein Gas geben könnte.

Die Matte kann sich über das Pedal schieben, so daß der Motor auf Drehzahl gebracht wird.

Was aber sein könnte:

Jemand hat ganz schlau mal im Motorraum von Hand Gas gegeben und dabei den Gaszug aus seiner Umlenkung vor der Drosselklappenansteuerung gehoben.

Dann kann man aufs Pedal treten wie man will, dann tut sich nichts. Das kommt öfter vor als man glauben möchte.

Evtl.könnte auch eine ganze Zylinderbank ausgefallen sein.

Das kommt nach langer Standzeit hie und da schon mal vor, wenn z.B. die Steckkontakte eines LMM oxidiert sind.

Wer den 348 zum ersten mal startet, kann das auch nicht einordnen.

Der Motor hängt ganz schlecht am Gas und kommt nur widerwillig auf ganz niedrige Drehzahl.

Die leere Batterie zeugt von der Schlampigkeit des Anbieters.

Für mich wäre das ein KO-Kriterium, denn wer sich schon beim Verkauf nicht müht, der lässt einen hinterher erst recht im Regen stehen.

Grüße und weiterhin viel Spass beim suchen und finden

Wolfgang

P.S.: Den Pitstopper kannst Du ignorieren. Der hat von Ferrari ganz viel keine Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biggi512tr CO   
biggi512tr

einen guten 348 zu finden wird schwer.

kann dich aber von deinem eindruck her verstehen.

als ich meinen roten gekauft habe, war ich bei der besichtigung vom optischen zustand begeistert, reingesessen und umgesehen - puh ist das ein "unmodernes" auto (schalter,innenausstattung usw. eben altersmässig), gefahren (war aufgeregt) ist ok - habe ihn dann gekauft weil ich mich in IHN verliebt hatte.

heute nach 3 jahren (mit diversen reparaturen) bin ich ferraristi und finde es nur superklasse wenn die sonne scheint und er raus darf!!!

fazit: empfehle dir einen ferrari - aber der funke muss eben beim besichtigten fahrzeug überspringen wenn nicht schau nach dem nächsten!

kaufe nie bei einem verkäufer, wo die batterie leer ist und mit ausreden wie bei dir zwecks kundendienst rüber kommt.

ich war sehr froh meinen bei einem ferrarihändler gekauft zu haben, da er mir in den folgereparaturen immer entgegengekommen ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308

Achim und Wolfgang haben das schon sehr gut zusammengefasst :-))!

Du wirst eine gehörige Portion Frustrationstoleranz mitbringen müssen...

einen 20 Jahre alten 348, in dem alles sofort - und kalt - funktioniert... gibt es nicht -

auch Schlüssel rumdrehen und wegfahren wie in `nem Golf oder 3er...geht nicht -

Du machst es aber richtig...gehe ohne Vorbehalte an die Sache ran...lass`Dir Zeit und besichtige einige Fahrzeuge...Du wirst feststellen, dass die Verkäufer-Beschreibungen alle deutlich über Deinen persönlichen Bewertungskriterien liegen

Andererseits wirst Du ein Bild bekommen von den angebotenen Fahrzeugen und wirst lernen diese untereinander zu vergleichen...von der Qualität wie auch vom Preis...und Du lernst persönliche Abstriche zu machen

Am Ende hängt es auch davon ab, ob Du im Bereich Wartung/Reparatur/Service vieles oder einiges oder gar nichts selbst machen möchtest bzw. überhaupt machen kannst.

Im letzteren Falle ist es einzig ratsam, Du nimmst den besten Wagen den Du für Dein Budget bekommen kannst - und planst zusätzlich ca. 20/25% der Anschaffungskosten für Ausgaben in den ersten beiden Jahren ...dann bist Du weitgehend auf der sicheren Seite -

kommt nichts, freu Dich...bei Bedarf, kommt wenigstens kein Schock

wenn Du Dich einmal wirklich auf das Abenteuer Ferrari eingelassen hast, gibt es kaum mehr ein zurück...und Du wirst es sicher nicht bereuen :wink:

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

Ich habe das alles 2010 durch,unzählige Auto`s angesehen,etliche Probe gefahren.Ich hatte einen sogar ein ganzes Wochenende vom Händler bei mir daheim um zu sehen wie komme ich in der Garage zurecht,etc.

Wenn Du Willens bist,Dir von vorn herein ein gutes Exemplar zuzulegen,so es diese noch gibt,plane viel Zeit und auch Enttäuschungen ein.

Die ersten Autos welche ich besichtigt habe,haben mir den Verstand geraubt.Ich hätte jeden von denen haben wollen und zu gern sofort mitgenommen,es war unbeschreiblich dieses Gefühl in solch einem Auto zu sitzen.Da stehst Du da mit dem "Koffer voller Geld" und könntest sofort zuschlagen,kaufen.

Ich habe es geschafft meine Sinne im Zaume zu behalten und einmal mehr nachgedacht.

Ende 2010 dann meinen 348 TS gekauft,von dem ich glaubte genau das ist er.Kein Wartungsstau,alle Einträge im Scheckheft akurat und stets bei Ferrari erledigt,Zahnriemen/Spannrollen nagelneu,km i.O.,keine Beulen nix..tutto bene.Nach fast 18 Jahren solltest Du schon ein paar Seiten im Scheckheft umblättern können um zum letzten Eintrag zu gelangen.

Ein Jahr und 11 TKM später hat mich das Auto dennoch nochmal ca. 7.000,- Euro gekostet,ohne jegliche Betriebskosten,Versicherung und Steuer.Dabei hat er mich niemals im Stich gelassen,auch nicht während meines Italientrips über 4000 km.

Aaaaaber,Elektrik überholen lassen,neue Metallkats einbauen lassen,alle Achsmanschetten erneuert,Klima auf den neuesten Stand gebracht,neue Reifen,Fuchs Sound,Kundendienst und lauter so Kleinkram der sich summiert hat.

Also,selbst wenn Du glaubst Du hast für Dich das perfekte Auto,wird er nicht perfekt sein und Dir noch den einen oder anderen Euro aus der Tasche ziehen.

Das was er Dir aber dafür zurück gibt wenn Du ihn da hast wo Du ihn hinhaben wolltest,kannst du in Euro`s garnicht fassen.

Es gibt hier sehr viele Beiträge zum Thema Kaufempfehlung Ferrari 348,viel Spaß und viel Glück. :wink:

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tuetel CO   
Tuetel

Wie meine Vorschreiber schon sagten, du brauchst Glück um einen guten 348 zu finden.

Was suchst du denn für einen?

Wenn einer in Berlin eine Option für dich wäre, frag mal Michael ob er seinen noch verkauft. Der ist sicher in gutem Zustand.

Ich hatte das Glück einen der Guten zu bekommen und das war der Erste den ich angeschaut habe!!!

Nach 2 Jahren:

Beim Kauf war der Kupplungszylinder undicht (Reparatur hat der Verkäufer noch Übernommen) und gleich noch alle Flüssigkeiten gewechselt.

1 Slow Down Steuergerät gew.

Batterie ersetzt wegen eines defekten Cetk

und wegen dem Sound eine Capristo mit Klappensteuerung und ein paar Kleinigkeiten wie die Haubenlifter O:-)

Viel Glück und Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
günzi CO   
günzi

Danke für eure netten, unterstützenden Worten.

Mir ist klar das es keinen perfekten 20 Jahre alten 348 gibt und ich ein paar Abstriche machen muss. Aber bei diesen war ich schon sehr enttäuscht. Jetzt weiss ich aber was mich noch so erwarten könnte und bin darauf vorbereitet.

Mache mich jetzt auf den Weg um 2 weitere anzuschauen.

So wie es aussieht werde ich auch, wie mir vorgeschlagen wurde, viel Zeit und Kilometer investieren um den "richtigen" zu finden.

Werde dann am abend weiter berichten.

Günzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim_F355 CO   
Achim_F355

Möge die Macht mit dir sein. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitstopper   
pitstopper

Ich will dir ja deinen Ferrari traum nicht madig reden. Selbst auf die Gefar hin daß ich jetzt gesteinigt werde; Nimm mal an du findest wirklich einen "gut erhaltenen" 348 für 40.000 EUR. Schwer bis gar nicht mehr verfügbare Ersatzteile, der regelmäßige Zahnriemenwechsel... Ab ca. 50.000 oder weniger bekommst du im benachbarten Ausland z.B. Italien einen 360 Modena. Die Auwahl die du bei diesem Fahrhzeug vorfindest ist ungleich größer und attraktiver. Vielen Leuten steht dort momentan das Wasser bis zum Hals und die wollen Ihre Sportwagen loswerden. Es gibt hier im Forum User die das erfolgreich getan haben und Tips geben können, ich glaub einer holte kürzlich sogar einen aus Griechenland. Der 360 wird dich im Unterhalt eher weniger kosten und vermutlich mehr Spaß machen. Ist meine Meinung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim_F355 CO   
Achim_F355

Er will halt lieber ein Männerauto mit Charakter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996
Ich will dir ja deinen Ferrari traum nicht madig reden. Selbst auf die Gefar hin daß ich jetzt gesteinigt werde; Nimm mal an du findest wirklich einen "gut erhaltenen" 348 für 40.000 EUR. Schwer bis gar nicht mehr verfügbare Ersatzteile, der regelmäßige Zahnriemenwechsel... Ab ca. 50.000 oder weniger bekommst du im benachbarten Ausland z.B. Italien einen 360 Modena. Die Auwahl die du bei diesem Fahrhzeug vorfindest ist ungleich größer und attraktiver. Vielen Leuten steht dort momentan das Wasser bis zum Hals und die wollen Ihre Sportwagen loswerden. Es gibt hier im Forum User die das erfolgreich getan haben und Tips geben können, ich glaub einer holte kürzlich sogar einen aus Griechenland. Der 360 wird dich im Unterhalt eher weniger kosten und vermutlich mehr Spaß machen. Ist meine Meinung!

Wenn ich einen 348er will,dann kauf ich keinen 360er.Geh nicht davon aus das die Leute ihren Ferrari immer nur vom "letzten Geld" kaufen und dann mehr als ein 348er nicht drin ist und versuchen von ihrem Geld soviel "Ferrari" wie möglich zu kaufen.Absoluter Unsinn.Zudem ist es müßig hier eine Diskussion zu entfachen,ob dein 360er mehr Fahrspaß bietet.Beide haben ihre Vorteile.....Glaub auch nicht das gerade Du hier mit ein paar Zeilen in Lage bist,jemanden seinen Ferrari Traum madig machen zu können...jetzt habe ich mich doch schon wieder aufgeregt zum frühen morgen :-))

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Wenn er noch 20 Jahre wartet gibts günstig 458er :D

Einen guten 348 zu finden ist ein wenig Fleisarbeit, aber es gibt sie. Allerdings wirst du immer irgendwelche Macken finden.

Wo kommst du her?

PS: Hör nicht auf pitstopper, Antivir bringt demnächst ein Update.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106

Hi Günzi,

ich kann Dir sagen, dass einige der Mängel, die Du in Deinem Einstiegsbeitrag benannt hast, durchaus normal sind...

Beispielsweise Seitenflanken der Sitze sind meistens abenutzt.

Vor 2 Jahren bin ich, ähnlich wie Du, auf die Suche gegangen. Mein Budget, dass ich ausgeben wollte, hat sich im unteren Bereich, dass die bekannten Börsen hergegeben haben, bewegt.

Dann habe ich einen gekauft, in blau (siehe Signatur), der sich im Nachhinein als..., ja wie soll ich sagen, nicht im Top-Zustand heraus gestellt hatte. Ich war allein bei der Besichtigung, ohne wirkliche Ferrari-Erfahrung.

Aber ich habe den Fehler bei der Besichtigung gemacht, beim Start in Richtung Standort des Wagens die Emotion nicht zuhause zu lassen.

Der Wagen stand in einer Tiefgarage, wir starten das Aggregat, da wars um mich geschehen...

Kleinigkeiten wie abgewetzte Seitenflanken der Sitze, extrem langsame FH, defekter Magnetschalter der Tankklappe, defektes Glas des linken NSW, defekte Hebemechanik des rechten Hauptscheinwerfers und fehlender TÜV und AU haben mich vom Kauf nicht abhalten können.

Auch wenn mich einige hier für voll bescheuert halten, ich habe diesen Kauf nicht bereut. Ich bin mit extremen Herz dabei und bekomme bis heute Entenfell (holländisch --> Übersetzung für Gänsehaut) wenn ich mich in den Renner setze und starten kann.

Klar gab es schwache Momente, wo ich meinen diversen 11ern aus meinem Sportwagenvorleben hinterher getrauert habe. Aber dann habe ich Antidepressiva in Form von Abgasen und Geräuschkulisse aus meiner Tubistyle eingenommen, dann war`s wieder gut. Allerdings kann ich mich bis heute nicht an die extremen Ersatzteilpreise gewöhnen...

Fazit: Mache Deine Erfahrungen, vergleiche nie andere Sportwagen mit dem 348, er ist einfach unvergleichlich :)

Sofern Du aus der relativen Wohnortnähe von mir kommst, unterstütze ich Dich gerne bei der Suche.

VG Andreas

PS: Über Pitstopper kann ich nix sagen, da ich ihn nicht wirklich kenne... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GeorgW CO   
GeorgW

Hallo,

das kennt wohl jeder hier, in der Anzeige wird ein Auto supertoll angepriesen und vor Ort kommt die Wahrheit dann ans Licht: diverse Baustellen, Wartungsstau, Zahnriemenwechsel überfällig und oft genug ist das angeblich vorhandene Scheckheft dann doch nicht auffindbar. :D

Dazu kommt doch noch eine fragwürdige Kilometerleistung, nur angeblich 5000 km in den letzten 6 Jahren sind auf jeden Fall erklärungsbedürftig. :???:

Schau Dir einfach möglichst viele Fahrzeuge an und früher oder später läuft Dir dabei "Dein" 348 über den Weg. :-))!

Und lass Dich nicht von dem Geschwafel unseres Forumskaspers "pitstopper" irritieren.

Viel Erfolg und Gruß, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tuetel CO   
Tuetel

Wie ich in deinem Profil gesehen hab kommst du aus der Schweiz, ist das richtig?

Laut der Mitgliederkarte und dem dazugehörigen Routenplaner werden mir 220km Entfernung angezeigt.

Wenn du dir in Deutschland mal einen ansehen willst und dazu die A5 fährst, könnte ich gerne mitkommen.

Melde dich einfach!!!

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zeti CO   
Zeti

Hallo,

schau dir auf jeden Fall 3 Stellen an.

Hinten Richtung Spritzwand, linke und rechte Ecke jeweils an den roten Ventildeckeln,

ob da Öl rauskommt.

Direkt an dem Schwungrad hinten am unteren Ende der Heckschürze ist unten ein kleines Lochgitter,ob da Tropfen hängen.

Entweder am Gitter oder an den 4 Muttern/Schrauben (Bremsflüssigkeit)

Hier sollte er trocken sein,sonst könnte es teuer werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitstopper   
pitstopper

Ich glaube ganz einfach, er hat zu hohe Erwartungen an diesen Fahrzeugtyp wenn er sich an solchen "Kleinigkeiten" stört. Man muß sich immer vor Augen halten, die Fahrzeuge sind 20 Jahre und älter. Was ist da schon eine abgenutzte Seitenwange, bitteschön... Selbst Läufer im Lack bei fabrikneuen Fahrzeugen war vor 20 - 30 Jahren kein wirkliches Thema für Käufer. Übrigens nicht nur bei Ferrari. Ferrari ist ein Mythos der in erster Linie von Rennsportgeschichte, Form und Klang lebt. Und man fällt auf, die Leute drehen sich nach dem vorbeifahrenden Wagen um. Das muß man mögen. Was die geringe Laufleistung betrifft, nun, ich kenne Ferrarifahrer die den Ihren Wagen nur ein paar hundert km pro Jahr bewegen (wenn überhaupt) u.a. weil häufig mehrere Fahrzeuge in deren Bestand sind. Nur damit eines klar ist, ich freue mich jedesmal wenn mich ein roter Ferrari überholt. Leider fahren die meisten Besitzer viel zu wenig damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Vor einigen Tagen kanntest du noch keinen Ferrari Fahrer:wink:

Hör auf hier Speicherplatz zu verschwenden.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355

kaufe nie bei einem verkäufer, wo die batterie leer ist und mit ausreden wie bei dir zwecks kundendienst rüber kommt.

Hmm, kann man nicht verallgemeinern!

Als ich meinen 355er angeschaut habe, war leider auch trotz klarer Terminabsprache die Batterie mausetot! Der Kollege wusste damals noch nicht mal, wie man einen Ferri fremdstartet! :evil:

Trotz allem hat mich mein Roter noch niemals im Stich gelassen, und läuft und läuft (und schreit!)

Das Wichtigste überhaupt auf deiner Suche: nimm jemand mit, der sich mit 348er gut auskennt! Angebote hast du schon bekommen, nutze diese! :-))!

Das erspart dir unter Umständen ne Menge Ärger nach dem Kauf.

.. nun, ich kenne Ferrarifahrer die den Ihren Wagen nur ein paar hundert km pro Jahr bewegen (wenn überhaupt) ...

Seit wann kennst du Ferri-Fahrer?

Zitat Zitat von Pinin1970 Beitrag anzeigen

@ Pitstopper

wieviele Ferrari Fahrer kennst Du?

Ich kenne keinen, aber wenn man hier aufmerksam mitliest, kann man sich ein Bild davon machen.

(Nachzulesen hier:

http://www.carpassion.com/ferrari/49240-typische-ferrarifahrer-3.html#post975815)

Schon wieder mal gelogen, dieses Mal ganz offensichtlich!

Hör endlich auf solche Freds zuzuspamen...........:crazy::nospam::falschesf:abgelehnt:ruhe:

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106
....Man muß sich immer vor Augen halten, die Fahrzeuge sind 20 Jahre und älter. Was ist da schon eine abgenutzte Seitenwange, bitteschön... Selbst Läufer im Lack bei fabrikneuen Fahrzeugen war vor 20 - 30 Jahren kein wirkliches Thema für Käufer. Übrigens nicht nur bei Ferrari. Ferrari ist ein Mythos der in erster Linie von Rennsportgeschichte, Form und Klang lebt. Und man fällt auf, die Leute drehen sich nach dem vorbeifahrenden Wagen um. Das muß man mögen. Was die geringe Laufleistung betrifft, nun, ich kenne Ferrarifahrer die den Ihren Wagen nur ein paar hundert km pro Jahr bewegen (wenn überhaupt) u.a. weil häufig mehrere Fahrzeuge in deren Bestand sind...

...ich mische mich ja in Eure Privatfehden nicht ein...(falls das kein Joke ist) aber die Worte sind schon korrekt...

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
croissant   
croissant
du bist dann auf dem besten Weg ein Ferraristi zu werden -

Ein Ferrarista sollte nicht im Plural Majestatis auftreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_
Ein Ferrarista sollte nicht im Plural Majestatis auftreten.

Da magst Du zwar recht haben, aber viel interessanter ist nun die Frage, aus welcher fremden Seite Du denn das schon wider kopiert hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×