Jump to content
matelko

Stopp-Start Funktion permanent deaktivieren?

Empfohlene Beiträge

matelko CO   
matelko

Alle neuen Audi-Modelle kommen inzwischen mit einer Stopp-Start Funktion. Die kann man zwar bei Fahrtantritt deaktivieren, aber nach jedem Neustart (z.B. nach einem Tankstopp) muß man die Stopp-Start Funktion erneut deaktivieren. Eine permanente Deaktivierung ist seitens Audi offenbar nicht vorgesehen.

Speziell bei den A8 Modellen empfinde ich die Stopp-Start Funktion als ziemlich ärgerlich. Zwar wird versprochen, man spüre die Stopp-Start Funktion garnicht, wer sie aber mal im A8 erlebt hat, weiß anderes zu berichten... einfach nur ein No-Go im A8.

Womit wir zu meiner Frage kommen:

Kennt jemand eine Möglichkeit bzw. einen Dienstleister, der die Stopp-Start Funktion dauerhaft deaktivieren kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Streetfighter   
Streetfighter

Sowas sollte normalerweise bei jedem Audi-Händler per Computer abzustellen sein. Einfach bei der nächsten Inspektion mal nett fragen, dann machen die es unter Umständen sogar kostenfrei.

Ansonsten gibt es noch entsprechende OBD2-Geräte in verschiedenen Preisklassen, wo sowas evtl. möglich wäre. Aber kenne da kein konkretes Beispiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JayOne   
JayOne

Hi matelko,

laut dem VAGCOM Board kann man es nicht deaktivieren, zumindest nicht auf legalem Weg. Interessant vor allem der Beitrag #14 des Admin.

http://www.vagcomforum.de/index.php?showtopic=11615

Hat wohl auch steuerliche Gründe, da ja die neue Kfz-Steuer nach CO2 Ausstoß bemessen wird und so weiter, deswegen wird Audi es wohl nicht raus codieren und der VAGCOM Admin verlangt diese Gutachten um sich auf eine weitere Diskussion einzulassen. Vielleicht kennst du ja jemand der eine VCDS Lizenz mit entsprechendem Kabel hat, habe in dem Zusammenhang schon oft was vom Steuergerät 9 gelesen, aber wie gesagt, keine eigene Erfahrung.

Grüße

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Danke, JayOne.

Ich habe sowas schon befürchtet. Natürlich habe ich die Werkstatt meines Vertrauens befragt, bevor ich hier eine solche Frage veröffentliche. Dort bekam ich aber nur die knappen Aussagen "geht nicht" und "dürfen wir nicht", verbunden mit einem Schulterzucken.

P.S.:

Ich kann ja sehr gut nachvollziehen, daß sich der Betreiber bzw. Admin des VAGCOM Board auf keine Diskussionen einlassen will. Das würde ich an seiner Stelle auch nicht. Zumindest hätte er aber, bevor er das Thema mit einem Schloß versah, eine etwas genauere Begründung geben können, worin sich eine manuelle Deaktivierung von einer permanenten Deaktivierung bzgl. BE unterscheidet. Als freundliche Geste sozusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fiat5cento   
fiat5cento

Wenn man ein wenig weiter sucht, dann geht es wohl.

Man muss es anscheinend in mehreren Modulen deaktivieren. Im Motorsteuergerät, in der Zentralelektrik und in der Anzeigetafel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62

Es scheint mit VCDS beim A1 zu gehen. Man muss nicht nur ein steuergerät ändern aber mehrere. Irgendwoanders konnte ich lesen, dass es bei anderen Audis wiederum nicht geht.

Wenn es ein VCDS user in deiner nähe gibt, könnte man es versuchen. (ich habe das originale VCDS kabel und programm, bin aber leider etwas weit von dir entfernt).

Leider ist es rechtlich nicht zugelassen, da man die abgaswerte womit das auto geprüft wurde und somit zugelassen wurde ändert mit dem eingriff.

Was hier der unterschied ist, wenn der besitzer es immer vor fahrtanfang ausschaltet, ist mir unklar. Jedoch kann es sein, dass sich der autobauer so eindeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

ich denke der aufwand dürfte gering sein, wenn man sich mal die sensorik ansieht.

Von welchen Faktoren wird die Startstop bei Audi gesteuert?

Bei BMW sind es folgende Faktoren:

1. Gang raus

2. Kupplung losgelassen

3. Stillstand

4. Temperatur zwischen 4°C und 25°C (weiss ich grade nicht genau)

5. Motor auf Betriebstemperatur

6. Batterie voll

7. Antibeschlagsensor in der Windschutzscheibe sagt Scheibe frei.

So und wenn man sich diese Dinge noch mal genau ansieht, dann stellt man fest wo man anfangen könnte.

Richtig - am Punkt 7 - denn den Antibeschlagsensor braucht man wohl am wenigsten!

Also muss man der Blackbox (Elektronik) nur weiss machen, dass die Scheibe immer beschlagen ist - schwups geht der Motor nicht mehr aus!

Auf der anderen Seite könnte man auch die Aussentemperatur anders vorgeben - da weiss ich aber nicht ob die woanders in der Elektronik noch ausgewertet wird.

Wenn man es ganz geschickt machen möchte, dann verbaut man in den Schalter der Startstopautomatik ein Zeitglied, welches immer 2 Sekunden nach einschalten des Bordnetzes (Zündung) den Kontakt zur Abschaltung des STASTO betätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Richtig - am Punkt 7 - denn den Antibeschlagsensor braucht man wohl am wenigsten!

Also muss man der Blackbox (Elektronik) nur weiss machen, dass die Scheibe immer beschlagen ist - schwups geht der Motor nicht mehr aus!

Ist ein interessanter Ansatz, allerdings würde ich das bei mir nicht haben wollen, der Automatikmodus der Klimaanlage lenkt dann verstärkt Warmluft an die Düsen unter den Scheiben. Auch nicht so prickelnd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
...dann verbaut man in den Schalter der Startstopautomatik ein Zeitglied, welches immer 2 Sekunden nach einschalten des Bordnetzes (Zündung) den Kontakt zur Abschaltung des STASTO betätigt.
Das ist in der Tat eine sehr intelligente Idee - die gefällt mir am besten.

Und wer macht sich jetzt an die Arbeit und entwickelt so 'ne Elektronik? Freiwillige bitte vortreten... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strikeforce   
strikeforce

wieso so kompliziert.

einfach ne schaltung erstellen die 5sec nach dem motorstart den "taster betätigt"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

genau das habe ich geschrieben ;-)

Und das sollte auch kein problem sein.

Wenn mir jemand den Loop (Stromlaufplan) des Tasters besorgt, plane ich ihm ein Element, welches man einfach nur einschleifen muss - bauen kann man das mit Teilen vom Conrad...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi4ever   
Audi4ever

Ich habe vor kurzem ein Audi A4 gekauft und dachte mir bei der Probefahrt, wenn mich die Start-Stopp-Automatik nervt, lass ich sie einfach deaktivieren.

Naja natürlich hat es mich kurze zeit später genervt und das große erwachen kam.

"können wir nicht", "dürfen wir nicht", "probleme beim TÜV", usw

Nach ein wenig Recherche, bin ich auch auf solche Module gestoßen. Jetzt habe ich mir das Modul von kfz.modul.at eingebaut und bin sehr zufrieden. Vorallem weil alle Funktionen vorhanden bleiben.

Vielleicht hilft es denjenigen, die jetzt nicht selbst ein Modul bauen wollen/können. :wink:

Gruß Audi4ever

bearbeitet von Audi4ever

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×