Jump to content
EngJa056

Warum muss ein Ferrari eigentlich fast immer Rot sein ?

Empfohlene Beiträge

hugoservatius   
hugoservatius

Rot ist halt sehr normal auf einem Sportwagen, aber Gelb finde ich eine schreckliche Farbe, egal ob auf einem Ferrari, dem Pullover eines Außenministers oder an der Fassade eines Hauses.

Blaue Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355
Als ich mit meinem Patenkind mit meinem Silverstone-grauen F430 ausgefahren bin, war er ganz enttäuscht: Das sei doch kein Ferrari!

Tja - so einfach ist das.

Eine ähnliche Erfahrung habe ich auch gemacht!

Woran liegt dieses Denken der kids??

Im täglichen Starßenverkehr sind diese Boliden eher rar, also bleibt die doch noch sehr präsente Formula Uno. Dort sind alle Ferris rot und als solche sofort identifizierbar!

Michael Schuhmacher war und ist wohl der bekannteste Markenbotschafter von Ferrari, und der fuhr immer einen roten Boliden.

Wenn ein neues Modell von Ferrari vorgestellt wird, ist es in den meisten Fällen Rot! Auch hier wieder ein gewollter und bewußt inszenierter Wiedererkennungsfaktor!

Ich glaube die meisten Ferraris sind rot weil sich Leute Ihren Traum erfüllen, und in einem Traum ist der Ferrari immer rot da sie es ja auch waren und im Rennsport immer noch sind.

Sehe ich ähnlich!

Für viele von uns war der erste Kontakt mit der Marke in der Serie "Magnum" mit Tom Selleck. Also träumten wir vom roten Ferri, denn wir eines Tages auch in unserer Garage stehen sehen wollten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
was ist eigentlich die richtige, historische lamborghini farbe??

Keine, da Lamborghini im Grunde keine Marke mit echter Historie ist.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2quick4U CO   
2quick4U
Ein roter Ferrari ist arg vorhersehbar, genauso wie ein silberner SL oder ein grüner Bentley.

Außerdem muß die Farbe zur Aura des Autos passen......

bearbeitet von F40org
... und zur Aura des Besitzers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum
Keine, da Lamborghini im Grunde keine Marke mit echter Historie ist.

Gruß,

Markus

jetzt bin ich enttäuscht

:cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katharina   
Katharina

Cavalino Rampante

...in der Originalfassung von „Piloti, ché gente“ schreibt Enzo:

....Contessa Paolina Biancoli: “Ferrari, metta sulle sue macchine il cavallino rampante del mio figliolo. Le porterà fortuna”.

Die Herkunft des Wappens selbst würde ich schwer analysieren: Das Pferd ist ein Symbol der Cavalerie, aus welcer die Jagdfliegerei hervorging. Vor Jahren besuchte wir eine (ehemalige) Kollegien in der Romagna, wo wir auch auf einer historischen Flugschau waren – dort war ein Macchi Mc 202 einer bestimmten Staffel, welche das Cavalino Rampante als Staffelabzeichen hatte – interessant, der /\-12 60° Benzindirekteinspritzer mit Zentrifugalkompressor der Maschiene wurde in Modena gefertigt.

Nach all den Beiträgen unsere Kurzfassung:

Mit Beginn des Automobilrennsports gab es „Landesfarben“: Italien war rot: -> Itala, Fiat -> OM, Diatto -> Alfa -> wo die „Ferrari“ Geschichte beginnt und ein anderes Wappen ähnliche Fragen aufwirft {Die Schlange (Drache) der ein Kind frist}. Enzo fuhr für Alfa – die Rennfahrzeuge waren rot. Mit Gründung der Scuderia Ferrari erschien das „Cavallini“ erstmals auf Alfa 6 C, später 8 C und letztmalig 1939 auf einem 16 C-316 in Spa zusammen mit dem „Quadrifoglio Oro“. Schaut man sich die Literatur zu diesen Themen der letzten 30 Jahre an, so sind je nach Konzernaufstellung leichte „Verwischungen“ festzustellen, was sich je nach entsprechender Konzernzugehörigkeit verändert hat, da Teile der Renngeschichte der „Scuderia“ auf in Modena (zusammen)gebauten Fahrzeugen aus Portello basiert {i.e. Motorblöcke mit „SF“ Stempel}.

Blaue Ferrari: Der Wagen mit welchem Conte Giannino Marzotto bei der Mille Miglia siegte.

Gelbe Ferrari: Le Mans 1956 & Spa in den 60igern {weis jetzt nicht Auswendig ob 61/62, waren jedoch 156iger mit V 6 Motoren}

Weiß/Blaue Ferrari: NART aus protest auf 158 und m.W. 512

Farbe: ich kenne bezüglich des Rot mehrere Geschichten: Der Großvater der Kollegin als auch mein Schwiegervater sagen, früher seinen die Fahrzeuge, welche unverändert in dunkelmatt zu finden sind, heller gewesen und seien durch Lackalterung gedunkelt: Ich kenne die Farbbezeichnung „Rosso chiarro“ für Ferrari Rennfahrzeuge und „Rosso Corse“ (dunkleres Rot) für Maserati (& Lancia, Stanguellini)

Thema Politik: Ich bin keine Deutsche und war viel im Ausland: Manche Themen werden im angelsächsischen Raum und Italien völlig entspannt gesehen.....

Anzumerken bliebe: Enzo Ferrari war selbst nie ein Konstruktuer wie die Fratteli Maserati oder W.O. Bentley

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Keine, da Lamborghini im Grunde keine Marke mit echter Historie ist.

Gruß,

Markus

Was soll das denn jetzt? Ein Unternehmer gründet ein Unternehmen. Um Autos zu bauen. Das Geschehen zwischen diesem Zeitpunkt und jetzt ist die Geschichte des Unternehmens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p

was ist denn "echte Historie"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
el_mariachi   
el_mariachi

Ich nehme an dass Markus damit die Rennhistorie der Marke Lamborghini meint. Lamborghini war meines Wissens nie wirklich im Rennsport engagiert im Gegensatz zu Ferrari, Porsche usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katharina   
Katharina

Hallo el_mariachi

anfangs waren V 12-60° Lamborghini Motoren in einem/zwei/drei Bizzarini verbaut, später gab es das F 1 Engegement sowie Powerboot Motoren.

Die ersten "Lambo's" entsprachen Farblich ihreren Wettbewerbern aus Modena und Maranello, mit dem "Miura" wurden "Schockfarben" EnVogue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Ich nehme an dass Markus damit die Rennhistorie der Marke Lamborghini meint.

Ja, hauptsächlich.

Lamborghini ist genau so eine aus dem Boden gestampfte Marke wie Monteverdi und andere in den 60ern.

Hat sich halt nur länger gehalten (mit einigen erheblichen Durchhängern).

Ich meine das aber keineswegs abwertend. Wie ich sowieso fast nie irgendetwas abwertend meine, ich stelle es nur fest. Als Antwort auf die Frage, warum es keine typische Lamborghini-Farbe gibt.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Lamborghini hat kaum Rennsport gemacht. F1 waren sie lediglich Motorenlieferanten, genauso wie bei den Booten. Darüber hinaus hatte Lamborghini auch dauernd neue Besitzer, war Bankrott und Lamborghini selbst war gerade mal 10 Jahre im Unternehmen.

Bei Ferrari stand der Rennsport über den Straßenfahrzeugen. Die Straßenfahrzeuge wurden nur gebaut, um den Rennsport zu finanzieren.

Für mich ist blau die schönste Farbe, vor allem für den 456, für mich einer der schönsten überhaupt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katharina   
Katharina

Hallo Markus,

wobei Lamborghini für mich nicht mit "Monteverdi", "Iso" oder "Riva" z vergeleichen ist, das Lamborghini eigene Motoren fertigte, Monteverdi jedoch auf Großserientechnik aufbaut, wie Iso, Bizzarini etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3NZ0_660   
3NZ0_660

Ich finde diesen Thread wirklich großartig. So interessant zu lesen war schon lange kein Thema mehr.

Also bitte, fühlt Euch doch nicht von jeder Feststellung/Aussage, die Euch nicht zu 100% gefallen mögen, sofort angegriffen.

Die Beiträge von Markus und vor allem Hugo waren hier ebenso lesenswert wie alle anderen fundierten Beiträge in diesem Topic. Abgesehen davon waren das vollkommen neutrale, sachliche Posts, also schießt doch nicht sofort los, nur weil es sich um Markus und Hugo handelt.

PS: Den Beitrag von Ferrari-V8 finde ich persönlich vollkommen fehl am Platz. Nach eigener Aussage kann er die Posts von Hugo und Markus gar nicht lesen ("Ignore") beleidigt sie aber trotzdem persönlich, was ich in diesem Forum für vollkommen deplatziert halte. Also bitte lasst das doch einfach sein und orientiert Euch beispielsweise an den Beiträgen von Andy, LittlePorkerFan, Vespasian oder Katharina :wink:

PPS: Ich weiß, dass mein Post auch nichts zu diesem Thema beiträgt, ich finde es nur schade, wenn dieser Thread aufgrund von Missverständnissen und Vorurteilen vor die Hunde geht, wirkt er doch den "immer schlechter werdenden Beiträgen in CP" sehr angenehm entgegen :wink:

edith sagt: furchtbare Flüchtigkeitsfehler gehören eliminiert...

bearbeitet von 3NZ0_660
  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Ich denke Lamborghini hat bei seinen Sportwagen ungewöhnliche Farben eingeführt. Orange, goldbraun, neongrün, brombeerblau (oder so). Alles, nur nicht normal und schon gar nicht wie der Kollege aus Maranello.

Ich finde ein Dunkelblaumetallic passt eigentlich an jedes Auto. Oxford Blue/Magnolia an einem Bentley Azure ist DIE perfekte Kombination von Außenfarbe, Innenfarbe und Modell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106
dunkelblau steht meiner Ansicht nach nicht jedem Ferrari.Ein 550,575,612 oder FF - ja,in Ordnung und in dunkelblau auch wirklich sehr schön - aber augesprochene - "Rennautos" - also alles zwischen 308 - 458 schwarz,rot,gelb :wink:

Hi Mike, mein erster 348 war dunkelblau (siehe Signatur) Und es gab nicht wenige in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die das als gut und passend empfunden und artikuliert haben. Nur leider habe ich einen Crash gehabt, jetzt ist´s halt doch ein Roter... :wink:

VG Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p

Also nen "Magnum"-Ferrari muss Rot sein. Ich glaube, das ist auch bei vielen dieses Alter intus.

Ein F355 sollte auch dringend ROT sein..

Danach.. nein. Schwarz tut sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Eine ähnliche Erfahrung habe ich auch gemacht!

Woran liegt dieses Denken der kids??

Michael Schuhmacher war und ist wohl der bekannteste Markenbotschafter von Ferrari, und der fuhr immer einen roten Boliden.

Wenn ein neues Modell von Ferrari vorgestellt wird, ist es in den meisten Fällen Rot! Auch hier wieder ein gewollter und bewußt inszenierter Wiedererkennungsfaktor!

Keineswegs zutreffend, denn:

Michael Schumachers 550 - nero/bordeaux

Michael Schumachers FXX- nero

Michael Schumachers 355 GTS blu le mans, perfekt

Michael Schumachers andere F-Cars: wohl kaum einer rot

Bei Neuvorstellungen/Pressefahrzeugen sind diverse Farben vertreten.

Der Maranello wurde in 5 Farben am Nürburgring vorgestellt, der 360 Spider wurde in grigio alloy vorgestellt, der 16M in gelb, der FF in .... usw...

PS: Was kümmert uns was die Kids denken?

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996
Hi Mike, mein erster 348 war dunkelblau (siehe Signatur) Und es gab nicht wenige in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die das als gut und passend empfunden und artikuliert haben. Nur leider habe ich einen Crash gehabt, jetzt ist´s halt doch ein Roter... :wink:

VG Andreas

ja ist mir bekannt ....und Dein linker Fensterheberschalter und eine ESD Halterung (welche ich leider selbst mit zuviel Drehmoment am Schlüssel ins Jenseits befördert habe) fährt fortan in meinem Ferrari mit - habe die Teile von denen die Deinen nach dem Crash zerlegt haben,für wirklich viel Geld aus der Bucht....der Fensterheberschalter war aber zum Glück schwarz ;-))

bearbeitet von Mikes996
RS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056

um kurz auf Lamborghini zurückzukommen: der Lamborghini Gallardo Super Trofeo Stradale war ja bei seiner Präsentation rot lackiert.

Wie ist dieses Rot nun zu interpretieren: als Kampfansage an Maranello oder als Reminiszenz an den italienischen Motorsport oder einfach für beides ?

Ansonsten sehr schön zu lesender und vor allem lehrreicher Thread :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VT5700   
VT5700

Absolut kein statement.

Rot = einfach Rot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spyderman CO   
Spyderman

PS: Was kümmert uns was die Kids denken?

Nun ja, wir waren doch selbst mal Kids. :wink:

Aufgewachsen mit dem neu eingeführten Farbfernsehen war ein Ferrari primär erkennbar an seiner Farbe. ROT! Ich hätte in jüngsten Jahren doch einen Ferrari nicht von einem Bizzarini unterscheiden können. Aber ein echter Sportwagen war für mich ein roter Ferrari - selbst wenn es sich dann herausstellte, dass es gar kein Ferrari war, der mich in rot beeindruckte.

Selbst wenn die Farbe und das Cavallino ein Resultat der typisch italienischen Legendenbildung sind: wenn ich auf der BAB unterwegs bin und ein rotes, flaches Geschoss sehe, denke ich zunächst, dass das ein Ferrari sein könnte und freue mich auf das Design und den Sound.

In dezenten Farben wirkt der Ferrari vielleicht edler, ist aber auch unauffälliger. Letzthin übersah ich tatsächlich einen grüßenden dunkelblauen California. Erst meine Beifahrerin machte mich darauf aufmerksam. (Sie erkannte übrigens auch nicht die Marke - die habe ich dann im Rückspiegel bemerkt!)

Also: dunkelblau geht garnicht! Höchstens auf Lieferwagen. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVThomas CO   
MVThomas

Also: dunkelblau geht garnicht! Höchstens auf Lieferwagen. :wink:

Hallo Thomas,

passt doch zum FF :D

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner
Wie ist dieses Rot nun zu interpretieren: als Kampfansage an Maranello oder als Reminiszenz an den italienischen Motorsport oder einfach für beides ?

Da es sich um ein Sondermodell zu Ehren des 150sten Staatsgeburtstags von Italien handelt, wollte Lamborghini damit vermutlich vor allem die historische Rennfarbe aufgreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×