Jump to content
holfi

MF 5 V10 mit 507 PS oder mit 570 PS

Empfohlene Beiträge

holfi CO   
holfi

Hallo zusammen,

wer von euch hat Erfahrungen oder gar selbst vergleichen können,

welche Unterschiede es zwischen der herkömmlichen Motorisierung mit dem der software-optimierten Variante von Chr. Dähler aus der Schweiz gibt.

Was verändert sich?? Welche Vorteile ergeben sich außer der eh schon üppig vorhandenen PS-Zahl??

Freue mich auf Infos

Grüsse

holfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p
[...]mit dem der software-optimierten Variante von Chr. Dähler aus der Schweiz[...]

Wenn es wirklich nur ein Software-Update ist, dann kann man wohl ohne zu überlegen und ohne das Endprodukt zu kennen sagen, dass es sich um Humbug handelt. Aus einem Sauger-Motor alleine mit Chiptuning 63PS würde ich persönlich als Humbug bezeichnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strikeforce   
strikeforce

Es gibt wenige Sauger wo man viel Leistung rausbekommt. Der M5 ist es aber ganz sicher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Ähnliches habe ich bisher auch nur in Erfahrung bringen können.

Es wäre aber interessant zu wissen, was genau Dähler anbietet.

Die "normalen" Chipper versprechen in der Regel so 25-30 PS mehr.

Das Resultat sind dann oft satte 15nm!!!!!!!!!!!! :-o:-o:-o:-O:-))!

Die Kosten liegen hierbei bei deutlich unter 1.800,00 €!!!!

Sonnige Grüße

TS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hessenspotter   
Hessenspotter
Wenn es wirklich nur ein Software-Update ist, dann kann man wohl ohne zu überlegen und ohne das Endprodukt zu kennen sagen, dass es sich um Humbug handelt. Aus einem Sauger-Motor alleine mit Chiptuning 63PS würde ich persönlich als Humbug bezeichnen.

Also 570PS nur durch Chipttuning ist nicht real, aber Chiptuning+Auspuffanlage?

Was ich weis, das der V10 von einigen Tuner mit Chip auf 550PS gebracht wurde, und 20PS bei der Leistung mit einem Fächerkrümmer, Race-Kat und Klappenauspuff sollte durchaus drin sein.

Manhart z.B. bietet zwei Versionen an, eine bis 537PS für 2200 und ein bis 560PS für 5000 an (für den M5 V10)

Ich habe letztes Jahr ein MF5 V10 mit Chiptuning und Dähleranlage gesehen und gehört. Beiläufig habe ich was von 600PS mitbekommen. Was ich persönlich aber für fraglich halte.

Das Maximum was man aktuell aus dem V10 rausholen kann mit TÜV sind 635PS, dafür braucht man aber die Hubraumerweiterung auf 5,8L. Da habe ich neulich einen M6 mit gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strikeforce   
strikeforce

Das sind alles Papierwerte. Auf dem Prüfstand kommt man nicht annähernd an diese Leistungen dran.

M-Motoren(sauger) sind schon sehr gut und da holt man nicht viel per Software.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806

Und wo bitte schön soll dieser prozentual vernachlässigbare Zuwachs erfahrbar sein? Wir reden ohne immensen Aufwand über 5 %, mit immensem Aufwand von mehreren 10 k€ wird dann ein Monster erschaffen.

Auf öffentlichen Straßen niemals, auf der Rennstrecke vielleicht von Topprofis. Dafür würde ich die Werksgarantie nicht riskieren. Mit Standardantrieb in einem so relativ leichten Wagen solche Leistungen zu produzieren, ist doch Irrsinn. Aus dem Stand schaffen das die Reifen nicht, wenn die endlich "schlupffrei" arbeiten, ist die Straße aus ... X-)X-)

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348
Ähnliches habe ich bisher auch nur in Erfahrung bringen können.

Es wäre aber interessant zu wissen, was genau Dähler anbietet.

Die "normalen" Chipper versprechen in der Regel so 25-30 PS mehr.

Das Resultat sind dann oft satte 15nm!!!!!!!!!!!! :-o:-o:-o:-O:-))!

Die Kosten liegen hierbei bei deutlich unter 1.800,00 €!!!!

Sonnige Grüße

TS

Weitere Infos zum Dähler-Tuning

http://www.daehler.com/pdf/preislisten/M5_E60E61.pdf

Die Preisdiskussion ist müssig. Wer für ein Auto mehr als 20'000.00 Euro ausgibt hat eh einen "Knall". Und wer dann noch über 200'000.00 Euro ausgibt für ein nicht wintertaugliches, 2plätziges Auto ohne nennenswerte Zuladung, hat einen 10fach grösseren Knall. Da kommt's auf die paar Tausender auch nicht mehr an. Also Vernunft ist definitiv kein Argument.

Ob mein Wagen nach Christoph Dählers Kur (DME und modifizierte Abgasanlage) nun 507,5 oder 575 PS hat, ist mir eigentlich egal. Es sind für mein Können ohnehin zuviel und bei 120 km/h auf der Autobahn brauche ich kaum 100 Pferdchen. Doch Herrchen hat Freude. Und nur DAS zählt. So nebenbei sind die Schaltvorgänge klar besser.

Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hessenspotter   
Hessenspotter

@ Wiesel 348 :-))!

Da die wenigsten Leute wirklich ihren MF5 voll ausreizen, sind jegliche Arten in Sachen Rennsportumbau eigentlich Schwachsinn, aber machbar, ich meine G-Power baut dir da bestimmt einen Kompressor drauf, 800PS im MF5 ist dann eher ein Sinnfrage als eine Geldfrage. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Hallo Marcel!

Hallo hallo! Immerhin hat der #37 Winterreifen und ist damit zumindest wintertauglicher als so manch anderes Fahrzeug!!!

Da der #66 eine solche Bereifung nicht vorweisen kann, find ich es genug der Vernunft! Zumindest erahnt man sie hier und da….. . O:-)

Die Preisfrage stellt sich nicht wirklich. Da hast Du völlig recht. Vernünftiger Weise würde ich eh lieber 3.000,00 € bei Dähler ausgeben, als 999,00 € bei Müllermeyer!

Wie heißt der gute alte Kaufmannsspruch!

Das eine kostet Geld.

Und für das andere musst Du bezahlen.

Speziell bei DEM Fahrzeug, keine Frage. Doch es sollte halt doch ein bemerkenswerter Unterschied sein. Im positiven natürlich. Und im ÖSV natürlich.

Ob das ganze dann Sinn macht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Gewöhnen wird man sich eh sehr schnell, an das ein oder andere.

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Thomas

Du hast's exakt auf den Punkt gebracht!

Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fantomas58 CO   
Fantomas58

nicht vorstellen, das man bei einem 500 PS Auto einen Zuwachs von 30-50 PS merkt. Ich habe jedenfalls keinen Unterschied gefühlt. Auch streuen die V10-Motoren schon innerhalb der Serie. Für mich war der Sound von der Dähler-Modifikation wichtig, die Wiesmann-Serie war mir einfach für diesen Sportwagen zu harmlos. Jetzt knallst und ich bin glücklich!

Gruß

Thomas1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hessenspotter   
Hessenspotter

Das stimmt, die Dähleranlage ist der Hammer:

Leider nicht so dolle Qualli aber der Klang ist der Hammer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
swisscow CO   
swisscow

Also da muss ich auch noch meinen Senf dazugeben :D

Daehler hat bei mir eine Kombi aus DME Optimierung, Kat und Auspuff gemacht und so ca 50 PS addiert. Moeglich ist noch der Ansaugtrakt, lasse ich vielleicht noch mache. Man erhaelt aber Garantie und eine super saubere Arbeit und einen tollen (genialen) Sound, der viel interessanter ist als die PS Zugabe.

Bisher bin ich sehr zufrieden :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Ich bin da eher der unauffällige, schüchterne Typ.

Und laut und knallen mögen wir hier bei uns zuhaus eh nicht so gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fantomas58 CO   
Fantomas58

Der sogenannte Golf-Plus-Typ? Wers glaubt.....

Gruß

Thomas1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

Am Ende wird beim "Müllermeyer" Chiptuning nur die Gaspedalkennlinie verändert, was den Eindruck erweckt, dass er besser geht...

Gibts beim M5 nicht eh schon einen Knopf, der das vom Werk aus macht - bzw. beim Wiesmann?

Wenn man den Knopf nicht oft nutzt und dann mal im Normalverkehr einschaltet, hat man das Gefühl, jemand hat 100 PS dazugeschalten. :wink:

(Warum hat der TE denn eigtl. 2 Threads erstellt?!) :)

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
swisscow CO   
swisscow

ja, ist identisch zum M5, 400 ps ohne Knopf, aber ich glaube im Gegensatz zum M5 wird das Gaspedal und die Lenkung nicht beeinflusst....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

@ENZO

Du meinst den M5, e39. Da bleiben die 400 ps wie gehabt. Beim e60/61 schalten sich 107 ps hinzu..... .

Gruß

T2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

AH, so wars - genau.

Stimmt - 107 PS mit Knopf, Gaspedalkennline wird nicht verändert.

Ich ging von meinem M3 aus, wo sich mittels Sport Taste die Kennlinie des Gaspedals verschiebt, und er viel giftiger wird. (Der Unterschied ist wirklich extrem.) Ich dachte, soetwas ähnliches gibts beim M(F)3/5 auch.

Das kommt daher, dass die Drossellklappen schon bei kleinerer Neigung des Pedals weiter geöffnet werden. Beim weiter durchtreten des Gaspedals aber dann nichts mehr passiert.

Da man im normalverkehr eher selten bis ans Blech durchtritt, hat man mit Sportknopf dann eben die Illusion, dass der Wagen deutlich besser geht (mehr Leistung hat).

Eignet sich übrigens sehr gut, um Turbolag gewohnten Turbofahrern zu zeigen, wie gut / schnell ein Motor auf Befehle vom Gaspedal reagieren kann. :)

Und eben das wage ich den Wald und Wiesen "Chiptunern" zu unterstellen. Da wird bissel an der Kennlinie des Gaspedals gefummelt und schon ist alles "optimiert" - ohne aber wirklich was an der Leistung usw. getan zu haben.

Gruß

Eno (ohne Z) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strikeforce   
strikeforce

Nein, meistens wird die Zündung etwas verändert und dadurch ist der Motor ein wenig spritziger. Es gibt aber auch Fuscher die nur die Gaspedalkennlinie ändern. :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

ja, das glaub ich gern.

Irgendwo habe ich sogar schon einmal von "Gaspedalkennlinienoptimierung" als besonders "günstiges" Tuning gelesen.

Wenigstens ehrlich - und wer dafür zahlt, ist selbst schuld. :wink:

Aber wie auch immer - ich würde, wenn es denn ein Tuning sein soll, auch die "ganzheitliche" Herangehensweise empfehlen.

Beim Sauger sind für mich alle "Chiptunings" Betrug am Kunden und wenn sie etwas bringen, dann in keinem Vergleich zu den Kosten nur in homöopathischen Dosen.

Inwieweit dies auf das angesprochene Tuning des TE hier zutrifft, weiß ich natürlich nicht.

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Ich lass mir gerade einen 50 cm längeren Gaszug einbauen.

Dann kann ich das Gaspedal noch weiter durchdrücken.

Soll ca. 50% mehr Leistung bringen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Verstehe ich nicht, was soll der Gaszug bringen ?

Du musst dir nur große, schwere Schuhe kaufen !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348
Ich habe letztes Jahr ein MF5 V10 mit Chiptuning und Dähleranlage gesehen und gehört. Beiläufig habe ich was von 600PS mitbekommen. Was ich persönlich aber für fraglich halte.

So beiläufig: Gemäss Christoph Dähler hat dieser MF5 (dem in Bentley Rat Black folierte Roadster wurde in einem Artikel 600 PS zugeschrieben) deutlich weniger Leistung. Viel mehr als 560 PS sind nach seiner Aussage kaum drin. Manchmal ist es gar nicht der Tuner, der übertreibt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×