Jump to content
F40org

Lotus: Ehrgeizige Ziele von Dany Bahar

Empfohlene Beiträge

F40org CO   
F40org
Dany Bahar: Packen Sie Ihre Koffer!

Große Pläne hat er ja. Dieser Mercury-Evora ist sicherlich nicht die beste Marketingaktion, da der eigentlich Bezug fehlt. Ich sehe hier den wohltätigen Zweck im Vordergrund und somit ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crazyblack CO   
crazyblack
Große Pläne hat er ja.

Die hatte er bei Ferrari auch. Unvergessen die Kündigung aller Händler- und Importeursverträge weltweit zum gleichen Zeitpunkt. Und seinen Adlatus hat er ja auch wieder an Bord. :)

Ich glaube nicht an die vielen neuen Modelle und vor allem an den Erfolg der Modelle oder der ganzen Marke. Da zieht wieder einer den Stecker......

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Lotus hat ja wirklich extrem viel angekündigt, nicht nur auf dem Markt der Strassensportwagen (5 neue Modelle!), sondern auch auf der Motorsportebene.

Hier waren neben dem Formel1 Projekt ja auch noch ein LeMans Prototyp LMP1, ein LMP2 , ein Evora GT2 und eine GT3 und 4 Variante geplant.

Realisiert wurde der Evora GT2, der zusammen mit dem Einsatzteam Jetalliance gebaut wurde, sowie der recht "einfache" GT4.

Beim GT2 fehlt es einfach an Entwicklungstruktur und Entwicklung, der fährt mittelmässig am Ende des Feldes, aber wenigstens zuverlässig.

Das GT3 Projekt stockt, auf dem hartumkämpften Markt ist kein Platz für einen langsamen Lotus, deshalb ist eine Durchführung des Projekts mehr als fraglich.

Der LMP2 wurde schon gestrichen.

Beim LMP1 Projekt ist es ebenfalls mehr als fraglich ob er gebaut wird, auch hier hört man fast nichts von Fortschritten.

Einzig das prestigeträchtige F1 Engagement wird durchgezogen.

Zusammenfassend wurde viel angekündigt und fast nichts realisiert oder weitervefolgt, also viel Rauch um nichts.

Bei den Strassenprojekten ist es ja anscheinend ähnlich.

Gruss, Andreas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Bin jetzt bei Lotus nicht so involviert. Aber wie ist dort die Eigentümer- und Finanazstruktur? Ist Dany Bahar dort in irgendeiner Weise mit eigenem Kapital beteiligt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crazyblack CO   
crazyblack
Bin jetzt bei Lotus nicht so involviert. Aber wie ist dort die Eigentümer- und Finanazstruktur? Ist Dany Bahar dort in irgendeiner Weise mit eigenem Kapital beteiligt?

Die Mehrheit der Anteile gehört auf jeden Fall Proton. Ob er selbst finanziell beteiligt ist, kann ich nicht sagen. Wäre aber bestimmt publiziert worden.

@Andy962: Das Formel1 Engagement ist aber lediglich, dass Lotus Titelsponsor ist. Ihnen gehören keine Anteile am Formel 1 Team. Es gibt wohl eine Vereinbarung, dass man später (was immer das heißt) auch Anteile erwerben könnte.

Soll er mal machen. Er hat ja wieder einen Ex-Ferrari Mitarbeiter eingestellt, der dort sehr beliebt war. Ice, Ice Baby!

Ich denke, es ist halt doch etwas anderes, einen Automobilhersteller zu führen, als Brause zu vermarkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Mit der F1 und den verschiedenen Beteiligungen kenne ich mich nicht so aus, vielen Dank für die Infos!

Hab nochmal kurz im Netz recherchiert, Bahar hat wohl Gordon Murray (McLaren F1 Entwickler und Honda/Acura LMP Konstrukteur) im September verpflichtet.

Trotzdem hörte man seit der prösentation des Motorsportprogrammes im September 2010 fast nichts mehr von den ganzen Projekten.

Nur der Evora GT2 wurde von Jetalliance betreut und eingesetzt.

Desweiteren war auch noch ein GP2 geplant sowie einige Nachwuchsmonoposti und eine Teststrecke...

Umgesetzt wird bisher nichts, schon seltsam das Ganze.

Gruss, Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
Die Mehrheit der Anteile gehört auf jeden Fall Proton. Ob er selbst finanziell beteiligt ist, kann ich nicht sagen. Wäre aber bestimmt publiziert worden.

Ok. Danke für die Info.

Dann sortiere ich diese Ankündigungen zum Produktportfolio mal in die Schublade

"Große Worte, tolle Ankündigungen, tolle Zukunft - aber alles nur mit fremden Geld"

Schade.

Um dann bei den genannten Projekten mit den Großen der Branche mithalten zu können, braucht es schon die "Dicken Eier", von denen auch der Torwarttitan immer sprach. Und natürlich ein no-limit und open-budget-Scheckbuch......

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Bin eigentlich bzgl. der aktuellen Entwicklung der Modellpalette eher positiv überrascht.

Die neue Exige S ist bzgl. Preis/Leistung ein Knaller. Über die neue Elise S kann man auch nicht wirklich meckern und den Evora S IPS halte ich ebenso für logisch wie vernünftig.

Da tut sich schon was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
Da tut sich schon was.

Aber kommt das auch bei den Kunden an? Wieviele Zulassungen gab es denn in D vom Evora beispielsweise? Auf mobile.de hat man eher den Eindruck, dass die ziemlich bleiern stehen bleiben. Kann mich aber natürlich auch täuschen.

Statt F1 und ähnliches zu sponsern sollten sie das Geld vielleicht besser vor Ort investieren, um den Evora an den Mann zu bringen. Auf Trackdays, OGP, etc. gehen. Das Ding beim lokalen Golf- oder Reitturnier auf den Rasen stellen. Eher so der Wiesmannmarketingansatz als der Ferrarimarketingansatz.

Was meint ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crazyblack CO   
crazyblack
Bin eigentlich bzgl. der aktuellen Entwicklung der Modellpalette eher positiv überrascht.

Die neue Exige S ist bzgl. Preis/Leistung ein Knaller. Über die neue Elise S kann man auch nicht wirklich meckern und den Evora S IPS halte ich ebenso für logisch wie vernünftig.

Da tut sich schon was.

Aber das basiert Alles noch auf den "Alten" Modellen.

Für das Frühjahr 2013 ist der neue Esprit angekündigt. Mit aufgeladenem 5,0 liter V8 Motor und ca. 620 PS. Für das 2. Halbjahr 2013 ist der neue Lotus Elan mit aufgeladenem 4,0 liter V6 Motor angekündigt.

Frühjahr 2014 dann die neue Elite (V8, 620 PS). In 2015 dann die neue Elise mit aufgeladenem 4-Zylinder Motor und vom Eterne und dem Elektro City Car habe ich jetzt keine Einführungsdaten.

Das ist, gelinde gesagt, ein gewaltiger Investitionsbedarf und auch Entwicklungsaufwand. Außerdem sieht man noch keine Prototypen rumfahren. Das müsste aber, knapp 1 Jahr vor Einführung des Modells, ja schon mal langsam losgehen.

Wenn ich sehe, wie früh hier bei uns Prototypen aller Modelle mit ZF-Automatik gestestet werden, da sind aber fast 3 Jahre vor Markstart keine Seltenheit.

Ich habe ja nichts gegen die Firma Lotus, nur allein mir fehlt der Glaube an den Zeitplan und all die neuen Modelle. Mal sehen, was letztlich wirklich auf den Markt kommt. Vielleicht muss ich 2015 ja große Abbitte leisten.....

PS: Mir kommt es ein wenig wie der Racheplan eines einzelnen Enttäuschten vor, dem man anderswo den Abschied schwer ans Herz gelegt hat und der wieder bei den Großen mitspielen will. Jetzt darf er ja zumindest bei der Formel 1 wieder dabei sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_

Tja, da hatte einer Visionen........

Und wie hat unser Altkanzler Schmidt mal so schön:"Wer Visionen hat, der sollte zum Arzt gehen." :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ferrarinarr   
Ferrarinarr

Ja, schönklingende Pläne, fürwahr, aber ich hoffe, daß dieser Schuh nicht doch ein wenig zu groß wird.:)

Viele Grüße,

Philipp alias Ferrarinarr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato

Ich hatte die Pläne schon "damals" bei ihrer Veröffentlichung für nichts als heisse Luft gehalten und mehr und mehr fühle ich mich in meiner Meinung bekräftigt.

Vielleicht sollte man Herrn Bahar mal ins Nürburgring-Management schicken, da scheint er gut hinzupassen.

Und selbst wenn es Lotus gelingen sollte, die ehrgeizigen Pläne in die Tat umzusetzen, dann sehe ich immer noch nicht so recht, welche Zielgruppe man wohl anpeilt. Die klassische Lotus-Kundschaft wird sich wohl eher abwenden. Viel hilft viel, war eigentlich noch nie das Lotus-Motto und ich habe so meine Zweifel, dass es viele Kunden gibt, die sich von Lamborghini, Ferrari, Porsche und den weiteren Verdächtigen loseisen werden lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bodania   
Bodania

Vor rund zwölf Monaten haben wir schon mal darüber diskutiert und in etwa einem Jahr werden wir uns wieder über gewisse Schaumschläger und Rahmbläser unterhalten...

http://www.carpassion.com/britische-marken/43664-neue-lotus-produktstrategie.html

Visionen werden mit blosser Wiederholung leider nicht zu Tatsachen, aber im März ist "Genf". Wo bleibt bloss der Tee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Die vielen neuen Modelle lassen für mich nur eine Schlussfolgerung zu.

Hier wird eine Braut hübsch gemacht um sie einem möglichen Interessenten schmackhaft zu machen. Auch das city-car soll in erster Linie die technische Kompetenz von Lotus engineering auf dem Gebiet demonstrieren.

Von den neuen Modellen wird, wenn überhaupt, der neue Esprit das Licht der Welt erblicken. Aber er wird wohl auch etwas anders aussehen als die Studie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bodania   
Bodania

Schluss mit lustig

Dany Bahar wurde per sofort gefeuert. Es existiert eine Stillhaltevereinbarung. Die englische Presse, als unzimperlich bekannt, schreibt deshalb erst recht von Unregelmässigkeiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

So langsam wird's auffällig. Übertrieben gesagt könnte man ihm sehr viel Charisma und Manipulationsvermögen unterstellen. Damit erreicht er offenbar sehr viel in den Unternehmen, bis er wirklich mal Resultate bringen muss. Dann hinterschaut man diese Taktik. Er wurde ja auch lange Zeit bei Red Bull als DER Mateschitz-Nachfolger genannt, bis man auch dort relativ überraschend auseinander ging. Und auch bei Ferrari war seine Zeit nicht allzu lang. Das ist natürlich nur eine Theorie von mir, das ist ja klar. Es mag auch ganz andere Gründe geben. Aber diese Stories erinnern mich sehr an meine persönlichen Erfahrungen mit Leuten, die genau eine solche "Karriere" hingelegt haben.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni RF 355 CO   
Toni RF 355

Irgendwie deutete sich das am Evora an. Seitdem das Auto herauskam, habe ich mich dafür interessiert und war auch mehrmals beim Händler. Da hieß es immer: Der Evora soll Geld einspielen, damit man mal das große Ding drehen kann, die Wiedergeburt des Esprit. Aber man konnte schauen wie man wollte, Evoras in freier Wildbahn gab und gibt es in Deutschland praktisch nicht (was eigentlich total schade um dieses schöne und interessante Auto ist.) Jedesmal, wenn ich dachte, jetzt müsste er doch angesichts der flauen Verkäufe billiger werden, gingen die Preise sogar rauf. Eine vernünftige Konfiguration selbst im Basismodell ging schnell auf 70000 Euro - vom S ganz zu schweigen. Dafür aber kriege ich einen super Boxster, der ist zwar nicht so exklusiv, aber eben offen ist und vor allem in der aktuellen Version ziemlich gut.

Für Lotus wird das nicht einfach, denn das Vertrauen der Kunden dürfte schwer angeknackst sein. Dabei ist die Kombination aus wenig Gewicht, tollem, fahrerorientiertem Fahrwerk (plus Super-Lenkung) und kesser Optik für eine Sportwagen doch optimal.

Gruß Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crazyblack CO   
crazyblack
Schluss mit lustig

Dany Bahar wurde per sofort gefeuert. Es existiert eine Stillhaltevereinbarung. Die englische Presse, als unzimperlich bekannt, schreibt deshalb erst recht von Unregelmässigkeiten...

Er soll Firmengelder zur Renovierung seiner Privathäuser eingesetzt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
Jedesmal, wenn ich dachte, jetzt müsste er doch angesichts der flauen Verkäufe billiger werden, gingen die Preise sogar rauf. Eine vernünftige Konfiguration selbst im Basismodell ging schnell auf 70000 Euro - vom S ganz zu schweigen. Dafür aber kriege ich einen super Boxster, der ist zwar nicht so exklusiv, aber eben offen ist und vor allem in der aktuellen Version ziemlich gut.

100 km, 59.000,- € in super Farbkombination und Ausstattung:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/lotus-evora-2-2-sportgetriebe-exklusive-kollektion-dresden/149791852.html?lang=de&pageNumber=1&action=eyeCatcher&__lp=3&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=15900&makeModelVariant1.modelId=11&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT

Wenn der sich so nicht verkauft, dann klappt das auch nicht, wenn man nochmal 5000,- € nachläßt. Der Preis ist für so ein Auto in Kleinstserie mehr als angemessen.

Sogar verhältnismäßig sparsam ist er:

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/452984.html

Ich denke, es liegt daran, dass er bis auf wenigen Enthusiasten völlig unbekannt ist.

bearbeitet von CP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni RF 355 CO   
Toni RF 355

hallo cp, ich war vor einem halben Jahr beim Lotus-Händler einen konfigurieren lassen, da bin ich auf rund 70tE gekommen, 8 Prozent auf den konfigurierten Preis hätte es am Ende noch Rabatt gegeben, Überführung und erste Inspektion immerhin dabei.

Als der Evora kam, gab es in Presse und TV durchaus zahlreiche Beiträge; ich denke, deutlich mehr als von den Lotus-Modellen vorher. Solche Angebote wie der mit 59000 gibt es auch erst seit kurzem. Lange Zeit pendelten sie eher stabil zwischen 60 und 70t. Beim Händler hier vor Ort stand ein gut ausgestatteter Non S längere Zeit mit einem Preisschild von 76t herum. Daneben ziemlich neue Corvettes c6 um die 50 TE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×