Jump to content
cinquevalvole

Italien: Besitzer von Luxusautos und Yachten müssen eine Sondersteuer entrichten.

Empfohlene Beiträge

cinquevalvole CO   
cinquevalvole

Die Italiener bekommen bereits erste Auswirkungen

des milliardenschweren Sparpakets der Regierung

von Mario Monti zu spüren. Am Mittwoch erhöhte Italien

die Benzinsteuer, der Treibstoff kostet 16 Cent mehr. :???:

Hab mich neulich mit ein paar Italienern ausgetauscht.

Es werden sich wohl viele Leute von ihren Sportwagen trennen,

andere werden in 2012 eben keinen "Luxuswagen" kaufen.

Der Markt in diesem Segment wird massiv ins rutschen kommen. :-o

Angeblich soll die Sondersteuer 2.000.-/Luxusauto/anno ausmachen.

Das ist aber n.n. ganz klar bestätigt.

Auch sonst ist der neue materielle Aderlass recht schmerzvoll.

Jedenfalls lohnt sich mal ein Blick auf den italienischen Markt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fiat5cento   
fiat5cento

Was ist denn dann alles ein "Luxusauto"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Was ist denn dann alles ein "Luxusauto"?

Meiner Meinung nach geht das heute ab einem Listenpreis von 50k los, aber der italienische Staat hatte auch schon mal alles oberhalb 2 Liter Hubraum abgestraft.

Sicher sind hier generell so einige Marken wie Ferrari, Lambo, Aston Martin im Visier der Geldeintreiber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vg-1 CO   
vg-1

2000eur pro Jahr an mehr steuern wird Besitzer von luxusautos nicht besonders beeindrucken denke ich?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

Das bezweifle ich, da die Italiener aus historischen Gründen ganz sicher das Volk sind, dessen Lebensweise und auch dessen Konsumverhalten am wenigsten durch (zentral)staatliche Repressalien steuerbar ist. Man wird sich, genau wie an die völlig übertriebene Bürokratie, anpassen durch Verlegung von Eigentumstiteln ins benachbarte Ausland oder andere Steuerverhinderungsmassnahmen.

Ich glaube nicht, dass die Preise für Sportwagen in Italien vehement fallen, biete mich aber sofort an die drei derzeit in Italien befindlichen 250 GTO zum NEUPREIS zu übernehmen, falls sich die jeweiligen Eigentümer die dafür anfallende Luxussteuer nicht mehr leisten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Sehe ich auch so wie michi, wer wird denn wegen einer neuen Steuer direkt sein Auto verkaufen, da bietet es sich doch eher an an anderer Stelle öffentliche Abgaben oder Steuern etc. zu sparen. Bei den Südländern wie Italienern und Griechen war man für so was schon immer kreativer, der teils recht marode Staatsapparat, der dem dann nicht auf die Schliche kommt trägt dann das seine noch dazu bei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Habe mich soeben mal mit Freunden aus Modena ausgetauscht. Sie sehen es - aus heutiger Sicht - ähnlich wie Michi und chip. Sie meinten, dass es doch eh fast kein Land in Europa gäbe wo mehr Dinge vorgeschrieben und reglementiert sind und auf der anderen Seite auch keines wo man diese Vorschriften einfach ignoriert. "Wir finden immer Wege" war der Tenor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
2000eur pro Jahr an mehr steuern wird Besitzer von luxusautos nicht besonders beeindrucken denke ich?!

Einen normalen Menschen aus der gehobenen Mittelschicht ganz sicher schon.

Es geht ja nicht nur um die Superreichen.

Die breite Masse von Luxusautos kommt ja von BMW und Mercedes.

Gute Gelegenheit gleichzeitig die heimische Industrie vor Importen zu schützen.

@michi: Vintage Autos waren bis heute steuerlich priviligiert.

Mein Kumpel hat dort einen 328 GTS extrem billig in Steuer und Versicherung laufen.

Denke, das bleibt ihm erhalten und es kommen nur die neueren Baujahre dran. (?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Einen normalen Menschen aus der gehobenen Mittelschicht ganz sicher schon.

Ok, wenn Du diese Schicht ansprichst, könnte es zu "Beeinträchtigungen" kommen. Meine "Quelle" waren Unternehmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hohenb CO   
hohenb

Die 2000 werden niemanden jucken

Man darf nicht vergessen es sind autos niegendwo so billig wie in Deutschland

Wobei der Absatz in Italien zurück geht, vorallem wegen dem Abgleich der Zulassung mit der Einkommenssteuer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

...mein Gott, der Ramsch-Ausverkauf geht ja schon los: Habe gerade gesehen, dass der Ferrari 750 Mondial/Monza Nr. 0534MD mit durchaus etwas "zweifelhafter" Geschichte von seinem italienischen Besitzer für 1,6 Mio PLUS "Nebenkosten" diese Woche nach Japan verkauft wurde, wahrscheinlich aus Angst vor der kommenden Luxussteuer...

bearbeitet von michi0536

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

im Ernst: Diese Steuer wird wirklich keinen Einfluss auf das italienische Konsumverhalten haben, wir werden keine billigen gebrauchten Ferraris aus Italien kaufen können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Wahrscheinlich wird der pot. Neukunde, den Ferrarikauf nicht wegen 2.000 Sondersteuer zurücksetzen.

Aber auf lange Sicht werden die generellen, an mehreren Stellen stattfindenden Kostenstegerungen, durchaus bei dem einen oder anderen zum Umdenken führen.

Und das Ferrari oder Lambo davon nicht all zu viel merken werden, ist nachvollziehbar.

Wenn aber schon "Mittelklassewagen" die bei 50.000 EUR liegen, so besteuert werden, kann dies schon zu verändertem oder restriktivem Kaufverhalten führen.

OK, dann werden diese Wagen wahrscheinlich für 49.998,00 verkauft, damit nichts anfällt.

Aber der immer weiter steigende Benzinpreis wird die breite Masse zu verändertem automobilem Konsumverhalten "zwingen".

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
im Ernst: Diese Steuer wird wirklich keinen Einfluss auf das italienische Konsumverhalten haben, wir werden keine billigen gebrauchten Ferraris aus Italien kaufen können...

Nix gilt der Prophet im eigenen Lande.

Der Markt rutscht also aus anderen Gründen? Dass die Preise purzeln kann ja jeder selbst nachsehen.

Es geht halt auch um Porsche 997, 360er, GranSport und solche Kaliber ...

Jedenfalls versucht ein Bekannter seinen GranSport in Italien zu verkaufen.

Nur keiner kauft ihn derzeit wg. Monti's law.

Jetzt wird das Auto nach MUC gebracht und er versucht es hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Das liegt am Auto - den kann man momentan hier auch nur "verschenken". Wird Dir jeder Händler bestätigen - ob freier oder Vertragshändler.

Sorry fürs OFFTOPIC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hohenb CO   
hohenb
Jedenfalls versucht ein Bekannter seinen GranSport in Italien zu verkaufen.

Nur keiner kauft ihn derzeit wg. Monti's law.

Jetzt wird das Auto nach MUC gebracht und er versucht es hier.

Das kauft hier und dort keiner, habe meinen nur über den preis weggebracht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Das liegt am Auto - den kann man momentan hier auch nur "verschenken". Wird Dir jeder Händler bestätigen - ob freier oder Vertragshändler.

Sorry fürs OFFTOPIC.

Mag sein, aber das gilt für die meisten "Luxus-Modelle".

An der Qualität des Exemplars liegt es nicht (1 Hd., 30.000 km).

Ausserdem greift diese monokausale Erklärung doch zu kurz.

Wahrscheinlicher ist doch, das den Italienern ein wenig die Stimmung verdorben wird

und sich der Kreis der Leute, die sich sowas an die Backe kleben kleiner wird.

Ist halt nimmer Bungabunga auf Pump wie noch unter Berlusconi.

Bei den Neuwagen werden sie wohl versuchen mit irgendwelchen Leasingmodellen was zu tricksen.

Wenn jedoch die Luxussteuer dem Leasingnehmer/Fahrer aufgebrummt wird, gibt dieser Markt auch nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
Nix gilt der Prophet im eigenen Lande.

Der Markt rutscht also aus anderen Gründen? Dass die Preise purzeln kann ja jeder selbst nachsehen.

Es geht halt auch um Porsche 997, 360er, GranSport und solche Kaliber ...

Jedenfalls versucht ein Bekannter seinen GranSport in Italien zu verkaufen.

Nur keiner kauft ihn derzeit wg. Monti's law.

Jetzt wird das Auto nach MUC gebracht und er versucht es hier.

viel Spass damit, habe 3 Stück hier, Nachfrage geht gegen Null... :-o:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Wenn jedoch die Luxussteuer dem Leasingnehmer/Fahrer aufgebrummt wird, gibt dieser Markt auch nach.

Mit dem berühmten kleinen oder großen Cuvert wird man sich auch in Zukunft in Italien aus der einen oder anderen Liste "entfernen" lassen können und schon greift da gar keine Steuer mehr. :wink:

Die, die sich bis jetzt kein Geld nehmen haben lassen, die werden auch in Zukunft so agieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
race850i CO   
race850i

Wartet ihr mal ab, diese Luxussteuer Von 2000€ ist noch der Anfang. Das problem in die nähe Zukünft wird Massiv werden und es wird Alle Kasten treffen:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MischiMischi CO   
MischiMischi
Wartet ihr mal ab, diese Luxussteuer Von 2000€ ist noch der Anfang. Das problem in die nähe Zukünft wird Massiv werden und es wird Alle Kasten treffen:wink:

sicherlich wird da noch einiges kommen, aber warten wir erstmal ab - vielleicht wird das auch unbewusster passieren, als mancher denkt (Zauberwort Inflation).

Die nächsten 10 Jahre sind sicherlich spannend... und wo es hingeht hat Draghi heute auch mal wieder gezeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Es werden sich wohl viele Leute von ihren Sportwagen trennen,

Wer es sich in Italien leisten kann, ein teures Auto zu fahren und es auch zu unterhalten, den werden 2.000,- Euro im Jahr mehr Abgabe sicherlich nicht davon abhalten dies weiter zu tun. Für mich ist die Aussage absoluter Unfug.

2000eur pro Jahr an mehr steuern wird Besitzer von luxusautos nicht besonders beeindrucken denke ich?!

So siehts aus. Kein Mensch wird sich "kein Luxusauto mehr kaufen" wegen 2.000,- Euro mehr im Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_

Die Frage ist doch, wozu das gut sein soll.

Mit Sicherheit ist es nicht absatzsteigernd; eine Absatzsenkung im Luxussegment sehe ich aber jetzt auch nicht.

Gefährlich wäre es, wenn die obere Mittelklasse schon betroffen wäre. Dann würde so mancher die nächste Neuanschaffung etwas schieben.

Also wird es, wie so oft, hauptsächlich ein politischer Aktionismus sein, der der Mehrheit der Wähler signalisieren soll, daß man vor keinem Geldbeutel halt macht.

Eigentlich ist das nichts, dessen man ein Fass aufmachen kann.

Der Löwenanteil der Schuldentilgung wird früher oder später über eine Inflation erfolgen, da aktuell ja zwar jeder den Gürtel enger schnallen will.

Das Problem ist dabei, daß alle am Gürtel des Nachbarn ziehen; dazu passt dann auch wieder diese Sondersteuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F
Also wird es, wie so oft, hauptsächlich ein politischer Aktionismus sein, der der Mehrheit der Wähler signalisieren soll, daß man vor keinem Geldbeutel halt macht.

Bingo! Nur darum gehts. Die Leute mit Geld müssen die sein, die bezahlen sonst fühlt sich der Normalverdiener verarscht. So ist die Einstellung der Leute, und die Regierung geht diesen Weg. Ist doch bei uns nicht anders.

Und ganz ehrlich, wenn sowas hier beschlossen wird, was soll ich machen, ich muss es ja bezahlen. Ich verkauf doch deshalb nicht eins meiner Autos :crazy:

bearbeitet von F40org

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p

Richtig, es wird "was getan" - den Reichen am Aermel schuetteln.

2000 EUR im Jahr? Ahja.. scheint ja nix zu sein. Die 18 cent auf den Sprit gehen ja alle an.

Guckt mal genauer nach Griechenland und lacht nicht *zuviel* ueber 'croissant'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×