Jump to content
Marc W.

993 Speedster Registry

Empfohlene Beiträge

Marc W. CO   
Marc W.
Floyd schrieb:
Da bin ich jetzt ja angefixt... :D

Klasse, kann nur besser werden, wenn Ihr mich unterstützt! :-))!

Floyd schrieb:
Nr. 11

Wurde nach Ungarn verkauft und wird offensichtlich nun auch von 9m in England fertiggestellt/umgebaut. Soll Carrera-Weiß werden.

Von dem Gerücht, daß 9m einen Kunden aus Ungarn mit einem 993 Speedster bedient, habe ich auch schon gehört. Das dafür dieser Rohbau genutzt wird, ist neu für mich. Tschechei zu Ungarn ist aber auch nicht so weit weg... 8)

Floyd schrieb:
Nr. 18

Ist keine Doppelnennung. Basiert lt. früherer Verkaufsbeschreibung auf 964 Bj. 1990, andere Rückleuchten, andere Abdeckung, kein Schriftzug im Vergl. zu Nr. 17.

Prima, wobei das auch immer ein Risiko ist, weil an den meisten 993 Speedstern doch im Laufe der Jahre immer wieder Veränderungen vorgenommen wurden.

Floyd schrieb:
Nr. 23

Ist das der gleiche, eventuell nur früher?

http://stephancarrosserie.pagesperso-orange.fr/speedster.htm

Andere Felgen, (noch) keine Lufteinlässe, keine Scheinwerferdüse.

Ja, ist er definitiv, an dem Auto wird gebastelt ohne Ende... :(

Floyd schrieb:
Das wäre dann Nr. 25:

Basierend auf 964, ohne Deckel, ohne Verdeck (lt. Innenaufnahmen), also nur Hardtop – ähnlich wie Nr. 16.

Das Bild habe ich auch in meinem Archiv, ich würde es allerdings entweder der Nummer 17 oder 18 zuordnen, Farbe und Felgen passen und ich meine auch, daß ich irgendwo ein Bild habe, wo man sieht, daß dieses Auto ein gelbes NL-Kennzeichen hat. Theoretisch könnte es außerdem sein, daß der Verdeckdeckel abmontiert werden muß, um das Hardtop zu montieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

So, weiter geht es mit der Nr. 2, dem 993 Speedster von Jerry Seinfeld:

Der US-Schauspieler ist ein bekannter Porsche-Sammler mit wirklich tollen Fahrzeugen, neben diesem silbernen 993 Speedster gehören/gehörtem ihm unter anderem folgende Porsche: 550 Spyder, 911T, 964 Speedster (mit 993RS-Motor), 959, 908, 993turboS, der aller letzte luftgekühlte 993 (ein 4S), ein Panamera und wahrscheinlich noch einige mehr.

Den Speedster hat Jerry Seinfeld 1998 als normales 993 Cabrio bestellt und in den USA in Empfang genommen, in 2000 hat er diesen Wagen wird zurück an Porsche geschickt, damit ihm die Exklusive-Abteilung daraus einen Speedster baut. Im Oktober 2001 wurde das Auto dann erneut ausgeliefert, insofern ist der Umbau zwar offiziell von Porsche gemacht worden, das Auto ist aber eben nicht als "993 830" ausgeliefert worden.

Dieser Speedster stand übrigens 2005 in Pebble Beach zum Verkauf (siehe Tafel), aber offensichtlich hat Herr Seinfeld es sich dann noch mal anders überlegt.

Auch dieses Fahrzeug hat zumindest ein Detail, welches bislang einzigartig ist, nämlich zweifarbige (hellgrau/dunkelgrau) Raffleder-Komfort-Sitze. Blaue Gurte, ein Carbon-Lenkrad, RS-Türpappen und turboS Lufteinlässe in der Frontschürze sind weitere Individualisierungsmaßnahmen.

post-468-14435375070946_thumb.jpg

post-468-14435375073395_thumb.jpg

post-468-1443537507578_thumb.jpg

post-468-14435375076623_thumb.jpg

post-468-14435375078794_thumb.jpg

post-468-1443537507997_thumb.jpg

post-468-14435375081615_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Floyd   
Floyd
Das Bild habe ich auch in meinem Archiv, ich würde es allerdings entweder der Nummer 17 oder 18 zuordnen, Farbe und Felgen passen und ich meine auch, daß ich irgendwo ein Bild habe, wo man sieht, daß dieses Auto ein gelbes NL-Kennzeichen hat. Theoretisch könnte es außerdem sein, daß der Verdeckdeckel abmontiert werden muß, um das Hardtop zu montieren.

Also #17 wohl definitiv nicht, der wurde in Belgien 1994 auf einem nagelneuen 964 Speedster aufgebaut mit neuem '94er 993 Motor. Ist schon 1994 in einer Zeitschrift abgebildet worden. Hatte aber auch andere 993 Felgen damals.

Und #18 ist trotz Umbauten im Innenraum immer blau/schwarz gewesen, auch innen. Felgen sind ähnlich, aber nicht gleich. #25 ist eher grau, außen und innen. Und nach Verdeck sieht da nichts aus.

post-67053-14435375085773_thumb.jpg

post-67053-1443537508385_thumb.jpg

post-67053-14435375087578_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Floyd   
Floyd

In dem einen Bild steht etwas von einem Speedster in Schwarz/Silber für Ferrys 90sten Geburtstag, den dieser dann nicht mehr erlebte... ist da was dran? Sind evtl. Teile davon später an JS' Speedster verwendet worden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
In dem einen Bild steht etwas von einem Speedster in Schwarz/Silber für Ferrys 90sten Geburtstag, den dieser dann nicht mehr erlebte... ist da was dran? Sind evtl. Teile davon später an JS' Speedster verwendet worden?

Ich habe die Frage erwartet, vorab war ich am überlegen, ob ich diesen Text auf dem Bild abschneide. Eigentlich ist das Bild wichtiger, weil man dort die Zweifarbigkeit des Seinfeld-Speedsters sehr schön sieht. Ich habe es dann trotzdem stehen lassen, weil ich mal schauen wollte ob jemand reagiert... :D

Inhaltlich halte ich diese Information schlichtweg für falsch. Alle genannten Details passen zu Butzis Speedster, den er zum 60. geschenkt bekommen hat, ich glaube nicht, daß sein Vater Ferry vier Jahre später eine 100%ige Kopie zum 90. Geburtstag geschenkt bekommen hätte.

Also #17 wohl definitiv nicht, der wurde in Belgien 1994 auf einem nagelneuen 964 Speedster aufgebaut mit neuem '94er 993 Motor. Ist schon 1994 in einer Zeitschrift abgebildet worden. Hatte aber auch andere 993 Felgen damals.

Und #18 ist trotz Umbauten im Innenraum immer blau/schwarz gewesen, auch innen. Felgen sind ähnlich, aber nicht gleich. #25 ist eher grau, außen und innen. Und nach Verdeck sieht da nichts aus.

Du hast mich überzeugt, auch wenn sich dieses drei Fahrzeuge (Nr.15, 17, 18 ) sehr ähnlich sind, glaube ich nicht an so grundsätzliche Veränderungen. Außerdem sind das mal wieder drei neue Bilder, die ich noch nicht in meinem Archiv hatte, vielen Dank!

Ich werde diesen zusätzlichen 993 Speedster gegen die Nr. 15 austauschen, welcher fälschlicher Weise (weil zunächst nur Detail-Bilder vorhanden waren) in der Liste stand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Floyd   
Floyd

So, noch was: :oops:

Nachdem ich noch ein paar Bilder von #21 gesehen habe, tendiere ich in die Richtung, dass das eher ein 993 GT2 mit tiefergelegtem Dach ist und kein Speedster auf 964 Basis. Zwar mag ein Hardtop zum Einsatz gekommen sein, aber die Integration wirkt 'nahtlos' und auch der Scheibenrahmen nicht Speedster-like.

Und dann gibt's noch diese beiden gelben in den USA: der eine wirkt etwas willenlos aus der Nähe, der andere aus der Ferne ganz okay.

post-67053-14435375096391_thumb.jpg

post-67053-14435375093591_thumb.jpg

post-67053-14435375090703_thumb.jpg

post-67053-14435375092201_thumb.jpg

post-67053-14435375095054_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Von der Nr. 21 gibt es Bilder, die schon aus 1994 stammen, da gab es noch keinen GT2, außerdem kann man auf den Bildern die zweite Scheibenwischer-Aufnahme sehen, die weit auseinander sitzen, also ein 964er Merkmal. Die Windschutzscheibe mit den "Haltern" sieht auch sehr nach einer Polyethylen-Scheibe aus. Das Auto ist daher wirklich ein "Zwitter", dennoch hat es zumindest die 993 Speedster Silhouette.

Das letzte Bild sind die Nr. 19 & 22, die beiden Fahrzeuge von der Speed Gallery aus L.A.. :wink:

Dafür ist mir der Speed-gelbe aus der Mitte komplett neu. Nach der Innenausstattung zu urteilen ist es definitiv ein 993, die Scheibenwischeraufnahme ist leider nicht zu sehen. Die Türgriffe stammen von Strosek, das Hardtop von Gemballa, der Verdeckdeckel von einem G-Modell-Speedster. Außerdem sind die breiten Kotflügel hinten sehr schlecht gemacht, die Spaltmaße am Motordeckel sind absolut gruselig, das sieht, genauso wie die Schweller nach einer US-Glasfaser-Orgie aus.... Dennoch ist das ziemlich sicher die Nr. 25, klasse, DANKE! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Floyd   
Floyd
Von der Nr. 21 gibt es Bilder, die schon aus 1994 stammen, da gab es noch keinen GT2, außerdem kann man auf den Bildern die zweite Scheibenwischer-Aufnahme sehen, die weit auseinander sitzen, also ein 964er Merkmal. Die Windschutzscheibe mit den "Haltern" sieht auch sehr nach einer Polyethylen-Scheibe aus. Das Auto ist daher wirklich ein "Zwitter", dennoch hat es zumindest die 993 Speedster Silhouette.

Stimmt, auf die Wischeraufnahme hatte ich nicht geachtet...

Das letzte Bild sind die Nr. 19 & 22, die beiden Fahrzeuge von der Speed Gallery aus L.A.. :wink:

Den silbernen hatte ich erkannt, bei dem gelben macht's jetzt auch 'klick' – dann ist der aber auch neu lackiert worden, das Gelb ist ein anderes, oder?

Dafür ist mir der Speed-gelbe aus der Mitte komplett neu. Nach der Innenausstattung zu urteilen ist es definitiv ein 993, die Scheibenwischeraufnahme ist leider nicht zu sehen. Die Türgriffe stammen von Strosek, das Hardtop von Gemballa, der Verdeckdeckel von einem G-Modell-Speedster. Außerdem sind die breiten Kotflügel hinten sehr schlecht gemacht, die Spaltmaße am Motordeckel sind absolut gruselig, das sieht, genauso wie die Schweller nach einer US-Glasfaser-Orgie aus.... Dennoch ist das ziemlich sicher die Nr. 25, klasse, DANKE! :-))!

Da neige ich auch zur Aussage 'Die Karre sieht übel aus', wenig Geschmack... mit ein wenig Suche findet man dann auch noch was:

Basis ist wohl ein 1983 911 Cabriolet.

post-67053-14435375108247_thumb.jpg

post-67053-14435375109488_thumb.jpg

post-67053-14435375110384_thumb.jpg

post-67053-14435375111452_thumb.jpg

post-67053-14435375112461_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Den silbernen hatte ich erkannt, bei dem gelben macht's jetzt auch 'klick' – dann ist der aber auch neu lackiert worden, das Gelb ist ein anderes, oder?

Von dem Fahrzeug (Nr. 22) habe ich sehr viele Bilder in unterschiedlichen Ausbaustufen, allerdings immer im Zusammenhang mit der Speedy Gallery in L.A.. Er hatte schon zweifarbige 996-turbo-felgen, dann die OZ-Mito und aktuell wohl die 993-turbo-Felgen, am Anfang waren es noch die G-Modell-Sitze, dann kamen die 964-RS-Sitze, zunächst hatte er die turbo-Schürze, dann noch zusätzlich den turboS-Aufsatz. Und ja, optisch würde ich auch sagen, daß die Farbe gewechselt hat. Da die anderen Veränderungen aber alle Stück für Stück passiert sind, glaube ich eigentlich nicht an eine Doppelnennung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Die Nr. 3 ist das letzte Fahrzeug, welches ich noch bedingt als Original durch gehen lassen würde.

Dieses Auto gehört Mark Porsche, also dem Sohn von "Butzi". Mark Porsche war offensichtlich so vom 993 Speedster seines Vaters begeistert, daß er selbst einen haben wollte. Warum Jerry Seinfeld ein paar Jahre später in der Lage war, Porsche-Exklusive zu überzeugen ihm einen 993 Speedster zu bauen und Mark Porsche dies "hausintern" nicht gemacht hat, entzieht sich meinem Wissen. Noch mehr "Vitamin B" ist wohl kaum möglich, insofern ist es etwas rätselhaft, daß Mark Porsche die externe Firma RUF damit beauftragt hat.

Fest steht, daß RUF nach meinem persönlichen Verständnis die am besten geeignete Firma für so einen Umbau ist, wenn Geld nur eine sekundäre Rolle spielt. Wenn man die Arbeiten dieses Unternehmens sieht (CTR I, II, III, BTR, R12, usw...) und die Perfektion der Karosserie-Veränderungen betrachtet, bleibt kein Zweifel, daß Mark Porsches Entscheidung nicht die schlechteste war. Hinzu kommt, daß dieser Umbau bei RUF angeblich mit Werksunterstützung statt gefunden hat und somit nicht nur handwerklich, sondern auch vom Knowhow Porsche-Niveau erreicht wurde. Allerdings erzählt Alois Ruf auch jedem, der es hören möchte, daß er den Aufwand des Projektes unterschätzt hat und es nicht wiederholen möchte.

Neben den turboS-Lufteinlässen in der Frontschürze und dem turboS Stoßstangen-Aufsatz vorn und der 4-Fach-turboS-Abgasanlage, sind in erster Linie die klassischen Carrera-Cup-Felgen ein Erkennungsmerkmal dieses Fahrzeugs.

post-468-14435375205596_thumb.jpg

post-468-14435375206542_thumb.jpg

post-468-1443537520797_thumb.jpg

post-468-14435375209494_thumb.jpg

bearbeitet von Marc W.
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Mit der Nr. 4 beginnt die Liste der Nachbauten. Diese wollte ich mit den Fahrzeugen beginnen, welche die Firma 9m (Ninemeister) in England produziert. Dies betrifft die Nr. 4, 5 und wahrscheinlich auch die Vollendung der Nr. 11, angeblich liegen sogar noch weiter Bestellungen vor.

Das soll in erster Linie keine Wertung der Qualität sein, vielmehr ist es ein Huldigung dafür, daß 9m in den letzten Jahren die 993 Speedster-Gemeinde im Internet an den Umbauten stets sehr detaliert und intensive hat teilhaben lassen. Ich bin mir relativ sicher, daß ich heute keinen 993 Speedster fahren würde, wenn mich nicht dieser Umbauberichte gefesselt hätte.

Die Nr. 4 ist auf Basis eines 1997er 993 Cabrio zwischen September 2009 und Mai 2010 im Auftrag eines Engländers gebaut worden. Daher ist es auch der Grund, warum es bislang der einzige rechtsgelenkte 993 Speedster ist. Außer der bislang einmaligen Farbe Cobalt Blau, verfügt dieses breite Fahrzeug über die begehrten turbo-Sitze, den Türpappen mit dem Nokia-Soundsystem, turboS Lufteinlässen in der Frontschürze, 19" Fuchsfelgen mit schwarzem Stern auch über eine Tiptronik. Dies ist auf Grund körperlicher Probleme des Auftraggebers ein wichtiges Detail gewesen.

In dem späteren Thread, welcher sich ausschließlich mit dem Umbau eines 993 Cabrios in einen 993 Speedster befasst, wird dieses Fahrzeug noch sehr oft in allen Einzelheiten vertreten sein. Sicherlich ist es aber einer der perfektesten Umbauten überhaupt, so konsequent bis ins Detail kenne ich keinen anderen 993 Speedster.

post-468-14435375231102_thumb.jpg

post-468-14435375232371_thumb.jpg

post-468-14435375234533_thumb.jpg

post-468-1443537526074_thumb.jpg

post-468-1443537527018_thumb.jpg

post-468-14435375273008_thumb.jpg

post-468-1443537527506_thumb.jpg

post-468-14435375277886_thumb.jpg

post-468-14435375280081_thumb.jpg

post-468-14435375282385_thumb.jpg

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Sehr schönes Auto, allerdings finde ich die Fuchs-Felgen, die ich ansonsten sehr mag, auf diesem Auto nicht passend.

Dein Register ist Klasse, dafür vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Die Nr. 5 ist die erste Reaktion auf den auf den Umbaubericht bei rennlist durch die Firma 9m - ninemeister. Dieser arenarote 993 SpeedsterS wurde als direkter Folgeauftrag erteilt. Zunächst wollte der Eigentümer (User JJP bei Rennlist) sein Auto anonym halten, hat dies aber zum Glück aufgegeben (kommt mir bekannt vor :D ).

Spannend an diesem Fahrzeug ist, daß es vorher schon ein Breitbau war. Eigentlich gab es das 993 Cabrio nie als Breitbau ab Werk, eines der bekanntesten Porsche Zentren in den USA - Beverly Hills Porsche - hat aber mit Porsche angeblich eine Sammelbestellung ausgehandelt, auf dessen Basis 14 breite 993 Cabrios mit Saugmotor ab Werk geliefert wurden. Ich habe von dieser Sonderserie mehrfach in Foren gelesen, aber bis jetzt noch nie einen handfesten Beleg für diese Serie gesehen.

Wenn es diese Serie tatsächlich gegeben haben sollte, wäre es fast schon vermessen eines dieser seltenen Fahrzeuge zu nehmen, um daraus einen Speedster zu erstellen. :oops:

In jedem Fall ist auch dieser Umbau durch 9m sehr gut dokumentiert, er war nicht ganz so tiefgreifend, wie bei der Nr. 4. Dafür kam das Fahrzeug von Kalifornien nach England und wieder zurück, wo er jetzt auch bewegt wird. Besonderheiten sind die turboS-Lufteinlässe in der Frontstoßstange, turbo-Sportsitze, RS-Türpappen mit Taschen, Gurte in arenarot und gelbe Bremssättel im Stil des turboS.

post-468-14435375445961_thumb.jpg

post-468-14435375447361_thumb.jpg

post-468-1443537544845_thumb.jpg

post-468-14435375449553_thumb.jpg

post-468-14435375451699_thumb.jpg

post-468-14435375452664_thumb.jpg

post-468-14435375453788_thumb.jpg

bearbeitet von Marc W.
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joejackson   
joejackson

Am 15. September erscheint laut amazon ein neues Buch mit dem Titel "Porsche Speedster - Auf den Spuren einer Legende". Autor ist Andreas Gabriel.

Ich zitiere mal aus der Proaduktbeschreibung:

"...Neben den Serientypen geht dieses Buch zudem intensiv auf die Entstehungsgeschichte, Prototypen und Einzelstücke wie den 993 Speedster ein, der eigens für Ferdinand Alexander Porsche zum Geburtstag gebaut wurde. Neben originalen Verkaufsprospekten, Preislisten und internen Dokumenten werden auch bisher unveröffentlichte Fotos aus dem Porsche-Archiv gezeigt. "

viele Grüße

Gert

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi_75   
andi_75

@ Gert: das neue Speedster-Buch bestellt man offensichtlich am preiswertesten über den Verlag. Ab zwei Exemplaren entfallen alle Versandkosten, egal ob national oder international. Bei amazon sind es 3€ Versand, bei Ebay 3,95!

VG

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Nr. 4 wäre mein Favorit. Ganz generell von der Erscheinung her. Auch wenn es kein Speedster wäre. Farbe und Innenraumoptimierung gefallen mir sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi_75   
andi_75

Hallo Marc,

ein super spannendes Thema, großes Kompliment für die Recherche.

Ich teile Deine Einschätzung dass der einzige originale 993 Speedster das Modell von Ferdinand Alexander Porsche ist. Meine Ergänzungen hierzu: der Wagen wurde in Aventura Grünmetallic lackiert, und war eine Kooperation zwischen dem Porsche Studio und den Ingenieuren in Weissach. Diese Informationen kommen aus dem neuen Speedster-Buch.

Den 993 Speedster habe ich im Museum gesehen, und ein paar Bilder von geschossen.

Ich kann noch weitere hochladen, falls Interesse besteht!

Grüße,

Andeas

post-87648-14435376010593_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Bedingt zum Thema passend:

In der neuen Oldtimer-Markt ist ein sehr interessanter Artikel über einen 356 B Speedster, ein Autos,was es genauso wenig gegeben haben dürfte wie den 993 Speedster, das Auto hat sogar 'mal Walter Röhrl gehört.

Luftgekühlte Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Stimmt, einen 356 B speedster hat es nie und von niemandem gegeben, allenfalls ein 356 B Roadster. Dementsprechend hat auch Herr Röhrl nie einen 356 B speedster besessen. Und weder in der Oldtimer Markt, noch in der excellence wird in der jeweiligen September Ausgabe ein 356 B speedster beschrieben, nichtmal besagter 356 B Roadster...

...dafür aber ein von Porsche im Jahr 1976 in zwei Exemplaren umgebauter 356 C speedster, von denen einer eine Zeit lang Herrn Röhrl gehört hat. Als Basis diente ein 356 A speedster.

Besserwisserische Grüsse, matelko

:wink:

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

...dafür aber ein von Porsche im Jahr 1976 in zwei Exemplaren umgebauter 356 C speedster, von denen einer eine Zeit lang Herrn Röhrl gehört hat. Als Basis diente ein 356 A speedster.

... sehr witzig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Den 993 Speedster habe ich im Museum gesehen, und ein paar Bilder von geschossen.

Ich kann noch weitere hochladen, falls Interesse besteht!

Herzlich gerne, zusätzliche Bilder von jedem 993 Speedster sind gerne willkommen, vorzugsweise nachdem ich das jeweilige Auto vorgestellt habe, ansonsten leidet die Übersichtlichkeit.

Wenn Du Detail-Bilder von den Innenecken der Windschutzscheibe hättest, wäre ich schwer begeistert, da gibt es noch ein Detail, welches mich brennend interessiert, ich aber noch kein vernünftiges Bild von habe. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi_75   
andi_75

Hallo Marc,

helfen diese Bilder weiter?

viele Grüße,

Andreas

post-87648-14435376878637_thumb.jpg

post-87648-14435376880976_thumb.jpg

post-87648-14435376883345_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Leider nein, aber trotzdem vielen Dank!

Ich habe auf dem einen Bild mal die zwei für mich wichtigen Details markiert. Einmal ist zwischen A-Säulen-Innenverkleidung und Armaturenträger ist eine kleine Spaltabdeckung aus Leder. Zum anderen ist der obere Gurtanlenkpunkt mit Leder bezogen, dort geht es mir um das "Nahtbild".

post-468-14435376893542_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Die Nr.6 ist meiner! :)

Aus diesem Grund sind mir natürlich sehr viele Details bekannt. Das Auto wurde 2007 auf Basis einer neuen Rohkarosserie (eigentlich der absolute Königsweg) durch Freisiniger-Motorsport aus Karlsruhe erstellt, um die Zulassung (Abgasnorm) zu erreichen wurde die Fahrgestellnummer eines 1995er 993 Cabrios verwandt/eingeschlagen.

Passend dazu hat das Fahrzeug einen neuen nicht VarioRam-Motor mit 3,8er Weissach-Motorsportkit welcher sich nicht nur durch die Hubraumerhöhung, sondern auch durch einen mechanischen Ventiltrieb auszeichnet. Das kurze Getriebe verfügt über eine Diff.-Sperre, es sind die große turbo-Bremse, ein PSS9-Fahrwerk, 993 GT2 18" Felgen und 996 GT3-Schalensitze verbaut. Außerdem wurde das Fahrzeug komplett in Carrera-GT-silber lackiert, ein Farbton, der etwas mehr ins Dunkel-silber geht.

Das Fahrzeug ging von Freisinger (Karlsruhe) über Ferrari-Neuser (Nürnberg) zu Ferrari-Eberlein (Kassel), wo er mit ca. 1.000km Laufleistung an meinen Vorbesitzer nach Darmstadt verkauft wurde. Selbiger hat das Fahrzeug noch mal ca. 1.800km bewegt und im Juli 2011 an mich verkauft.

Bei mir hat, bzw. wird das Fahrzeug noch ein paar Veränderungen erfahren. Der erste Step waren 993 turbo-Sportsitze mit Sitzheizung, sowie die Türverkleidungen mit dem original Nokia-Soundsystem. Außerdem habe ich den 993 CarreraS Spolier rück gerüstet, die gelben gegen schwarze Gurte ersetzt und das Fahrwerk ca. 1,5cm höher gestellt. Weitere Schritte dürft Ihr gerne in der Zukunft verfolgen, ich werde mich dabei aber streng am Original orientieren.

post-468-14435376895818_thumb.jpg

post-468-14435376897395_thumb.jpg

post-468-14435376898887_thumb.jpg

post-468-14435376900459_thumb.jpg

post-468-14435376902037_thumb.jpg

post-468-1443537690335_thumb.jpg

post-468-14435376904033_thumb.jpg

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Die Nr. 7 ist der zweite Wagen, der eindeutig Freisinger-Motorsport zugeordnet werden kann. Das schreibe ich deswegen, weil es möglicher Weise noch mehr Fahrzeuge gibt, die von Freisinger umgebaut wurden, ihm aber nicht zugeordnet werden können. Leider gibt Freisinger selbst dazu keine Auskunft.

Dieser Speedster auf Basis eines 993 (VarioRam) wurde gerade ganz aktuell (also in 2011) fertig gestellt und steht bei Freisinger momentan für EUR 96.000 zum Verkauf, außerdem ist der Umbau auf der Homepage sehr gut dokumentiert (-> Link). Freisinger hat offensichtlich einen großen Hang zu diesen Spoiler-Bügeln mit der dritten Bremsleuchte und zu ungewöhnlichen Sitzen, dieses Fahrzeug verfügt über Carrera GT Sitze.

post-468-14435377484018_thumb.jpg

post-468-14435377485223_thumb.jpg

post-468-14435377486438_thumb.jpg

post-468-14435377487597_thumb.jpg

post-468-144353774888_thumb.jpg

post-468-14435377490025_thumb.jpg

post-468-14435377491897_thumb.jpg

post-468-14435377493342_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • 747winglet
      Von 747winglet
      Grüßt Euch Alle.
       
      Ich habe eine Frage an alle Experten hier.
      Ich bin gerade am Original 964 Speedsterteile zu suchen zwecks meinem 993 Speedster Projekt.
      Nun habe ich über das Internet die Möglichkeit anscheinend originale 964 Speedster Türen zu erwerben.
      Meine Frage: 
      wie kann ich sicher sein dass es sich um Speedster Türen handelt und nicht um normale 964/993 Türen. Auf was muss ich achten?
      Ich weiß dass normale Türen nicht mit den Speedster Seitenfenstern kompatibel sind und wollte sicher sein dass ich keinen Scheiss kaufe.
       
      Ich habe 2 Fotos um es Euch anzusehen.
       
      Ich bin froh um Eure Hilfe und Inputs.
      Besten Dank schon mal.
       
      lg 
       
       


    • alpin1
      Von alpin1
      Hallo,
      suche für nen Porsche 993 Lampenfassungen für die Heckleuchte ??
    • Marc W.
      Von Marc W.
      Dieser Thread soll der Start für eine ganze Serie zum Porsche 993 Speedster werden - neben dem 993 turbo nach meinem persönlichen Geschmack die Ikone der luftgekühlten 911er Porsche. 8)
       
      Mit dem 993 turbo habe ich mich seit der ersten Ankündigung in der auto motor und sport (1993) identifiziert und durchgängig beschäftigt. Ich war bei diesem Modell von Beginn an am Ball und 2007 nach mehrjähriger Suche in der glücklichen Situation mir mein Traumexemplar zu sichern. Dieses Auto wird von mir nach wie vor gehegt und gepflegt, aber auch jedes Jahr ein paar tausend Kilometer bewegt. Daran wird sich zukünftig nichts ändern.
      Der 993 Speedster hat sich erst deutlich später in mein Bewußtsein gedrängt, was sicherlich nicht an der Optik und Einzigartigkeit des Fahrzeuges liegt, sondern viel mehr an der Seltenheit. Insgesamt sind mir 23 Fahrzeuge bekannt, darunter befinden sich 1-3 Originale (je nach Definition), Umbauten auf 993-Basis und Umbauten auf Basis älterer 911er (G und 964). Ich werde alle diese Fahrzeuge in einem separaten Thread vorstellen und zu jedem einzeln die Besonderheiten und Erkennungsmerkmale erklären.
       
      Im Jahr 2007 ist mir dann in München ein schwarzer 993 SpeedsterS (S = turbo-Look) über den Weg gelaufen. Das erste Fahrzeug, welches ich in Natura und in Bewegung sehen konnte, dieser Anblick hat meine Faszination so sehr gesteigert, daß der Jäger/Sammler-Trieb in mir nicht mehr zu unterdrücken war. Ein sehr aktiver User und Eigentümer eines 993 SpeedsterS bei Rennlist und ein Umbaubericht von 9m aus England hat die Sache nur noch verschlimmert.
       
      Nun gab es aber ein Problem, diese Autos sind sehr, sehr selten. Wenn ich also frühzeitig meine Träumerei und die gesammelten Informationen veröffentlicht hätte, hätte ich möglicher Weise auch die Nachfrage forciert. Von den 23 Fahrzeugen kamen für mich aus technischen Gründen nur die 13 auf 993-Basis in Frage, davon sind zwei allerdings extremst verbastelt (Gemballa extremo) und die 1-3 Originale eigentlich unverkäuflich (Porsche-Familie und Jerry Seinfield), bzw. nicht bezahlbar. Bleiben ganze 8 Autos weltweit übrig, die in Frage kämen. Diese Geheimnis-Krämerei ging soweit, daß sogar mein Freundeskreis sehr überrascht war...
       
      Neben der Suche nach einem fertig umgebauten Fahrzeug hat sich im Winter 2009/2010, durch den Umbaubericht von 9m auf Rennlist, eine weitere Option eröffnet. Nämlich ein 993 Cabrio zu kaufen, die relevanten Original-Teile vom 964 Speedster zu sammeln und den Umbau selbst in Angriff zu nehmen, bzw. in Auftrag zu geben. Diese Idee habe ich über ein Jahr verfolgt und auf Grund der gigantischen Kosten diesen Sommer endgültig adacta gelegt, neben dem Basis-Fahrzeug, einer Komplettlackierung und ca. 600 Arbeitsstunden muß man mindestens 60K für gebrauchte Speedster-spezifischen Teile rechnen. Die Gesamtkosten eines solchen Umbaus kann sich dann jeder selbst ausrechnen, zumal einige Teile nicht mehr verfügbar sind und fast mit Gold aufgewogen werden. Dieser Option inkl. Teileliste und vielen Umbau-Bildern aus drei Metamorphosen (993 Cabrio -> 993 Speedster) werde ich auch einem separaten Thread widmen.
       
      Nachdem der eigene Umbau-Wunsch also in einer Sackgasse endete, galt es wieder verstärkt den Markt zu beobachten. Unerwarteter Weise war selbiger speziell in Deutschland in diesem Jahr sehr aktiv und es ging alles sehr schnell.
      Im Frühling wurde der schwarze Speedster aus München im Internet offeriert, welchen ich 2007 schon mal gesichtet hatte. Wie sich herausstellte ein sehr früher Umbau (1995) und Reimport aus Italien, dann Spanien nach Deutschland, inzwischen mit 105Tkm und leider relativ verbraucht, dafür mit 65TEUR aber sehr günstig. Bevor ich mir richtig Gedanken darüber gemacht habe, ob eine umfangreiche Aufbereitung sinnvoll ist, war das Fahrzeug auch schon verkauft, so schnell wie das ging hatte wohl jemand anders eine ähnliche Kalkulation.
       
      Im Juli kamen dann sogleich zwei silberne Exemplare auf den Markt, beides Umbauten von Freisinger aus Karlsruhe, ersterer ein ganz aktueller Umbau (das Basis-Cabrio hatte 76Tkm), der nach wie vor noch bei Freisinger vakant ist und zweitens ein privater, der in Darmstadt stand und im Jahr 2007 von Freisinger nicht umgebaut, sondern auf einer Rohkarosserie erstellt und danach gerade mal 2.700km bewegt wurde.
       
      Den Darmstädter Speedster habe ich Anfang Juli lange inspiziert, die Qualität entspricht einem Neuwagen, der Umbau ist in allen ersichtlichen Details perfekt und mögliche Mängel reduzierten sich auf ein Minimum. Die Fahrgestellnummer und Erstzulassung (wegen der Abgasnorm) stammen von einem 95er 993 Cabrio. Das Auto verfügte außerdem über sehr viele Wunschdetails, die ich ansonsten später so oder so nachgerüstet hätte (3,8er Motor, kurzes Getriebe mit Sperre, turbo-Look, große turbo Bremse, 3-Speichen-Lenkrad). Der Verkäufer war sich dieser Details durchaus bewußt, außerdem war er ein Liebhaber, der seine Fahrzeuge mehr streichelt, als bewegt, entsprechen zäh waren die mehrwöchigen Verhandlungen, die zum Glück dann aber Ende Juli doch von Erfolg gekrönt wurden.
       
      Ich belasse es vorerst bei einem einzigen Bild, da in den nächsten 4 Wochen noch einige Veränderungen (Felgen/Sitze/Türverkleidungen) geplant sind. Sobald das geschehen ist, werde ich das Fahrzeug auch im Detail noch ausführlicher vorstellen.
      Nachfolgend werde ich in den nächsten Tagen/Wochen zum Thema 993 Speedster noch zusätzlich folgende Threads eröffnen:
      Registry, alle mir bekannten 993 Speedster im Detail erklärt -> Link:
      Umbau vom 993 Cabrio zum 993 Speedster mit allen relevanten Details -> Link:
       


×