Jump to content
RABBIT911

mögliche und unmögliche Sonderwünsche bei Porsche

Empfohlene Beiträge

mdw95 CO   
mdw95

jetzt nicht mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karl VIP CO   
Karl
Einzig und allein Ad Personam von Lamborghini...
Das Ad Personam Team zeichnet vor allen Dingen für die unterschiedlichsten Farbvorstellungen der Käufer betreffs Interieur und Exterieur verantwortlich. Um- und Anbauten werden nicht angeboten.

Doch auch hier setzen 1) Qualitätsansprüche und 2) Modellpolitik Grenzen. Den oberen Bereich des Armarturenbretts gibt es weder für Geld noch gute Worte in hellem Leder oder Alcantara, wegen der Lichteinflüsse in der Frontscheibe und Sicherheitsbedenken. Und die komplett in Alcantara ausgeschlagenen Innenräume der Leichtbaumodelle Gallardo LP570-4 Superleggera und Gallardo LP570-4 Spyder Performante werden nicht in Leder geliefert, da dies dem Grundgedanken dieser Sonderversionen widerspreche.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix
Gibt es denn bei Porsche dann eine Abeilung wie z.b. HWA bei AMG die auch extreme Sachen machen wenn der Kunde gut zahlt (z.b. Panzer Infrarot etc. -Sichtgerät auf G55AMG montieren, für einen Scheich der damit nachts Jagen wollte...)

Es kommt halt auch immer auf den Kunden an. Wenn man z.B. die heilige Dreifaltigkeit ist, bekommt man natürlich sein Papa-Mobil mit goldenem Fensterheber ab Werk. Auch wenn der Kundenberater in Neuss meint, das steht nicht im Prospekt. Ein Großaktionär aus Katar wird wohl eher seinen lila Anschnallgurt bekommen als lokaler Unternehmer XY.

Von daher bleib ich dabei, dass eigentlich alles machbar ist! BTW, das Foto-G-Modell finde ich übrigens ne klasse Sache!

Gruß,

Felix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cannabis   
cannabis
Es kommt halt auch immer auf den Kunden an. Wenn man z.B. die heilige Dreifaltigkeit ist, bekommt man natürlich sein Papa-Mobil mit goldenem Fensterheber ab Werk. Auch wenn der Kundenberater in Neuss meint, das steht nicht im Prospekt. Ein Großaktionär aus Katar wird wohl eher seinen lila Anschnallgurt bekommen als lokaler Unternehmer XY.

Von daher bleib ich dabei, dass eigentlich alles machbar ist! BTW, das Foto-G-Modell finde ich übrigens ne klasse Sache!

Gruß,

Felix

So ist es. Nur weil dem Ottonormalverbraucher gesagt wird "geht nicht, gibts nicht" heisst das noch lange nicht, dass das das Ende der Fahnenstange ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Nur zur Klarstellung:

Ein Großaktionär hat "seinem" Unternehmen bereits sehr viel Geld überlassen und demzufolge ist eine absolute Sonderfertigung auch nicht unbedingt mit der selben Marge versehen, wie es die betriebswirtschaftlichen Grundsätze vom sehr wohlhabenden Unternehmer XY mit seinen ganz speziellen Wünschen verlangen. Beispiel: Der Porsche von TAG-Chef Mansour Ojjeh. Durch die Übernahme der kompletten Finanzierung des Turbo-Motors für die Formel 1 in achtstelliger Höhe hat er dem Unternehmen bereits soviel zugute kommen lassen, daß ein 935 "Street" nach seinen ganz persönlichen Vorstellungen eher Peanuts sind (bzw. waren) und der Preis eher symbolischer Natur ist (bzw. war). Und wenn eine Persönlichkeit wie der Papst ein Spezialfahrzeug erhält, dann ist das unter dem Gesichtspunkt "Werbung" und "Öffentlichkeitsarbeit" verbucht, d.h. auch hier muß der Kunde allenfalls einen symbolischen Betrag zahlen - wenn überhaupt in solchen Fällen.

Um es nochmals ganz klar zu stellen: es geht nicht unbedingt um die technische Machbarkeit als solche. Es geht um den Aufwand, der hinter einer soliden und damit repräsentativen Lösung steckt. Der muß bezahlt werden und das steht eben nur sehr selten in einem gesunden Verhältnis zueinander. Es hat ja auch seine Gründe, warum z.B. soviele Tuner betriebswirtschaftlich eher krebsen statt klotzen können. Man denke auch nur mal daran, wieviele Tuner aus den "goldenen" 1980er Jahren nach nur 10 Jahren überlebt haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mdw95 CO   
mdw95

matelko hat vollkommen recht, auch VW hat mal einen Golf mit W12 Heckmotor gebaut, für kein Geld der Welt wird dir aber die Individual abteilung einen solchen Golf bauen!

Das Prinzip gilt für alle Branchen, in der Immobilienbranche wird kein Bauträger auf ein Grundstück mit 10000 qm Fläche und einer Gfz von 0,35 einen Bungalow mit 100 qm Wohnfläche bauen, weil er NIE seine Kosten decken könnte.

Wenn ein Herr al-Thani etc. etwas "kaufen" möchte, wird man natürlich tunlichst versuchen ihn bei Laune zu halten, immerhin hat er ja auch zum Fortbestand der PAG beigetragen. Gleichwohl behaupte ich das ein Fahrzeug das für Herrn al-Thani bereits gebaut wurde, also ist es ja möglich, für kein Geld der Welt für einenn anderen Kunden nachgebaut wird.

Als Extrembeispiel würde ich mal sagen, das dir Porsche auch nie einen RS Spyder mit Straßezullassung baut!

Und auch bei dem Beispiel von matelko mit den Tunern ist es richtig, das finanziell solide Tuner, wie Techart z.B., nicht alles möglich machen ! Wer ein bischen von Betriebswirtschaft versteht weiß auch genau warum!

Gruß

mdw95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

Und auf was wollt ihr jetzt raus?

Bekommt man ein Produkt beim einen Anbieter nicht, dann geht man halt zum nächsten. Entweder man findet jemanden oder eben nicht.

Mit genug Mitteln geht eine ganze Menge. Z.B. P4/5 oder der neue Stratos.

Und wenn es nur um den Bezug des Armaturenbretts geht, dann ist es doch gerade egal ob das bei Porsche gemacht wurde, oder bei einem Sattler, der sein Handwerk versteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mdw95 CO   
mdw95
Bekommt man ein Produkt beim einen Anbieter nicht, dann geht man halt zum nächsten. Entweder man findet jemanden oder eben nicht.

Mit genug Mitteln geht eine ganze Menge. Z.B. P4/5 oder der neue Stratos.

Und wenn es nur um den Bezug des Armaturenbretts geht, dann ist es doch gerade egal ob das bei Porsche gemacht wurde, oder bei einem Sattler, der sein Handwerk versteht.

vollkommen richtig, es geht nur darum das auch bei den Individualisierungsabteilungen der Hersteller, und dabei ist es egal ob Porsche Exklusiv, Ad Personam, Carozzeria Scalietti, Bmw Individual etc.., eben nicht "Alles geht" wie behauptet, und das auch als nachvollziebaren Gründen....

Btw. Wenn alles gehen würde, müsste man doch den Sport Classic Bürzel auch für alle normalen 997 bekommen...:wink:

Gruß

mde95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
eben nicht "Alles geht" wie behauptet, und das auch als nachvollziebaren Gründen....

Gruß

mde95

Nochmal... DAS hat hier keiner behauptet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitstopper   
pitstopper

Ich finde unverbastelte Autos noch immer am authentischsten. Spätestens beim Aerokit hört bei mir der Spaß auf. Zuviel Indiviudalität ist schädlich! Tunig ab Werk ok, aber in Maßen. Da fällt mir wieder dieses "Mallorca-Blau" ein oder wie das heißt (Firmenintern "Mülltütenblau" genannt). Würde gerne mal einen Porsche in dieser Farbe live sehen.:goodposti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian

Das Zeug zum Klassiker hat ohnehin nur ein Auto, welches so auch werksseitig hätte konfiguriert werden können. Anbauteile aus dem Zubehörhandel kann man sicherlich vorübergehend mal verbauen, sofern sie sich spurlos rückrüsten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mdw95 CO   
mdw95

Falls du mexico- oder rivierablau meinst... sieht sehr gut aus, das speedsterblau finde ich hingegen....:abgelehnt

Die schönste Farbe meiner Meinung nach beim PAG Standardprogramm ist Aquablau!

:sensation

Gruß

mdw95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo

Genauso wurde meiner persönlichen Idealvorstellung eines Porsche, nämlich eines GT3 im Kleid eines Carrera S, bislang eine strikte Abfuhr erteilt. Dabei wurde nichtmal über Kosten gesprochen... es war ein grundsätzliches "Nein".

Ein GT3 ohne die Aerodynamik des GT3 ist kein GT3. Wie sollte das bitte anders gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Genauso, wie in den 1970er Jahren die Technik des Carrera RS 2,7 in den folgenden Carrera 2,7 und später die des RS 3,0 in den folgenden Carrera 3,0 einfloß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RvF911 CO   
RvF911

Hier bei uns in der Nähe verkauft jemand einen 997 GT3 MKI mit Rücksitzen. Dieser Mann hat für den Umbau CHF 15'000.- investiert, nur weiss ich nicht, wo er dies gemacht hat.

Viele GT3 - unteranderem auch 996er, sieht man hier mit 4 Sitzen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Konnte ich vorher ja nicht veröffentlichen, aber das dürfte eine sehr teure Geschichte für Jerry Seinfeld gewesen sein. Ob so etwas heute noch möglich wäre? In 2000/2001 wurde der 993 ja auch schon nicht mehr gebaut, das dürfte also keinen großen Unterschied machen, abgesehen vom Inflationsausgleich... :D

post-468-14435375773217_thumb.jpg

post-468-1443537577547_thumb.jpg

post-468-1443537577695_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mdw95 CO   
mdw95

hatt jemand die Nummer von Jerry Seinfeld, da steht "for Sale" dran! :-o

Gruß

mdw95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Gibt es denn bei Porsche dann eine Abeilung wie z.b. HWA bei AMG die auch extreme Sachen machen wenn der Kunde gut zahlt (z.b. Panzer Infrarot etc. -Sichtgerät auf G55AMG montieren, für einen Scheich der damit nachts Jagen wollte...)

Das war mit ziemlicher Sicherheit nicht AMG, sondern die Mercedes-Abteilung, die Sonderschutzfahrzeuge baut. Und das ist ne ganz andere Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
hatt jemand die Nummer von Jerry Seinfeld, da steht "for Sale" dran! :-o

Das war 2005 in Pebble Beach, angeblich hat Jerry Seinfeld das Fahrzeug immer noch, somit hat er es sich wohl anders überlegt. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitstopper   
pitstopper

mit Geld geht alles, vgl. Sultan von Brunai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Geld + Name = (fast) alles möglich

Geld + No name = träum weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mdw95 CO   
mdw95

@marcw

Ich hätte nie wieder eine Folge Seinfeld geschaut wenn der man diesen Wagen verkauft hätte....X-)

Gut das er es sich anders überlegt hatt, ich denke mal fehlendes Interesse dürfte nicht das Problem gewesen sein...:wink:

Gruß

Mdw95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geld + Name = (fast) alles möglich

Geld + No name = träum weiter

Ich sehe es eher:

Guter Stammkunde mit "Beziehungen" zur Kunden(reparatur)Abteilung/Exclusive + Geld = (fast) Alles möglich.

Zumindest bis zu 993-Zeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK   
JK
Marc W. CO   
Marc W.

"nachgerüstet" ist das Zauberwort. Das Werk wird sich von diesem Sonderwunsch distanzieren... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×