Jump to content
Azrael1965

Verkaufsstart 918 Spyder

Empfohlene Beiträge

skr CO   
skr
Den Versuch bzw. fast schon Zwang einen Turbo S angedreht zu bekommen.

Der Turbo S in der in meinen Augen absolut bescheuerten "918 Spyder Edition" ist doch falkultativ. Oder habe ich da was mißverstanden? Es wird keiner gewzungen, einen zu kaufen, richtig? :???:

Mal ganz abgesehen davon, daß diese vollkommen depperten giftgrünen Akzente einem rundum gelungenen Auto wie dem Turbo S eher abträglich sind. Wer in aller Welt würde freiwillig grüne Ziernähte, Kedern, Zeiger, Schriftzüge, Bremssättel und Außenspiegelstreben für sein Auto wählen? :crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Mal ganz abgesehen davon, daß diese vollkommen depperten giftgrünen Akzente einem rundum gelungenen Auto wie dem Turbo S eher abträglich sind. Wer in aller Welt würde freiwillig grüne Ziernähte, Kedern, Zeiger, Schriftzüge, Bremssättel und Außenspiegelstreben für sein Auto wählen? :crazy:

Russen? Araber? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Den Versuch bzw. fast schon Zwang einen Turbo S angedreht zu bekommen.

Hm, ich sehe das nicht so ganz negativ. Es ist ja eben kein Zwang, in der Pressemeldung ist es inhaltlich so formuliert, daß derjenige 918-Käufer mit dem 997-Sondermodell die Zeit überbrücken kann, bis der 918 auf den Markt kommt, wenn er denn möchte. Eine Aussage wie lang diese Überbrückungszeit noch dauern wird konnte ich übrigens nicht finden. Es könnte passieren, daß der 997ein Joungtimer ist, bis der 918 wirklich nur 3 Liter auf die ersten 100km verbraucht. X-)

Kein 918-Kunde wird dazu gezwungen, ein Koppelgeschäft zu machen. Das läuft bei Ferrari hingegen etwas anders, einen 599 Aperta bekommen ganz sicher nur handverlesene Stammkunden.

Unabhängig der nicht vorhandenen technischen Innovation glaube ich, daß dieses 997-Sondermodell als Gebrauchtwagen Höchstpreise erzielen wird, eben weil die Aura des 918-Eigentümers abstrahlt. Insofern könnte das für den Erstkäufer die günstigste Möglichkeit sein einen 997 truboS zu fahren, weil er einen höheren Wiederverkaufspreis erzielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

Allein die Idee und daß man mich da angesprochen hat fand ich schon nervig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Du bräuchtest den ja nun wirklich auch nicht zum Überbrücken. Ich persönlich werde lieber von meinem Auto-Händler auf ein besonderes Auto hingewiesen, als von meinem Bank-Direktor auf eine zusätzliche Versicherung... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Toni: Bei Räumungsverkäufen gibt's ja sonst meist saftige Abschläge (ALLES -30%!!!), hier bezahlt man für die dusseligen Label allerdings noch extra :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DWI CO   
DWI
Das sehe ich ähnlich. Die immer neuen Occassionen der Porsche AG sind schon wirklich erstaunlich. Da wird ein zweifelsohne exorbitant teurer Technologieträger wie der 918 mit einem "alten Brot-und-Butter-Turbo" verramscht. Was soll so etwas? Müssen die Jungs in Zuffenhausen die Lager leer bekommen?

Die Idee ist soo abwegig nicht, wenn man sich die Stückzahlen des zweiten HJ 2010 anguckt.

Von den ~40.000 produzierten Porsche, waren über 20.000 SUVs und knapp 10.000 Paneramas ..... (Quelle: aktuelle AMS im Leitartikel).

Für einen Hersteller, der mal ein reiner Sportwagenhersteller war, ist das schon komisch.

Da von den verbliebenen 10.000 Stück sicher die Mehrzahl Boxter und Cayman waren, könnte man vermuten, dass Porsche zumindest in dem Halbjahr weniger 911 (trotz aller Derivate) verkauft hat, als Ferraris verkauft wurden (~6800 in Gesamt 2010).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Ja, daß ist schon sehr interessant. War aber schon seit längerem absehbar und augenscheinlich auch so gewollt. Dazu kommt, daß der 911 bis auf die GT-Modelle nun wahrlich nicht mehr der Überflieger oder die benchmark ist. Der normale 11er "verkommt" doch immer mehr zu einem "A5 mit Notzitzen".

Bilanztechnisch geht die Rechnung aber vollständig auf. Und sicherlich ist es der Porsche AG egal, mit welchem Modell welche Verkaufszahlen erwirtschaftet werden. Denn wenn schon, wie im anderen Fred bepostet, ein Cayman R mit ein paar Goodies bei 94.000 EUR liegen, dürfte auch hier eine mehr als erklägliche Marge in Zuffenhausen hängen bleiben.

Wie lange der zunehmende Verlust der Motorsportgene und des alten Porsche-Mythos (leMans, Dakar u.v.m.) durch Sonderserien á la CGT und nun dem 918 aufgefangen werden können, bleibt spannend abzuwarten.

Wahrscheinlich genießt heute beim Autofahrervolk schon AUDI eine höhere Sportwagenreputation (LeMans + DTM) als Porsche.

Aber gut, dafür gibt es fähige Marketingexperten und fachlich hoch qualifizierte Unternehmenslenker, die sich mit der Ausrichtung der Produkte und der Markenbildung beschäftigen.

Für mich persönlich (...und damit natürlich total subjektiv...) verliert Porsche mit den aktuellen Fahrzeugen immer mehr an Attraktivität. Zum einen werden die Produkte immer gleicher (Baukastenprinzip) und zum anderen immer weniger faszinierend. Technische Spielereien oder Errungenschaften gibt es, mit Ausnahme des Massagesitzes für den 11er, doch nicht mehr bei Porsche. Allein das vermaledeite Thema mit den Schaltpaddeln der ersten Generation.....

Viele Wettbewerber sind heute sportlich auf Porsche-Niveau, bleiben preislich aber unter den Porsche-Modellen oder bieten, wenn sie teurer als Porsche sind, weitaus mehr an Faszinationspotential.

Wobei ein 918 ein ganz klarer Fingerzeig über die nach wie vor hohe Kompetenz im Sportwagenbau bei Porsche ist. Die Möhre zu einem "günstigeren" Preis und es wäre sicherlich der absolute Renner geworden. Inwieweit dies bei den technischen Features machbar war (wenn man es denn wirklich wollte..???) kann ich nicht beurteilen.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DWI CO   
DWI

Bilanztechnisch geht die Rechnung aber vollständig auf. Und sicherlich ist es der Porsche AG egal, mit welchem Modell welche Verkaufszahlen erwirtschaftet werden. Denn wenn schon, wie im anderen Fred bepostet, ein Cayman R mit ein paar Goodies bei 94.000 EUR liegen, dürfte auch hier eine mehr als erklägliche Marge in Zuffenhausen hängen bleiben.

Klar. Mit 17,x % Umsatzrendite im (Rumpf)GJ 2010 .....

Wobei man allerdings die Rendite kaum mit der von Unternehmen vergleichen kann, die mehr als 10x soviel Autos bauen und die Mehrzahl davon eben doch unter dem Einstandspreis des billgsten Porsche liegt.

Wenn MB nur E- und S-Klassen verkaufte oder BMW nur 5er und 7er oder .... würde deren Umsatzrendite auch deutlich höher ausfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumo   
Gumo

@ToniTanti:

Alles perfekt zusammengefasst! Genau so sehe ich das auch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M
Limitiert auf 918 Stk. - Porsche bekommt die schon los.

Gibt noch welche, also zugreifen :wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Die offiziellen Zahlen sind raus:

0 auf 100 km/h in unter 3 Sekunden

0 auf 200 km/h in unter 8,9 Sekunden

Leistung: über 795 PS

Gewicht: unter 1.665 kg (inklusive Weissach-Paket)

Das Weissach-Paket beinhaltet ein anderes Rad-Design (RS Spyder Design), zwei spezielle Farbschemen (Martini-Design oder Attwood-Design) und spart insgesamt 35 kg Gewicht, z.B. durch Sechspunkt-Gurte.

Verbrauch: unter 3 Liter/100 km (EU-Verbrauchszyklus)

Im realen Leben wird der Wagen wohl zwischen 6 und 7 Liter verbrauchen.

Außerdem wird es zwei Sonderlackierungen geben, ein Zehn(!)-Schicht-Lack in Liquid Metal-Grau oder Blau, beide zu haben für einen kleinen Obulus in Höhe von 50.000 Euro.

Und für die schnelle Reise zu Zweit: 110 Liter Kofferraumvolumen unter der Fronthaube. :rolleyes:

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

Danke......

Tolle Zahlen. Obwohl auf 918 limitiert gibt es immer noch welche

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Obwohl auf 918 limitiert gibt es immer noch welche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

Der CGT war zunächst mit 1000 Stück geplant. Auf Grund der Nachfrage dann 1500. Die Menge ist dann aber aus unterschiedlichen Gründen nicht erreicht worden.

Es blieb dann bei 12xx (1275 ? Habe die genaue Zahl gerade nicht greifbar)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

Carrera GT Gesamt: 1282 Stück

Kundenfahrzeuge: 1270 Stück

Quelle Christophorus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Verbrauch: unter 3 Liter/100 km (EU-Verbrauchszyklus)

Im realen Leben wird der Wagen wohl zwischen 6 und 7 Liter verbrauchen.

Die 3 Liter Durchschnittsverbrauch nach EU-Zyklus und unter Laborbedigungen glaube ich ja, ich glaube auch, daß man im realen Leben dann auf den ersten 100km mit diesem Auto einen Minimalverbrauch von 6 bis 7 Litern erzielen kann, aber wer fährt so ein Auto denn so, wie einen Golf Diesel?!

Wenn der V8-Motor hin und wieder nur 40% seines Leistungsvermögens nutzen darf, wird auch dieses Auto über 10 Litern verbrauchen und wenn man es auf der Rennstrecke richtig krachen läßt, werden es auch mindestens 30 Liter werden. Für sich genommen wäre das für ein 800PS-Auto immernoch sensationell wenig, dennoch ist das weit weg von diesem lächerlichen EU-Zyklus.

Für mich geht es da eher um die Akzeptanz in der Gesellschaft, der Deckmantel des Supersportwagens mit 3 Liter Verbrauch auf der einen Seite und der reale Verbrauch von 20 Litern im Alltag auf der anderen Seite, welcher den Eigentümer in der Regel sowieso nicht interessiert. Und auch juristisch dürfte das kein Problem sein, wenn sich ein Eigentümer beschwert, daß sein Auto so sehr vom umworbenen Wert abweicht, bekommt er gesagt, daß er mit vollen Akkus maximal 50km Distanz fahren und höchstens 1/8 der Maximalleistung abrufen darf.

Vielleicht muß ich mich wegen dieser Aussage in einem Jahr entschuldigen, die Wahrscheinlichkeit sehe ich persönlich aber als äußerst gering.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze
Das Auto ist zu technisch und zu wenig emotional....

Lieber Roland,

gerade das ist es was mich an diesem Fahrzeug fasziniert!

Du erinnerst dich an den CND? Welches Orangene Fahrzeug war ein wahrer Publikumsmagnet?

Richtig - der Mclaren - aber nicht wegen seiner emotionalität sonder wegen seiner Technischen Finessen.

Ich persönlich freue mich darauf den 918 irgendwann mal in freier Wildbahn bestauenen zu dürfen!

Sicherlich wird ein Enzo Nachfolger auch von mir bestaunt werden, nicht aber so wie der 918 ;-)

Dafür stehe ich Porsche viel näher... ... und das ist auch gut so - stell dir mal vor es gäbe nur Ferrari Fans - dann währe es doch Langweilig ;-)

LG

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Die 3 Liter Durchschnittsverbrauch nach EU-Zyklus und unter Laborbedigungen glaube ich ja, ich glaube auch, daß man im realen Leben dann auf den ersten 100km mit diesem Auto einen Minimalverbrauch von 6 bis 7 Litern erzielen kann, aber wer fährt so ein Auto denn so, wie einen Golf Diesel?!

Derjenige, der einen Golf Diesel vor sich hat.

Die meiste Zeit biste sowieso in der Kolonne.

bearbeitet von cinquevalvole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

ich denke auch, dass die prospektierten Verbrauchswerte reine Politik sind.

Ich möchte aber noch mal die Vorzüge des Systems zusammenfassen:

- Hohe Reichweite bei moderater Reisegeschwindigkeit

- Geringer Verbrauch im Alltagsverkehr

- Plug in - dadurch die Möglichkeit die Batterie auch bei längeren Standzeiten am optimal zu pflegen

- Hoher Recupationsanteil - sprich bei Autobahnfahrten wird sicher kaum noch Energie in Wärme umgewandelt sondern recuperiert.

- Entlastung der Bremse einhergehend mit weniger aufheizung der Reifen durch die Bremsanlage

- Allradantrieb ohne Kardanwelle

- höherer Gesamtwirkungsgrad

Die Nachteile will ich der Vollständigkeit halber aber nicht unerwähnt lassen:

- Teure Anschaffungskosten da komplexe Systeme

- Hohes Gewicht durch Batterien und Elektromotoren (wird aber durch das fehlen einer Zusätzlichen Kardanwelle und Differential vorne sowie kleinerem Motor bei gleicher Leistung ein wenig abgefangen)

- Hohe Belastung der Reifen durch das hohe Gewicht (wird Spannend ob durch den geringeren Wärmeeintrag aus der Bremse der Effekt ein wenig abgemildert werden kann und die Reifen auch längere Belastung aushalten)

Alles in allem wird sich der Wagen beweisen müssen - denn er ist ja kein Ferrari, der perse über den Dingen steht!

Ich traue dem Wagen eine Menge zu und freue mich darauf einen Besitzer kennen zu lernen, der aus erster Hand berichten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Du erinnerst dich an den CND? Welches Orangene Fahrzeug war ein wahrer Publikumsmagnet?

Richtig - der Mclaren - aber nicht wegen seiner emotionalität sonder wegen seiner Technischen Finessen.

Äh, das Publikumsmagnet beim CND war klar unbestritten der Countach, das aber nur am Rande.

Dafür stehe ich Porsche viel näher... ... und das ist auch gut so - stell dir mal vor es gäbe nur Ferrari Fans - dann währe es doch Langweilig ;-)
Darum ging es eigentlich nicht. Ich vertrat nur meine Ansicht warum die Autos noch nicht alle verkauft sind. Dass Ferrari vom Enzo-Nachfolger die doppelte Zahl der geplanten Autos schon jetzt blanko verkaufen könnte ist - wie Du schon sagst - in der Tatsache begründet, dass es eben ein Ferrari ist. Man sieht es ja an McL. Das limitierte Sondermodell wird in einer ähnlichen Preisregion angeboten wie der Ferrari, ist aber nicht gerade der Verkaufsrenner.

Dass der 918 seinen Weg als hervorragendes Fahrzeug machen und seine Kunden finden wird ist doch unbestritten - nur tut sich Porsche eben mit dem Verkauf nicht ganz so leicht wie die Südländer um den von Dir angeregten Vergleich nochmals zu bemühen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

weiss denn jemand wie viele schon verkauft sind?

eher 20% oder eher 80%?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
weiss denn jemand wie viele schon verkauft sind?

eher 20% oder eher 80%?

Eher 80%. Sieht inzwischen danach aus, als ob alle 918 verkauft werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Derjenige, der einen Golf Diesel vor sich hat.

Die meiste Zeit biste sowieso in der Kolonne.

An so einer Aussage merke ich, daß ich doch in einer sehr glücklichen Situation stecke... 8)

Für mich ist es doch eher selten oder nur kurzzeitig, daß ich im Kolonnen-Verkehr stecke. Mein Gesamtdurchschnittsverbrauch auf deutschen Autobahnen liegt irgendwo zwischen 25 und 30 Litern auf 100km. Das liegt aber daran, daß ich nur unterwegs bin, wenn kein Reiseverkehr ist, wenn es Reiseverkehr gibt, muß ich in der Regel arbeiten... :)

Und ich glaube, daß ein 918, wenn man ihn regelmäßig in der Region 300km/h bewegt auch nicht weniger konsumiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
An so einer Aussage merke ich, daß ich doch in einer sehr glücklichen Situation stecke... 8)

Für mich ist es doch eher selten oder nur kurzzeitig, daß ich im Kolonnen-Verkehr stecke. (...) daß ich nur unterwegs bin, wenn kein Reiseverkehr ist, wenn es Reiseverkehr gibt, muß ich in der Regel arbeiten...

Na dann.... hoffe ich mal, daß Du auch in den nächsten Jahren auf Deinen Wegen gen Süden weiterhin glücklich bleibst. Denn die A7 wurde vor wenigen Monaten zwischen Hildesheim und Göttingen im wahrsten Wortsinne vollständig umgepflügt und während der vergangenen Sommerferien war's in diesem Streckenbereich geradzu gemütlich im Vergleich zu dem, was da jetzt an Verkehr rollt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×