Jump to content
JoeFerrari

HB:Piëch bastelt an Geheimplan für Porsche

Empfohlene Beiträge

Gast Alpinchen   
Gast Alpinchen

Ich weiss schon, warum ich nur noch auf "Altmetall" stehe. :wink:

'Nen 911 Carrera RS aus den Siebzigern nähme ich sofort. :-))!

Aber spätestens alles was mit den Wasserporsches kam....... ne, geh mich fort, Du, ne.....

Die Zeiten der exclusiven Edelsportwagenschmiede sind endgültig vorbei, Geschichte. Schade. :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dionicar   
Dionicar

porsche wird wohl wie ein massenhersteller a la audi,bmw und mercedes.vielleicht nicht ganz in dem umfang,aber in die richtung....sehr sehr schade.lambo und ferrari werden davon profitieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari
lambo und ferrari werden davon profitieren.

Porsche bzw. der VW Konzern aber sich auch. Die Stückzahlen gehen nach oben und aufgrund der Gleichteilestrategie der Deckungsbeitrag ganz sicher auch.

Der neue kleine SUV kann ja nichts anderes werden als ein Tiguan / Q5 / Yeti im Porsche Outfit, so wie der Cayenne auch.

Natürlich wird eine solche Strategie ein paar eingefleischte Anhänger vergraulen, aber in Summe werden die das schon so geschickt hinbekommen, dass es sich rechnet.

Und dem Gallardo hat es bisher auch nicht so sehr geschadet, dass man mit dem R8 V10 praktisch ein recht ähnliches Fahrzeug mit anderer Hülle bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tap333   
tap333

Sorry aber wenn sich bald jeder so nen Porsche leisten kann, dann wars das für das noch sehr gute Image. Fans hin oder her. Das wird jeder mitbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dionicar   
Dionicar

klar hat der kleine cayanne erstmal nichts mit ferrari und co. zu tun,aber das image verliert sehr an exklusivität.der kleine tritt gegen glk und co. an,aber wird sein absatz finden. Nach oben wird es dann eng für vw-konzern. der absatz bricht auch weg und irgendwann wird die luft oben dünner. für mich verliert die marke porsche immer mehr an attraktivität und langweilt mich schon. sogar prollis kaufen sich jetzt gebrauchte cayanne und 911..also,ich würde immer einen ferrari vorziehen und das seit paar jahren immer mehr. sogar aston martin sieht man nicht an jeder ecke und wiesmann ebenfals nicht.

irgendwann wird porsche so sein,wie vw mit seinen pheoton oder audi r8...in solchen preissegmenten gehört auch extravaganz und exklusivität und das bieten diese marken wie audi,bmw,langsam auch porsche nicht mehr.

daher verkaufen sich lambo und ferrari so gut...ein sl auf der straße ist fast wie ein audi tt oder guter a5...und von fiat finde ich es super,dass sie ferrari so lassen wie es ist,keine breitere produktpalette,keine großen facelift oder downsizing.Das gefällt mir an der marke.Gut den cali hätten sie auch für mich preiswerter machen können,damit ich mein traum auch kaufen kann :wink: :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Na Ferrari wird kaum noch Autos < 200 k€ anbieten. Dafür ist Maserati zuständig, die ja sogar in 2 Jahren einen neuen kleineren Maserati vorstellen werden.

Bei Porsche ist ganz einfach kaufmännisch die Frage "wieviel Verlust riskiert man ggf. am oberen Ende der Produktpalette der Turbos und GTs und wieviel mehr Umsatz/Deckung/Gewinn erzielt man dagegen am unteren Ende".

Ich halte den Spagat durchaus für möglich. Die Frage ist nur, ob man solche presiwerteren PKWs unter dem Porsche Logo herausbringen soll oder unter einer anderen Konzernmarke. Aber das lassen wir mal die VW Marketinggurus ausknobeln. Klar ist nur, dass es auf jeden Fall mehr gemeinsame Entwicklungen geben wird. Aber das war nach der missglückten Übernahem durch Porsche und der 180° Wende wohl auch jedem klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bärlin   
Bärlin

Es liegt am Kunden, ob er den nun einsetzenden grandiosen Teilemix quer durch das VW-Audi-Porsche-Reich toleriert oder nicht. Nun kommt auch ein von VW geplanter Sportwagen prompt als Porsche auf den Markt. Das verkappte Badge-Engineering wird natürlich entsprechend vergoldet werden müssen - wenn er es zulässt.

Wenn die Leserkommentare unter dem Artikel eine breite Empfindung widerspiegeln, könnte es jedenfalls schiefgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Es gab mal vor einigen Jahren eine Studie eines Wirtschaftsmagazins, die haben errechnet das der VW (die Marke) pro Auto ca. 335,00€ verdient. Porsche liegt bei ca. 21000€. Gut, in diesem Jahr hat Porsche CTS an Magna verkauf und viel Gewinn durch Finanzgeschäfte gemacht, das floss in die Berechnungen mit ein. Trotz der sehr oberflächlichen Betrachtung kann man sich einwenig vorstellen wie viel mit dem Markenname Porsche zu verdienen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×