Jump to content
esco1203

Porsche-Eigentümer, die auch Smart fahren

Empfohlene Beiträge

esco1203   
esco1203

@HS: wieso fährst du dann nicht einen Lada, Skoda oder Toyota? Die fallen alle noch viel weniger auf als ein porsche 911.

Hier wird schon fast so geredet, als wenn der 911 garnicht mehr auffällt. Natürlich wird er noch als Statussymbol aufgenommen.

Nur wenn man damit in den reichen Großstädten Deutschlands wie FFM, Ddorf oder München herumposen will oder es tut, ist das auf ähnlichen Niveau wie die Talkshow-Gäste, die mit ihrem TV-Auftritt herumprahlen. Man fällt fast nur unangenehm auf.

Wer kontinuierlich die Stückzahlen erhöht der kriegt bei einem Premium/Luxusauto wie einem 911 irgendwann Leute dazu, die nicht wirklich die Klientel dieses Auto sind. Wenn ich in den Ddorfer Hafen fahre sehe ich bestimmt einen Anteil von 5% 911 von allen Autos. Davon werden einige geleast, finanziert etc sein. Und wenn das Geld fehlt, nicht mehr kommt ist der 911 auch sofort wieder weg.

So ne Finanzkrise ist nicht gerade zuträglich für Luxuskonsumgüter, die sich manche schon so nicht leisten konnten. Das fällt als erstes Weg.

Der Effekt wird sich erhöhen und es wird interessant sein, ob die nächsten Jahre wirklich 2-5% mehr Porschefahrer hinzukommen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius
@HS: wieso fährst du dann nicht einen Lada, Skoda oder Toyota? Die fallen alle noch viel weniger auf als ein porsche 911.

Ich fahre im Alltag Smart und Golf, schon alleine, um nicht "mitzumischen" bei dem albernen Statusgehabe vor den Restaurants und Cafés der Hauptstadt.

Im Übrigen ist gegen den Lada Niva nichts zu sagen, das Auto ist als unprätentiöser Geländewagen kaum zu überbieten, Freunde von mir haben den als Jagdwagen und sind sehr zufrieden.

Und einen Skoda Yeti finde ich eigentlich ganz schick, ich brauche keinen solchen Geländewagen, aber wenn, dann käme der sicherlich in Frage.

Nur einen Toyota würde ich ungerne fahren, ich mag keine asiatischen Autos.

Bodenständige Grüße, hs.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MarcusT. CO   
MarcusT.
Ich fahre im Alltag Smart ..

Das passt irgendwie nicht zu jemanden, für den Autos mehr sind als nur Mittel zum Zweck...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Smart im Alltag wäre für mich der Supergau.

Für mich ist ein Auto nie einfach nur Mittel um von A nach B zu kommen. Ich sehe meinen Porsche als Alltagsauto. Ich will am Abend auch mal einen Umweg nehmen, gerade jetzt wo das Wetter so schön ist.

Für mich kam da bislang nur ein Porsche in Frage, weil er als Sportwagen voll alltagstauglich ist. Bis vor kurzem gabs da auch kaum eine Alternative......bis der Lotus Evora kam. Er ist fast so alltagstauglich wie ein Cayman aber aufregender ohne protziger zu wirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F
Smart im Alltag wäre für mich der Supergau.

Schön formuliert :D:D:D:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari
Schön formuliert :D:D:D:-))!

Hängt wohl vom individuellen Alltag ab... Falls der Alltag darin besteht mehrmals täglich 3m Parklücken zu finden oder z.B. durch unserer autofahrerunfreundliche Hauptstadt (Sorry Berliner) zu fahren, ist ein Smart, z.B. in der Brabusvariante, gar nicht mal so schlecht.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Ich habe selbst so ein Auto und weiß was du meinst. Ich fahre ihn fast jeden Tag, aber dann nicht mehr wie 3 km insgesamt und das ist auch der Grund warum ich ihn habe, weil mir jedes richtige Auto zu schade wäre für diese kurze Strecke. Wenn ich ihn aber wirklich komplett im Alltag fahren müsste, dann würde ich früher oder später durchdrehen. Das Schlimmste am Smart ist, das dich jeder vollkommen ignoriert. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Sogar Leute die sonst mit dem Finger auf Sportwagen zeigen, behandeln dich wie ein ********* im Smart. Vorfahrt wird einem genommen, geschnitten wird man ständig, usw. das ist teilweise schon anstrengend :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moee   
moee
Ich habe selbst so ein Auto und weiß was du meinst. Ich fahre ihn fast jeden Tag, aber dann nicht mehr wie 3 km insgesamt und das ist auch der Grund warum ich ihn habe, weil mir jedes richtige Auto zu schade wäre für diese kurze Strecke. Wenn ich ihn aber wirklich komplett im Alltag fahren müsste, dann würde ich früher oder später durchdrehen. Das Schlimmste am Smart ist, das dich jeder vollkommen ignoriert. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Sogar Leute die sonst mit dem Finger auf Sportwagen zeigen, behandeln dich wie ein ********* im Smart. Vorfahrt wird einem genommen, geschnitten wird man ständig, usw. das ist teilweise schon anstrengend :rolleyes:

Sag mal hast du auch irgendein Auto nicht?:D:D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Keine Ahnung, aber einen Smart muss man haben. Das ist wirklich praktisch und das Beste an dem Auto abgesehen von der Größe ist der Verbrauch, der braucht praktisch nichts. Ich weiß nicht mal wann ich das letzte Mal getankt habe :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

In München wird nur der Smart genommen. Immer einen Parkplatz.

Macht unglaublich Spaß, Verdeck ruck-zuck offen. Ferrari rot und mit 101 PS hat mich noch nie einer geschnitten oder belästigt.

Die schauen an der Ampel immer blöd hinterher.

Eigentlich bräuchte man zumindest in der Stadt kein anderes Auto. Für weitere Strecken einen Leihwagen und fertig. Umweltschonender und kostengünstiger gehts überhaupt nicht.

Unsere Sportwagen sind keine Transportmittel im eigentlichen Sinn. O:-):-))!:D

Daher völlig aussen vor!:wink:

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
Keine Ahnung, aber einen Smart muss man haben. Das ist wirklich praktisch und das Beste an dem Auto abgesehen von der Größe ist der Verbrauch, der braucht praktisch nichts. Ich weiß nicht mal wann ich das letzte Mal getankt habe :-o

Stimmt.

Und wenn man sich nun noch den Verbrauch des damaligen A2-Audi-Flops ansieht, der noch mal einen Liter unter dem Smart lag, wird deutlich, wie ineffizient eigentlich die heutigen Automobile mit dem teuren Kraftstoff umgehen.

In Berlin ist der Smar ganz praktisch - aber wehe man muß mit der überdachten Zündkerze mal nach Brandenburg oder gar noch weiter ins Umland - ein automobiles no go.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Also ich hoffe die Beteiligten mögen mir das verzeihen:

Es gibt kein Auto welches ich so hasse wie den Smart. Dieses Getriebe, dieser Fahrkomfort, dieses Fahrverhalten. Das ist alles so unterirdisch schlecht. Der Wagen ist die ultimative Spaßbremse.

Da geh ich lieber zu Fuß oder fahr Bus und Bahn.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355

Es gibt kein Auto welches ich so hasse wie den Smart. Dieses Getriebe, dieser Fahrkomfort, dieses Fahrverhalten. Das ist alles so unterirdisch schlecht. Der Wagen ist die ultimative Spaßbremse.

Grundsätzlich gebe ich dir Recht! :D

Nur, was hat das jetzt mit dem Vertriebschef von Porsche zu tun?? :-o

Hab ich schon wieder mal was Wichtiges verpasst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

Nix :-oX-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Ja, ok..........um wieder zum Thema zu kommen:

Ich hoffe der Vertriebschef von Porsche kommt nicht auf die Idee sowas ähnliches wie einen Smart auf den Markt zu bringen! Dieses Teil von Aston Martin ist in meinen Augen auch eine unsagbare Mistgurke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Da das wirklich irgendwie offtopic in dem anderen Thread war und ich meinen Senf dennoch dazu geben will, mußte ich teilen...

Auch ich fahre mehrfach die Woche Smart, aber ähnlich wie Stefan nur aus zwei Gründen, für Kurzstrecken tut es mir in der Seele weh jedes andere Auto im Haushalt zu starten und in der Stadt bekomme ich immer einen Parkplatz, der 500m näher/besser ist.

Ansonsten betrachte auch ich das Auto als nur zu 50% fertig konstruiert, einfach eine Mißgeburt. Von Spaß kann ich nicht wirklich sprechen, 8 Liter Super auf 100km sind für 700kg und 61PS auch nicht zu rechtfertigen. Das Ding wird halt nur für die Kurzstrecke mißbraucht und gut ist. Seit dem wir ihn haben (2003), war er nicht einmal auf dem Festland. Ach ja, und rosten tut er auch wie sau, wenn das Ding dann endlich mal über den Jordan ist, gibt es als Ersatz eine G-Klasse... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911

Als der Smart damals auf den Markt kam, war ich von dem Konzept total begeistert. Auch optisch finde ich den Smart wirklich gelungen.

Vor allem das erste Modell.

Als ich das Auto dann das erste mal gefahren bin, war ich total enttäuscht.

Die Schaltung mit den ewigen Schaltpausen eine Katastrophe, das Fahrwerk bockhart und trotzdem untersteuert er ohne Ende und der Verbraucht war auch nicht so der Brüller.

Für mich war dann der erste Renault Twingo das perfekte Stadtauto.

Klein, wendig, günstig, einigermaßen sparsam, vier Sitzplätze und er hatte auch sonst Platz ohne Ende.

Leider kann da der neue Twingo im Vergleich zum alten auch einpacken....:cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius
In München wird nur der Smart genommen. Immer einen Parkplatz.

Macht unglaublich Spaß, Verdeck ruck-zuck offen. Ferrari rot und mit 101 PS hat mich noch nie einer geschnitten oder belästigt.

Die schauen an der Ampel immer blöd hinterher.

Eigentlich bräuchte man zumindest in der Stadt kein anderes Auto. Für weitere Strecken einen Leihwagen und fertig. Umweltschonender und kostengünstiger gehts überhaupt nicht.

Unsere Sportwagen sind keine Transportmittel im eigentlichen Sinn. O:-):-))!:D

Daher völlig aussen vor!:wink:

Dieser Aussage ist nicht hinzuzufügen.

Wer in einer Großstadt lebt und dort per Automobil unterwegs ist, wird sicher, wenn er einigermaßen erwachsen ist, früher oder später auf einen Smart kommen, es sei denn, er hat einen Arnage T mit Fahrer, der stets in der zweiten Spur wartet.

Natürlich ist das ein Auto mit einem völlig anderen Einsatzzweck als ein Sportwagen/Familienauto/Limousine, aber es hat seine Daseinsberechtigung zu 100 %.

Und für die weiten, schnellen Strecken zwischen Bergamo und Brighton habe ich ja den Käfer... O:-)

Kurze Grüße, hs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

In manchen Innenstädten habe ich mir für kurze Momente schon des Öfteren sowas wie einen Smart gewünscht.

Aber zum Glück bin ich nicht laufend in Innenstädten unterwegs. :wink:

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MarcusT. CO   
MarcusT.

Ich brauche keinen Smart. Wenn ich in die Stadt fahre, nehme ich das Parkhaus. ..Furchtbares Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Am coolsten fände ich in der Innenstadt natürlich eine Heinkel Kabine oder vergleichbares. Aber das ist ja dann fast schon wieder zu schade und man hätte Angst wegen Remplern usw.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix
...

Natürlich ist das ein Auto mit einem völlig anderen Einsatzzweck als ein Sportwagen/Familienauto/Limousine, aber es hat seine Daseinsberechtigung zu 100 %...

Ich denke du meinst so etwas wie ein "privates Nutzfahrzeug" zum Kilometer drauf fahren und die alltäglichen Besorgungen zu bewältigen.

In einer Fahrgemeinschaft (unter Azubi-Kollegen) bin ich mal nen halbes Jahr in einem Smart CDI (41 PS?) täglich mitgefahren. Der Halter war etwas verrückt, Mopped-Fahrer halt, und der fuhr den kleinen Smart in der Stadt etwa so wie ein Zweirad. Er schlängelte sich so durch, extrem viele Spurwechsel, links, rechts, ich hab da Teils echt Blut und Wasser geschwitzt wie der Typ sich durch den morgendlichen Berufsverkehr geboxt hat. Da war man als Beifahrer grad noch auf Augenhöhe mit der anderen Spur, schon zieht er Rüber, da wird einem ganz anders! Aber hinter deinem Gesäß kommen nur noch gefühlte 10cm Auto. Aber der Fahrer wusste genau wie groß/klein sein Smart war, fand fast jede Lücke im Verkehr und trotz der geringen PS, waren wir echt immer super flott bei der Arbeit.

Persönlich würde ich ja gern mal einen Toyota IQ Diesel (90PS, 200nm, 6-Gang Handschaltung) testen. Mir könnte so was glaube Spass machen, in der Stadt, als Zweitwagen.

Gruß,

Felix

bearbeitet von Felix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Diese automobile Verzichtserklärung ist mir, bis auf eine Probefahrt, bisher zum Glück erspart geblieben.

Grüsse

AlexM

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Ist lustig zu sehen wie sich der Thread in zwei Lager spaltet - die Smartfahrer und die Smarthasser :D

Ich gehörte früher letzterer Gruppe an, aber seit ich diese 1,5 km jeden Tag zu fahren hab und mir deshalb diesen Wagen gekauft habe mag ich ihn. Meiner ist zwar auch etwas speziell und kein normales Serienauto, aber trotzdem bleibt es ein Smart.

Ich hab den aufgeladenen Benzinmotor verbaut und der braucht 3-3,5l und das gefällt mir.

Abgesehen davon, wenn ich den Verbrauch, die fällige Steuer und den lächerlichen Versicherungsbeitrag berücksichtige muss ich feststellen, das der Smart die günstigste Möglichkeit ist selbst zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

Für 1,5km kaufe ich mir keinen Smart.Dafür gehe ich zum SchusterO:-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×