Jump to content
hugoservatius

Vintage BMW

Empfohlene Beiträge

hugoservatius   
hugoservatius

In Anlehnung an die Vintage-Porsches könnte man ja hier 'mal ein paar ältere BMW-Modelle vorstellen, auch wenn in irgendeinem Ferrari-Thread die blau-weißen Produkte - bis auf den M1 und den 507 - als nicht sammelnswert bezeichnet wurden...

Aber schöner als ein Ferrari Mondial ist so ein frühes Baur 02 Cabriolet auf jeden Fall:

post-67079-14435339954261_thumb.jpg

post-67079-14435339955196_thumb.jpg

post-67079-1443533995609_thumb.jpg

post-67079-14435339956991_thumb.jpg

post-67079-1443533995795_thumb.jpg

post-67079-14435339959082_thumb.jpg

post-67079-14435339959994_thumb.jpg

post-67079-1443533996089_thumb.jpg

post-67079-14435339985827_thumb.jpg

bearbeitet von hugoservatius
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

Danke Dir!Das wird einer meiner Lieblingsthreads!

schlimmer noch,ein e34 M5 Cecotto wurde als Beiß-und Sabberknochen für den Hund im Winter bezeichnet-aber ich will ja nicht nachtragend seinO:-)

Werde dann auch mal einige Bilder herauswühlen!

Bis dann!Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Dann gehen wir noch ein bißchen zurück:

BMW 507, der feinere Konkurrent vom 300SL und eines der schönsten Vorkriegscabriolets überhaupt, der BMW 327/28 Cabriolet.

post-67079-14435340005851_thumb.jpg

post-67079-14435340007229_thumb.jpg

post-67079-14435340008469_thumb.jpg

post-67079-14435340009853_thumb.jpg

post-67079-14435340011095_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911

Von der Linienführung finde ich den 507 um einiges schöner als den SL-Roadster.

Wunderschönes Auto. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
eines der schönsten Vorkriegscabriolets überhaupt, der BMW 327/28 Cabriolet.

Und Urvater aller Bristols.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius
Und Urvater aller Bristols.

... unter anderem deshalb liebe ich die Bristols ja so sehr!

Oder war's umgekehrt??? O:-)

Verwirrte Grüße, hs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

So,wo wir schonmal bei nicht sammelnswerten Bajuwaren sind,hier mal ein paar e9,einige sogar in Farben die gar dem Hugo angenehm erscheinen werdenO:-)

post-84139-14435340117468_thumb.jpg

post-84139-14435340119235_thumb.jpg

post-84139-14435340120842_thumb.jpg

post-84139-14435340122468_thumb.jpg

post-84139-14435340123936_thumb.jpg

post-84139-14435340125458_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase
Und Urvater aller Bristols.

Gruß,

Markus

Und das dank der Reparationsleistungen die D an GB richten mußte.

Leicht OT hier ein Bild,zur Verdeutlichung für die (Noch-)Nichtkenner.

Zunächst ein 400 und dann ein 401.

post-84139-1443534012714_thumb.jpg

post-84139-14435340129011_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Nochmal ein kleiner Nachtrag:

BMW 328 mit einer wunderschönen Sonderkarosserie, photographiert im Zeithaus in der Autostadt.

Grundsätzlich finde ich die BMW's der Vorkriegsära um ein Vielfaches schöner als die Mercedesse dieser Zeit, bei deren Design man immer die Knobelbecher knallen kört und deren Kompressorgeheul mich immer an die "Jericho-Fanfaren" der Sturzkampfbomber erinnert.

Dagegen zeigen die BMW's, daß es, ähnlich wie in der Architektur und der Kunst, auch im Autodesign noch ein anderes Denken gegeben hat.

post-67079-14435340258906_thumb.jpg

post-67079-14435340260257_thumb.jpg

post-67079-14435340261522_thumb.jpg

post-67079-14435340264023_thumb.jpg

post-67079-14435340265379_thumb.jpg

post-67079-14435340267965_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Grundsätzlich finde ich die BMW's der Vorkriegsära um ein Vielfaches schöner als die Mercedesse dieser Zeit, bei deren Design man immer die Knobelbecher knallen kört und deren Kompressorgeheul mich immer an die "Jericho-Fanfaren" der Sturzkampfbomber erinnert.

Dagegen zeigen die BMW's, daß es, ähnlich wie in der Architektur und der Kunst, auch im Autodesign noch ein anderes Denken gegeben hat.

OT (geschichtlich - nicht politisch): Das Mercedes-Design in jenen Tagen war altbacken. Typischer Stil der goldenen 20er Jahre bzw. das, was die Weltwirtschaftskrise vom kurzen Glanz zurück gelassen hatte.

Der alte Militarismus hatte zu der Zeit noch die Zeichen des Pferdes. Gute Beispiele sind König Zogu (Albanien), König Alexander (Jugoslawien), König Georg der II. (Griechenland) und ihre Generäle: Schnauzer, Säbel, Pferde, Orden, Prachtuniformen ... wie auch der im Exil lebende Kaiser oder das alte dt. Militär - gutes Beispiel der tragische von Seydlitz-Kurzbach (hervorragendes Gestüt) ... alle näher an Napoleon I., als an den modernen faschistischen Führern:

Gerade die BMW waren die Fahrzeuge der ´jungen deutschen Führung´: Himmler (großbürgerlich, 33 Jahre alt bei Machtübernahme) hatte u.a. BMW 327/28 und 335, Speer (großbürgerlich, mit 32 "Generalbauinspektor") BMW 327 Cabrio, Goebbels (Arbeiterschicht, bei Machtübernahme 36) u.a. BMW 335 ... generell die Elite der jungen SS - RSHA - SD und die jüngeren Führungskräfte in der NSDAP bevorzugten die schnelle, junge Automarke.

Maybach, Horch, Mercedes-Benz war dann eher für die alten und sehr alten Kämpfer.

Also das BMW-Design als "indirekten Widerstand" anzusehen (modernes Design hatten damals noch andere Marken - z.B. Opel oder Ford; übrigens war Henry Ford überzeugter Faschist und Antisemit) ... ... ...

... BMW wurde nicht umsonst außerordentlich nach dem Krieg abgestraft.

... Dachau = Allach, Moosach, Lochhausen ... Sachsenhausen = Konigswusterhausen ... Buchenwald = Abteroda ... Struthof = Geisenheim ... Papenburg = Rastdorf

und da wären wir nur bei den großen KL´s.

Große Zwangsarbeitslager gabs bei allen über 40 BMW Werken und BMW-unterstellten, besetzten Werken. Und die Zwangsarbeiter wurden nicht nur für Produktion von Flugzeugtriebwerke und Motorrad-Gespanne fürs Militär eingesetzt.

Die Rechnung war schließlich, dass außer Allach nichts mehr blieb.

Übrigens ist es zumindest mir ehrlich gesagt egal wer oder was in einem Fahrzeug gesessen hat usw.

Es ist ein Haufen Blech der Spaß macht. Da irgendeine moralische Konstruktion darauf zu projezieren halte ich persönlich nicht für sinnvoll.

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

Gerade die BMW waren die Fahrzeuge der ´jungen deutschen Führung´: Himmler (großbürgerlich, 33 Jahre alt bei Machtübernahme) hatte u.a. BMW 327/28 und 335, Speer (großbürgerlich, mit 32 "Generalbauinspektor") BMW 327 Cabrio, Goebbels (Arbeiterschicht, bei Machtübernahme 36) u.a. BMW 335 ... generell die Elite der jungen SS - RSHA - SD und die jüngeren Führungskräfte in der NSDAP bevorzugten die schnelle, junge Automarke.

Maybach, Horch, Mercedes-Benz war dann eher für die alten und sehr alten Kämpfer.

... BMW wurde nicht umsonst außerordentlich nach dem Krieg abgestraft.

... Dachau = Allach, Moosach, Lochhausen ... Sachsenhausen = Konigswusterhausen ... Buchenwald = Abteroda ... Struthof = Geisenheim ... Papenburg = Rastdorf

und da wären wir nur bei den großen KL´s.

Übrigens ist es zumindest mir ehrlich gesagt egal wer oder was in einem Fahrzeug gesessen hat usw.

Es ist ein Haufen Blech der Spaß macht. Da irgendeine moralische Konstruktion darauf zu projezieren halte ich persönlich nicht für sinnvoll.

Toller Beitrag!

Erster Absatz:Tausch die Namen aus und es gilt heute noch,auch wenn BMW (auch erfolgreich) versucht sich eine ältere Clinetèle aufzubauen.

Schade daß solche Leute wie Speer oder Goebbels einen so guten automobilen Geschmack hatten.

Letzter Absatz:Sehe ich auch so.Ein Auto bleibt ein gefühlloser Haufen Blech ohne tiefergehende Aussagekraft.Folglich ist es mir egal ob da vorher ein Goebbels,ein Popstar oder Lieschen Müller drin gesessen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

An der Bemerkung zu den Kompressor-Mercedes ist schon was dran, aber andererseits kann man die gar nicht mit den BMW 327/28 vergleichen. Das war eine ganz andere Gewichts- und Preiskategorie, die kosteten das Dreifache (und mehr) der BMWs.

In der Klasse der BMWs hatte Mercedes seinerzeit die Modelle 230 oder 290 anzubieten und somit in der Tat - so gut konstruiert und solide die auch waren - design- und fahrleistungsmäßig nicht viel dagegenzusetzen.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

Von heute, hoffe es passt hier rein?

Gruß,

Felix

post-1642-14435340312047_thumb.jpg

post-1642-14435340315233_thumb.jpg

post-1642-14435340318298_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911
Von heute, hoffe es passt hier rein?

Gruß,

Felix

Sehr schönes Auto. Sind das Minilite-Felgen?

Wenn es hier nicht passt, dann zumindest zu den Youngtimern. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Wunderbarer BMW. War der erste BMW meines Vaters, erst als 528i, dann als 535i der Motorsport GmbH, beide in weiß mit dunkelblauem Leder.

Nur die Minilites passen nicht so recht, die BBS-Räder oder die genialen Alpina-Felgen sehen besser aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Vintage BMWs aus dem Berliner Meilenwerk:

749205112_t5NZo-L.jpg

749205372_d8YUY-L.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix
Sehr schönes Auto. Sind das Minilite-Felgen?

Wenn es hier nicht passt, dann zumindest zu den Youngtimern. :-))!

Ich glaube schon, müsste meinen Schwiegervater (in spe) noch mal zu den Felgen befragen, er fand sie halt ansprechend. Bisher kenne ich den BMW nur als Beifahrer, aber die 170ps sind nach meinem Empfinden immer noch frisch. Er bezeichnet die Maschine gerne als "Jahrhundert-Motor".

Aktuell habe ich große Abneigungen diese Wagen via iPhone-Fotos zu präsentieren, aber qualitativ bessere Fotos kommen, versprochen.

Gruß,

Felix

post-1642-14435340323067_thumb.jpg

post-1642-14435340326344_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

Nette Autos von noch netteren Besitzern!

post-84139-1443534039818_thumb.jpg

post-84139-14435340400109_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p

Haaach. So ein CSi waer auch noch was fuer Papi's Sohn ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

Und nochwas für die Rennfahrer,und etwas um dem Hugo zu zeigen daß auch alte BMW Coupés in grün toll aussehen!

post-84139-14435340401414_thumb.jpg

post-84139-14435340403398_thumb.jpg

post-84139-14435340404791_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Nee, nee, nee, den hätte ich lieber in dunkelblau metallic!

Wenn man sich die Bilder in diesem Thread anschaut, bekomme ich richtig Lust, wieder so einen "echten" BMW zu fahren, entweder ein 2002 Cabrio, einen 3.0 csi oder einen 635 csi.

Neidische Grüße, hs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase

Also noch ein paar Langeweiler für den neidischen HugoO:-)

post-84139-14435340406366_thumb.jpg

post-84139-1443534040808_thumb.jpg

post-84139-1443534041006_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Beim 635 CSi solltest du jetzt zugreifen, bevor da auch die letzten den Oldtimer-Status haben und dadurch im Preis steigen. Halbwegs gutes Exemplar sichern, in die Garage stellen, zu einem guten Exemplar aufrüsten/restaurieren und aufs H-Kennzeichen warten :) Wenn ich den Platz und das Geld hätte, würd ichs machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius
Also noch ein paar langeweiler für den neidischen HugoO:-)

Der Dritte, der isses, die gelben Nebelscheinwerfer ab, dafür gelbe Scheinwerfergläser aus Frankreich und eine altes französisches Nummerschild drangeschraubt, das schwarze mit den silbernen Buchstaben, alleine diese wunderschönen Alufelgen mit den kleinen Radkappen sind ein Traum.

Hatte der erste 528i meines alten Herren auch, diese Räder.

Noch neidischere Grüße, hs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graunase   
Graunase
Beim 635 CSi solltest du jetzt zugreifen, bevor da auch die letzten den Oldtimer-Status haben und dadurch im Preis steigen. Halbwegs gutes Exemplar sichern, in die Garage stellen, zu einem guten Exemplar aufrüsten/restaurieren und aufs H-Kennzeichen warten :) Wenn ich den Platz und das Geld hätte, würd ichs machen.

Nichts hinzuzufügen.

wer allerdings auf die Leistung keinen Wert legt kann in den USA richtig gute Teile finden.Habe da einige zu sehen bekommen.Da fahren noch sehr viele rum.

Also Hugo,kannst Dich bei mir melden:wink:

Meine Graunase aber bekommst Du NICHT!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • ITManager
      Dieser Thread ist dazu gedacht das jeder mal seinen BMW posten kann/darf/soll/muss.

      Wäre doch interessant hier nachschauen zu können wie das Auto eines bestimmten Users eigentlich aussieht. (sind ja längst nicht alle in der Gallerie)
    • S.Schnuse
      Da es ja gegen meine Prinzipien verstößt jeden Quark in einer Werkstatt machen zu lassen, hab ich mich entschlossen die Kupplung an meinem Auto selbst zu wechseln. Eins vorweg, ich hab sowas noch nie an einem PKW gemacht, nur mal als 16 Jähriger bei nem Ferienjob an einem Multicar - von daher wusste ich nicht worauf ich mich da einlasse.


      Hier sieht man meine Hebebühne, eine Konstruktion aus 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

      Eigentlich hatt ich ja Bock den Guten mal im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu jagen, um zu sehen was dann der Tacho anzeigt. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn meine Biohebebühne dabei umgekippt wäre


      Das ist mein Getriebe, der Ausbau sollte ein Klacks werden. Schliesslich hab ich vom guten H.R. Etzold sein Buch "3er BMW - Jetzt mach ichs mir selbst" stundenlag studiert. Wie sich später herausstellte lebt der Mann in einer Welt, in der BMWs nur die Hälfte der sonst vorhandenen Schraubverbindungen haben. Zumindest ist das bei den BMWs in seinem Buch so.


      Erstmal mussten die Kats und der Endschaller raus. Optimale Bedingungen dank meiner Biobühne, ich war noch nicht mal am Getriebe da sah ich schon aus wie ein Schwein.


      So, nun sieht man die Kardannwelle in ihrer ganzen Pracht. Leider - denn wie sich gleich herausstellt ist ja noch was kaputt.


      Ahnt ihr es?


      Richtig! So eine massakrierte Hardyscheibe hab ich selten gesehen. Mein Vater hat mich gleich mal belehrt und meinte meine Blitzstarts wären daran schuld. --> Ich bin der Meinung das muss so ein Teil abkönnen.


      Hier nochmal, ich komm garnicht drüber hinweg. Und so ein sensibler Gummiklumpen kostet dann auch noch soviel wie eine Tankfüllung.


      Naja, halb so wild - eigentlich hat ja jeder glücklicherweise heutzutage noch eine Ersatzkardanwelle daheim rumzuliegen. Da muss doch auch so ein Luxusteil dran sein.... ?


      .... aber leider auch nicht mehr das neueste. Ein kleiner Riss ist drin und ich hab kein Bock das Gedöns nochmal abzubauen.


      Das war die alte Hardyscheibe von meinem 316i, gerade erst 160.000km jung. Wo nichts dreht kann nichts kaputt gehen - trotzdem kommt eine neue rein. Sicher ist sicher.


      Ich glaub es war halb eins nachts, da ist mir das Getriebe dank der Hilfe meines Nachbarn dann doch endlich in den Schoß gefallen. Keine Angst, die Familienplanung ist noch heil.


      Da ist sie nun, das Opfer meiner "Blitzstarts" Doch oh graus, was musste ich nun feststellen....


      Dieser fettig glänzende Rand da unten ist eine richtig dicke Fettschicht. Sowas hat da eigentlich nix zu suchen. Auch die Getriebeglocke war voll mit dem Zeug. Bin mal gespannt, was der Werkstattmeister dazu sagt, wenn ich morgen die neue Kupplung abhole. Hoffentlich ist es nicht das Kurbelwellenlager, ich würd


      Naja, so sieht jemand aus, der zu geizig ist eine Werkstatt aufzusuchen. Ich hab mich extra für das Foto geschminkt. Nun heisst es also morgen früh weiter machen.

      Ich werd auf jeden Fall erzählen wie die Story weitergeht. Wird bestimmt noch richtig teuer....
    • bozza
      Hallo zusammen,
      ich hab hier einen BMW LED Türprojektor. Die werden einfach gegen die Türbeleuchtung nach unten in den Türen getauscht.
      Dabei sind ein paar "Dias".
       
      Meine Frage: Kennt jemand einen Dienstleister der diese "Dias" anfertigt?
       
      Ich will nicht selber basteln und experimentieren! Einfach Logo + evtl. vorhandene Halter schicken, bezahlen und ein paar Tage später Ergebnisse haben ;-)
       
      Wer hat einen Tip oder im Idealfall Dienstleister für mich? :-)
       
       
    • SHTAEWFLAINK
      Hallo liebe Mitforisten,
       
      die Aussagen von BMW halten sich in Grenzen und im Web ist nichts zu finden...
       
      Hat vielleicht jemand von euch schon Informationen zu den technischen Daten und wann er kommen wird? 
       
       
    • Thorsten0815
      Hallo zusammen
       
      Welche Probleme hatten die Auto früher und wie wurde damit umgegangen? Die Frage stellte sich mir beim Betrachten des Videos.
      Bekannte Probleme nach Baujahr zu sammeln und damit zu Dokumentieren. Hier das Jahr 1978 als Video.
       
       
       
       
       
      Auch damals konnte man im Audi nicht vernünftig bremsen.  

×