Jump to content
ts-bonn

Generalüberholung oder neuen M5 (e39) Motor?

Empfohlene Beiträge

Suiram   
Suiram
Hol schonmal die Herzpillen :lol:

Kommt drauf an... Sind aber bei dem ein oder anderen schon empfehlenswert. :D

Also Lagerschalen sollten mit Öl-Pumpe und neuem Öl zwischen 800 und um die 1000€ liegen.

Eine komplette Revision (und mit Komplett mein ich wirklich Komplett!) wären wir mit allem bei ca. 3000€ - 4000€. Hab aber auch schon von 5000€ gehört. X-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
istec1003   
istec1003

Okay, Danke für die Info. Das liegt so in dem Rahmen, den ich erwartet hatte. :lol:

Habe gelesen, die VANOS mache hin und wieder auch Probleme. Reicht es, wenn man die bei auftretenden Problemen ersetzt oder ist ein prophylaktischer Ersatz empfehlenswert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suiram   
Suiram
Okay, Danke für die Info. Das liegt so in dem Rahmen, den ich erwartet hatte. :lol:

Habe gelesen, die VANOS mache hin und wieder auch Probleme. Reicht es, wenn man die bei auftretenden Problemen ersetzt oder ist ein prophylaktischer Ersatz empfehlenswert?

Beim VANOS gibt es eigentlich nur 2 Arten es zu reparieren:

Entweder bei BMW, wo ALLES getauscht wird! (Im Übrigen auch sehr teuer, weil es Rolls Royce-teile sind)

Oder du bringst es zu einem der sehr wenigen Instandsetzer. Kostet dann um die 800€.

Das Problem was beim VANOS auftritt ist das, wie bei den Lagerschalen. Wenn du es bemerkst, ist es zuspät! Vorab machen muss man aber nichts. Das einzige was bei einem VANOS defekt passiert, ist, dass du ein sehr lautes Klackern hast (Diesel-ähnlich) und dein Wagen nichtmehr die volle Leistung abrufen kann.

Wieder ien kleiner Nachtrag: Aber vorsicht! Wenn du dne Motor anmachst, hast du im kalten zustand auch ein leises VANOS-Klackern! Das nicht mit einem kaputten VANOS verwechseln.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tap333   
tap333

Und das korrekte Ventilspiel nicht vergessen beim M3 Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suiram   
Suiram
Und das korrekte Ventilspiel nicht vergessen beim M3 Kopf.

Das ist doch standard. :-))!

Ein M-Motor ist wirklich etwas sehr kompliziertes wegen der hohen Empfindlichkeit. Speziell beim S50B32! Ärger mich manchmal wirklich, dass ich den 3.2er mit SMG genommen habe...

Aber was solls... jetzt muss das beste draus gemacht werden. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
istec1003   
istec1003

Das einzige was bei einem VANOS defekt passiert, ist, dass [...] dein Wagen nichtmehr die volle Leistung abrufen kann.

Danke, genau darauf zielte meine Frage ab. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

Soweit ich weiß ist auch nicht das ganze VANOS im Eimer sondern "nur" das Getriebe. Zumindest ist es beim e39 M5 so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suiram   
Suiram
Soweit ich weiß ist auch nicht das ganze VANOS im Eimer sondern "nur" das Getriebe. Zumindest ist es beim e39 M5 so.

Das meinte ich mit einem kaputten VANOS. :-))!

@istec: Freut mich, dass ich dir etwas helfen konnte. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn
Kommt drauf an... Sind aber bei dem ein oder anderen schon empfehlenswert. :D

Also Lagerschalen sollten mit Öl-Pumpe und neuem Öl zwischen 800 und um die 1000€ liegen.

Eine komplette Revision (und mit Komplett mein ich wirklich Komplett!) wären wir mit allem bei ca. 3000€ - 4000€. Hab aber auch schon von 5000€ gehört. X-)

Und für das Geld, ist der Motor wieder so gut wie neu?

Gruss

TS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suiram   
Suiram
Und für das Geld, ist der Motor wieder so gut wie neu?

Gruss

TS

hab bei mir noch keine Revision machen lassen, aber bei einem Freund war das der Fall. Kann ihn aber gerne nochmal genau fragen, was alles an seinem Wägelchen gemacht wurde. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Hi!

Ja, das wäre sehr nett von Dir! Im Grunde zielt das auf die Beantwortung meiner Frage ab. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suiram   
Suiram
Hi!

Ja, das wäre sehr nett von Dir! Im Grunde zielt das auf die Beantwortung meiner Frage ab. :-))!

Sorry für die späte Antwort, aber ich hab bald wieder Klausuren und musste neben dem Arbeiten noch lernen.

Also, ich hab mal meinen Bekannten gefragt. Also, er hat neue Kolben verbaut bekommen, Steuerkette machen lassen, neue ventile, alle lager also wirklich das gesamte Programm. Einmal dne Motor komplett auseinander geschraubt bekommen und wieder neu zusammengesetzt. Für ca. 5500€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

Mit oder ohne VANOS? Wenn ohne, kann man pro Bank beim e39 nochmal ca 1000eur für die Instandsetzung anlegen. Alles in Allem nicht wenig Geld für ein Auto, das keine 20 000EUR mehr wert ist. Wenn man sich momentan mitansieht wie selbst gute M5 verschleudert werden blutet einem das Herz.

Eine Börsenweisheit besagt, dass man immer in einen Abwärtstrend hinein investieren soll. Leider habe ich schon einen :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn
Mit oder ohne VANOS? Wenn ohne, kann man pro Bank beim e39 nochmal ca 1000eur für die Instandsetzung anlegen. Alles in Allem nicht wenig Geld für ein Auto, das keine 20 000EUR mehr wert ist. Wenn man sich momentan mitansieht wie selbst gute M5 verschleudert werden blutet einem das Herz.

Eine Börsenweisheit besagt, dass man immer in einen Abwärtstrend hinein investieren soll. Leider habe ich schon einen :wink:

Zja, das Leid haben wir wohl beide! O:-)

Klar sind ca 6-8000,00 € viel Geld im Verhältnis zum aktuellen Marktwert des Gesamtfahrzeuges. Aber es kommt auf die Betrachtungsweise drauf an. Wie immer im Leben.... . Wenn z. B. mein M bis auf einen Motorschaden top gepflegt ist, und das darf ich hinsichtlich meines Dicken sagen, was bekomme ich für den Einsatz von 8000,00 €??!!?? Eine super geile Sportlimo wo ein wenig mein Herz dran hängt! :-))!

Ich wäre wirklich ein wenig "geknickt" wenn ich mich in den nächsten Jahren von dem Dicken trennen müsste. Das gleiche Modell würde ich mir nicht nochmal holen. Weil das gleiche wird nie das selbe sein.... . Der jetzt aktuelle M5 wäre eine "Notlösung", was nie gut sein kann. Und der neue wird für mich erst ab ca. 2014 interessant.... . Nun gut, zum Glück stellt sich zur Zeit das "Problem" noch nicht. Doch ab und wann denkt man halt mal drüber nach...was wäre wenn... . Oder noch schlimmer an meinen M3 Motor würde was dran kommen!!! :-o:-o:-o:-o. DER müsste unbedingt repariert werden!!! Koste es was es wolle!!!! 8)

(Wobei man das Ende der Fahnenstange nicht aus den Augen verlieren sollte :wink:)

Gruss

TS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Macht es eigentlich beim M5 auch Sinn über diese Pleuellageraktionen nachzudenken...? :???:

Weiß da einer was? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806

Die Kosten sind doch sehr günstig, die hier genannt wurden!

Mein Alfa-Motor (im Julchen) wurde richtig von Grund auf revisioniert und in vielen Bereichen optimiert, da waren 6 k€ fällig. Für einen achtventiligen Vierzylinder - nicht 24 (oder 32) Ventile bei 6- oder 8endern.

Na gut, ich hab's auch ein bißchen übertrieben: Kopf geplant, Ventile und Führungen neu (davon war oben noch nicht die Rede?), Ein- und Auslaß natriumgekühlt, Umbau auf Duplexkette, optimierte Vetilfedern und Tassenstößel, verbesserte Ölpumpe, Kurbelwelle nitriert, neu gelagert, Pleuel und Kolben ausgewogen auf 1 gr Gewichtsunterschied, Kurbeltrieb mit Kolben feingewuchtet incl. Kupplung, bestmögliche Kolbenringe, neue Kolben (keine Mahle - die hätten alleine 1200 € für vier gekostet!!), Ansaugseite um "Stolperstellen" für das Gsagemisch bereinigt und angerauht, Anlasser neu - wenn ich mir DAS bei einem M5-Achtzylinder vorstelle, sind auch 10 k€ nicht aus der Welt.

Bei Serienmotoren können alleine die Gewichtsangleichungen von Kolben und Pleueln schon erheblichen Fortschritt beim revidierten zum Urmotor ergeben (da sind problemlos 15 und mehr gr Unterschied meßbar - stellt Euch das mal als Unwucht an einem reifen vor, da erseht Ihr die Auswirkungen bildhaft). Bei den M-Maschinen ist das allerdings kaum von Relevanz, die sind schon ausgewogen.

Eine Revision ohne komplette Überholung des Kopfes ist aber nur eine halbe Sache. DER ist das richtig komplizierte und handwerklich anspruchsvolle Teil.

Markus

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn
Macht es eigentlich beim M5 auch Sinn über diese Pleuellageraktionen nachzudenken...? :???:

Weiß da einer was? :???:

So, laut meiner BMW Werkstatt nicht!

Angeblich hört man, wenn sich ein solcher Schaden anbahnt. 8-)

Im übrigen sind die Kosten auch nicht ganz unerheblich. :-o

Wir sprechen hier von 4 vollen OP-Tagen für ca. 5.000,00 €

Das ist für reine Prophylaxe etwas viel. :oops:

Irgendwie kommt mir der Gedanke vor, als wenn man mal eben eine neue Herzklappe einbauen läßt, da ja einige am Herzinfakt sterben...... . :???:

(Ihr wißt schon was ich meine....... ) :wink:

Also bleibt alles wie es ist und der Junge wird mit seinen knapp 150.000 Km einfach weiter artgerecht gefahren.

Immerhin leben wir alle nicht ewig. O:-)8-)O:-)

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
So, laut meiner BMW Werkstatt nicht!

Angeblich hört man, wenn sich ein solcher Schaden anbahnt. 8-)

Nach allem was ich weiss ist das Unsinn. Wie sollte man das auch hören? Die Lager sind irgendwann runter und wenn Du es hörst hast Du eine gute Chance daß Kurbelwelle und/oder Pleuel betroffen sind.

Im übrigen sind die Kosten auch nicht ganz unerheblich. :-o

Wir sprechen hier von 4 vollen OP-Tagen für ca. 5.000,00 €

Ja, wenn jemand der das noch nie gemacht hat nach BMW-Unterlagen den Motor ausbaut und komplett zerlegt. Für sowas gehst Du besser zu einem Spezialisten (PN kommt), der jeden der M-Motoren dutzendfach in den Fingern gehabt hat und das für einen starken Tausender macht. Auch mit Anreise würde ich das bevorzugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Nach allem was ich weiss ist das Unsinn.

So ist es. Pleuellagerschalen tauschen kostet niemals im Leben 5.000 €. Beim M3 sind 1000 € schon viel für die Aktion (ohne Tausch der Ölpumpe).

Und wenn Deine Werkstatt sagt das hört man, dann meinen die damit wahrscheinlich die Stimme des Abschleppwagenfahrers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Also zuerst einmal danke für Eure Antworten! :-))!

Zum Austausch sind wir ja hier.

Natürlich weiß ich nicht woher Ihr euer Wissen habt.

Die oben gennannten Auskünfte habe ich nicht von einem Wald- und Wiesenhändler sondern von einem sehr renommierten BMW Autohaus/Händler welcher seit Jahrzehnten viele, viele M's in der Kundschaft hat.

Das wechseln der Lagerschalen hat übrigens beim e36 Motor um die 1.000,00 € (bei dieser Niederlassung) gekostet, ja.

Wer hat den von Euch konkrete Erfahrungen mit einem Achtzylinder?

Wer hat diese OP den schon einmal machen lassen?

Herzliche Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Die oben gennannten Auskünfte habe ich nicht von einem Wald- und Wiesenhändler sondern von einem sehr renommierten BMW Autohaus/Händler welcher seit Jahrzehnten viele, viele M's in der Kundschaft hat.

Bedauerlicherweise heisst das nicht viel. Du kannst Dir ja mal erklären lassen wie man einen Lagerschalenverschleiß hören soll. Da geht's erstmal nur drum daß die Oberflächenbeschichtung langsam dünner wird. Und wenn es zu spät ist - ja klar, dann hörst Du es natürlich. Aber nicht als Reibgeräusch der Lagerschale, sondern von unangenehmen Folgeerscheinungen.

Wer hat den von Euch konkrete Erfahrungen mit einem Achtzylinder?

Wer hat diese OP den schon einmal machen lassen?

Bei mir ist es wohl noch ein wenig zu früh um sich darüber Gedanken zu machen. Das m-Forum ist allerdings voll von - bebilderten - Lagerschalenberichten aus E36, E46, E39, E9X, E60 - was Du willst. Und das Ergebnis ist daß Du ab ca. 100.000 aufwärts alles finden kannst von "hmm, sieht ganz ok aus" bis zu "herrje, das war ja grad noch rechtzeitig". Da gibt es übrigens auch Leute die das selber machen. Eine Wortmeldung von jemanden der sehr viel E39 Erfahrung, u.A. mit einem Exemplar das mehr als 400 TKM auf der Uhr hat, ist, daß man wenn man die Lagerschalen wechselt sich überlegen soll die Zylinderkopfdichtungen mit zu machen, da diese verdächtig oft 3-5 TKM nach dem Schalenwechsel kämen.

Wenn Dir das nicht genügt musst Du Dich halt selbst im m-forum anmelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Man beschrieb mir das Geräusch als ein "rrrrrrrr" bei kurzen Gasstößen. :???:

Was soll ich dazu sagen?

Gibt es auch M Fahrer die einfach 300.000 Km fahren..... ? :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Man beschrieb mir das Geräusch als ein "rrrrrrrr" bei kurzen Gasstößen. :???:

Das mag schon sein, aber dann ist ziemlich sicher schon etwas anderes mit betroffen. Wenn die Reibung der Kurbelwelle auf den Lagerschalen trotz Schmierung schon bei kurzen Gasstößen "rrrrrr" macht - na ich glaube Du kannst Dir vorstellen wie das dann im Motor aussehen muss wenn Du den Wagen grad beim Hochbeschleunigen ausdrehst.

Gibt es auch M Fahrer die einfach 300.000 Km fahren..... ? :wink:

Beim S62 erreichen Exemplare durchaus mal die 200.000 unrevidiert. Die Zylinderkopfdichtungen (irgendwann kamen ab BMW mal haltbarere) sind beim S62 wohl auch ein Evergreen und können vor allem zu einem Schaden am Motorblock führen - der kann dann zwischen zwei Zylindern durchbrennen.

Man kann das alles so und so sehen. Aber wenn ich lese wie Dein M5 gepflegt ist und daß Du ihn solange wie möglich halten willst, dann würde ich mich mit beiden Themen (ZKD und Lagerschalen) auseinandersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Und das Ergebnis ist daß Du ab ca. 100.000 aufwärts alles finden kannst von "hmm, sieht ganz ok aus" bis zu "herrje, das war ja grad noch rechtzeitig".

Größtenteils sind die verschlissenen Lagerschalen aber nur eine Folge einer fehlerhaften Ölpumpe. Der Regelkolben für den Bypass neigt beim E36 und E46 zum Klemmen. Da kann es zum Schmierverlust kommen, die abgeschliffenen Lagerschalen sind die Folge. Die Führung im Pumpengehäuse ist nicht sauber verarbeitet, daher kann es klemmen.

So sieht der Regelkolben aus:

http://www.ebay.de/itm/BMW-S50-S54-Engine-Oil-Pump-Relief-Valve-Piston-1406400-/290872325589

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×