Rosso360Spider

Maserati Spyder CC Gebrauchtwagen

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Mein sohn ist auf der suche nach einen

Maserati 4200 Spyder Cambiocorsa für das Frühjahr 2010.

Da diese schon relativ günstig zu haben sind , und auch mir optisch sehr gut gefällt und trotzdem ein edeles Auto ist .

In welcher Liga spielt dieses fahrzeug

im verhältnis (SLK55, E46-M3, 997s, 355)in den Fahrleistungen?

Wie sieht es von der Haltbarkeit von Motor Getriebe usw...aus da mein sohn 20jahre alt ist, und jüngere leute bekanntlich einen nicht ganz so langsamen fahrstiel haben ?

weil er hat einen spyder bj 2002, ca55000km, CC-schaltung, super-zustandt, unfallfrei, aus 2.hand, perfektes scheckheft ,grosses navi..... für 26500€ gefunden....

danke für antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal in diese längeren Threads, falls noch nicht geschehen

http://www.carpassion.com/maserati/40744-hier-so-wenig-los.html

http://www.carpassion.com/maserati/40130-maserati-4200-spyder-so-guenstig.html

Da stehen schon viele Infos von Maserati 4200 Besitzern drin.

Im Vergleich zu den von Dir genannten Fahrzeugen dürfte der Maserati sicherlich mehr den GT herauskehren. Aus eigenem Interesse heraus verfolge ich das Thema auch schon länger. Bj 2002 ist ein recht frühes Modell ohne ESP (nur ASR). Auch zum Thema CC findes in den o.g. Threads einiges, u.a. zum Thema Softwareupdate.

Ein langsamer Fahrstil ist vielleicht nicht nötig:wink:, aber zum Heizen nach dem Motto put the metal to the metal ist er vielleicht auch nicht gebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, wie schon gesagt wurde 2002 hat kein ESP (gabs ab MJ 03) nur ASR.

Navi groß ist Quatsch. Den Bildschirm hatten alle und das Navi (nur eine Variante) stand in der Aufpreisliste. Auch die Telefontasten haben alle, was nicht heißt, dass das Telefonmodul auch vorhanden ist.

Ich finde, dass die Lady Maserati absolut keine "Heizerkarre" ist. Gerade mit dem CC muss man sehr bewusst fahren, sonst ruckelt es schon mal (besonders im Stadtverkehr). Also rasen, nebenbei noch für die Band proben und gleichzeitig die Freundin befummeln, geht im Maserati entweder schief, oder sieht zumindest wie ein Fahranfänger bei der ersten Fahrstunde aus. Ampelstarts mag sie auch nicht, wenn Dein Sohn da ordentlich aufs Gas tritt, jammert schon mal das Pilotlager. Genauso einsteigen, Zündschlussel rum und losfahren - wenn dies alles eine fliessende Bewegung ist, wird die anschliessende Fahrt etwas holpriger. Einsteigen-Zündung an, warten bis sich das Kino vorn beruhigt, dann starten - wieder etwas laufen lassen und dann losfahren - dann wird es auch geschmeidig auf den ersten Metern. Nächster Punkt: Kurvengeschwindigkeiten. Er schafft schon ordentliche Geschwindigkeiten, aber man muss den Maserati bei höheren Geschwindigkeiten förmlich zwingen. Mein Porsche ging da mit Leichtigkeit um die Ecken. Dafür war der Porsche natürlich auf der Autobahn wesentlich nervöser, wo der 4200 liegt wie Brett. Bei mir fangen ab 280 leichte Vibrationen an, aber das denke ich liegt an den Rädern, werd sie nochmal zum Wuchten bringen.

Zusammenfassend, ist das Auto meiner Meinung nach nix für einen 20-jährigen - wenn ich mal so an mich und meine Jungs und Mädels vor 14 Jahren denke.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat er schon eine Versicherung gefunden, die diesen Wagen für einen 20 jährigen in die Haftung nehmen?:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat er schon eine Versicherung gefunden, die diesen Wagen für einen 20 jährigen in die Haftung nehmen?:wink:

diesen fall müsste dann Mum oder Dadi übernehmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das mit der Versicherung hab ich nicht aufgeführt, da die bestimmt über Papa läuft. Da bin ich doch froh, dass mein kurzer im Februar erst 2 wird. Der gibt sich noch mit dem Platz hinten zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok habe verstanden m das auto ist also eine waschechte Diva, die mit ein wenig gefühl und sorgsamkeit trozdem dienst nach vorschrift verrichtet.

Wie siehst mit den Fahrleistungen auf autobahnen aus .....

Hat er eine chance oder wie gross ist der unterschied gegen SLK55 , 355, 997, 99s, boxster s, E46-m3 ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung was bei einem Auto eine Diva sein soll. Mein Spyder läuft genau so zuverlässig wie mein Dieselfahrzeug, also völlig problemlos.

Schnell genug ist der Spyder aber dann ist das Verdeck ziemlich laut und Musik hören kann man sich sparen.

Lediglich für den reinen Stadverkehr würd ich ein anderes Auto bevorzugen.

Und ob jemand mit 20 die Reife hat ein Fahrzeug mit 390 PS zu bewegen, das ist wohl eine Einzelfallentscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ende 2005 mit einem damals neuen Spyder einen wochenende unterwegs gewesen.

Hab an diesem wochenende einige andere autos auf der autobahn getroffen.

Das auto geht schon gut, aber die 390PS kamen mir etwas schlapp vor. Vom NBR zurück über die A1 mit einem 993 einige km zusammen fahren können. Ich konnte mithalten aber dran vorbeikommen war nicht.

Dann etwas später einen handgeschalteten SLK350 (!) der ging wie sau, konnte auch dranbleiben aber einen richtigen überschuss, trotz mehrleistung, fehlanzeige.

Auch kurz einen SLK55 getroffen, da brauchte ich es gar nicht versuchen.

Das auto macht spaß, ohne zweifel, aber als supersportwagen oder king of the autobahn kann man den nicht einstufen. Das auto ging auf die A542 (kurze verbindung A59 richtung A3, die meisten hier in der nähe kennen dieses teststück O:-) Hier sind auch oft Brüggemann AMGs unterwegs) laut tacho (offen) an die 290. Die waren allerdings gefühlt weitaus weniger brutal als die 287 (tacho) in einem CLK AMG DTM cabrio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Eindruck beim 4200 täuscht sehr gern, er fühlt sich wesentlich langsamer und gemütlicher an. Mein Schwiegeronkel hat mit seinem 997 eingesehen, dass da doch ordentlich mehr Holz im Italiener steckt. Spätestens im 3. Gang, zog der Maserati entspannt davon. Ausserdem liegt er im Gegensatz zu Porsche auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr gut. Einen "normalen" Elfer musst du auf der Autobahn lassen, stur die Spur halten mag der überhaupt nicht. Und wenn ich an meinen 987S mit geöffnetem Verdeck denke, kommt mir das Grausen. Ab 240 war die Hinterachse der massen entlastet und nervös, bei jeder kleinen Bodenwelle hats den Hintern versetzt. Ist sehr beruhigend beim Bremsen. Das kannte ich vorher nur beim 348, aber der ist auch was älter.

Aber ich muss es nochmal betonen, der 4200 ist einfach nicht als Sportwagen gebaut. Auch der Spyder nicht, dafür ist er schon mal viel zu schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ja jetzt auch noch nicht sonderlich alt (bescheidene 19 :D) und fahre auch gelegentlich mit dem 4200er von meinem Dad. Auch CC allerdings das Coupe.

Der Wagen lässt sich sehr easy fahren wenn man es locker angehen lässt. Auch auf der Landstraße kann man durchaus sportlich fahren, Kurvengeschwindigkeiten von 140 und mehr sind da durchaus drin (kommt natürlich auch die Strecke an). Jedoch sollte man immer etwas auf der Hut sein... er fährt sich sehr lange sehr gutmütig und neutral... aber irgendwann kommt der Grenzbereich. Und hier ist der Wagen nichtmehr doll zu handeln... da ist er einfach viel zu schwer... am Limit sollte man den Wagen - gerade mit 20 - nicht bewegen und schon garnicht ein 2002er Modell ohne ESP.

Auch Stadtverkehr und Stop-and-Go ist nicht die pure Freude mit dem CC Getriebe... wenn man sich dran gewöhnt hat läuft es zwar flüssig und ruckelt nicht wie bei der ersten Fahrstunde... aber eine Wonne ist es bei langsamer Fahrt trotzdem nicht, weil er sich einfach oft nicht entscheiden kann, ob er jetzt einkuppeln will oder nicht.

Kurzum das Auto macht richtig Laune, sieht toll aus ... aber ich weiß nicht ob es der geeignete Alltagswagen für einen 20 Jährigen ist.

Eventuell wäre hier ein aktueller M3 oder ein Audi RS4 Cabrio eine Überlegung wert... die gehen vermutlich noch einen Tick schneller, sind auch im Grenzbereich gutmütiger (beim RS4 weiß ichs nicht, bin ich nie gefahren - aber der M3 hat ein besseres Handling finde ich) und außerdem dürften sie auch noch ein wenig sozialverträglicher sein als der Maserati.

Das ist in Deutschland leider leider auch ein Punkt den man nicht unterschätzen sollte.... gerade als junger Fahrer schlägt einem sehr schnell von vielen Seiten Neid entgegen, wenn man ein nettes Auto fährt.

Ich merke es manchmal schon mit meinem X5... das kommt nicht überall gut an, wenn man als "Fahranfänger" mit "teuren" (auch wenn sie gebraucht ja nichtmehr sonderlich teuer sind - weiß aber wieder keiner), exklusiven Autos unterwegs ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@schirmi

Welch wahre Worte ,dem ist nichts mehr hinzuzufügen:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Schirmi für nen 19-jährigen hast du ne sehr gute Einstellung - Kompliment! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schirmi hats ziemlich genau getroffen. Ich hab mit meinem Coupé CC ziemlich schnell nach dem Kauf ein Fahrsicherheitstraining mitgemacht. Beim Bremsen ist die Lady verdammt gut, besonders im Vergleich zu den ganzen Pampersbombern. Auch die schnellen Ausweichfahrten, konnte ich mit wesentlich höheren Geschwindigkeiten absolvieren. Aber auf der Schleuderplatte wurde es haarig. Und bei simuliertem Reibwerten für Eis hatte ich die Lacher auf meiner Seite - das Eisprogramm beim CC kann man getrost abhaken.

Aber die Akzeptanz von Maserati ist wesentlich besser als Porsche, Ferrari oder Lamborghini. Wenn ich den 987 in der Tiefgarage gestartet hat, kam schon mal der eine oder andere Opa und hat sich beschwert, obwohl ich kein zusätzliches Gas gegeben hat. Mit der Lady kamen die selben Leute wohlwollend auf mich zu, und beschwerten sich im gleichen Atemzug, was der Gallardo vom Nachbarn doch für einen Krach macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden