• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!

Binaer

Welche Felgen- und Reifengrösse 320i 170 PS

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo an euch alle,

ich habe mir ein neues Fahrwerk zugelegt ( KW Variante 1 /ca. 40 Tiefer) und spiele mit dem Gedanken neue Felgen+Gummis zu holen. Zur Zeit habe ich die Winterräder montiert mit 205/60 R15 Milchelin auf Stahl, die Sommerreifen sind auf Original BMW Alus 205/55 R16 Conti Soprt Contact(bin begeistert von den Gummis).

Das Fahrwerk ist sehr straf aber noch fahrbar für mich, das Karosseriewanken bei hohen Autobahngeschwindigkeiten ist weg(was auch das ziel des Fahrwehrs war) auch das Lenkverhalten ist deutlich direkter/agiler. Nun habe ich festgestellt das Fahrwerk mehr kann als meine Reifen, sprich ich rutsche in den Kurven(übersteuern? DSC regelt auf jeden Fall) auf der Landstrasse. Das ist mir auch auf der Autobahn passiert bei Tempo 210(Vmax der Winterreifen) als plötzlich das DSC sich meldete und mein Tempomat in einer Kurve sich ausschaltete(Winterreifen Vmax 210km/h 5°C /A71 nördlich des Rennsteigtunnels)

Die Frage nun: Welche Felgengrösse(-breite) und Reifenbreite + Marke würdet ihr mir empfehlen für Sommer(Vmax 226) und Winter(Vmax 210) da ja auch in betracht kommt das 255er einen erhöten Spritverbauch haben und 19" eine hohe ungefederte Masse haben und zudem die Härte des sowiso schon straffen FW erhöhen - einen rest kompfort möcht ich noch behalten ;-)

Ideen hab ich schon aber würde mich mal interresieren was ihr meint.

P.S. Macht es Sinn über Spoiler Nachzudenken wegen Anpressdruck, auf der Landstrasse sind die Geschwindikeiten ja nicht wirklich hoch das es was bring oder? eventuell Reifenluftdruck senken anheben? Im moment 2,6 vorne - 2,9 hinten bei den Winterreifen

bearbeitet von Binaer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach mal halblang Junge. Spoiler...

Du fährst einen 170 PS BMW und keinen 370 PS Porsche

Ich nehme an es ist ein E46 der sowieso schon recht schwer ist. Bei 210 sollte nichts mehr durchdrehen ausser es war glatt.

Ich kann nur von mir sprechen. Fahre auf dem 330 mit dem H&R Fahrwerk 19 Zoll Felgen mit 235er Breite. Ist schon recht hart, aber ich finde es noch angenehm. Schön straffes Fahrgefühl und die Radkästen sind ordentlich voll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider Rutschen sie doch die lieben Winterreifen und das bei 210km/h deswegen ja die Frage :-?.

Nur leider weiß ich nicht wie und wo sie rutschen(das DSC ist zu schnell :D) - ist einfach nur schlupf da oder brechen die Dinger seitlich aus, ist das FW zu hart das der Bodenkontakt verloren geht oder der Druck auf den Reifen zu hoch? Würden breitere Reifen die Sache beheben(mehr Grip), oder fehlt Anpressdruck. Vllt. eine kleinere Reifenhöhe damit der Schlupf kleiner wird? Oder ist einfach nur der Wintergummi schuld? Helfen Distanzscheiben? Oder einfach nur eine andere Reifenmarke? :-?

Das alles sind Fragen die mich beschäftigen und wo ich wenig Erfahrung drin habe. Eventuell hab ich den einen oder anderen Parameter vergessen, deswegen die Frage nach "optimaler Felge und Bereifung" für schnelles aber kostengünstiges oder besser "wirtschtschaftliches/sportliches" Fahren - eine gute Balance halt. Wie schon gesagt Porscheschlappen mit 305er ist wohl blödsinn aber reichen 205er? :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Einsnull,

ich würde jetzt erst mal kein Geld in "bessere" Pneus stecken.

Nimm das Geld, und melde dich in einem Fahrsicherheitszentrum an.

Da lernst Du dein Auto kennen, bekommst alle Fragen beantwortet und kannst alles in Ruhe mal austesten.

Glaub mir, ist besser so.

Grüße

wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auf meinem damaligen BMW 545i 19 Zoll Winterreifen gefahren, hinten sogar mit 275/30 Reifen. Da bricht bei normaler bis leicht sportlicher Fahrweise nichts aus, es sei denn man provoziert es durch zu viel Gas geben oder es ist einfach zu glatt oder zu viel Wasser auf der Straße. Nimm einen guten Winterreifen wie Conti oder Dunlop oder Pirelli und eine Felge in 17 oder 18 Zoll, dann hast Du was passendes. Ob es dann 205er oder 225er Reifen sind spielt nicht wirklich die extrem wichtige Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auf dem E46 320i Touring die V72 in 18" montiert:

320ineu2.JPG

Die Reifen waren "Conti SportContact 3", VA 225, HA 255. Das Auto lag damit traumhaft, Komfort war noch vorhanden und die Optik war ok. 19 Zoll auf dem E46 sind eh immer problematisch, weil Du dann bördeln musst...

Bei mir drehte damals nichts durch (normales Fahrwerk, nicht mal sportliche Abstimmung), erst recht nicht bei 210 km/h aufwärts...

Wenn Dein Auto auf der Landstraße über die VA schiebt, dann warst Du zu schnell. Punkt. Ansatzpunkte das zu verbessern sind der Luftdruck, 0,2 bar runter wirken teilweise Wunder bezüglich Kurvenlage und die Einstellungen des Autos bezüglich Spur und Sturz. Lass dass doch nochmal prüfen, gerade wenn Du ein neues FW montiert bekommen hast...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fuhr meinen ehemaligen 320 Cd E46 (EZ Mai 2006) im Sommer mit 225/45 17 Conti und im Winter mit 205/55 16 Pirelli, sportliche Fahrwerksabstimmung ab Werk. Hatte nie Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub ich werde nächsten Winter in 17"er investieren und 225er drauf machen. Zudem hab ich den Fehler gefunden, vermute ich: die Winterreifen sind Baujahr 2000, genauer 20KW 2000 somit warscheinlich nicht mehr weich. zum glück sind die Teil nicht Porös, so das sie diesen Winter noch durchhalten müssen. Bin ich halt was langsamer unterwegs.

PS. das mit dem absenken des Reifendrucks hat wirklich ein bisschen was gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden