Jump to content
Hessenspotter

Carrera GT, das kostet er im Unterhalt

Empfohlene Beiträge

R-U-F CO   
R-U-F
Finde die 5t€ pro Scheibe für nen CGT nicht mal so schlimm

Die Bremsscheiben sind nicht aus Gold, daher finde ich den Preis mehr als unverschämt. Das 20.000,- Euro für 4 Bremsscheiben (!) die auch noch Scheisse sind. Die haben sie nicht mehr alle.

Die Bremse an dem Auto ist eine Katastrophe. Ich hab die gleiche Bremse im 996 und der hat jetzt 25.000 km und eine Scheibe ist bereits kaputt.

Ein riesen Scheissdreck die erste Generation der PCCB !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hohenb CO   
hohenb

:-))! Darf man das sagen?O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Ich mach´s einfach :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911

Was für ein Schnäppchen. :D

Der Aufpreis ist es doch nicht Wert, im Vergleich zur "normalen" Bremse, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex
Die Bremse an dem Auto ist eine Katastrophe. Ich hab die gleiche Bremse im 996 und der hat jetzt 25.000 km und eine Scheibe ist bereits kaputt.

Bist selbst schuld, wenn Du sooooooo viel bremst!!

:D :D :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
365gts   
365gts
Was für ein Schnäppchen. :D

Der Aufpreis ist es doch nicht Wert, im Vergleich zur "normalen" Bremse, oder?

Es gab nur die Keramikbremse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Hab auf der Porsche Website nachgeschaut. Gibts wohl verschiedene Scheibentypen:

http://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/classic/catalogue/spareandexchange/default.ashx

99635103195 Bremsscheibe 4.009,31 €

99635103295 Bremsscheibe 4.009,31 €

Eventuell vorne/hinten?
Nicht vorne/hinten, vielmehr links/rechts.

Die bogenfoermigen Kuehlkanaele in den Bremsscheiben zur staudruckbeaufschlagten Zwangsbelueftung erfordern dies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Was kosten eigentlich die Original Bremsen beim Turbo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Bekommst du im Vergleich zu den Keramikscheiben umsonst :D

Nein im Ernst, ist kein Vergleich. Allerdings hätte ich auf dem 996 sicherlich schon den 4. Satz verbaut. Der Keramikbremse macht schon sehr, sehr viel mit.

 

Allerdings ist die 1. Generation lange nicht so gut wie die neue Bremse. Die Beläge und Scheiben sind neu. Bremst besser und soll wohl endlich auch länger halten.

 

Ich mag Keramikbremsen! Sehe keinen Nachteil (wird ja oft gesagt, Nässe etc.), bzw. habe noch keinen entdecken können. Die wo Ferrari verwendet sind sowieso um einiges bessser. Nach 20.000 km im 430 hatten die Bremsscheiben einen Verschleiß von ca. 5%. Und ja, ich habe gebremst mit dem Auto, sogar recht viel! :D

 

So macht das Ganze Sinn!

Klaus hat am CGT glaub ich den 3. Satz mittlerweile, zum Glück wurden die zweimal auf Kulanz getauscht! Alles Andere wäre auch eine Frechheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911
Es gab nur die Keramikbremse.

Sorry, war von meiner Seite aus auf den 996 bezogen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
261,10 € mit MwSt

Merci!

Das sind dann wohl die Beläge. Was kosten die Scheiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • croissant
      Der Chinese baut nun in Kalifornien den Artega GT mit 450 PS als Saleen S1:
      https://blog.dupontregistry.com/news/steve-saleen-unveils-new-saleen-1-supercar/
       
       
    • Pach
      Hallo zusammen,
      seit ich mir einen GTC zugelegt habe, schaue ich von Zeit zu Zeit ins Bentley-Forum rein und muss feststellen, dass der GT/C-Virus die Carpassionisten (noch) nicht befallen hat. Für mich ist das unverständlich, da ich von meinem GTC hellauf begeistert bin und dieses Auto (trotz abartigem Verbrauch) jederzeit wieder kaufen würde. Komfort und Verarbeitung sind einmalig und der 12-Zylinder schiebt wie ein Jet beim Start. Das Desinteresse am GT/C ist umso unverständlicher, wenn man die durchaus vernünftigen Preise für Gebrauchte bedenkt. Da gibt's wahrlich viel Auto fürs Geld!
      Die Puristen unter euch verachten den GT/C als einen VW und schwören auf die "vor-VW- Bentleys aus RR-Zeiten". Diese werde ich im GTC bis zur nächsten Werkstatt mitnehmen, wenn sie das nächste Mal ratlos am Strassenrand neben ihrem soeben verblichenen "Pure-Bentley" stehen. Nach mehr als 20 Jahren Ferrari geniesse ich ein perfektes und zuverlässiges Auto das nicht zickt und lerne dazu auch noch das defensive Cruisen. Der Bentley ist selbstverständlich kein Sturm und Drang - Fahrzeug aber für angehende alte Herren die perfekte Wahl. Zudem ist auch der Exhibitionismus - Faktor, welcher den Supersportlern eigen ist, beim Bentley kein Thema. Somit: ein Versuch lohnt sich!
      Gruss Pach
    • Moses Blackhero
    • Hessenspotter
      Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron
    • Dany430
      Rein Interessehalber..........
       
      Ca. 200 Carrera GT`s sollen von ca. 1280 gebauten verunglückt sein, dies wären knapp 16 % aller gebauten GT`s und somit eine hohe Unfallquote für solch ein Fahrzeug.
      Weiterhin gab es viele Murcielagos welche aufgrund von Felgenbruch oder Bremsenbruch verunglückten. So ist es zu lesen.....
       
      Was ist da drann ? 

×