Jump to content
bbiturbo

Panamera: Muss man(n) ihm doch noch eine Chance geben?

Empfohlene Beiträge

Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Genau, die habe ich auch noch alle. :)

Damit habe ich damals z.B. meinen Vater genervt und so Fragen gestellt wie: "Warum hat Dein Mercedes kein Ausgleichsgetriebe mit begrenztem Schlupf und keine Sitzheizung im Fond?"

Der sagte dann immer: "Kannst Du Dir später gerne alles kaufen, wenn Du es selbst bezahlst" oder so was ähnliches. :lol:

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nub   
Nub
Tja, und das ist leider nicht der Fall! In den allermeisten Fällen kommen die PZ-Verkäufer selbst nicht damit zurecht und erzählen entweder großen Unsinn oder gehen mit dem Kunden am Bildschirm stur die Ausstattungslisten vom Car-Konfigurator durch (dieser ist übrigens derselbe, wie er auch von jedermann online genutzt wird). Denn ein Großteil der Berater hat selbst keinen wirklichen Durchblick mehr über die Vielzahl an Möglichkeiten. Da kann man nur die Krise bekommen und das Autohaus auf schnellstem Wege verlassen... So beobachtet bei weit mehr als einem mir bekannten PZ in Deutschland.

Das ist das größte Problem! Nur sehe ich hier nicht den Fehler am Produkt selbst, sondern vielmehr an der Ausbildung und Qualifikation des Verkaufsberaters!

Bei Audi in Frankfurt habe ich so ganz böse Erfahrungen gemacht. Wenn man nicht mehr weiter weiß, werden Märchen erzählt und gepokert dass der Kunde es nicht registriert. Wie dumm nur wenn der Kunde gut informiert, und das Prospekt die gleiche Sprache spricht :rolleyes:

Für mich als absoluter Automobil Passionist immer wieder eine Zumutung.

Zur Topic, mit der Heckansicht des Panameras kann ich mich einfach nicht anfreunden. Hoffen wir mal auf einen 2-türigen Ableger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ethan Hunt   
Ethan Hunt

Ich besitze schon einen viersitzigen Porsche, sogar als Cabrio, mit Navigationssystem, Holzlenkrad, Veloursteppichen und Chromfelgen, alles Aufpreispflichtig, der ist zwar nicht so schnell wie das neue Modell, aber viel schöner. Und er ist seit über dreißig Jahren im Familienbesitz...

Und unten poste ich wie gewünscht ein Photo davon.

Beste Grüße nach Frankreich und nix für ungut, hs.

Sorry fürs OT:

Das Auto und die Kulisse (es geht nichts über das "Kleine Leysieffer" im Strönwai) zeigen, dass Du die schönen Dinge des Lebens schätzt:-))!.

Tolles Bild!

LG

Max

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Walterfr CO   
Walterfr
....Da sind wir auf jeden Fall einer Meinung und haben den selben Geschmack, Cheval Blanc liebe ich sehr.

....Ich kaufe nur sehr wenige, aber sehr gute Dinge, pflege diese extrem gut .....Wenn ich mir einen Luxusgegenstand leiste, betrachte ich ihn auch als solchen, bezahle ihn privat und behalte ihn sehr lange, .......... Der Wertverlust ist dann ebenso zweitrangig wie ein paar Prozent Ersparnis.

Hallo Hugo

Vielen Dank, für Deine ausführliche Rückantwort !

Ich muss feststellen, daß wir doch mehr als "eine" Gemeinsamkeit haben :wink: Bis auf den letzt zitierten Satz ... wenn ich mir einige Punkte beim Kaufpreis ersparen kann, dann freut mich dies natürlich sehr.

Beim Ankauf eines neuen Automobils sehe ich dies genauso wie den Kauf einer guten Flasche Wein - Bitte dies nicht "falsch" zu verstehen - ein neues Fahrzeug ist ein ebensolcher Genuss, nur eben für längere Zeit. Dies sind meistens Entscheidungen aus dem Bauch, aber auch kaufmännisch überlegt. Denn ich würde auch keinen überteuerten Romanée Conti kaufen - denn das würde mir Bauchschmerzen bereiten.

Eben aus diesem Grund, sind mir lange Aufpreislisten bei PKW's ein wenig "ungeheuer" - Fahrzeuge in dieser Preisregion, sollten IMO eigentlich schon ziemlich komplett sein (wie der von Dir beschriebene 997). - nur ist auch da Navigation, Telefonanbindung, Xenon, Leder etc .. erst gegen Ankreuzen auf der Bestellung erhältlich. Aber dies ist nicht nur Porsche bezogen - das haben alle Hersteller drauf ...

In diesem Sinne, einen schönen Abend

Walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristianUA CO   
ChristianUA

Back to Topic:

Ich fand den Panamera optisch etwas daneben, Buckelwaal eben. Trotzdem habe ich mir, da ich eh einem Wagen in Deutschland brauchte, einen Panamera bei Avis für 3 Tage gemietet (gibt ja auch noch 6.000 M&M Meilen als Bonus).

Was ich bekommen habe war natürlich die heckgetriebene Basisausstattung mit 400 PS und ich dachte mir schon "na das wird ja was werden, nur 400 PS bei dem Gewicht".

Also bin ich in der TG vom Frankfurter Flughafen eingestiegen und dachte erstmal mich trifft der Schlag bei den vielen Knöpfen, Rädchen, Displays... Die erste Frage war dann auch "wie geht das Ding an?". Knopf oben auf Schalthebel (PDK) gedrückt... nix. Also Schlüssel... okay, Porsche, links... reingesteckt... nix... gedrückt... nix... gedreht und an. :-))!

Dann Fensterheber gesucht (zu weit unten in der Türverkleidung) und Radiosender eingestellt (recht kompliziert) und losgefahren.

Und beim Fahren kommt die Erleuchtung, das WOW!!! Für eine Limousine ein echter Knaller, schon mit 400 PS und Heckantrieb. Okay, das Auto ist groß - aber man merkt es kaum. Und für 2 Tonnen geht er beachtlich um die Ecken. Dann habe ich die Sport Taste für den Motor gedrückt und dachte plötzlich ich hätte 100 PS mehr unter der Haube, Wahnsinn!!! Ich hatte mal einen Alpina B7 mit 500 PS und der ging nicht so gut wie der Panamera mit 400.

Auf der Autobahn ging es dann mit max. 240 km/h voran (Winterreifen 18"), aber das ganz stoisch, auch durch Autobahnkurven (Fahrwerk auf Sport Plus). Bremsen: Porsche.

An die vielen Knöpfe hat man sich dann recht schnell gewöhnt und man wundert sich wie einfach der Zugriff auf verschiedene Funktionen ohne das Ansteuern eines Submenüs ist, wie einfach man die Sitzheizung einschalten kann ohne zuerst einen Knopf für Sitzheizung zu wählen, um dann am Drehrad der Heizung die Intensität einzustellen (Audi, Lamborghini). Sobald man weis welche Knöpfe man hat und wo sie liegen wird die Bedienung des Panamera supereinfach.

Der Platz hinten ist verwunderlich, liegt irgendwo zwischen Kurz- und Langversion eines 7er BMWs. Vor allem war Porsche so clever und hat die Vordersitze so eingebaut, dass man die Füße darunterstellen kann. Kopffreiheit: prima (deshalb auch Buckelwaal). Etwas beschwerlich ist der Ein-/Ausstieg, da die Türausschnitte hinten etwas klein sind.

Kofferraum: 2 große Koffer gingen ohne Umlegen der Rücksitzbank hinein. Und wem das nicht reicht, der kann einfach beide Rücksitze umlegen und die Waschmaschine einpacken.

Als Negativpunke sind zu vermerken:

- Lenkung zu leichtgängig

- Schaltpaddles mit total schwachsinniger Bedienlogik (nach 300 km habe ich es noch immer nicht verstanden)

- Radio sehr umständlich zu bedienen

- Fahrwerk auf "Komfort" nicht komfortabel

Als Positivpunkte:

- ein SUPER Fahrverhalten/Ansprechen für eine Limousine

- Ein WAHNSINNSgetriebe (PDK) - wozu gibt es noch Wandlerautomatik???

- Ein wunderschöner Innenraum mit "VERTU" inspirierten Knöpfen

- Viel Platz hinten

- Umlegbare Rücksitzbank

- von vorne ein wunderschönes Auto

Ich bin schon Alpina B7, Mercedes S 600, Bentley Flying Spur etc. gefahren und muss ganz klar sagen: "Der Panamera schlägt sie alle!"

Mein Fazit: Wenn man unter 60 Jahre alt ist gibt es keinen Grund mehr für eine S Klasse oder einen 7er BMW - und das sagt ein "Nicht-Porsche-Fan".

Gratulation an Porsche für dieses hervorragende Auto!

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lambomario   
Lambomario

Der Panamera ist auch eine tolles Auto, ist ja auch ein Porsche. Ich würde Ihn auf jeden Fall einer biederen S-Klasse vorziehen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc

Gibt es beim Panamera zwei verschiedene Varianten für das Tagfahrlicht?

Bisher kannte ich nur die Variante mit den zwei LED-Leisten in den Lufteinlässen. Gerade habe ich einen Panamera Turbo gesehen mit 4 leuchtenden Punkten direkt im Scheinwerfer. Sah ebenfalls aus wie LED's. Dabei hat der Wagen doch Xenonscheinwerfer und keine LED's für das Abblendlicht wie z.B. der R8 V10 oder stehe ich jetzt ganz auf dem Schlauch?

Übrigens finde ich das Auto richtig gelungen. Man muss eben nur eine dunkle Farbe und die 20'' nehmen. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring
Gibt es beim Panamera zwei verschiedene Varianten für das Tagfahrlicht?

Ja, der Turbo hat anderes Tagfahrlicht:

Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer mit automatischer, dynamischer Leuchtweitenregulierung, Scheinwerferreinigungsanlage und H7-Zusatzfernscheinwerfern

Adaptives Lichtsystem mit statischem und dynamischem Kurvenlicht, geschwindigkeitsabhängiger Fahrlichtsteuerung und Schlechtwetterlicht

Bugleuchten mit LED-Positionslicht und Blinkleuchte in den Lufteinlässen

Tagfahrlicht mit 4 LED-Spots je Hauptscheinwerfer

Quelle: http://cc.porsche.com/icc_euro/ui/pva/fs_global.jsp?RT=1268140446929&PARAM=parameter_internet_de&LANG=de&USER=DE&BOS=mac&BV=3.6&BF=gecko&BORG=firefox

(Porsche Konfigurator)

Im Gegensatz dazu die "normalen" Panamera:

Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer mit automatischer, dynamischer Leuchtweitenregulierung, Scheinwerferreinigungsanlage und H7-Zusatzfernscheinwerfern

Bugleuchten mit LED-Positionslicht und Blinkleuchte

Horizontales LED-Tagfahrlicht in den Bugleuchten

Quelle: s.o.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc

Danke für die Aufklärung. :-))! Sieht wirklich sehr stimmig aus mit den LED's direkt im Hauptscheinwerfer, zumal die Dinger wirklich sehr hell sind.

Aber macht ja auch Sinn. Dann weiß man auf der Autobahn schon vorher ob man es wenigstens noch versuchen kann oder besser gleich rechts rüber fährt. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Heute fuhr ein schwazer Panamera mit besonders großen Schlappen und Bodykit von edo Competition auf der A544 an mir vorbei. Damit sah er schon um einiges stimmiger aus. Soweit ich das sehen konnte, waren es noch recht dezente Stylingmassnahmen, doch es macht schon einiges aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

Ich hatte letzte Woche das Vergnügen einen Panamera V6 über eine längere Strecke fahren zu können.

Grundsätzlich gesagt geht der "kleine" V6 für "nur" 300 Ps erstaunlich gut, dennoch ist das Fahrwerk mit der Leistung noch weit unterfordert, man hat das Gefühl dass Porsche aus Gnädigkeit den V6 anbietet, aber eigentlich den Wagen für die leistungsstärkeren Varianten entwickelt hat. Also ganz anders als bei AMG, M-GmbH oder Quattro, wo auf Basis eines Serienwagens was sportliches rauskommt, so ist beim Panamera V6 auf Basis eines Sportwagens als sagen wir mal "Vernunftsauto" rausgekommen.

Keine Frage, der V6 macht tierisch Spaß und man ist mehr als flott unterwegs, aber man hat immer im Hinterkopf was wohl der V8 oder gar der Turbo nochmal besser machen könnte. :wink:

26052010229.jpg

26052010231.jpg

26052010234.jpg

26052010238.jpg

Die Mittelkonsole ist klasse! Wenn man sich mal damit beschäftigt hat man nach kurzer Zeit verinnerlicht wo welcher Schalter ist, und auf einmal fällt aus, es macht alles Sinn!

Die Bedienung geht schneller und macht mehr Spaß als iDrive oder MMI, so ein richtiger Knopf zum anfassen und drücken ist auch viel schöner als eine sterile Menüoberfläche im Display. :-))!

Auf die Frage ob man dem Panamera eine Chance geben muss?

Nein! Muss man nicht, aber wenn mans trotzdem macht wird man doch sehr positiv überrascht. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Ich find's eher erstaunlich, wer zu dieser Motorisierung greift. Aber das willst Du uns ja dauernd nicht verraten... :D

Die Kombination ist nicht Fisch und nicht Fleisch, ein Panamera ist grundsätzlich unvernünftig, warum soll man dann beim Motor plötzlich konträr entscheiden? Wenn man so konsequent ist, sollte man einen Skoda Superb fahren, einem Panamera sollte man hingegen im Minimum den V8-Sauger gönnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EZB   
EZB

Einstiegsmotorisierung hin oder her. Aber Blindschalter mit so billigen Abdeckungen in einem so teuren Auto finde ich ein bißchen unpassend. Zumal der Rest des Innenraums ja recht hochwertig ist. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

Inzwischen konnte ich auch den Turbo fahren.

07062010308medium.jpg

Die 700 Newtonmeter sind mit dem 7-Gang PDK eine klasse Kombination! Wenn man Schub braucht ist Schub auch immer da, wenn man ruhig dahin rollen möchte ist man mit dem langem 7. Gang bestens bedient. Dazu der Allrad und das Luftfahrwerk, sowas findet man derzeit in keinem anderen Auto auf dem Markt. :-))!

Der Turbo ist ein Traumwagen der von vielen einfach unterschätzt wird... X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biturbo64   
biturbo64

Ich glaub dir gerne, dass das Auto zum Fahren ein tolles Ding ist, aber für mich ist das optische Erscheinungsbild auch ganz wichtig...

naja.... und mit nem Panamera würd ich mich nur in der totalen Finsternis auf die Strasse getrauen, weil er nun mal nicht tageslichttauglich ist.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
naja.... und mit nem Panamera würd ich mich nur in der totalen Finsternis auf die Strasse getrauen, weil er nun mal nicht tageslichttauglich ist.

Ich bin auch nicht hundertprozentig vom Design des Panamera überzeugt, aber so schlimm wie von Dir geschildert ist es nun auch wieder nicht. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wheelspin   
Wheelspin

Hi:wink2:

In natura auf der Strasse sieht der Pan besser aus als auf Fotos.

Gruss

Wheelspin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
feminin CO   
feminin

Ich habe vor kurzen die Gelgenheit gehabt den Panamera mal 250 km zu fahren - ein Gedicht. Ob Buckelwahl oder auch andere Bezeichnungen, dies ist fast egal - der Wagen ist ein Traum. Man muss nur den kleinen Unterschied machen - es ist und soll auch kein 911 er sein, sondern die Kunden ansprechen, die sonst eine Limo fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bodania   
Bodania

Letzte Woche kam die Meldung, wonach Porsche bereits 25'000 Panamera gebaut hat!

Zum Design nur soviel; Porsche hat (wie eigentlich schon immer) eine Form gefunden, die erst mit der Zeit

akzeptiert wird und nur solche Formen werden zu Klassikern. Was auf den ersten schnellen Blick SUPER gefällt, ist doch nach zwei bis drei Jahren schon veraltet und satt-gesehen. Ein Panamera ist eine echte Alternative in der Luxusklasse und vermutlich die langlebigste...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3NZ0_660   
3NZ0_660
Letzte Woche kam die Meldung, wonach Porsche bereits 25'000 Panamera gebaut hat!

Zum Design nur soviel; Porsche hat (wie eigentlich schon immer) eine Form gefunden, die erst mit der Zeit

akzeptiert wird und nur solche Formen werden zu Klassikern. Was auf den ersten schnellen Blick SUPER gefällt, ist doch nach zwei bis drei Jahren schon veraltet und satt-gesehen. Ein Panamera ist eine echte Alternative in der Luxusklasse und vermutlich die langlebigste...

Da ist tatsächlich was dran.

Das beste Beispiel hierfür ist meiner Meinung nach der R8.

Als dieser vorgestellt wurde haben sich Alle, selbst nicht autobegeisterte, überschlagen ob des grandiosen Designs.

Mittlerweile ist es aber sehr auffallend, wie angegraut der R8 rüberkommt. Ebenso ist die Begeisterung über den R8 stark zurückgegangen.

Damit will ich niemandem den R8 madig reden. Schlecht isser ja trotzdem nichtO:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Letzte Woche kam die Meldung, wonach Porsche bereits 25'000 Panamera gebaut hat!

Zum Design nur soviel; Porsche hat (wie eigentlich schon immer) eine Form gefunden, die erst mit der Zeit

akzeptiert wird und nur solche Formen werden zu Klassikern. Was auf den ersten schnellen Blick SUPER gefällt, ist doch nach zwei bis drei Jahren schon veraltet und satt-gesehen. Ein Panamera ist eine echte Alternative in der Luxusklasse und vermutlich die langlebigste...

Da ist tatsächlich was dran.

Das beste Beispiel hierfür ist meiner Meinung nach der R8.

Als dieser vorgestellt wurde haben sich Alle, selbst nicht autobegeisterte, überschlagen ob des grandiosen Designs.

Mittlerweile ist es aber sehr auffallend, wie angegraut der R8 rüberkommt. Ebenso ist die Begeisterung über den R8 stark zurückgegangen.

Damit will ich niemandem den R8 madig reden. Schlecht isser ja trotzdem nichtO:-)

Dazu würde ich auch den CLS zählen. Das Auto wurde am Anfang von sehr vielen als DAS neue IN-Auto gefeiert (ICh gebe zu, auch von mir). Heute ist es einfach nur noch eine etwas weniger langweilige E-Klasse. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3NZ0_660   
3NZ0_660
Dazu würde ich auch den CLS zählen. Das Auto wurde am Anfang von sehr vielen als DAS neue IN-Auto gefeiert (ICh gebe zu, auch von mir). Heute ist es einfach nur noch eine etwas weniger langweilige E-Klasse. :wink:

Der Meinugn bin ich wiederum nicht.

Beim R8 war es das futuristische Design, das meiner Meinung anch geblendet hat und Allen den Kopf verdreht hat. Das wirkt aber leider nach einiger Zeit nicht mehr.

Der CLS war innovativ allerdings ist das Design mMn weniger futuristisch sondern eher zeitlos elegant, was mir immer noch sagenhaft gut gefällt (als bekennender BMW-Anhänger :wink: )

Aber das ist wohl eher rein subjektiv.

Fand es nur beim R8 auffällig, betrachtet man die öffentliche Reaktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lennartCLS   
lennartCLS

Grade beim "alten" CLS finde ich trifft diese Theorie garnicht zu.

Er ist zeitlos und elegant und wird auch noch in 20 Jahren etwas besonderes sein.

Außerdem hat er einen ganz neuen Markt erschlossen.

Gruß,

Lennart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Einen Markt, den es gar nicht gibt (4-türiges Coupé). Der CLS ist nix anderes wie eine Limousine mit Fastback, egal wie Mercedes ihn einordnet. Heutzutage wird auch jede noch so kleine Nische besetzt.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Ich sehe das unter einem ganz anderen Aspekt, der CLS ist die bessere E-Klasse-Limousine. Wäre Mercedes mutig, würde der CLS die E-Klasse-Limousine komplett ersetzen. Die normale Limousine ist dagegen langweilig und bietet nur unwesentlich mehr nutzwert. Selbiges gilt übrigens noch extremer für Passat-Limousine und Passat CC.

Das Problem hat Porsche zum Glück oder auch leider nicht. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×