Jump to content
bbiturbo

Panamera: Muss man(n) ihm doch noch eine Chance geben?

Empfohlene Beiträge

Ethan Hunt   
Ethan Hunt

Ich durfte den Panamera letzte Woche auf Sylt auch ausgiebig bestaunen und bin trotz anfänglich völliger Abneigung sehr überrascht von dem Auto. In real wirkt er wirklich stimmig und gerade das wirklich hochwertig anmutende Cockpit gefällt mir ganz ausgezeichnet. Als Geschäftsmann mit Familie ist der Turbo sicherlich die pefekte sprotliche Lösung - für Arbeit und Privatleben.

Hoffentlich vollzieht sich diese Wandlung auch, wenn ich den F458 zum ersten mal live sehe:D.

LG

Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaimann   
kaimann
Buckelwal! Diese Bezeichnung ist sicher mehr als nur einmal gefallen wenn man mit jemand über den Porsche Panamera geredet hat. Sogar ich als extremer Porschefan konnte diesen Vergleich nicht als unzutreffend zurückweisen.

Aaaaber der Punkt ist: Mittlerweile habe ich den Panamera schon des öfteren live gesehen und muss echt zugeben: Er gefällt mir immer besser. Ich gehe sogar weiter und sage der Panamera hat meiner Meinung nach keine Konkurrenz in seiner Klasse. Er ist mein absoluter Favorit.

Der Panamera war ja immer sehr umstritten daher die Frage: Wie steht ihr jetzt zum Panamera? Bin ich der einzige der Überzeug wurde? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Bin den Turbo gefahren.Das Auto wurde von innen nach aussen gebaut.

Dieses Auto beinhaltet Alles.Reisen wie im Benz,am Limit wie ein Races

Nürburgring like.Einfach super,einfach Porsche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LamboAstonRS CO   
LamboAstonRS
Bin den Turbo gefahren.Das Auto wurde von innen nach aussen gebaut.

Dieses Auto beinhaltet Alles.Reisen wie im Benz,am Limit wie ein Races

Nürburgring like.Einfach super,einfach Porsche.

Den Panamera kann man nicht nur von aussen beurteilen.Man muss ihn entsprechend seiner Zweckbestimmung beurteilen, man muss ihn fahren!!!

Bin zwar nur den S gefahren, aber auch als Sauger hat er seinen speziellen Reiz. Das Auto ist nahezu perfekt. Über Design kann man immer verschiedener Meinung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porsche.fan   
porsche.fan

Und ich denke, man wird die Rückleuchten ähnlich wie beim 997 und 987 auch in komplett rot bekommen? Das wirkt bestimmt deutlich eleganter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porsche.fan   
porsche.fan

Ich hatte heute die Gelegenheit (wenn auch nur kurz) in einem Panamera S mitzufahren.

Der Eindruck ist einfach nur genial. Man hat mehr als genügend Platz im Fond und kann super bequem einsteigen; und das mit über 1,8m :-))!

Der 8 Zyllinder hat sich auch top angehört und die Kurvenlage sowie das gesamte Fahrgefühl ist ebenso gut. Komfortabel aber auch sportlich... :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Die ersten Skizzen und Zeichnungen des Panamera fand ich noch klasse. Schön flach und schnittig sah er aus. - Ob er später auch genau so daherkommt?

Dann die ersten Spypics. Man konnte schon eine gewisse "Pummeligkeit" erahnen. - Na hoffentlich kommt der später nicht genau so daher!

Dann die ersten offiziellen Photos und Presseinfos. - Vielleicht kommt er in real doch noch a bisserl besser daher.

Dann die ersten persönlichen Begegnungen in meiner direkten Nachbarschaft. - Oh mein Gott, er kommt tatsächlich so daher...

Viel zu hoch; die Felgen von den restlichen Proportionen her völlig unterdimensioniert, der Hintern von den 2 Bugatti-Prototypen übernommen; sieht alles aus wie gewollt aber nicht gekonnt; viel zu aufgeblasen;...

Fehlt nur noch die umhäkelte Klorolle im Porschedesign.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
Hier ein Testbericht http://www.faz.net/s/RubD2759E07B427423AA21BE4C3B8D8F697/Doc~ECE5B82DBDC414925B977ADFC95528AC5~ATpl~Ecommon~Scontent.html

100 Seiten Aufpreisliste ?! Ist das noch Individualisierung oder bereits Konsumvöllerei?

Das ist doch gerade bei Porsche bekannt.

Dieses teilweise schon sehr dreiste abkassieren, wird in letzter Zeit auch in den zahlreichen Autozeitschriften so deutlich moniert, wie ich so früher nicht wahrgenommen habe.

Da baut Porsche diese dämlichen Lenkradknöpfe für das PDK ein, wird von allen Seiten angegangen, warum man nicht die etablierten und viel besseren Paddels verbaut - und dann-Porsche-like, wird dieser Konstruktionsfehler auf den Kunden abgewälzt. Es gibt jetzt endlich Schaltpaddels - gegen 500 EUR Aufpreis!!! :-o:-oDas ist absolut lächerlich.:evil:

Das ist für mich so, als wenn ich im Marriott für den Fernseher pro Stunde 1 EUR zahlen soll, die Bettwäsche geht extra, der Wasserverbrauch wird ebenfalls extra berechnet, Seife kostet extra, ebenso der Fön, wenn Teppich liegen soll, kostet es Zuschlag, die Fahrstuhlbenutzung kostet ebenfalls und die Minibar erst recht. Und für die Rechnung wird dann noch mal ne Buchhaltungscharge berechnet......

Aber gut, das Milliardendefizit muß eben wieder reingeholt werden.

Und dann stellt der konsumfreudige Käufer, der seinen Boxter S locker mit 30.000 EUR an Extras versehen hat, nach drei oder vier Jahren davon nichts bei Weiterverkauf bezahlt bekommt.....

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LINO   
LINO

Als ich das mal hier angemeckert habe,dann habe mich die leute hier angegriffen,wieso ich die aufpreispolitik kritisiere. Porsche wird immer dreister und verlangen für jeden mist aufpreis. Das mit den paddels ist der witz überhaupt... Porsche sind gute autos,aber das wird sie auch teuer zu stehen bekommen,weil jetzt wird auf das geld geachtet und der markt stappelt sich voll mit autos.

Es gibt marken wie aston wo fast alles serie ist und die aufpreisliste sehr klein ausfällt.Herr benz weiß was er tut. da hat einen sound der genial ist,aber porsche verlangt gleich paar tausend extra für seine sportanlage.Alcantara-und leder im ganzen fahrzeug,bei porsche muss man draufzahlen.....Die liste kann man noch weiter ausführen. Für mich kommt kein porsche mehr in frage,zumindest kein neufahrzeug. Jetzt kann sich VW darum kümmern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Ironie an:

Vielen Dank für den themenbezogenen Beitrag aus besonders berufenem Munde!!

Ironie aus

Ich hatte vor zwei Wochen die Gelegenheit einen Panamera 4S zu fahren. Ein Vorführwagen eines PZ, ziemlich voll für 140k. Gab mir zu denken.

Das PDK ist spitze, die Schalttasten eine Katastrophe. Die Lösung den Kunden den Fehler bezahlen zu lassen eine Frechheit.

Die Längsdynamik des 4S ist ok, wenn auch nicht sonderlich spektakulär. Von der Querdynamik war ich positiv überrascht. Trotz der Grösse und des Gewichtes geht es sehr zügig um die Ecken.

Den Innenraum fand ich ebenfalls sehr überzeugend, bei einem Blick auf die Instrumente weiss man gleich wo man zu Hause ist.

Der Panamera wird trotz oder wegen seines Äusseren seine Kunden finden, auch wenn die erwarteten 20.000/anno augenblicklich wohl etwas hoch gegriffen sind.

Wie gut wäre der Wagen wohl geworden, wenn Herr BEZ den Wagen zu verantworten hätte.

Die Länge der Aufpreislist relativiert sich insofern, als dass sich diveres Positionen z.B. beim Innenraum wiederholen.

Trotzdem ist Porsche an der Grenze des Erträglichen angekommen was die Aufpreisgestaltung betrifft.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Ich erwähnte dies auch nur, weil ich mal spasseshalber einen Cayman konfiguriert habe (der schaut ja noch "billig" aus) und nach der 10. Seite Aufpreisoptionen aufgegeben habe. Klar, dass manche Positionen sicher wiederholen bzw. ausschließen, aber 100 Seiten sind definitiv zu viel.

Man kennt das doch aus dem Vertrieb. Bietet man den Kunden zuviele Wahlmöglichkeiten entscheiden sie sich am Ende gar nicht. Allein deshalb verstehe ich diese Politik nicht so ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

ich weiss beim besten willen nicht, wie diese 100 Seiten zustande kommen sollen!

mir scheint es fast, dass sich hier ernsthaft nur an diesen lächerlichen Schaltwippen aufgegeilt wird!

Wo sind denn diese 100 Seiten?

Eine Liste mit 100 Seiten Sonderausstattungen kann ich nicht finden!

Was man findet ist der 80 Seiten starke Hochglanzkatalog! In dem findet sich alles - vom Motor über die Innenraumfarben bis hin zur sonderausstattung - inclusive der erklärungen der Sonderausstattungen mit Fotos!

ich habe mir dann mal als Vergleich den Katalog des bmw 7ers angesehen - der bringt es nur auf 36 Seiten - verzichtet aber darauf jede Sonderaustattung zu erklären und erwähnt sie zumeist auch nur in der Liste am ende.

Die S-Klasse hat eine Preisliste die alleine 56 Seiten lang ist - so what?

Ist doch total egal wie gross eine solche Liste ist - denn sie liesse sich ja beliebig fortsetzen und zeigt nur das Mögliche auf!

Wer sich den wagen nicht Kaufen will, der sollte sich weniger darüber aufregen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Vom Grunde her hast Du ja Recht.

Aber es ist für mich schon verwunderlich, daß die Aufpreislisten mittlerweile umfangreicher als der Prospekt für ein schickes, hochmodernes EFH sind.

Das dies in vielen Fällen ja durchaus Sinn macht ist ja klar. Wobei ich die rigorose Aufpreisliste (immerhin kommt der Boxter in Serie mit 16"-Reifen - was ein Witz!!!) gerade bei Porsche teilweise schon unverschämt finde.

Aber Du hast natürlich auch Recht, daß ja niemand gezwungen wird, sich einen Porsche zu bestellen.

Fakt ist aber -und das gilt für alle Hersteller- daß die Marge wohl nur noch über die Eyxtras kommt, die vom Kunden (teilweise völlig übertrieben) teuer bezahlt werden und bei Weiterverkauf nicht mal ansatzweise vergütet werden. Und auch bei einer möglichen Inzahlungnahme durch das PZ bezahlt dieses lange nicht den Wert der teuren Extraausstattungen. Dies wird z.B. bei den diversen Cayenne und insbesondere bei den Cayenne-Turbos deutlich.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nub   
Nub

Fakt ist aber -und das gilt für alle Hersteller- daß die Marge wohl nur noch über die Eyxtras kommt, die vom Kunden (teilweise völlig übertrieben) teuer bezahlt werden und bei Weiterverkauf nicht mal ansatzweise vergütet werden.

Das beste Beispiel hierfür ist das TV-Modul fürs Navi. Durchschnittlich 1000€. :-o

Für 1000€ gibt es auch schon einen richtigen TV für die Wand im Haus.

Mitte der 90er hat das Modul um die 600 DM Aufpreis gekostet. Und damals gab es kein Navi mit TV in jedem A3. Wenn dass nicht Abzocke ist :wink:

Wir reden von einem kleinen Chip :-o. 50 Euro für so ein Modul ist schon frech kalkuliert :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

würde mich nciht wundern wenn der Chip serienmässig verbaut ist, und nur noch freigeschaltet werden muss *fg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Die TV Option kostet doch fast überall 1000 Euro. :wink: Ausserdem müsste das glaube ich schon die Option für den DVB-T Emfang sein.

Das es hierbei nicht mehr um die reinen Materialkosten geht, sollte aber bekannt sein. Darin steckt selbstverständlich auch die Marge und Gebühren.

Richtig ernst wird es bei Porsche erst, wenn sie für den Wegfall der Modellbezeichnung Geld nehmen. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Richtig ernst wird es bei Porsche erst, wenn sie für den Wegfall der Modellbezeichnung Geld nehmen. X-)

Der war gut :-))!

P.S. Habe ich nicht kürzlich erst gelesen, das selbst beim Gumpert Apollo die Fußmatten Aufpreis kosten ?

Wie auch immer, die Aufpreise sind doch sehr extrem wobei bei Porsche natürlich mitlerweile viele Lederoptionen und diverse Holz und sonstwas Applikationen in der Preisliste stehen. Leider hat Posche auf diesen Pfad nach und nach seit dem Wechsel auf das Modell 996 aufgesattelt und das dann beim Cayenne und Co noch weiter getrieben. Aber was soll man da meckern, die Deutschen Premium Mitbewerber schenken sich da alle nichts.

Eine aktuellen Mercedes ML zu konfigurieren kann mitlerweile auch eine erschöpfende Tätigkeit über mehrere Tage sein...:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benelliargo CO   
benelliargo

Wenn ich mich richtig erinnere, ist auch das "Nichtraucherpaket", also ohne Aschenbecher, gratis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JanC   
JanC
ich weiss beim besten willen nicht, wie diese 100 Seiten zustande kommen sollen!

mir scheint es fast, dass sich hier ernsthaft nur an diesen lächerlichen Schaltwippen aufgegeilt wird!

Wo sind denn diese 100 Seiten?

Eine Liste mit 100 Seiten Sonderausstattungen kann ich nicht finden!

Was man findet ist der 80 Seiten starke Hochglanzkatalog! In dem findet sich alles - vom Motor über die Innenraumfarben bis hin zur sonderausstattung - inclusive der erklärungen der Sonderausstattungen mit Fotos!

ich habe mir dann mal als Vergleich den Katalog des bmw 7ers angesehen - der bringt es nur auf 36 Seiten - verzichtet aber darauf jede Sonderaustattung zu erklären und erwähnt sie zumeist auch nur in der Liste am ende.

Die S-Klasse hat eine Preisliste die alleine 56 Seiten lang ist - so what?

Ist doch total egal wie gross eine solche Liste ist - denn sie liesse sich ja beliebig fortsetzen und zeigt nur das Mögliche auf!

Wer sich den wagen nicht Kaufen will, der sollte sich weniger darüber aufregen ;-)

Da stimme ich dir vollkommen zu. Porsche zeigt einfach nur was alles möglich ist und listet dies auf. Die ganzen Innenraumteile welche man in Leder, Alcantara, Alu, Kohlefaser bestellen oder wahlweise lackieren lassen kann, alles wird aufgelistet. Alleine die Einstiegsleisten kann man doch in drei Versionen ordern. Soetwas wird doch von anderen Herstellern garnicht angeboten. Und natürlich lässt sich Porsche dann solche m.M.n ausgefallenen Wünsche gut bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Dann sollte man wirklich besser zu Infiniti, Lexus oder Skoda wechseln X-)

Natürlich wird beim Zubehör der Rahm abgeschöpft, aber man kann es sowohl von Art als auch vom Preis her übertreiben. Beim Scud wars der berühmte Streifen, aber bei Porsche fande ich alleine die Aufpreise für die verschiedenen Belederungen schon abgezockt. Ich glaube die Belederung der Luftaustrittsdüsen kostete auch extra.. Klar kostet der Lederfetzen auch was, aber dann sollte man sinnvollere Pakete schnüren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benelliargo CO   
benelliargo
Beim Scud wars der berühmte Streifen, aber bei Porsche fande ich alleine die Aufpreise für die verschiedenen Belederungen schon abgezockt.

Waren die Streifen aufpreispflichtig???:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari
Waren die Streifen aufpreispflichtig???:-o

Ich denke schon. Wie stand hier so schön "Da kann man über die beiden schwarzen Hornet-Streifen auf der Fronthaube für 6.675 Euro nur noch müde lächeln."

Aber die Aufpreisliste (die auch irgendwo hier mal gepostet wurde) ist dennoch überschaubar und passt auf zwei große Bierdeckel :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

dafür ist bei Ferrari der Grundpreis schon unverschämt ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Die frechen Aufpreise gab es doch aber schon immer bei Porsche. Deutlich über 100.000,- DM beim guten alten 911 Turbo (930), aber für den Heckwischer - damals Serie bei jedem popeligen Golf GL - musste man drauflegen.

Porsche wird es vielleicht bald so wie AMG machen: Sie werden Fahrzeuge mit hoher V/max konstruieren, die sie dann wieder begrenzen/abriegeln, um sie dann später - natürlich vom Kunden teuer bezahlt - wieder entriegeln/aufheben zu können. Da klingelt die Kasse.

Ein Top-Navi bekomme ich schon für 300 Euronen bei Mediamarkt oder sonstwo. Bei Porsche, Mercedes BMW und Co bekomme ich für dieses Geld nicht mal ein Radio. Soll es Radio und CD und Navi und Monitor und TV sein, dann werden mehrere tausend Euro fällig. Für das Geld bekomme ich schon einen nagelnen re-importierten Kleinwagen; also ein ganzes nagelneues Auto! Mit Klima, ZV, Servo, Rd/CD, Color, ESP, .... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

das mit dem Heckscheibenwischer ist beim Panamera auch so - hat aber auch einen sinn!

Es war schon immer so, dass viele leute den Heckscheibenwischer nicht mochten - also bietet Porsche den einfach als Option an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×