Jump to content
Erny

Bentley Mulsanne

Empfohlene Beiträge

brobox   
brobox

Wann genau das geändert wurde muss ich selbst erst mal herausbekommen, spontan würde ich mal auf ca. 1980 tippen. Kann auch sein dass die Änderung kein Zeitpunkt sondern eher ein Zeitraum war, also Kunde x1 hätte seinen Camargue gerne ohne die Leiste, kein Problem, Kunde x2 sieht das und will seinen auch ohne, dann kommt RR selbst zu dem Schluss dass es ohne besser aussieht, was aber nicht bedeuten muss dass sie Kunde x3 nicht trotzdem auch Jahre später auf ausdrücklichen Wunsch bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

zu der wirklich etwas aufdringlichen chromleiste beim carmargue muß ich dann auch mal etwas recherchieren, da die dazugehörige literatur aber in hamburg steht, wird das etwas dauern.

völlig konsterniert und begeistert bin ich immer wieder von eurem fachwissen, insbesondere ferrarinarr, sitarga, netburner und markus, ich habe immer gedacht, daß ich ganz gut bescheid wüßte, aber ich verharre immer in ehrfurcht vor euren kommentaren. am autoquiz nehme ich sicherheitshalber gar nicht mehr teil.

gruß, hs.

p.s. das war diesmal ausnahmsweise nicht ironisch gemeint!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

wenn man sich mal einige zum Verkauf angebotene Camargue anschaut liegt der Zeitpunkt der Änderung tatsächlich um 1980. Ein Auto aus 6/1980 hat sie noch, einer aus 1981 nicht mehr. Da wohl nur die wenigsten Händler einen Camargue für´s Lager geordert haben sollte Erstzulasung ungefähr Baudatum entsprechen.

Erschreckend wie günstig diese Autos momentan sind. Wenn man ein paar Gebrauchsspuren akzeptiert ist man mit 35.000 Euro locker dabei. Für ein Auto, dass sich damals in Deutschland nur Grössen wie der Kaufhauskönig Horten leisteten.

Was das Fachwissen hier betrifft, das ist wirklich erstaunlich. Manche kennen jeden Grashalm an der Nordschleife persönlich, andere benennen spezielle Ferrari oder Lamborghini mit der korrekten Fahrgestellnummer, manche wissen von allem ein bisschen. Aber gerade weil das so ist fühle ich mich hier wohl.

bearbeitet von brobox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Erschreckend wie günstig diese Autos momentan sind.

Nun ja, alles relativ. Zumindest sind die Preise seit Jahren auf diesem Niveau und fallen nicht weiter.

Erstaunlich finde ich vielmehr den Wertverlust bei aktuellen Autos. Eben erzählte mir noch ein Nachbar, dass er sich einen drei Jahre alten BMW 523 Kombi gekauft hat - für 15.000 Euro. DAS finde ich unglaublich. So rapide war der Verfall vor ein paar Jahren noch nicht.

Die Sache mit der Zierleiste beim Camargue finde ich interessant, darüber habe ich noch nie nachgedacht, ehrlich gesagt.

Auf manchen Bildern ist es halt auch schwer zu erkennen, ob es sich um eine Leiste oder nur um Reflexionen an der Sicke handelt.

Aber ich meine zumindest, auch schon Camargues aus den 70ern ohne dieses Chromteil gesehen zu haben.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

Natürlich ist das relativ. 35.000 Euro ist für Normalverdiener ne Menge Holz. Aber wie viele Normalverdiener leisten sich einen 316i für dieses Geld, der dann, wie du sagst, nach drei Jahren nur noch die Hälfte wert ist. Natürlich wäre ein Camargue zu schade um ihn jeden Tag zu fahren, und dann auch teuer im Unterhalt. Aber wenn man ein trockenes, sicheres Plätzchen hätte wo man ab und zu hinfährt, in kurz auf dem Hof bewegt damit nichts festgeht, und nur zu besonderen Anlässen ein Kurzzeitkennzeichen besorgt, ich denke die Chancen stehen gut dass man dann in zehn Jahren sein Geld wieder bekäme, vielleicht sogar etwas mehr.

Für mich ist der Camargue halt das Auto, von dem ich als 8-12 Jähriger ams- und Auto Katalog-Leser geträumt habe. Damals wusste ich noch nichts von Strassenlage und Fahrspass, deshalb hat mich der Camargue mehr angezogen als ein Ferrari oder Lamborghini, die waren ja auch viel billiger. Die Vorstellung, so ein Auto zu besitzen, finde ich ungeheuer reizvoll. Das schöne verlinkte Foto von dem originalen schwarzen Camargue könnte ich mir stundenlang anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
wie du sagst, nach drei Jahren nur noch die Hälfte wert ist.

Das ginge ja noch. Aber bei dem 5er war es weniger als ein Drittel. Das finde ich dann schon krass. X-)

Hier in der Nähe steht übrigens auch ein schöner Camargue zum Verkauf.

Warum - bis auf einige besonders gefragte, meist zweitürige Modellvarianten - Rolls-Royce, Bentley, Jaguar XJ oder auch große Mercedes und BMW aus der Zeit so billig sind, liegt m.E. an den Unterhaltskosten.

Das schränkt das Kaufpublikum auf ein paar Fans ein.

Denn wer genau aufs Geld schauen muss, wird sich die Autos trotz günstigen Anschaffungspreises nicht zulegen.

Und wer sich keine großen Gedanken um Unterhalt, Werkstatt, Benzin usw. macht, kauft sich in der Regel ein neueres Fahrzeug.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

ja, der Camargue ist sicher kein Auto was man ohne Reserven kaufen sollte. Aber dennoch würde ich vermuten dass so ein Auto mechnisch deutlich weniger anfällig ist als ein Ferrari oder Lamborghini. Selbst die kleinen Maserati Biturbo dürften da mehr stressen als ein Camargue. Und Technikteile passen ja vom Shadow. Nur die Zweizonenklima, damals eine Weltneuheit, sollte wohl besser nicht kaputt gehen. An einen selbstverursachten, nicht versicherten grösseren Blechschaden denkt man besser garnicht erst.

Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen dass ein seltenes, handgebautes, schönes Auto wie der Camargue noch mehr an Wert verliert. Ich glaub ich fang mal das Sparen an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen dass ein seltenes, handgebautes, schönes Auto wie der Camargue noch mehr an Wert verliert.

Ich auch nicht. Wie gesagt, die Preise sind seit Jahren mehr oder weniger stabil auf gemäßigtem Niveau. Ähnlich wie beim Aston Martin Lagonda.

Ob die in absehbarer Zukunft mal preislich so richtig abziehen? Glaube eigentlich nicht, dafür sind die Autos zu speziell, ich tippe mal eher auf langsames Wachstum.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

Lagonda ? Interessantes Gerät, aber würde ich mir niemals kaufen, selbst wenn ich das Geld hätte. Bin da kein Insider, aber ich kann mir gut vorstellen dass die Elektronik in diesem Auto regelmässig rumzickt. Dieses Mäusekino passt auch nicht zu einem Klassewagen. Also viel Risiko für nichts was Spass macht.

Allerdings gibt es ein optisch ähnliches Auto was mich unheimlich fasziniert und, zumindest was den Erwerb betrifft, fast in Reichweite ist. Der Maserati Quattroporte III. Der ist nicht unbedingt schön, aber klingt wie ein Maseraati halt klingt. Und der Innenraum verdient die Bezeichnung "geil". Wenn ich mir den dann noch mit Schaltgetriebe vorstelle...

Bei der Gallery in Brummen steht so ein Ding, allerdings mit Automatik, für schlappe 16.750 Euro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
superman   
superman

LOL

@brobox

als ich deine beiträge durchgelesen hatte, stellte ich ein paar parallelitäten zwischen DEINER liebe zum carmague UND MEINER liebe zum Continental SC fest :-))!

Zitat: "Die Vorstellung, so ein Auto zu besitzen, finde ich ungeheuer reizvoll. Das schöne verlinkte Foto von dem originalen schwarzen Camargue könnte ich mir stundenlang anschauen."

Genauso war es bei mir auch, die AMS ausgabe 12/98 aufgeschlagen und stundenlang die kiste angestarrt... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

vom Conti SC habe ich vor kurzem gelesen, weiss nicht mehr wo, dass Bentley die Dachkonstruktion nie so richtig dicht bekommen hätte. Aber wenn man so ein Auto eh nur bei schönem Wetter bewegt ist das auch keine Tragödie. Selten isser auf jeden Fall, aber preislich noch ein gutes Stück über Normalverdienerniveau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Wenn ich mir den dann noch mit Schaltgetriebe vorstelle...

Ja, leider selten.

Ich hätte mir vor Jahren fast mal einen gekauft, der war vom Zustand top. War sogar ein Royale mit den Klapptischchen (den es allerdings ausschließlich mit Automatik gibt) .

Aber dann schien mir das ganze doch zu riskant. Heute tut es mir jetzt wieder leid.

Allerdings sollte man da die Unterhaltskosten eher über einem XJ12 ansiedeln.

Und lieber nur bei gutem Wetter fahren - Rostschutz war nicht gerade die Stärke dieser Autos.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

Einen schönen Royale habe ich mal bei der Firma Krüger in Hannover gesehen, dunkelblau metallic, wunderschön, allerdings ein Kundenauto, stand nicht zum Verkauf. Da in Deutschland wohl nicht mehr als eine Hand voll Royale im Umlauf sind könnte das "deiner" gewesen sein. Das Problem ist halt dass der technisch die gleichen Kosten verursacht wie ein Ghibli, und zwar der alte. Aber dafür gibt es nur wenige Motoren die so einen schönen Klang haben wie die alten Maserati V8.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn

Nein, der war dunkelgrau.

Gibt es im Internet auch irgendwo ein Bild von, noch mit dem damaligen Aachener Kennzeichen.

Ich kann es aber leider nicht mehr finden, das war bei irgendeinem Maserati-Clubtreffen aufgenommen.

Der Besitzer wollte damals auf einen kleineren, sportlicheren Maserati umsteigen. Der Royale war wirklich topgepflegt und stand auch in der Garage unter einem Schutztuch. Man hatte fast Hemmungen, sich reinzusetzen.

Würde wirklich mal gerne wissen, wer den letztendlich gekauft hat und wo er heute läuft. Das muss jetzt so etwa vier oder fünf Jahre her sein.

Gruß,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
superman   
superman
vom Conti SC habe ich vor kurzem gelesen, weiss nicht mehr wo, dass Bentley die Dachkonstruktion nie so richtig dicht bekommen hätte. Aber wenn man so ein Auto eh nur bei schönem Wetter bewegt ist das auch keine Tragödie. Selten isser auf jeden Fall, aber preislich noch ein gutes Stück über Normalverdienerniveau.

so ist nunmal das leben, die stilvollen autos sind alt und haben macken, und die neuen gefallen einem nicht so :(

das perfekte auto wird es wohl nie geben :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

Hatte "deiner" innen schwarzes Leder?

Übrigens gerade gefunden, gibt ganz meine Meinung wieder, auch wenn ich es nicht ganz so drastisch formulieren würde:

Die luxuriöse Innenausstattung des Quattroporte beeindruckt den Betrachter. Selbst die Hutablage und die Haltegriffe sind lederbezogen. Noch 1998 befand ein unbekannter Italiener beim Anblick des Innenraumes: "Wer dieses Auto nicht liebt, den soll Gott bestrafen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

Stimmt, das perfekte Auto gibt es nicht. Deshalb könnte ich mir auch 100 verschiedene in mein Privatparkhaus stellen *träum*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
superman   
superman

1998? Der Quattroporte IV ist wirklich sehr schön, von innen wie von aussen, auch wenn ihn manche mit einem Fiat verwechseln :???:

liegt wahrscheinlich an der kompakten masse.

aber elegant ist er, so elegant wie eine edle expresso-maschine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Berzborn   
Markus Berzborn
Hatte "deiner" innen schwarzes Leder?

Wenn ich mich richtig entsinne, war es so eine Art braun-orange.

Für mich ist der Innenraum des Quattroporte III schon hart an der Grenze zum Kitsch, hat sie aber noch nicht überschritten. :wink:

Leider kann ich mich nicht mehr an den genauen Preis erinnern. Das ist bei mir sowieso komisch: Telefonnummern und ähnliches kann ich mir sehr gut merken, aber wieviel irgendwas gekostet hat, vergesse ich immer sehr schnell.

Ich weiß nur noch, dass mir der Verkaufspreis verdächtig billig vorkam. Deshalb erwartete ich irgendwelche kleinen Mängel oder Schönheitsfehler. Konnte aber beim besten Willen keine entdecken.

Gruß,

Markus

bearbeitet von Markus Berzborn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

hätte der Verkäufer mal schnell noch einen Kratzer in den Lack gemacht, dann hättest du deinen Mangel gehabt und gekauft ;)

Ich finde den Innenraum vom QIII einfach klasse, gerade in diesem orangebraun. Das sieht irgendwie königlich aus. Und wenn dann noch ein Joystick statt des Wählhebels in der Mittelkonsole steckt...

bearbeitet von brobox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FrankWo   
FrankWo

Hallo an Alle,

Jene, von einer Zierleiste eingefasste Sicke unterhalb der Seitenfenster sollte nach Pininfarinas/Pf Vorstellung in einer zweiten Farbe zusätzlich abgesetzt werden.

Das erste, nach Pf´s Planung im Juli-1972 freigegebene MPW-D-1-Coupe hatte diese optische Eigenständigkeit auch noch (und nur) - für die Serienfertigung lehnte RR die Übernahme dieses 'Farbenspiels' ab.

Der Wagen wurde für technische Fahrversuche eingesetzt, ab 1976 für (Turbo-)Motoren-Tests herangezogen, was die Karosseriestabilität letztendlich überforderte, da auch Flugzeug-Maschinen eingebaut worden. Ab 1978 musste er für Fahrversuche mit Citroén-Bauteilen herhalten. Im Februar-1981 wurde er ausgemustert - bis zu seiner Verschrottung im September-1982 stand er verlassen/aufgegeben/verfallen auf Halde ... (... geblieben sind etliche Lichtbilder zur Beweisführung der themabezogenen Zeitgeschichte.)

Der noch Ende Juli-1972 freigegebene blaue-D-2 musste bereits ohne farbliche Absetzung auskommen. Er verbrachte seine Laufbahn mit Aufpralltests, wurde nach jedem Versuch wieder ausgebeult, (was den Prüfungs-Verantwortlichen für die spätere Freigabe ausreichte,) und musste erneut antreten ..., ... als nichts mehr ging, wurden Innenraum-Ausstattungs-Tests absolviert - bis zur Verschrottung mit seinem geringfügig älteren Bruder.

---

Mit dem Wechsel auf die SiSpi/SiSpu/B-Mulsanne-Reihe ab Oktober-1980 bekam der Camargue immer mehr Teile der nun aktuellen Baureihe innerhalb der unregelmässig stattfindenden Modellpflege. Musterwagen DZ-6 lief im März-1981 als erster ohne Seitenzierleiste vom Band. Alle ab Oktober-1981 gefertigten/ausgelieferten Wagen gelten als 'seine Kinder'. Der 2-farbig-gehaltene 'Vater' mit USA-Beleuchtungs-Anlage wurde als Schulungs- und Einweisungs-Wagen weiter genutzt ...,

... mit diesen Erkenntnissen grüsst aus dem eigenen Papierlager ...,

... FrankWo :wink:

bearbeitet von FrankWo
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brobox   
brobox

Danke für diese Informationen. Wieder eine Frage vollumfänglich beantwortet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FrankWo   
FrankWo

Danke für die Anerennung. Beim Absenden war ich selbst überrascht, wieviel Text (aus 8 RR-Büchern zusammengefasst) sich über eine Zierleiste zusammentragen lässt.

Gerne hätte ich noch die Bilder der 'Gründer-Väter' aus 1972 und 1981 übermittelt. Eine mittlerweile 12> Monate zurückliegende Moderatorenbitte empfahl mir, aus <30-Jahre-alten Fach-Zeitschriften und -Büchern nur erkennbar eigene Text-Zusammenfassungen zu liefern und bei Bildern darauf zu achten, das deren Erstveröffentlichung zur Allgemeinnutzung rechtswirksam nachweisbar, ebenfalls mindestens 3 Jahrzehnte zurückliegt.

Meine älteste Foto-Quelle stammt aus 1981 ...,

... mit ergänzenden Grüssen von FrankWo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erny   
Erny

in blau gefällt er mir besser 8)

gruß bernhard

post-69876-14435330114498_thumb.jpg

post-69876-14435330117624_thumb.jpg

post-69876-1443533011994_thumb.jpg

post-69876-14435330122148_thumb.jpg

post-69876-14435330124394_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
superman   
superman

ich könnte mich dermaßen über dieses heck aufregen :evil:

es ist so billig und unharmonisch :abgelehnt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×