Jump to content
Stig

Ersatzteile für den EB110 und 112

Empfohlene Beiträge

jahuh110   
jahuh110

Hallo

Der Test ist sehr interessant, doch Bugatti hat die leistung schon immer mit 560 PS (SS mit 610 PS und 355 KM/H) angegeben und alle hatten ABS !!!! Die leistungsentwicklung ist beim EB 110 nicht synchron das stimmt (da kann man aber abhilfe schaffen).

sport-auto hat den wagen auch aktuell getestet und ihn für eine sehr interessante alternative zu aktuellen sportwagen befunden !!! der EB 110 hat Potential ein sehr schnelles und seltenes fahrzeug zu sein (zu bedenken: die entwicklung ging bis weit in die 80er jahre hinein).

mfg

Reichel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HOLZ   
HOLZ

Andere Frage, wer braucht bitte EB112 Ersatzteile? Das Auto hat man doch gar nicht in Serie gebaut? Soviel ich weiss existiert/en nur 1 oder 2 Fahrzeuge??

Derjenige, der einen hat und diesen offenbar auch fährt. Anbei im Link Bilder von einem "Service".

=2&cHash=ef12e4b264#c159]EB112 bei Dante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Ja, das habe ich mir auch gedacht :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Ich muß auch gestehen, daß ich von den Bildern begeistert bin. Nicht nur ein solches Unikat zu "benutzen", sondern auch noch so konsequent zu sein es im Detail zu verbessern wird mit meiner persönlichen Hochachtung belohnt.

Sicherlich kann man darüber diskutieren, daß das Auto danach nicht mehr original ist. Auf der anderen Seite wurden ja eindeutig konstruktive Mängel behoben und somit das Auto insgesamt eindeutig verbessert und auch aufgewertet. Hier gehört natürlich auch Fingerspitzengefühl dazu, man hätte dem EB112 z.B. keine LED-Rückleuchten "anbastel" dürfen, da dies nicht der Zeit des Autos entspricht, aber soweit ich es sehen kann, wurde hier dieses Feeling bewiesen und alles richtig gemacht! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Sicherlich kann man darüber diskutieren, daß das Auto danach nicht mehr original ist. Auf der anderen Seite wurden ja eindeutig konstruktive Mängel behoben und somit das Auto insgesamt eindeutig verbessert und auch aufgewertet. Hier gehört natürlich auch Fingerspitzengefühl dazu, man hätte dem EB112 z.B. keine LED-Rückleuchten "anbastel" dürfen, da dies nicht der Zeit des Autos entspricht, aber soweit ich es sehen kann, wurde hier dieses Feeling bewiesen und alles richtig gemacht! :-))!
Mein QV ist auch weit davon entfernt original zu sein, aber er sieht immer noch so aus.

Für die Originalitätsfanatiker müssten ja noch Reifen aus jener Zeit montiert sein.

Das Auto ist/war ein Prototyp und darum nicht fertig entwickelt, ich finde es darum legitim wenn es jemand verbessert, ob es nun gerade LED-Rückleuchten hätten sein müssen :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Ich frag mich, was so was an Wert hat. Speziell ist ja, dass es sich um einen fahrbaren und anscheinend recht ausgereiften Prototypen handelt. Dazu noch von einer äusserst legendären Marke.

Das mit der Originalität seh ich so wie Raymond: Solange Verbesserungen nicht offensichtlich sind, gehen sie in Ordnung.

Dieser EB112 wurde ja eigentlich einfach weiter entwickelt und fertig gestellt.

OT:

Hab vorhin gerade einen schwarzen Lancia Thesis gesehen: irgendwie der EB112 des kleinen Mannes... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Weiss jemand, ob irgend welche Teile von anderen Autos stammen? Mich erstaunt einfach der enorm hohe Fertigungsgrad für eine Studie.

f0d1a761a4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

148078773bGFMIC_fs.jpg

Wem die Karre wohl gehört? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
148078773bGFMIC_fs.jpg

Wem die Karre wohl gehört? :???:

Gildo Pastor. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porschefan993   
porschefan993

Doppelquerlenker und doppelte Federbeine an einer Limo ist ja schon was. :-o:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Weiss jemand, ob irgend welche Teile von anderen Autos stammen? Mich erstaunt einfach der enorm hohe Fertigungsgrad für eine Studie.

f0d1a761a4.jpg

Das war doch in Italien state of the art, ist an und für sich die gleiche Konstruktion wie sie bei Lamborghini seit 1978 verwendet wurde.

Kein Wunder, der EB110/112 wurde ja von ehemaligen Lambo-Leuten gebaut...

Das ganze ist wie beim Diablo, gleicher Sattel, Handbremse, Stossdämpfer wie abkopiert.

Was mich allerdings stört ist wie die Auspuffrohre ungeschützt um die Achse geführt sind, da hätte ich eine Isolation gemacht oder sie wenigstens beschichtet um die Wärme in den Rohren zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kazuya   
Kazuya

Ich hab mal dazu ein nettes Video gefunden. Unter anderm mit Fahrscenen vom EB112 B68FocN3Pgo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
licodix100   
licodix100

Super! Einfach super!

bearbeitet von F40org

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

wenns schon so ist:

Das war m.M. nach der beste EB110 test ever:

klick!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911

Was für ein genialer Bericht. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
croissant   
croissant
Mich würde mal interessieren, wie M. S. dieses Auto beurteilt und warum er es verkauft hat. Soviel ich weiss, hatte er zwei. Aber ob das der Grund war?

Es gibt eine AutoBild mit einem Supersportwagentest mit Michael Schumacher, in welchem Schumi neben Diablo und allerlei damaligen Exoten auch den EB110 pilotiert und kommentiert.

Vll kann jemand ein paar Scans einstellen?

OOPS.

wurde wohl gerade gepostet. hab ich nicht gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Wird die Ersatzteilversorgung des EB110 eigentlich durch die "VW-Bugatti AG" unterstützt?

Im aktuellen autobild-sportscars (03/2010) steht übrigens:

"...nicht umsonst schaute sich Volkswagen bei der Entwicklung des Veyron einen Portotyp des EB110 an - lag den neuen Besitzern doch viel daran, ebenfalls einen leicht beherrschbaren Rekordhalter zu bauen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Wird die Ersatzteilversorgung des EB110 eigentlich durch die "VW-Bugatti AG" unterstützt?

Nein. Den ganzen Lager- und Ersatzteilbestand hat seinerzeit Herr Dauer aufgekauft. Wo die Sachen nun geblieben sind, weiss ich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Würd mich interessieren was mit den Teilen wohl passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Kann gut sein, ist ja praktisch nebenan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • bruenoferrari
      Hallo Leute, ich hatte mit meinem Tr Anfang September das Pech,  in die Leitplanken zu fahren. Möchte da jetzt auch nicht weiter im Detail drauf eingehen. 
      Seit dem 12. September versucht sich ein Gutachter, im Auftrag meiner Versicherung an der Ausstellung eines Gutachtens. Es wurden auch schon mehrere erstellt, aber die Versicherung war damit nicht einverstanden.
      Kurz geschrieben, es sind wohl über 80% der Ersatzteile nicht mehr lieferbar. Angeblich hat Ferrari auch keine Zeittabellen für die Reparaturwerte und  Lack . Gesucht wurde weltweit. Eurospares usw.
      Der Gutachter hat nun Preise eingeholt, die fehlenden Teile anfertigen zu lassen und darauf mit den lieferbaren Teilen ein Gesamtgutachten erstellt. Damit konnte die Versicherung auch nichts anfangen und beauftragte den Gutachter, erneut ein Gutachten zu erstellen, als wenn die Ersatzteile lieferbar sind. Ist natürlich auch wesentlich geringer ausgefallen. 
      Mein Problem an der Geschichte ist, dass wenn ich das Auto bei Ferrari reparieren lasse, diese ja nicht drumrumkommen, Teile anfertigen zu lassen. Ansonsten würde die Reparatur ja ewig dauern.  
      Die Versicherung möchte das Gutachten, auf der Basis der“Ersatzteilliste“, ohne Berücksichtigung der nicht mehr lieferbaren Teile auszahlen. 
      Damit komme ich dann nicht sehr weit oder mein Tr steht dann ewig in der Werkstatt und es reicht ja auch garnicht aus!
       
      Hat jemand irgendwelche Erfahrungen zu der Geschichte!? Nach meinem Verständnis muss doch dann, bis Max. zum versicherten Wiederbeschaffungswert gezahlt werden. 
       
      Lg
      Mirko
    • srm6
      Ich überlege mir nun schon seit dem normalen SS einen zu bestellen!
      Ich will jetzt unbedingt einen Vitesse haben, ich weiß aber nicht, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.
      Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!
    • Hessenspotter
      Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron
    • F40org
      Da die Bilderbücher bei den anderen Fabrikaten sehr beliebt ist für den EB 110 noch nix zu finden.

      Allerdings sollten wir im Bilderbuch wirklich nur EB 110s in freier Wildbahn und von guter Qualität posten. Also keine Bilder von Messen oder Ausstellungen. Dafür ist ausreichend Platz in den jeweiligen Threads.

      Wie üblich - wenig Worte und keine Signatur da diese nur die Bilderfolge stören würde.

×