Jump to content
Stig

Ersatzteile für den EB110 und 112

Empfohlene Beiträge

Stig CO   
Stig

Woher kam eigentlich der Antrieb? Eigen- oder Fremdprodukt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porschefan993   
porschefan993
Woher kam eigentlich der Antrieb? Eigen- oder Fremdprodukt?

6 Liter V12 mit 5 Ventiltechnik, dürfte wohl eine Eigenentwicklung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaiser78   
Kaiser78

Über Geschmack lässt sich bekanntlich ja ned streiten, mein Fall ist der nicht...

Aber zugeben muss ich, dass er nen sehr hohen Auffall-Faktor hätte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yooyah   
Yooyah
Mich würde mal interessieren, wie M. S. dieses Auto beurteilt und warum er es verkauft hat. Soviel ich weiss, hatte er zwei. Aber ob das der Grund war?

Andere Frage, wer braucht bitte EB112 Ersatzteile? Das Auto hat man doch gar nicht in Serie gebaut? Soviel ich weiss existiert/en nur 1 oder 2 Fahrzeuge??

Ich kann mich noch aus meinen Kindheitstagen erinnern, dass in der AutoBild (AMS war mir damals zu teuer) ein von Michael Schumacher durchgeführter Test der damaligen Supersportwagen war: Porsche 964 Turbo, Ferrari F40, Lamborghini Diablo, EB110, Jaguar XJ220 (den letzten bin ich mir nicht 100% sicher - ich mein aber schon).

- Gesamtsieger über Alltag und Preis-Leistung war damals der Porsche.

- M.S. schrieb er sei im Rahme dieses Tests zum ersten Mal einen F40 gefahren und "hätte nicht geglaubt, dass er wirklich so gut ist".

- Zum EB110: zu schwer und für sportlichen Einsatz zu weich.

- Zum Diablo: "auf die Dauer wäre mir der Tompretensound zu laut"

- Jaguar bin ich mir nicht sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Das ist interessant, danke dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zubi   
Zubi

sehr "nett" geschriebener bericht wohl... nur wieso der EB110 zu weich war versteh ich nicht, er hatte doch selber einen SS in knalligem gelb, außerdem soll dieser bugatti seiner zeit voraus gewesen sein.

der xj220.... nunja... er zieht super an aber die bremsen sind wohl auf dem niveau heutiger kleinwagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Den XJ220 halte ich für ein peinliches Auto. Das hat mehrere Gründe, z. B. das super bililge Interieur und der Fakt das der Wagen eigentlich einen V12 bekommen sollte. Außerdem ist der Wertverlust gravierend.

Der Wagen hat dennoch irgendwas an sich was ihn interessant macht. Schwer zu beschreiben, denn wenn man drin sitzt tun einem erstmal die Augen weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K
Den XJ220 halte ich für ein peinliches Auto. Das hat mehrere Gründe, z. B. das super bililge Interieur und der Fakt das der Wagen eigentlich einen V12 bekommen sollte. Außerdem ist der Wertverlust gravierend.

Eines der geilsten Auto die ich gesehen habe. :-o Ich finde den Wagen faszinierend und das Design des Wagens einmalig. 6 Zylinder und 350 Spitze :-))! Wenn ich das Geld hätte, würde einer bei mir in der Garage stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sveni   
Sveni

Faszinierend ist er schon, da muss ich Bruneicarfreak Recht geben, allerdings würde ich mir für das Geld lieber etwas anderes in meine Garage stellen, wie einen EB110. Der hat 12-Zylinder und die Form ist zwar nichts besonderes, aber ich finde, sie hat etwas. Für einen Pagani würde das Geld ja nicht reichen X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass der Bugatti EB 110 das ist , was der Jaguar XJ 220 immer sein wollte. In welchem Zusammenhang ich es las, weiss ich nicht mehr. Aber ich durchforste mal meine Bücher :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jahuh110   
jahuh110

Hallo

Herr Schumacher hat den gelben EB 110 SS direkt vom werk gekauft, und ist mit dem wagen kaum gefahren !!

wir sind im besitz fast aller EB 110 Bestände weltweit und arbeiten von einem büro in nürnberg aus.

es wurden nur zwei gelbe ss gebaut, herr schumacher seiner war einer von nur drei gebauten ss mit gt sitzanlage.

mfg

m.r.

bearbeitet von jahuh110

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Hallo jahuh und Willkommen im Forum :)

Gehörst du zur Firma Dauer oder zu Sportwagen Reichel? Habt ihr auch Fahrzeuge da stehen? Komme morgen an Nürnberg vorbei, wenn es möglich wäre, mal einen Blick drauf zu werfen, würden wir kurz von der Autobahn abfahren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Hallo (...)

mfg

m.r.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass "m.r." für Matthias Reichel steht.

Hallo Matthias und herzlich Willkommen hier bei Carpassion.

Ich schreibe hier an Dich bezüglich eines ganz anderen Themas. Da Du - oder Ihr - wohl mit der Firma Dauer intensiven Kontakt habt bzw. hattet, hast Du eventuell auch Kenntnisse zum Thema Dauer 962 LeMans. Wir haben hier bei Carpassion mehrerer Threads zum Dauer LeMans und würden uns über weitere Informationen sehr freuen. Wie sieht die Ersatzteilversorgung dort aus bzw. habt Ihr auch dafür die Versorgung übernommen?

Gruß

Berko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ferrarinarr   
Ferrarinarr
Den XJ220 halte ich für ein peinliches Auto. Das hat mehrere Gründe, z. B. das super bililge Interieur und der Fakt das der Wagen eigentlich einen V12 bekommen sollte. Außerdem ist der Wertverlust gravierend.

Der Wagen hat dennoch irgendwas an sich was ihn interessant macht. Schwer zu beschreiben, denn wenn man drin sitzt tun einem erstmal die Augen weh.

Ich finde den Wagen von außen sehr beeindruckend, aber im Autosalon Singen sah ich einmal einen, dessen Interieur wirklich nicht besonders gut verarbeitet war.

Mir gefielen aber die vielen Anzeigen im Cockpit, wenngleich das Armaturenbrett in puncto Materialqualität auf mich nicht den besten Eindruck machte.

Ich denke mir aber, daß er mit dem V 12 doch erfolgreicher geworden wäre:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jahuh110   
jahuh110
Ich finde den Wagen von außen sehr beeindruckend, aber im Autosalon Singen sah ich einmal einen, dessen Interieur wirklich nicht besonders gut verarbeitet war.

Mir gefielen aber die vielen Anzeigen im Cockpit, wenngleich das Armaturenbrett in puncto Materialqualität auf mich nicht den besten Eindruck machte.

Ich denke mir aber, daß er mit dem V 12 doch erfolgreicher geworden wäre:(

hallo

ich habe selber zwei dauer 962 le mans gefahren und muss sagen das die verarbeitung etwas mager ist wobei mir das auch einge kunden gesagt haben, jedoch sollte man nicht so hohe ansprüche stellen denn es geht bei solchen fahrzeugen um die daten und um nichts anderes......meine kunden fordern daten auf dem papier und nicht auf der strasse !!! ein f355 geht auch nicht in 4,7 von 0-100 km/h, aber menschen zahlen 70.000 euro dafür !!!!! (in heutigen zeiten) !!! der kult und der Mythos sind ausschlaggebend dafür.

der dauer 962 fährt echte 400 km/h mit 730 ps, die letzten 5 fahrzeuge hatten sogar ca. 900 ps (große streuung+alle carbon) damit würde so ein fahrzeug ob mit solchen oder solchen reifen, wind...usw, in jedem fall 430 km/h fahren !!!

ich beobachte ihre unterhaltungen seit über zwei jahren und bin sehr fastzieniert muss ich sagen, über herrn dauer werden viele geschichten erzählt aber ich werde mich hier dazu enthalten.

ich kann nur fakten sagen:

dauer 962 le mans: 13 fahrzeuge

5 bugatti eb 110 ss aus nachproduktion und 5 dauen eb 110 ss (alle mit allrad)

ich möchte mich hier sehr für die einladung bedanken und stehe jedem von ihnen gerne tel. zu verfügung.

mfg

matthias reichel, nürnberg

ps: ersatzteilversorgung des eb 110 sowie 962 über uns gewährleistet (der 962 wäre mit einem anderen motor weltweit nicht ein einziges mal verkauft worden oder kaufen sie einen 512 m mit 8 zylindern?)

bearbeitet von jahuh110

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Hallo Matthias

(...) ich habe selber zwei dauer 962 le mans gefahren und muss sagen das die verarbeitung etwas mager ist wobei mir das auch einige kunden gesagt haben (...)

Welche 2 Dauer LeMans hast Du gefahren? #962-xxx? Interessant wären auch noch einige Infos (Farbe aussen + innen) der anderen Kundenfahrzeuge.

Ich gehe also mal davon aus, dass das momentan bei Freisinger angebotene Chassis bei Euch zu komplettieren wäre, oder?

Die Stückzahl 13 beinhaltet doch 11 Streetcars und 2 Racecars, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jahuh110   
jahuh110
Hallo Matthias

Welche 2 Dauer LeMans hast Du gefahren? #962-xxx? Interessant wären auch noch einige Infos (Farbe aussen + innen) der anderen Kundenfahrzeuge.

Ich gehe also mal davon aus, dass das momentan bei Freisinger angebotene Chassis bei Euch zu komplettieren wäre, oder?

Die Stückzahl 13 beinhaltet doch 11 Streetcars und 2 Racecars, oder?

Guten Tag

fahrgestellnummern werde ich hier sicher nicht sagen können aber alle 13 fahrzeuge hatten eine straßenzulassung (meine waren gelb und schwarz).

das chassis könnte man fertigstellen richtig (ich werde mich in der zukunft in einem anderen forum hier noch einmal dazu äußern).

mfg

reichel

ps: die autos waren für meine zwecke unfahrbar gewesen !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Boemi   
Boemi

Ist es denn auch ein Problem, die Farben der einzelnen Dauer und die Farbe der Innenausstattung zu nennen, ohne sich dabei auf die Chassisnummern zu beziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jahuh110   
jahuh110
Ist es denn auch ein Problem, die Farben der einzelnen Dauer und die Farbe der Innenausstattung zu nennen, ohne sich dabei auf die Chassisnummern zu beziehen?

hallo

nun das problem ist das einzelne 962 wie auch 110 wegen nichtgefallen im nachfeld umlackiert und umgepolstert wurden (es ist davon auszugehen das dies ein draufzahlgeschäft war), ich selber könnte einige dauer fahrzeuge anbieten, darf es aber nicht da sich die eigentümer sehr bedeckt halten !!!

dauer ist eben ein problemfaktor über denn nicht gerne gesprochen wird.

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Hallo Matthias

(...) nun das problem ist das einzelne 962 wie auch 110 wegen nichtgefallen im nachfeld umlackiert und umgepolstert wurden (...) ich selber könnte einige dauer fahrzeuge anbieten, darf es aber nicht da sich die eigentümer sehr bedeckt halten. (...)
Also sooooo viele heute noch unbekannte Dauer 962 LeMans gibt es ja nun nicht gerade. Sind ja gerade mal noch 5 bis 6 unbekannt. Und um die geht es.

(...) dauer ist eben ein problemfaktor über denn nicht gerne gesprochen wird.
Bitte etwas genauer. Herr Dauer selbst, oder Dauer Racing GmbH, oder Dauer Sportwagen GmbH, oder die Marke Dauer ansich? - Wo gibt es da bitte einen "Problemfaktor"?

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jahuh110   
jahuh110
Hallo Matthias

Also sooooo viele heute noch unbekannte Dauer 962 LeMans gibt es ja nun nicht gerade. Sind ja gerade mal noch 5 bis 6 unbekannt. Und um die geht es.

Bitte etwas genauer. Herr Dauer selbst, oder Dauer Racing GmbH, oder Dauer Sportwagen GmbH, oder die Marke Dauer ansich? - Wo gibt es da bitte einen "Problemfaktor"?

:(

hallo

naja wie gesagt ,die besitzer sind sehr zurückhaltend was die vermarktung ihrer fahrzeuge angeht und herr dauer hat einige unstimmigkeiten hinterlassen (mehr werde ich dazu nicht sagen).

die letzten fahrzeuge waren alle schwarz und gelb und ein fahrzeug ist nie fertiggestellt worden, (dauer-sportwagen).

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Frage: Wer hat eigentlich seinerzeit den EB110 für Deutschland und die Schweiz vertrieben und offiziell gewartet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jahuh110   
jahuh110
Frage: Wer hat eigentlich seinerzeit den EB110 für Deutschland und die Schweiz vertrieben und offiziell gewartet?

hallo

in deutschland gab es einige adressen wie brabus und auto könig und becker die das auto verkauften, in der schweiz waren es einige wenige garagen (Kumschick)....usw. der großteil wurde im werk gekauft und ausgeliefert

gruß

reichel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Ich kann mich noch aus meinen Kindheitstagen erinnern, dass in der AutoBild (AMS war mir damals zu teuer) ein von Michael Schumacher durchgeführter Test der damaligen Supersportwagen war: Porsche 964 Turbo, Ferrari F40, Lamborghini Diablo, EB110, Jaguar XJ220 (den letzten bin ich mir nicht 100% sicher - ich mein aber schon).

- Gesamtsieger über Alltag und Preis-Leistung war damals der Porsche.

- M.S. schrieb er sei im Rahme dieses Tests zum ersten Mal einen F40 gefahren und "hätte nicht geglaubt, dass er wirklich so gut ist".

- Zum EB110: zu schwer und für sportlichen Einsatz zu weich.

- Zum Diablo: "auf die Dauer wäre mir der Tompretensound zu laut"

- Jaguar bin ich mir nicht sicher.

Hier der Test dazu:

http://www.carpassion.com/de/forum/515348-post822.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • srm6
      Ich überlege mir nun schon seit dem normalen SS einen zu bestellen!
      Ich will jetzt unbedingt einen Vitesse haben, ich weiß aber nicht, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.
      Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!
    • Hessenspotter
      Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron
    • F40org
      Da die Bilderbücher bei den anderen Fabrikaten sehr beliebt ist für den EB 110 noch nix zu finden.

      Allerdings sollten wir im Bilderbuch wirklich nur EB 110s in freier Wildbahn und von guter Qualität posten. Also keine Bilder von Messen oder Ausstellungen. Dafür ist ausreichend Platz in den jeweiligen Threads.

      Wie üblich - wenig Worte und keine Signatur da diese nur die Bilderfolge stören würde.
    • RolandK
      16 Zylinder, doppelter V8 Motor, 1001 PS, eine Beschleunigung von 2,5 Sekunden von 0 auf 100 lassen einem den Atem stocken! Dabei ist das Design weniger dem Rennsport verwurzelt als man das bei einem Wagen dieser Klasse annehmen könnte. Üblicherweise und damit der Physik geschuldet, sind Supersportwagen dieser Klasse einem Stealth-Bomber ähnlicher als einem herkömmlichen Auto. Bugatti ging hier eigene Wege und führte damit die Tradition der historischen Modelle fort: Die Formen der Karosserie sind rund und harmonisch, auch wenn sie eine gewisse Aggressivität nicht verheimlichen können. Das ging natürlich zu Lasten der Aerodynamik und damit der zu erreichenden Höchstgeschwindigkeit. Es wurde ein hydraulischer Heckflügel verbaut, der den Wagen stabilisiert, allerdings die zu erreichende mögliche Höchstgeschwindigkeit begrenzt. Das unterstützt wiederum die zweite technische Hilfe, die den Wagen per zweitem Schlüssel, dem so genannten Speed-Key, in einen Keil mit vorne 65 mm und hinten 70 mm Bodenfreiheit verwandelt. Zusammen mit Modifikationen an Spoiler und Diffusorklappen werden damit Höchstgeschwindigkeiten von über 400 km/h erreicht.

×