Jump to content
x3on

Unfall mit Gegenstand auf der Straße - Abwicklung?

Empfohlene Beiträge

x3on   
x3on

Guten Abend liebe Gemeinde,

mich hat es erwischt und mein Wagen hatte unfreiwilligen Kontakt mit einem großen Gegenstand auf der Fahrbahn (Stahlteil von einem Tracktor). Der Schaden kann erst nach dem Werkstattbesuch beziffert werden. Ich schätze mit 6-8 Tausend Euro. Der Wagen ist Vollkaskoversichert, generell meine Frage nach dem Ablauf. Ich bin nicht optimistisch den Besitzer von dem Gegenstand zu finden.

Gibt es Tipps (Polizei?!) oder bleibe ich wohl oder Übel auf dem Schaden und steigenden Beitragssatz sitzen?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot
oder bleibe ich wohl oder Übel auf dem Schaden und steigenden Beitragssatz sitzen?

Ich fürchte Ja...

Eine Anzeige unmittelbar (!) nach dem Vorfall würde ich aber auf alle Fälle machen. Man weiß nie, ob man den Übeltäter nicht doch erwischt. Vielleicht sind diverse Überwachungskameras oder die LKW Mautstellen hilfreich. Daher sind genaue Daten bezüglich Ort und Zeit wichtig, vermutlich auch schnelles Handeln, falls diese Infos nicht für längere Zeit gespeichert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ajzahn   
ajzahn

nur dass Du nimelams Zugrifff auf die Bilder von irgendwelchen Überwachunskameras haben wirst, die datenschutzrichtlinien und Polizeigestzte der Länder lassen eine solche Suche/Auswertung nihct zu, es sei denn, Du kannst nachweisen, dass es sich um einen teeeroristischen Anschlag handelt, um hier aber eine hochrichterliche Erlaubsni zu erhalten und ein Rasterfahndung einzuleiten, ist es aber wohl zu spät.

neben der Volllkasko kannst Du dich als armes Opfer auch an Opferschutz. bzw. Hilsforgansistaionen wenden, hast aber größere Aussicht auf Erfolg, wenn Due körperlich und psychisch schweren Schaden genommen hast, Dein Auto ist da eher belanglos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Du kannst mal mit nem Anwalt beratschlagen ob die zuständige Gemeinde/Landkreis ihrer Sorgfaltspflicht für die Strasse nachgekommen ist. Dann kannst evtl. die zur Zahlung verpflichten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

das kann man getrosst vergessen - denn er hätte seine geschwindigkeit ja so anpassen müssen, dass er einem Hinderniss hätte ausweichen können.

Warum immer wieder nach anderen leuten suchen, die den schaden bezahlen sollen, wenn man irgendwo gegenfährt?

Auch wenn der "grosse" Gegenstand von einem Traktor stammt, so ist man immer noch selber Schuld, wenn man da gegendengelt!

Und die Stadt oder die Gemeinde hat nicht die Aufgabe die Strassen ständig zu überwachen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonym16   
Gast Anonym16

Hab vor drei Jahren auch mal eine Europalette mitgenommen:(

Wer war schuld?:???:

Ich selber natürlich :-(((°

Nicht angepasste Geschwindigkeit nennt man das wohl:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Auf jeden Fall der eigenen Versicherung und der Polizei melden.

Nur wenn Du den Traktorfaher bzw. Halter ausfindig machen und nachweisen kannst, das das Teil von seinem Gefährt stammt und es nicht seine Sorgfaltspflichten verletzt hat, würde ich denken, dass Du eine Chance auf Schadensersatz hast. Aber da Du ja kein anderes Fahrzeug gesehen hast, dürfte die Chancen darauf gegen Null tendieren.

Aber dafür hat man schließlich auch eine VK-Versicherung und bei der vermuteten Schadenshöhe dürfte die Inanspruchnahme auch sinnvoll sein.

Hast Du vielleicht einen Rabattschutz in der VK mitvereinbart?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot
Hab vor drei Jahren auch mal eine Europalette mitgenommen:(

Wer war schuld?:???:

Ich selber natürlich :-(((°

Nicht angepasste Geschwindigkeit nennt man das wohl:wink:

Grundsätzlich richtig, aber ich kenne auch Fälle, wo der Verursacher erwischt wurde und für die Schäden aufkommen mußte. Wenn ein LKW Europaletten verliert, fällt das womöglich schon jemandem auf :wink:

Viele Vorfälle werden von Autofahrern über Handy der Polizei gemeldet. Vielleicht auch dieser. Wer weiß?

Die Chancen sind natürlich minimalst, aber theoretisch vorhanden. Ohne Anzeige bleibt man aber auf jeden Fall auf dem Selbstbehalt sitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fear Factory   
Fear Factory
Du kannst mal mit nem Anwalt beratschlagen ob die zuständige Gemeinde/Landkreis ihrer Sorgfaltspflicht für die Strasse nachgekommen ist. Dann kannst evtl. die zur Zahlung verpflichten lassen.

Besser das Geld sparen. Die Kontrollpflichten sind viel zu lange, als dass man einen Fehler nachweisen könnte. Sehr unwahrscheinlich dass das Teil tage-/wochenlang gelegen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×