Jump to content
Audi R8

Der "Fahrschul"-Thread

Empfohlene Beiträge

Audi R8   
Audi R8

Hier gibt es ja etliche, die sich heute einen Sportwagen leisten können und mit dem auch dementsprechend fahren (können). Doch jeder hat mal klein angefangen, nämlich mit dem Führerschein. Die Grundlage für das Autofahren und insbesondere für das Sportwagenfahren.

Wie habt ihr eigentlich den Führerschein gemacht? Seid ihr sogar eventuell durchgefallen, aber heute ein exzellenter und umsichtiger Fahrer? Wie sah die erste Fahrstunde aus? Und mit welchem Auto habt ihr angefangen?

Ich hatte heute meine erste Fahrstunde und war begeistert aber auch angespannt, auf wie viele Dinge man eigentlich achten muss. Ich war erstaunt, dass so viele andere Fahrer Verständniss hatten und selbst nicht gehupt haben, wenn man bei grün erst nicht richtig wegkam, dann auch noch abwürgt und schließlich mit Gehoppel weiter fährt. Alles in allem aber eine geile Erfahrung und ich hoffe, dass es bei nächsten mal besser klappt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Meine Fahrschulzeit war genial. 2 super Lehrer, einer für Auto und einer für Motorrad. Durchgefallen bin ich einmal bei der praktischen Prüfung fürs Auto. Theorie 0 Fehler. Motorrad hab ich mir dann gleich geholt. Gefahren bin ich Golf 4 TDI,330d Limo und Suzuki bzw. BMW.

Sollte jemand im Raum München/Münchner Norden eine Fahrschule suchen kann ich die nur empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mueckenschreck   
mueckenschreck

Hi,

ich kann mich auch noch gut am meine Fahrschulzeit erinnern. Das war alles so neu und ungewohnt aber für mich ein tolles Gefühl über so ein Gefährt zu herrschen. Die Fahrschulzeit war hart aber ist mir auch nicht besonders schwer gefallen. Mein Papa hat ja rechtzeitig mit mir geübt.

Wie du schon schreibst gab es auch bei mir kaum negative Ausbrüche von anderen Fahrern. Das fand ich wirklich klasse. Es gibt immer wieder ein paar denen kann es nicht schnell genug gehen und gerade als Fahranfänger ist man da dann doch sehr nervös und regt sich schnell darüber auf wenn der Hintermann zu dicht auffährt oder auf einmal überholt.

Ich habe die praktische Prüfung damals auf Anhieb bestanden, die theoretische leider nur wegen einem Punkt nicht. Aber im zweiten Anlauf hat das auch geklappt :)

Heute sag ich einfach mal von mir bin ich eine gute Autofahrerin. Und kann auch recht gut einparken. Ich gehöre also nicht zu diesen Frauen die bei Youtube und co. auftauchen und über die die ganze Welt lacht :D

Das Autofahren hat mir schon von der ersten Minute an wahnsinnigen Spaß gemacht und ich finde Autofahren heute entspannend und sogar auch Streß abbauend.

@ Markus: Ich drücke dir für deine Fahrschulzeit auch die Daumen und hoffe du wirst auch so viel Spaß haben :-))!

Schöne Grüße, Yvonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hayabusa1300   
hayabusa1300

Ich stecke jetzt auch mittendrin.

Theorie hab ich bestanden (wenn auch mit 9 Fehlerpunkten O:-) ).

Praxis ist für Mittwoch angesagt :hilfe:

Klappt eigentlich alles ganz gut, die Fahrlehrerin erzählt mir mehr Geschichten als Fahrtipps :D

Gleich gehts dann noch um 23:15 auf die Autobahn :-))!

Leider nur mim Polo 1.9 TDI X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mueckenschreck   
mueckenschreck
Ich stecke jetzt auch mittendrin.

Theorie hab ich bestanden (wenn auch mit 9 Fehlerpunkten O:-) ).

Praxis ist für Mittwoch angesagt :hilfe:

Klappt eigentlich alles ganz gut, die Fahrlehrerin erzählt mir mehr Geschichten als Fahrtipps :D

Gleich gehts dann noch um 23:15 auf die Autobahn :-))!

Leider nur mim Polo 1.9 TDI X-)

Dann wünsche ich auch dir ganz viel Glück :-))! :-))! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Theorie hab ich bestanden (wenn auch mit 9 Fehlerpunkten O:-) ).

Praxis ist für Mittwoch angesagt :hilfe:

Gleich gehts dann noch um 23:15 auf die Autobahn :-))!

Leider nur mim Polo 1.9 TDI X-)

Gratuliere Dir, später fragt keiner nach den Fehlern in der Prüfung.

Drücke Dir die Daumen.:-))!

Ich habe vor 29 Jahren auf einem Golf GTD (silber, mit bronzefarbenen Fenstern) meine Fahrten gemacht.

Damals, inkl. Motorrad (BMW RT 50) 8 Stunden und dann die Prüfung positiv abgeschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hayabusa1300   
hayabusa1300

Danke euch :)

Bei Carpassion hab ich auch schon einiges gelernt.

Scheitelpunkt der Kurve immer mir der Lenkradmitte anvisieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi R8   
Audi R8

Scheitelpunkt der Kurve immer mir der Lenkradmitte anvisieren :D

Das habe ich z.B. erst in der Fahrschule gelernt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
double-p   
double-p

Das ist schon ein Weilchen her..

Mit Opa war ich vorher ein paar mal auf einem Verkehrsuebungsplatz.

Er war sehr streng - aber auch gut mit den Tipps.

Damals waren 10 Stunden praktische "Lehrzeit" Pflicht. Die hab ich

genommen, plus 2 Stunden "mit Haenger".

Lustiger war dann noch die Motorrad-Pruefung.. "dann mal links hoch und

den Pass *gescheit* fahren, der Pruefer ist auch Motorrad-Fahrer".

Nach der 2. Kurve keiner hinter mir, dann wieder ueber Funk "mach mal

halbgas und oben am 'Pass' wartest Du bitte" :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jonny   
Jonny

Hab ne Zeit gebraucht bis ich das mit der Kupplung verinnerlicht hatte. Bin vorher 2 Jahre Vespa PK50 gefahren und die Kupplung war nur dazu da sie rausknallen zu lassen :D

Hab das beim Auto dummerweise aus gewohnheit auch so gemacht und naja...ist öfters abgestorben am Anfang :D

Bin gerade wieder am Führerschein machen. Anhänger und LKW Führerschein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TobiBMWFan   
TobiBMWFan

Bin selbst auch mittendrin, Theorie ohne Fehler bestanden, alle Praxisstunden hinter mir, Praxisprüfung steht kurz bevor. Ich werde heute schon nervös, wenn ich daran denke. :D Die Prüfung ist wirklich sehr sehr wichtig für mich, da ich meinen FS am 17. Geburtstag haben will und keinen einzigen Tag verschwenden will! :wink:

Ich fahre mit einem Audi A4 TDI Avant mit 140PS und S-Sportpaket. Sehr schöne Schaltabstände: Bei 20 in den 2., bei 40 in den 3., bei 60 in den 4. usw.

Vor meiner ersten Fahrstunde habe ich meiner Fahrlehrerin (!) gestanden, dass ich bereits ein paar Mal gefahren bin und zur Strafe hat sie mich gleich mal in die Münchner Innenstadt gejagt. Hat trotzdem Riesenspaß gemacht, das Auto ist wirklich sehr gutmütig und mir nicht einmal abgestorben. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bbiturbo   
bbiturbo

Viel Glück für die Prüfung und mache dich nicht nervös. Die Prüfung ist nicht schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-7er   
BMW-7er

Fahrschule war ganz großes Tennis, das war die Zeit wo ich noch legal schei$e Autofahren durfte, weil ich war ja im Fahrschulwagen! :D

Da ich schon recht gut fahren konnte haben wir in den letzten Fahrstunden eigentlich nur noch Tests gemacht wann wohl der erste Hupen wird wenn ich an der Ampel immer absaufe oder mit 30km/h durch die Stadt fahre. Das war ein Spass.

Bin natürlich mit einem Golf (weiß nicht welcher Motor) meine ersten legalen Kilometer in Deutschland gefahren und hatte einen super Fahrlehrer der die Zeit wirklich angenehmen gemacht hat! :-))!

Heute würde ich mich als

ein exzellenter und umsichtiger Fahrer?

beschereiben! O:-)

Deshalb gehe ich jetzt auch bald zu Fuß - aber auch das gehört zu einer guten Autofahrerkarriere dazu.

Nun ja - euch hier viel Erfolg in der Fahrschule, passt gut auf und immer dran denken - auf der Autobahn herrscht das Rechtsfahrgebot! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aircraft   
Aircraft

Also ich war damals in Bayern einer der ersten die den Führerschein ab 17 gemacht haben.

Meine Fahrschulautos waren erst ein Golf IV 1.9TDI und dann ein 118d. Man waren die damals schnell. :-oO:-) Das Drehmoment hat ein subjektiv sehr schnelles Fahrzeug vermittelt.

Bin ohne durchfallen durchgekommen. Ich erinnere mich noch gut an meine Fahrprüfung. Es war ein unglaubliches Schneetreiben in München und ich war in der Früh der zweite Prüfling. Die Straßen waren so mit Schnee bedeckt dass ich einmal sogar einen Bordstein nicht als solchen erkannt habe und ihn mit den Hinterrädern touchiert habe. Es wurde mir aber seitens des Prüfers nachgesehen. Mein Fahrlehrer hingegen war stinksauer auf mich, weil ich mich in der letzten Stunde vor der Prüfung noch auf diese Stelle hingewiesen hat. O:-)O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moe87   
Moe87

Hab, damals auf nem Peugeot 307 gelernt.

Theorie 0 Fehlerpunkte und Praxis auch gleich beim ersten mal. War wohl sehr nervös... hatte mich schon immer gewundert, wieso der Prüfer so Witze a la "beim dritten mal fahren die Franzosen rechts" raus haut. Hinterher hat mir meine Fahrlehrerin gesagt, ich wäre immer anders abgebogen als er gesagt hatte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tiescher   
Gast Tiescher

Hach, ich erinnere mich auch noch gut an meinen Führerschein, das war 1988. Natürlich vorher schon ewig schwarz gefahren, hatte auf einem Reithof gejobbt und bei allen Gelegenheiten mit der Fahrzeugflotte die Waldwege unsicher gemacht. Außerdem durch das Traktorfahren ein gewisses Gefühl fürs einparken entwickelt.

Erste Fahrstunde, raus über Land. Dann ein Schwertransport vor uns, 65 kaemha auf der Landstrasse. Ran, locker in den Dritten runter, kurzer Seitenblick zum Fahrlehrer, Blinker links und vorbei. Der Arme konnte ja erst als Letzter sehen, ob frei oder nicht...

Später ist mir erst aufgefallen, wie lausig der Wagen beschleunigt hat, in den ersten Fahrstunden. Ich denke, er hatte den Fuss unters Gaspedal geklemmt.

In meiner ersten Motorradfahrstunde hab ich mich dann gleich in der ersten Kurve auf die Fresse gepackt, nicht schnell, aber gleich gelernt, mit Jeans tut sowas auch schön weh. War dann auch gleich meine letzte Fahrt in Jeans, bis heute.

Gruß Björn,

der heute, nach ca. 800.000 km (nachgerechnet) auf diversen Fahrzeugen, noch immer nicht glaubt, der perfekte Autofahrer zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
muella1   
muella1
der heute, nach ca. 800.000 km (nachgerechnet) auf diversen Fahrzeugen, noch immer nicht glaubt, der perfekte Autofahrer zu sein.

Nun ja ich denke den perfekten Autofahrer wird es nie geben:(. Jedem passieren Fehler und man kann nur hoffen dass diese glimpflich verlaufen oder sogar durch die Aufmerksamkeit von "Mitstraßenbenutzern" reduziert oder verhindert werden können.

Naja nun zu meiner Geschichte :)

Ich hab jetzt vor ca. 1 Jahr den Führerschein gemacht. (entgegen dem Trend erst mit 19 Jahren)

Die Theorieprüfung hab ich gleich auf Anhieb locker gepackt. Jedoch war das erste mal in einem Schaltauto im Fahrschulauto, da meine Eltern nur Automatik fahren und ich hatte Anfangs so meine Probleme mit Kuppeln und Schalten.

Zu meinem Erstaunen waren diese Probleme jedoch schnell weg und nach circa 5 Fahrstunden hatte ich mich an die Schalterei und Anfahrerei gewöhnt :wink:.

Bei der praktischen Prüfung versagten allerdings die Nerven.

Gleich am Anfang an der Kreuzung abgewürgt. Dann in der 30er Zone eine Gruppe radfahrender Kinder vor mir noch 2 mal abgewürgt und den Kreisverkehr mit durchgedrückter Kupplung durchfahren. Das wars mit dem Schein. :cry:

Beim 2. Anlauf 2 Wochen später allerdings ohne Probleme durchgekommen.

Wieder 2 Wochen später für 3 Monate arbeiten in die Schweiz. Das heißt ich Autofahren hab ich praktisch in der Schweiz richtig praktiziert. :-))!

Das heißt ich achte penibel auf Geschwindigkeitsbegrenzungen und Zebrastreifen da ein Vergehen diesbezüglich für mich schon sehr viel Geld bedeutet hätten.

Nun fahre ich seit ca. einem Jahr (ca. 15.000 km) und hab dass ganze ohne Kratzer, Unfälle oder sehr gefährlichen Situationen überstanden und hoffe das die weiteren Kilometer in meinem Leben auch so verlaufen werden. 8)

Eins kann ich Fahranfängern trotz meiner erst kurzen Autofahrkarriere mitgeben: ABSTANDHALTEN ist eines der wichtigsten Dinge die es zu beachten gibt! Mehr Abstand kostet weder Zeit noch Geschwindigkeit und kann im Ernstfall über Leben oder Tod entscheiden. :danke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hayabusa1300   
hayabusa1300

Das ist interessant. Nachdem was meine Fahrlehrer so erzählen kann man nämlich durchaus öfters mal abwürgen ohne duchzufallen. Ist ja kein Verstoß gegen die StVO sondern nur ne Gewöhnungssache. Und was ist denn bitte schlimm daran durch nen Kreisverkehr mit getretener Kupplung zu fahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
muella1   
muella1
Das ist interessant. Nachdem was meine Fahrlehrer so erzählen kann man nämlich durchaus öfters mal abwürgen ohne duchzufallen. Ist ja kein Verstoß gegen die StVO sondern nur ne Gewöhnungssache. Und was ist denn bitte schlimm daran durch nen Kreisverkehr mit getretener Kupplung zu fahren?

Naja 1x abwürgen ist durchaus im Bereich des Möglichen aber 3x, hat man mir gesagt fällt nicht mehr unter flüssiges Fahren und das Fahrkönnen wird als zu schlecht angesehen.

Das Problem mit der Kupplung durch den Kreisverkehr sehe ich jetzt auch nicht als so schlimm an, aber man macht es aber auch nicht oder?

Es war wohl auch die Kombination aus diesen 2 Dingen.

Alles halt Anzeichen dafür dass ich noch nicht alleine auf die öffentliche Straße losgelassen werden durfte :D

Also ich finde es war durchaus gerechtfertigt dass ich damals gefallen bin und die 2 Wochen Verzögerung hab ich immerhin auch überlegt X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hayabusa1300   
hayabusa1300

Seit heute ein Chaot mehr auf deutschen Strassen O:-)X-)

Ne im Ernst, Prüfung war wunderbar (Prüfer und Fahrlehrer ham über das neue IKEA in Köln geredet :D), war nur ein bischen flott unterwegs. Ich nenn das mitschwimmen im Verkehr O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TobiBMWFan   
TobiBMWFan

Herzlichen Glückwunsch hayabusa! Das Ganze steht mir bald bevor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

Ich bin im Mai 5 Jahre offiziell auf den Straßen unterwegs. Das erste Jahr noch in Begleitung.

Im Juni hab ich den richtigen Schein seit 4 Jahren. Und das bis auf einem dummen Parkschaden mit dem Hummer Unfallfrei.:oops:

Hab einen hintermir stehenden Seicento wie nie Coladosa zerdrückt.:D

Bin am letzten Parkplatz vor einer Bushaltestelle gestanden, und hab auf meine damalige Freundin gewartet. In der kurzen Zeit hat sich hinter mir in die Bushaltestelle unbemerkt von mir das besagte Fahrzeug gestellt. Beim ausparken hab ich aus Gewohnheit durch die Heckscheibe geschaut und es war kein Auto zu sehen, also Retourgang und runter von der Bremse. Tja, dann kam schon das Geräusch von kaltverformten Metall aus den Boxen der Rückfahrkamera, schau erschrocken nach vorne in den Bildschirm und sehe das ich schon zur hälfte in der Motorhaube des Fiats stehe. :D

Ich dachte mir nur was ich für ein ***** bin, das ich nicht in die Rückfahrkamera gesehen habe. :lol:

Die praktischen Fahrstunden waren ziemlich langweilig, die ganze Renault Modelpallette hat mich nicht wirklich begeistert. Das Autofahren ansich ohne Verkehr hab ich mit 7-8 Jahren in einem Jeep Willys gelernt.

Die 3000km für den L17-Schein hab ich hauptsächlich mit dem VW-Beetle und der C5 abgespult. Ein weiterer Sportwagen von meinem Vater war angemeldet, mangels Unübersichtlichkeit und Bewusstseins des Wertes habe ich allerdings oft darauf verzichtet damit zu fahren.

Die Prüfungen habe ich beide auf anhieb bestanden. Die theroetische mit 100% und 96%.

Ein Jahr später hatte ich Perfektionsfahrt mit meinem ersten Fahrlehrer, bin dorthin mit der Corvette gekommen. Und er sagte zu mir: "Jetzt weiß ich warum du von unsere Renaults nicht begeistert warst. Normal frag ich ja ob du mit dem Fahrschulauto die Fahrt machen willst, aber heute ist es mir lieber wenn wir deines nehmen." :D

Nach einer Stunde hat er mich auf die Autobahn geschickt, durch den Kaisermülentunnel, als die Section Controll vorbei war: "So und jetzt vergiss mal das ich dein Fahrlehrer bin." Ich hab in kurz angesehen und er hat gegrinst. Also Vollgas, ein paar Beschleunigungs Orgien jenseits der erlaubten Geschwindigkeit und zurück in die Fahrschule.

Am Ende hat er sich bei mir für die schöne fahrt bedankt. X-)

Unglaublich wie lange das schon her ist, mittlerweile bin ich ein Jahr aus der Probezeit, schön langsam werde ich alt. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mueckenschreck   
mueckenschreck

Hi,

auch von mir noch herzlichen Glückwunsch!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ferrarinarr   
Ferrarinarr

Auch von mir von Herzen alles Gute zum "Pappendeckel" :applaus: und allzeit glückliche Fahrt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hayabusa1300   
hayabusa1300

Dankeschön :)

Und viel Glück noch an alle die es vor sich haben :-))! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×