Jump to content
lexe29

Diablo erste Serie

Empfohlene Beiträge

lexe29   
lexe29

Hallo Zusammen

Gib es den mit der ersten Serie des Diablos (Jahrgang 91,92,93) wirklich so viele Probleme oder kann man sich so ein Auto doch kaufen.Wenn ja welche Probleme wären das ? Wie gross ist eigentlich der Gewichtsunterschied zwischen den normalen Diablo und den VT mit Allrad.Ich danke euch Gruss Alexander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FunkyStar   
FunkyStar

Grundsätzlich ist es bei diesen Fahrzeugen immer so das JE ÄLTER - DESTO ANFÄLLIGER.

Einige Experten werden dazu sicher genaueres sagen können, ansonsten gibt es auch schon einige Thread darüber.

Über das Gewicht kann ich dir etwas sagen.

Diablo 1.575 kg

VT 1.625 kg

Diese 50 kg wirst du im Endeffekt also kaum merken :) Die Höchstgeschwindigkeit ist bei beiden identisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo

Ist noch schwierig es zu beurteilen. Die einen haben keine Probleme,die anderen schon.

Es gab so einige Problemzonen die man beheben musste. zb. alte Kats raus und durch Metalkats ersetzten.

Ein Freund von mir hat einen 92er spult regelmässig tausende von KM runter ohne probleme....

Wichtig ist nur das man ein Auto kauft, dass eine hundertprozentige Geschichte hat. Fingerweg von Autos ohne Servicebüchern etc......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Ist noch schwierig es zu beurteilen. Die einen haben keine Probleme,die anderen schon.

Es gab so einige Problemzonen die man beheben musste. zb. alte Kats raus und durch Metalkats ersetzten.

Ein Freund von mir hat einen 92er spult regelmässig tausende von KM runter ohne probleme....

Wichtig ist nur das man ein Auto kauft, dass eine hundertprozentige Geschichte hat. Fingerweg von Autos ohne Servicebüchern etc......

Die Probleme traten sowohl bei Serie 1 und auch Serie 2 auf.

Wer gleich die Kats rausgeschmissen hat, nach Neukauf, hat sich viel Ärger und vor allem eine Menge Euros erspart.

Ich habe zwei Bekannte in den USA, der eine hat einen 91er mit jetzt knapp 170 000 km, zwar schon etliche Kupplungen und einmal Differential erneuert, aber sonst überhaupt keine Probleme.

Der andere einen der ersten 93er VT mit jetzt sage und schreibe 215.000km. allerdings bei ihm jetzt 6 oder 7 Kupplung,komplette Kardangelenke, Antriebsgelenke und vor 2 Monaten jetzt noch eine Getrieberevision.

Soll wer sagen die Autos wären nicht für hohe Laufleistungen gebaut :wink:

Was die beiden allerdings an Sprit durchgejagt haben:-(((°

achja, meiner hat auch schon 73 000 auf der Uhr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo
Die Probleme traten sowohl bei Serie 1 und auch Serie 2 auf.

Wer gleich die Kats rausgeschmissen hat, nach Neukauf, hat sich viel Ärger und vor allem eine Menge Euros erspart.

Ich habe zwei Bekannte in den USA, der eine hat einen 91er mit jetzt knapp 170 000 km, zwar schon etliche Kupplungen und einmal Differential erneuert, aber sonst überhaupt keine Probleme.

Der andere einen der ersten 93er VT mit jetzt sage und schreibe 215.000km. allerdings bei ihm jetzt 6 oder 7 Kupplung,komplette Kardangelenke, Antriebsgelenke und vor 2 Monaten jetzt noch eine Getrieberevision.

Soll wer sagen die Autos wären nicht für hohe Laufleistungen gebaut :wink:

Was die beiden allerdings an Sprit durchgejagt haben:-(((°

achja, meiner hat auch schon 73 000 auf der Uhr

Ja die Kisten sind schon zuverlässig, wenn man sie richtig behandelt.:D

Versteht sich eigendlich von selbst, dass bei dieser Leistung der Verschleiss höher ist als bei einem 08/15 Auto..... Es muss einem einfach bewusst sein, das bei regelmässigen Kavalier-Starts die Kupplung nicht lange hält....

Das hat nichts mit der Qualität zu tun, eher mit physikatischem Gesetz...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Ja die Kisten sind schon zuverlässig, wenn man sie richtig behandelt.:D

Versteht sich eigendlich von selbst, dass bei dieser Leistung der Verschleiss höher ist als bei einem 08/15 Auto..... Es muss einem einfach bewusst sein, das bei regelmässigen Kavalier-Starts die Kupplung nicht lange hält....

Das hat nichts mit der Qualität zu tun, eher mit physikatischem Gesetz...:D

Bei den beiden seh ich den Kupplungsverschleiss weniger in den Kavalierstarts , sonder eher daran, dass beide ihre Autos auch als Alltagswagen in New York fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lexe29   
lexe29

Erstmals danke für eure hilfreichen Antworten.Das passt jetzt nur indirekt zum Thema ich würde das aber trotzdem gerne wissen.

Mit welchen kosten muss ich rechnen wenn ich ein Auto in Deutschland kaufe und ich es dann in die Schweiz einführe.

Vielleicht kann mir wer ein Beispile sagen wenn das Auto 60000 Euro in Deutschland kostet.Wieviel ich an kosten habe bis es in der Schweiz ist.

Ich danke euch Gruss Alexander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nugmen CO   
Nugmen
Erstmals danke für eure hilfreichen Antworten.Das passt jetzt nur indirekt zum Thema ich würde das aber trotzdem gerne wissen.

Mit welchen kosten muss ich rechnen wenn ich ein Auto in Deutschland kaufe und ich es dann in die Schweiz einführe.

Vielleicht kann mir wer ein Beispile sagen wenn das Auto 60000 Euro in Deutschland kostet.Wieviel ich an kosten habe bis es in der Schweiz ist.

Ich danke euch Gruss Alexander

Gibts jetzt für 60000.- auch schon Diablos :???:

Nug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lexe29   
lexe29

das war nur ein Beispiel für die Rechnung.Können natürlich auch 70 oder 80000 sein

Alexander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex
Mit welchen kosten muss ich rechnen wenn ich ein Auto in Deutschland kaufe und ich es dann in die Schweiz einführe.

Relativ einfach, was den Kaufpreis anbelangt (Beispiel mit einem Fahrzeug für umgerechnete 100'000 CHF):

Kaufpreis (100%) abzüglich deutsche Mehrwertsteuer (19%) = 81'000 CHF

Dazu addieren sich dann die CH-MwSt (7,6%) sowie die Autosteuer (4%) = etwa 90'400 CHF.

Zuerst solltest Du aber mit Deinem Strassenverkehrsamt allfällige bauliche Massnahmen oder Tests usw. abklären, weil gewisse Fahrzeuge in der CH nur bedingt zulassungsfähig waren. Mit den neueren Baujahren sollten sich diese Probleme durch die EU-Zulassung deutlich minimieren.

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Joe Lima   
Gast Joe Lima

Wir fahrern auch schon seit ein paar Jahrern einen Diablo der ersten Serie und bis auf einen Kupplungswechsel und 2 Servicen ist bisher nichts passiert.

Das "Auto" (Wie unemotional:wink:) hat jetzt 19'000 Km auf der Uhr und läuft wie am ersten Tag

Gruss

Dario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xosiris   
Xosiris

Kaufpreis (100%) abzüglich deutsche Mehrwertsteuer (19%) = 81'000 CHF

Falsch!

Versuch' mal, von 81000CHF ohne MwSt auf 100000CHF inkl. MwSt zu kommen :wink:

Sind in Wahrheit knapp über 84000CHF bei deinem Beispiel (100000 : 1,19).

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo
Wir fahrern auch schon seit ein paar Jahrern einen Diablo der ersten Serie und bis auf einen Kupplungswechsel und 2 Servicen ist bisher nichts passiert.

Das "Auto" (Wie unemotional:wink:) hat jetzt 19'000 Km auf der Uhr und läuft wie am ersten Tag

Gruss

Dario

Hast Du die Orginal Kats durch Metalkats ersetzt?

Wenn nicht, dringens empfohlen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Hast Du die Orginal Kats durch Metalkats ersetzt?

Wenn nicht, dringens empfohlen....

was für Kats?:???:O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Mit welchen kosten muss ich rechnen wenn ich ein Auto in Deutschland kaufe und ich es dann in die Schweiz einführe.

Vielleicht kann mir wer ein Beispile sagen wenn das Auto 60000 Euro in Deutschland kostet.Wieviel ich an kosten habe bis es in der Schweiz ist.

Vergiss das, du kannst 1.Serie Diablos bei uns auch für um die 100t CHF kaufen, dann fallen die ganzen Unkosten bezüglich Verzollung etc. schon weg.

Du musst sicher die 7,6% CH-MWST dazuschlagen, eventuell dann noch Zollgebühr, dazu muss das Auto vorgeführt werden, dabei spielt eine Rolle dass die schweizer Versionen zumeist leicht anders waren.

Darum Finger weg wenn es sich nur um einen Allerwelts-Diablo (alles ist relativ) handelt, bei einem SE30 oder SE oder GT würde die Sache anders aussehen da es bei uns keine im Angebot hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlueDial1963   
BlueDial1963
... bei einem SE30 oder SE oder GT würde die Sache anders aussehen da es bei uns keine im Angebot hat.

Einen SE30 gibt es von Strosek. Da aber kein Preis vorhanden ist, denke ich mal das er einiges über 100T CHF kosten wird :lol:

http://www.carclassic.com/stock.asp?Ref=CM42&Lang=de

Meine Empfehlung ist die gleiche von Raymond. Ausserhalb von der CH einen gebrauchten Lamborghini zu kaufen, bringt unter dem Strich kaum etwas, sondern nur sehr viel Aufwand für das ganze!

Klar es sieht lukrativ aus, z. Bsp. einen in DE zu kaufen und von einem "günstigen" Kurs zu profitieren.

Lege deine Absichten besser in den Zustand des Fahrzeuges! Also besichtigen, Probefahren, Serviceheft etc.!

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex
Sind in Wahrheit knapp über 84000CHF bei deinem Beispiel (100000 : 1,19).

Hast natürlich recht, sorry! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Joe Lima   
Gast Joe Lima
Hast Du die Orginal Kats durch Metalkats ersetzt?

Wenn nicht, dringens empfohlen....

Straight Pipes ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Einen SE30 gibt es von Strosek. Da aber kein Preis vorhanden ist, denke ich mal das er einiges über 100T CHF kosten wird :lol:
Zu dem Auto kann ich jemanden vermitteln der den Erstbesitzer kennt, das ist kein SE30 denn man ohne Abklärung kaufen sollte. Abgesehen davon ist das Strosek-Zeug an sich schon ein Frevel an einem SE30.

Es braucht beim Diablo keine straight pipes, aber so zwei 200-Zeller sind was schönes, kein Stress mit dem Abgas dafür mehr Leistung und Sound.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lexe29   
lexe29

Hallo

Danke für eure Antworten.Wäre dann die Einfuhr von einen deutschen Fahrzeug nach österreich einfacher und auch günstiger ? Gruss Alexander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

@Alex: Bei Elite Zuzwil steht ein gelber VT mit 22tkm für rund 120i. Abzüglich etwas Verhandlungsspielraum sicher was interessantes.

Im Autoscout-Inserat steht EZ96, achte dich aber, was genau dieser VT für ein Modelljahrgang hat, kann sein das der erst viel später erstmalig eingelöst wurde.

Den grauen 2WD, welcher ebenfalls bei Elite steht, habe ich selber auch schon angeschaut. Für einen 2WD m.E. preislich etwas zu hoch. Das Auto befindet sich aber in einem schönen/gepflegten Zustand. EZ ist gem. Inserat 2000, muss aber viel früher gebaut worden sein. Interessanterweise ein 2WD mit tiefem Instrumententräger.

Die Aare-Touring-Garage in Buchs/AG hatte bis vor kurzem einen der ersten 2WD's in rot mit erst 1'800km auf dem Tacho ausgeschrieben. Habe diesen auch angeschaut, ist ein Ex-Bobnar-Auto. Ob dieser Diablo aber noch zu haben ist, weiss ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lexe29   
lexe29

Hallo

Ja danke mit den von der Elite habe ich auch schon geliebäugelt aber ich finde den Preis fast zu tief für diesen Jahrgang.Weiters habe ich nicht so gute Sachen von dieser Garge gehört aber trotzdem wäre das Auto mal zum ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Ach was, Elite wäre wohl kaum so gross, wenn an diesen Gerüchten immer was wahres dran ist... Ich hab meinen Diablo auch von dort, lief alles tiptop und bin sehr zu frieden.

Den gelben kenn ich nicht persönlich, steht erst seit etwa 2-3 Wochen im Scout. Preis ist aber i.O. bzw. üblich unter Berücksichtigung des aktuellen Automarktes...

Wenn Du ernsthaft an einem Diablo interesse hast, nimm einen Mechaniker mit, der sich mit diesen Autos technisch auskennt und dir gleich sagen kann, was noch zu machen ist. So hab ich es auch gemacht. Elite hat auch einen Lift, wo man das Auto von unten ansehen kann.

Sträubt sich ein Verkäufer gegen so was, kannst du gleich davon ausgehen, dass daran was faul ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Joe Lima   
Gast Joe Lima
Ach was, Elite wäre wohl kaum so gross, wenn an diesen Gerüchten immer was wahres dran ist... Ich hab meinen Diablo auch von dort, lief alles tiptop und bin sehr zu frieden.

Den gelben kenn ich nicht persönlich, steht erst seit etwa 2-3 Wochen im Scout. Preis ist aber i.O. bzw. üblich unter Berücksichtigung des aktuellen Automarktes...

Wenn Du ernsthaft an einem Diablo interesse hast, nimm einen Mechaniker mit, der sich mit diesen Autos technisch auskennt und dir gleich sagen kann, was noch zu machen ist. So hab ich es auch gemacht. Elite hat auch einen Lift, wo man das Auto von unten ansehen kann.

Sträubt sich ein Verkäufer gegen so was, kannst du gleich davon ausgehen, dass daran was faul ist...

Kenne den Diablo und MF sehr gut.

Der Diablo sieht aus wie aus der Schachtel genommen. Das Auto ist für den Preis super.

Bei fragen bitte PM

@Raymond

Das Auto gehört jetzt einem Verkäufer von einer BMW Vetretung in Niederwangen und wurde dem MFK durch Nicola D.V vorgeführt.

Gruss

Dario

Auto läuft wie am ersten Tag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Hier wurde auch schon mal änliches diskutiert: http://www.carpassion.com/de/forum/lamborghini-diablo/31840-diablo-markt-schweiz.html

Fest steht, dass die Diablo's der ersten Serie unter dem Preis der späteren (VT, SV, SE, 98er) gehandelt werden.

Auf alle Fälle würde ich aber nur einen 100% originales Fahrzeug kaufen und gut abklären, was vorgängig damit passiert (Vermietung... :-o ) ist. Originalteile sind teuer (z.B. Felgen) und schwer aufzutreiben, zudem sind gewisse Modi's nicht mehr rückgängig machbar.

Ebenso würde ich auf ein ausgefülltes Serviceheft und eine garantierte KM-Zahl bestehen. Unfallfrei ist selbstverständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×