Jump to content
skr

Bitte um Hilfe: Wechsel Mini 1 -> Mini 2 sinnvoll?

Empfohlene Beiträge

skr CO   
skr

Hallo CP'ler, bräuchte da mal euren Rat. Wie im Titel geschrieben, "lohnt" sich der Wechsel vom Mini 1 zum Mini 2?

Zur Situation:

Fahre einen Mini als reinen Stadtwagen. Da er nur als Cityflitzer Verwendung findet, reicht mir der Cooper mit 115 PS. Der Wagen ist jetzt knapp fünf Jahre alt, sinnvoll ausgestattet, hat sowas um die 30.000 km auf der Uhr und läuft natürlich wie ein Uhrwerk (logisch bei der Fahrleistung). Fahrzeug ist makellos und macht rundum Freude, absolut keine Probleme bisher.

Da die Zeiten günstig sind, trage ich mich mit dem Gedanken, diesen gegen einen Mini 2 zu tauschen. Es wäre im Prinzip das gleiche Auto in neu, also wieder ein Cooper mit etwa der gleichen Ausstattung.

Meine Frage daher an die Gemeinde, macht solch ein Wechsel Sinn, also bietet mir der Mini 2 genügend Vorteile im Vergleich zum Vorgänger?

Natürlich bin ich den den aktuellen Mini schon gefahren, aber von Probefahrten lassen sich die Vor-/Nachteile im Alltagsbetrieb nur bedingt feststellen, umso mehr, wenn es sich um zwei so ähnliche Autos handelt. Von außen sind die Änderungen in meinen Augen reine Geschmacksache, was die Fahrleistungen angeht konnte ich zwischen 120 PS und 115 PS nicht den großen Unterschied feststellen, Handling und Fahrwerk liegen bei beiden Modellen auf einem Niveau, die Schaltung des Neuen ist ein Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger und die Änderungen im Innenraum sind jetzt eigentlich auch nicht der Rede wert. Ob nun ein nochmals größerer Tacho und eine über-designte Mittelkonsole der Weisheit letzter Schluß sind, lassen wir mal dahingestellt.

Hat hier jemand den Wechsel von Mini 1 auf Mini 2, idealerweise Cooper, schon vollzogen und was kann er mir darüber berichten? Ist der Mini 2 mit seinem neuen Motor wirklich eine entscheidende Verbesserung? Oder geben sich die beiden im Prinzip nichts?

Steht beim Mini 2 in naher Zukunft eigentlich ein Facelift an, wie es beim Mini 1 der Fall war? Wann ist hier etwas geplant?

Und was würdet ihr sagen, ist ein gutes Angebot für einen Neuwagen?

Viele Fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, schon mal vielen Dank vorab. :danke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Eigentlich ist es doch eine Frage des Aufpreises, oder? Der Neue wird wie immer ein paar Vorteile mitbringen, das ist ja eigentlich bei fast jedem Auto so. Das wäre der Punkt der mich am meisten beschäftigen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Würdest du denn Steuer, Versicherung, Sprit etc. sparen mit dem Mini 2?

Evtl. macht das den Aufpreis des Mini2 günstiger, wobei ich mal annehme, dass auch der Mini 1 eine grüne Plakette hat, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

@R-U-F: Stimmt natürlich. Der Aufpreis hängt natürlich davon ab, was man für den Altwagen erzielen kann und welche Prozente man auf den Neuwagen bekommt. Ich rechne bislang mit ca. 6.000 bis 7.000 Euro Aufpreis.

@darkman: Grüne Plakette ist natürlich kein Problem. Was der Neue an Steuer und Versicherung spart, weiß ich nicht. Ich glaube aber nicht, daß sich bei der Versicherung noch wesentliche Beträge einsparen lassen. Der neue Motor soll angeblich sparsamer sein, ich rechne so mit ca. einem halben Liter auf 100km. Um das zu bestätigen, wären Erfahrungswerte von Mini-Besitzern hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
?????   
?????

Die Frage ist halt ob dir die 7000€ Aufpreis wert sind.

Dein Wagen hat nach 5 Jahren gerade 30000km drauf, quasi wie "neu" wenn er schön gepflegt ist.

Aus welchem Grund willst du denn auf den neuen wechseln? Zumal ja noch selbe motorisierung wie du selbst beschrieben hast...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ich fahre einen R56 MCS, der Unterschied zum alten ist nicht unerheblich, ich würde dir zu einem Cooper D raten, eventuell als Clubman falls zu öfters grössere Dinge transportieren musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Ein Cooper D bringt ihm nicht soviel wenn er in 5 Jahren nur 30.000 km fährt. Wird ja nur als Stadauto verwendet, da wäre es um den Diesel schade.

Ganz ehrlich, den Aufpreis um 7.000,- Euro wäre es mir nicht wert. Ich hab ein wenig nachgedacht und bin zu dieser Meinung gekommen. Vor allem wenn dein Auto erst so wenig km hat und gut gepflegt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris_ST220   
Chris_ST220

ich würde auch nicht wechseln, das einzig sinnvolle wäre der Clubman wenn dir der bisherige Platz nicht reicht

aber ein fast neuwertiges Fahrzeug verkaufen wäre schade, zudem sicherlich die Preise für Gebrauchte z.Z. nicht besonders gut liegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×