Jump to content
zpo

Weltpremiere: Bugatti Centenaire

Empfohlene Beiträge

zpo   
zpo

Am Auto Salon in Genf wird Bugatti in knapp zwei Wochen den "Centenaire" vorstellen, als Weltpremiere. Weiss (oder vermutet) jemand, was dies für ein Fahrzeug sein kann?

post-69793-14435323606958_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
megacar   
megacar

Und eine weitere Sonderversion des Veyron......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus

Das könnte evtl. das neue Leistungskit für den Veyron sein, er kommt damit dann auf 1350 PS. Das lässt sich im übrigen auch bei den schon ausgelieferten Autos nachrüsten.

Damit sollten dann auch 420 km/h möglich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex

Könnte es sich nicht auch evtl. um das Gruppe C-ähnliche Fahrzeug handeln, welches vor einigen Monaten mal in der SportAuto gezeigt wurde? Es sollte (mal wieder :wink:) das schnellste Fahrzeug der Welt werden. Die von taunus geposteten Leistungswerte dürften in etwa zutreffen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc
Das könnte evtl. das neue Leistungskit für den Veyron sein, er kommt damit dann auf 1350 PS. Das lässt sich im übrigen auch bei den schon ausgelieferten Autos nachrüsten.

Damit sollten dann auch 420 km/h möglich sein.

Sicher ein Angebot auf das die Veyronfahrer dieser Welt nur gewartet haben. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Appokalyps   
Appokalyps

350 zusätzliche PS für 13 km/h mehr Höchstgeschwindigkeit, die man eh nirgendwo fahren kann? Naja, wers braucht :D

Weiß jemand was das in der Beschleunigung noch bringt? Viel dürfte wohl nicht mehr drin sein oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

Die Beschleunigung ist sicher eh schon von der Haftung limitiert!

Aber es ist auch egal über sinn und unsinn eines solchen werkstunigs nachzudenken, denn auch andere hersteller bieten so etwas an - warum soll Bugatti dann nicht auch eine solche Option anbieten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Ich denke mal über Sinn und Unsinn braucht man beim Veyron nicht zu diskutieren. Das interessiert die Besitzer auch nicht. Aber dann eben doch wieder ein stärkere Auto zu haben schon. Die Beschleunigung im unteren Bereich bis 200 wird wohl nicht sehr viel schneller sein (Stichwort Traktion), ich glaube aber gerade ab 300 wird sich durch die 350PS mehr einiges tun. So kommt man eben schneller auf die 400. Die neue v max wird sich wohl sicher auch wieder auf der VW Strecke testen lassen wenn man das möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Aber es ist auch egal über sinn und unsinn eines solchen werkstunigs nachzudenken, denn auch andere hersteller bieten so etwas an - warum soll Bugatti dann nicht auch eine solche Option anbieten?

Schon, aber das kann man nicht vergleichen. 35 Prozent Leistungssteigerung wären bei einem 480 PS starken Porsche Turbo z.B. eine Anhebung auf 648 PS. Diesen Unterschied merkt man bestimmt. Bei einem 210 PS starken Serien GTI ergäbe das immer noch rund 285 PS, auch dies ein sprübarer Unterschied.

Ob man jetzt allerdings mit 1.000 oder 1.350 PS unterwegs ist, dürfte doch wohl eher akademischer Natur sein, meiner Meinung nach ist irgendwann das Ende der Fahnenstange erreicht. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FunkyStar   
FunkyStar

Ich denke man wird auch die 300 PS in der Leistungsregion noch merken.

Man denke sich das sich auch ein Bugattifahrer mit der Zeit an das Beschleunigungsgefühl gewöhnt hat und ich wette darauf das einige sagen:" Naja ab 200 könnte der schon noch etwas besser gehen" ... ist einfach so :)

Gerade jetzt wo es wieder den erneuten Test von 9ff gab beweisst Bugatti eigentlich wieder was für ein tolles Auto sie gebaut haben - im Vergleich. Bewundere dieses Fahrzeug immer noch :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc
Aber es ist auch egal über sinn und unsinn eines solchen werkstunigs nachzudenken, denn auch andere hersteller bieten so etwas an - warum soll Bugatti dann nicht auch eine solche Option anbieten?

Ich denke momentan gibt es wenige Autos oder Marken die ein dermaßen hohes Prestige und Image bieten wie Bugatti und der Veyron.

Wo stellt sich Bugatti denn hin, wenn sie jetzt ein Werkstuning ála Porsche anbieten?

Es gibt einfach Autos die so wie sie sind entgültig und perfekt sind. Dazu gehört beispielsweise ein Enzo. Da würde doch Ferrari niemals auf die Idee kommen eine werksseitige Leistungssteigerung anzubieten.

In meinen Augen zerstört so eine zusätzliche Option die Exklusivität des Autos.

Bald gibt es einen "normalen" Veyron, einen ohne Dach (und was ich davon halte habe ich bereits in einem anderen Thread gesagt) und einen mit 350PS mehr Leistung.

Was kommt als nächstes?

Man sollte sich als Marke kein Denkmal zerstören was man sich selbst gebaut hat.

Dann lieber 15 Jahre warten und einen Nachfolger des Veyron auf die Beine stellen. Mit 1.500PS und 450km/h Endgeschwindigkeit.

8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patrick2004   
Patrick2004

ein derartiges Kit, soviel kann ich verraten, wird es defintiv nicht geben. Es handelt sich hierbei um keine Leistungsoptimierte Version sondern ein spezielles Modell, zu Ehren von Ettore Bugatti. Wartet mal ab, das Teil sts wirklich der Hammer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hagen   
Gast Hagen
ein derartiges Kit, soviel kann ich verraten, wird es defintiv nicht geben. Es handelt sich hierbei um keine Leistungsoptimierte Version sondern ein spezielles Modell, zu Ehren von Ettore Bugatti. Wartet mal ab, das Teil sts wirklich der Hammer!

:D:D:D:D:D:D:D

Du wichtiger, wichtiger Mann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
darkman   
darkman
Es gibt einfach Autos die so wie sie sind entgültig und perfekt sind. Dazu gehört beispielsweise ein Enzo. Da würde doch Ferrari niemals auf die Idee kommen eine werksseitige Leistungssteigerung anzubieten.

Und was ist dann der FXX? Ist ein Enzo der weiter optimiert wurde. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Und was ist dann der FXX? Ist ein Enzo der weiter optimiert wurde. :wink:

Da steckt gar nicht mehr soviel Enzo drin, wie die Karosse vermuten lässt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobolus   
Bobolus

Auserdem ist es ja kein leistungsgesteigerter Enzo, sondern ein Rennwagen auf Enzo-Basis, der keine Strassenzulassung hat und somit - wie Taunus schrieb - nicht mehr so viel mit dem eigentlichen Enzo gemein hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

100 Jahre Jean Bugatti (der Sohn des großen Ettore)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chris22   
chris22

@Bobolus: Naja, das sehe ich anders. Der FXX basiert ebenso auf dem Enzo, wie der F430 auf dem F360 auf dem F355, genauso beim 997&996. Controlling sei dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobolus   
Bobolus
Auserdem ist es ja kein leistungsgesteigerter Enzo, sondern ein Rennwagen auf Enzo-Basis, der keine Strassenzulassung hat und somit - wie Taunus schrieb - nicht mehr so viel mit dem eigentlichen Enzo gemein hat.

:wink:

Aber so viel, wie jeder denkt, haben die nun nicht mehr gemeinsam. Ich schrieb ja dass er auf Enzo-Basis entwickelt wurde, aber es ist halt ein Rennwagen und kein leistungsgesteigerter Enzo.

Das sollte man sich vor Augen halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F
35 Prozent Leistungssteigerung wären bei einem 480 PS starken Porsche Turbo z.B. eine Anhebung auf 648 PS.

Merken wäre stark untertrieben. In diesem Fall ist der Unterschied wie schwarz & weiss. 315 km/h zu ca. 350 km/h. Teilweise 10-15 Sekunden Unterschied von 0-300 km/h.

Ich denke die Leistungssteigerung im Veyron ist umsonst. Der Wagen ist doch jetzt schon allen anderen schnellen Autos so dermaßen überlegen, das es schon nicht mehr lustig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex
Ich denke die Leistungssteigerung im Veyron ist umsonst. Der Wagen ist doch jetzt schon allen anderen schnellen Autos so dermaßen überlegen, das es schon nicht mehr lustig ist.

Umsonst?! Stell Dir vor, Du bist mit Deinem Bugatti unterwegs und einer der dutzenden von anderen Ownern watscht Dich gnadenlos ab. Ich wette, Du bist der nächste, der den Kit ordert.. :wink::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3NZ0_660   
3NZ0_660
Umsonst?! Stell Dir vor, Du bist mit Deinem Bugatti unterwegs und einer der dutzenden von anderen Ownern watscht Dich gnadenlos ab. Ich wette, Du bist der nächste, der den Kit ordert.. :wink::D

Das klingt aber mehr nach GTi-Fraktion :wink:

Ich denke ein Veyronfahrer besitzt eine gewisse Reife und würde da drüber stehen.

Von einem Leistungskit halte ich persönlich aus den genannten Gründen auch nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

Glaube nicht, dass sich die GTI Fraktion von der Veyronfraktion so sehr unterscheidet *fg

Denn im grunde ist jeder, der sich nen Veyron kauft auch nur ein grosses Kind *fg

Nur eben mit etwas mehr Kleingeld - Reife definiert sich aber nuneinmal nicht übers Portmonai ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc
Das klingt aber mehr nach GTi-Fraktion :wink:

Ich denke ein Veyronfahrer besitzt eine gewisse Reife und würde da drüber stehen.

Von einem Leistungskit halte ich persönlich aus den genannten Gründen auch nichts.

Beim nächsten Mal einfach den Ironiemodus aktivieren. Ich denke so war der Post von Forex gemeint. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×