Jump to content
JoeFerrari

Sammelt ihr Modell-Autos oder Modellautos?

Empfohlene Beiträge

JoeFerrari   
JoeFerrari

Der Titel oder die Frage mag ein wenig eigenartig klingen, aber was mich interessieren würde, wäre den Ansatz bzw. die Motivation, den ihr beim Sammeln verfolgt.

Um es mal so zu formulieren. Ich sammel Modell-Autos, d.h. möglichst gute, originalgetreue Modelle von Autos. Ich möchte eigentlich nur die jeweils beste auf dem Markt befindliche Nachbildung haben, ggf. auch mal in zwei Farben, wenn mir auch das Original in diesen Farben zugesagt hat. Und wenn es ein besseres Modell des Vorbilds, wie jetzt z.b. mit dem BBR Ferrari 430 gibt, wird nach Möglichkeit vom billigeren, schlechteren Modell upgegraded.

Ich sammle dagegen keine "Modellautos". Dies tun in meinen Augen z.b. diejenigen Sammler, die eine möglichst vollständige Sammlung aller Modellautos von einem oder mehreren Vorbildern haben wollen.

So habe ich mal eine Website von einem Sammler gesehen, der wirklich versucht alle Modelle des Ferrari F40 zu bekommen, unabhängig von der Qualität, Massstab etc. Oder die Freundin meiner Frau sammelt(e) mal Käfermodelle, weil sie eben den Käfer so toll fand.

Und manche sammeln eben gerade die Modellautos, von denen sie sich ggf. eine hohe Wertsteigerung erhoffen, weil es z.b. eine limitierte Serie ist.

Auch diejenigen, die z.B. eine vollständige Sammlung aller Modelle einer Rennsportserie (besonders F1 oder Porsche Cup oder DTM) sammeln, könnte man hier eingruppieren.

Ich würde uns hier eher so einschätzen, dass wir eher zu den Modell-Auto Sammlern zählen oder sehe ich das falsch?

Sicherlich ein wenig der Streit um des Kaisers Bart und es soll auch nicht zu ernst und philosophisch werden, aber ein wenig kann man ja mal darüber fabulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Ich denke, mir geht es wie dir: ich versuche die möglichst beste verfügbare Kopie eines Originals in 1/43 und/oder 1/18 zu ergattern, allerdings innerhalb eines erträglichen Preisrahmens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NOS_VIPER   
NOS_VIPER

Mir geht es wohl so wie euch. Wobei ich sagen muss das mir das mit der Qualität erst später gekommen ist. Erst wollte

ich so gut wie jedes Modell haben. Mittlerweile verzichte ich lieber, wenn die Qualität nicht stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MichamelXP   
MichamelXP

Ich sammele Autos in modellform.

Das spiegelt sich auch in (meist) in meinen Bildern wieder.

Und die Miniaturen sollen Sammlermodelle sein; also kein (Barbie-)Spielzeug. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jonny   
Jonny

Hatte es mir mal überlegt aber mich mittlerweile dagegen entschieden.

Die Dinger sind arschteuer für das geld geh ich lieber feiern oder spare es.

Gibt mir auch nix so ein Ding. Lieber investiere ich die Zeit die dafür draufgeht um kohle ranzuschaffen um mir ein echtes hinzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
floater   
floater
Hatte es mir mal überlegt aber mich mittlerweile dagegen entschieden.

Die Dinger sind arschteuer für das geld geh ich lieber feiern oder spare es.

Gibt mir auch nix so ein Ding. Lieber investiere ich die Zeit die dafür draufgeht um kohle ranzuschaffen um mir ein echtes hinzustellen.

Kann da Jonny nur zustimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Faultier   
Faultier

Um es mal so zu formulieren. Ich sammel Modell-Autos, d.h. möglichst gute, originalgetreue Modelle von Autos. Ich möchte eigentlich nur die jeweils beste auf dem Markt befindliche Nachbildung haben, ggf. auch mal in zwei Farben, wenn mir auch das Original in diesen Farben zugesagt hat. Und wenn es ein besseres Modell des Vorbilds, wie jetzt z.b. mit dem BBR Ferrari 430 gibt, wird nach Möglichkeit vom billigeren, schlechteren Modell upgegraded.

So ist es bei mir auch.

Nur eine Marke oder eine Vorbildreihe wäre mir zu langweilig. Ich kaufe das, was gefällt und was ich unter anderen Umständen vlt. auch in einer 1:1 Sammlung hätte.

@Johnny & Floater,

ebenso kann ich euch verstehen.

Man kann sich eben nur für das Sammeln begeistern, wenn man voll dahintersteht und volle Passion hat.

Vernunft spielt dann ebenso eine sekundäre Rolle, wie auch manchmal die Kohle O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeteAron   
PeteAron

Ich sammle sowohl Modell- als auch Spielzeugautos (Siku, Matchbox etc). Und kann mich für beide aus unterschiedlichen Gründen gleichermaßen begeistern.

Bei Modellautos freue ich mich natürlich, wenn ein Modell sehr detailliert und gut getroffen ist. Einige meiner Traumautos gibt es aber eben nicht in der beliebten Preisklasse zwischen 60 und 90 Euro, sondern nur preislich und qualitativ darunter oder weit darüber. Entscheidend ist für mich letztlich, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Und wenn ich z.B. einen gut gemachten Pontiac TransAm von Welly für 15 Euro bekomme, dann habe ich an dem nicht weniger Freude, als an einem Musclecar von GMP für 130 Euro, auch wenn das Welly-Modell im direkten Vergleich natürlich nicht mithalten kann. Wenn der - ich nenne es mal "Charakter" eines Autos im Modell gut umgesetzt wurde, lohnt für mich persönlich oft schon der Kauf.

Da ich auch Porsche-Motorsport-Typen in 1/43 und 1/18 sowie Mercedes-Pkw in 1/43 sammle, und man bei vielen Varianten nicht die Wahl zwischen zwei Modellen hat, kaufe ich hier meistens das, was vorhanden ist (natürlich nur solange man das preislich vertreten kann).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vincentonator   
Vincentonator

Ich habe da in etwa die gleiche Einstellung wie Fauli. Ich habe viele Autos die mir in 1:1 sehr gefallen und die kaufe ich mir dann als Modellautos (oder eben Modell-Autos, wie auch immer :wink:)

Mir ist der hohe Detailgrad mittlerweile sehr wichtig, das war früher nicht so. Nur das mit der Gruppierung verstehe ich nicht so ganz...

Ich habe auch eine Gruppierung (ich sammle nämlich nur Exklusivwagen, aber auch nicht alle, sondern nur die, die mir gefallen). Ich bin aber jetzt kein Freak, der irgendein Modell in allen Maßstäben haben muss und von jedem Hersteller. Bei mir steht sehr die Abwechslung im Vordergrund. Ich finde es z.B. super, in real einen Cayenne Turbo neben einem Gallardo zu sehen und 5 Meter weiter steht ein Ford gt :wink:

Deshalb soll auch meine Sammlung schön verschieden sein. Aber wie gesagt, ich sammel nur die Autos, die mir gefallen :-))!

Also, ich glaube ich bin Modell-Auto Sammler O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×