Jump to content
Telekoma

Der Anti-EM-Thread!

Empfohlene Beiträge

Telekoma   
Telekoma

Jetzt platzt mir wirklich langsam der Kragen.

Um kurz nach 23 Uhr wollte ich mich hier in Berlin auf dem Weg zu einem Restaurant machen, da ich nichts im Kühlschrank daheim hatte und mir der Magen knurrte.

Ich habe eine Wohnung in Berlin-Mitte und wollte mit dem Auto zum Kurfürstendamm.

Auf dem ersten Kilometer war noch alles ruhig, dann sah man schon die ersten Autos mit Fahnen.

Das wurde dann immer dichter und ehe ich es mich versah befand ich mich inmitten eines hupenden "Korso" oder wie das heisst.

So weit so gut, die Autos fuhren ja wenigstens und die Huperei kann man ja noch ertragen, wenn man die Musik laut genug macht.

Das Ganze mündete dann in ein absolutes Verkehrschaos in der Innenstadt rund um den Ku´damm.

Alle Strassen waren voller Autos, und auch zu Fuss haben sich alle türkischen Einwohner mobilisiert.

Wenn es dann mal etwas Platz hatte, schleuderte einem plötzlich ein Fahnenbewehrter Astra um die Ohren, der per Handbremse einen Powerslide einleitete.

Die Leute achteten nicht mehr auf Ampelsignale, selbst gegen die Fahrtrichtung wurde gefahren.

Die totale Anarchie im Strassenverkehr unter türkischer Flagge, oder sagen wir besser unter der Fussballeuphorie, denn es hätte jede andere Nation, genauso Deutschland nach gewonnenem Spiel sein können.

Erstaunt war ich nur, dass es so viele türkische Einwohner gibt, dass diese die ganze Berliner Innenstadt ausfüllen können...

Von mir aus kann ja jeder machen was er will. Ich hab auch absolut nichts gegen Türken.

Trotzdem, das sollten wir Deutschen uns in dem Ausmass mal in Istanbul erlauben.

Glaube nicht, dass man dort sehr angetan davon wäre.

Aber um zum Punkt zu kommen:

Ich habe grundsätzlich was gegen Anlässe, wo plötzlich alle Leute am Rad drehen und sich nicht mehr zu benehmen wissen.

Ob das nun Karneval ist, wo sich alle die Hucke zusaufen und sich völlig gehen lassen, oder ob das ein Spektakel wie die EM ist, wo Sport betrieben wird, und man völlig fanatisch ein paar Athleten zujubelt, die versuchen einen Ball in den halben Hamsterkäfig des Gegners zu bekommen.

Ich verstehe diese Obsession einfach nicht. Man kennt die Leute auf dem Platz doch gar nicht persönlich, man kann nicht eingreifen.

Man hockt einfach vor der Glotze und flippt völlig aus, wenn die Mannschaft gewinnt.

Ist ja bis hier hin noch ok.

Aber den ganzen Strassenverkehr zum erliegen zu bringen, dass überhaupt nichts mehr geht und den anderen Menschen die Nachtruhe zu stehlen.

Ich finde nicht, dass ein Fussballspiel diesen Irrsinn rechtfertigt.

Ich bin nun dazu genötigt worden, ganze zwei Stunden für 8 Kilometer in diesem Chaos zu verbringen, weil ein paar Fussballfans die öffentliche Strasse mal eben zu ihrem Festplatz auserkoren haben.

Mein Italiener hatte natürlich dann zu und es war nicht mal mehr möglich, zu MC Donalds vorzustossen.

Mir ist der Appetit eigentlich auch vergangen.

Ich habe wirklich nichts gegen Begeisterung. Das fehlt Menschen heutzutage viel zu sehr.

Aber diese Auto-Korsos sind wirklich der allerletzte, sinnlose Scheiss!!!

Ich kann jetzt hier hocken und Toblerone fressen... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jonny   
Jonny
Jetzt platzt mir wirklich langsam der Kragen.

Um kurz nach 23 Uhr wollte ich mich hier in Berlin auf dem Weg zu einem Restaurant machen, da ich nichts im Kühlschrank daheim hatte und mir der Magen knurrte.

Ich habe eine Wohnung in Berlin-Mitte und wollte mit dem Auto zum Kurfürstendamm.

Auf dem ersten Kilometer war noch alles ruhig, dann sah man schon die ersten Autos mit Fahnen.

Das wurde dann immer dichter und ehe ich es mich versah befand ich mich inmitten eines hupenden "Korso" oder wie das heisst.

So weit so gut, die Autos fuhren ja wenigstens und die Huperei kann man ja noch ertragen, wenn man die Musik laut genug macht.

Das Ganze mündete dann in ein absolutes Verkehrschaos in der Innenstadt rund um den Ku´damm.

Alle Strassen waren voller Autos, und auch zu Fuss haben sich alle türkischen Einwohner mobilisiert.

Wenn es dann mal etwas Platz hatte, schleuderte einem plötzlich ein Fahnenbewehrter Astra um die Ohren, der per Handbremse einen Powerslide einleitete.

Die Leute achteten nicht mehr auf Ampelsignale, selbst gegen die Fahrtrichtung wurde gefahren.

Die totale Anarchie im Strassenverkehr unter türkischer Flagge, oder sagen wir besser unter der Fussballeuphorie, denn es hätte jede andere Nation, genauso Deutschland nach gewonnenem Spiel sein können.

Erstaunt war ich nur, dass es so viele türkische Einwohner gibt, dass diese die ganze Berliner Innenstadt ausfüllen können...

Von mir aus kann ja jeder machen was er will. Ich hab auch absolut nichts gegen Türken.

Trotzdem, das sollten wir Deutschen uns in dem Ausmass mal in Istanbul erlauben.

Glaube nicht, dass man dort sehr angetan davon wäre.

Aber um zum Punkt zu kommen:

Ich habe grundsätzlich was gegen Anlässe, wo plötzlich alle Leute am Rad drehen und sich nicht mehr zu benehmen wissen.

Ob das nun Karneval ist, wo sich alle die Hucke zusaufen und sich völlig gehen lassen, oder ob das ein Spektakel wie die EM ist, wo Sport betrieben wird, und man völlig fanatisch ein paar Athleten zujubelt, die versuchen einen Ball in den halben Hamsterkäfig des Gegners zu bekommen.

Ich verstehe diese Obsession einfach nicht. Man kennt die Leute auf dem Platz doch gar nicht persönlich, man kann nicht eingreifen.

Man hockt einfach vor der Glotze und flippt völlig aus, wenn die Mannschaft gewinnt.

Ist ja bis hier hin noch ok.

Aber den ganzen Strassenverkehr zum erliegen zu bringen, dass überhaupt nichts mehr geht und den anderen Menschen die Nachtruhe zu stehlen.

Ich finde nicht, dass ein Fussballspiel diesen Irrsinn rechtfertigt.

Ich bin nun dazu genötigt worden, ganze zwei Stunden für 8 Kilometer in diesem Chaos zu verbringen, weil ein paar Fussballfans die öffentliche Strasse mal eben zu ihrem Festplatz auserkoren haben.

Mein Italiener hatte natürlich dann zu und es war nicht mal mehr möglich, zu MC Donalds vorzustossen.

Mir ist der Appetit eigentlich auch vergangen.

Ich habe wirklich nichts gegen Begeisterung. Das fehlt Menschen heutzutage viel zu sehr.

Aber diese Auto-Korsos sind wirklich der allerletzte, sinnlose Scheiss!!!

Nunja...genau das habe auch ich gestern gemacht ehrlichgesagt. Fahren entgegen einer Einbahnstraße, über rote Ampeln usw. War aber total egal weil sowieso alles stand und die Polizei geregelt hat bzw. man höchstens Schrittgeschwindigkeit fuhr weil Leute auf dem Dach und aus den Fenstern raus saßen.

Mir ist Fußball ja fast komplett egal. Nur wenn Deutschland spielt dann geh ich zum Spiel, dann freu ich mich und interessiere ich mich dafür. Und ich liebe diese Feiern nach den Spielen. Das ist eine super Atmosphäre die ich gerne öfter in Deutschland erleben würde. Locker, leicht und freundlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

Ben, ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber man merkt dass Du dich in Berlin noch nicht ganz eingelebt hast. :wink:

Merke, zur Loveparade, Christopher Street Day, Karneval der Kulturen und Herta Spielen besser zu Hause bleiben! Es gibt in Mitte auch zig gute Restaurants und zur Not www.pizza.de O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aircraft   
Aircraft
und zur Not www.pizza.de

Hehe, ein Pizzadienst, bei dem wir nach dem letzten Deutschlandspiel bestellt haben hatte darauf hingewiesen, dass sich die Lieferung sehr stark verzögern könnte :-))!

Ist wahrscheinlich auch nicht der beste Ausweg.

Ich verstehe Telekoma schon irgendwie, sehe das ganze aber deutlich gelassener. Wahrscheinlich weil ich so akut noch nicht betroffen war X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lambo-Benni   
Lambo-Benni

Man muss sich einfach mitreisen lassen und mtfeiern X-):D:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc
Ich bin nun dazu genötigt worden, ganze zwei Stunden für 8 Kilometer in diesem Chaos zu verbringen, weil ein paar Fussballfans die öffentliche Strasse mal eben zu ihrem Festplatz auserkoren haben.

Mein Italiener hatte natürlich dann zu und es war nicht mal mehr möglich, zu MC Donalds vorzustossen.

Mir ist der Appetit eigentlich auch vergangen.

Aber diese Auto-Korsos sind wirklich der allerletzte, sinnlose Scheiss!!!

Na dann fahr eben mit der U-Bahn zum Mecces und zieh dir einen Burger rein. Wenn ein Korso der letzte Scheiß ist, wieso kommt man dann auf die Idee und fährt ausgerechnet nach dem Abpfiff was zu Essen holen ... :hug:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fsm   
fsm
Na dann fahr eben mit der U-Bahn zum Mecces und zieh dir einen Burger rein. Wenn ein Korso der letzte Scheiß ist, wieso kommt man dann auf die Idee und fährt ausgerechnet nach dem Abpfiff was zu Essen holen ... :hug:

Weil es nicht jeden interessiert wenn im TV irgendwelche 22 Affen einem Ball hinterherlaufen, folglich kann man auch nicht ahnen wann gerade so ein Schwachsinnsanlass dafür verantwortlich ist, dass in einer Großstadt ein derartiges Chaos veranstaltet wird, noch dazu von überwiegend ausländischen Bewohnern, sodass man nirgendwo mehr hinkommt, geschweige denn ruhig irgendwo essen gehen kann.

Und in der U-Bahn war die Situation wohl ähnlich chaotisch.

Vollstes Verständnis für Bens Posting!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Berlin ist nunmal die Hauptstadt der Türkei und ich habe gestern abend beim Elfmeter gebetet, dass es nicht zum Halbfinale Türkei vs. Deutschland kommt. Hat nichts genutzt und nun dürfen wir gepannt sein ob das nach dem Halbfinale eskaliert.

BTW: Ich interessiere mich auch nicht für Fussball, aber WM und EM schau ich mir an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann
[...] und nun dürfen wir gepannt sein ob das nach dem Halbfinale eskaliert.

QUOTE]

Davon ist auszugehen bei der großen Anzahl an assigen Deutschen und Türken hier.

Aber mal schauen, ich werde mich raushalten und wahrscheinlich die Innenstadt meiden :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SlyDog CO   
SlyDog

Fussball wird doch total überbewertet :)

Kann mir einer von euch (ohne zu Googlen) sagen wann Deutschland das letzte Mal Weltmeister im Feldhockey wurde, und wo diese WM stattfand? ;)

Ich kann deinen Frust gut nachvollziehen. Hier wurde es letzte Nacht auch erst gegen 2 Uhr ruhiger - nach dem Weiterkommen Deutschlands wurde es nichtmal ansatzweise so laut X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roaddog   
Roaddog

dabei könnte der staat so viel geld verdienen. haufenweise leute ohne angelegten sicherheitsgurt, lärmbelestigung (hupen), stehend im cabrio, einbahnstraßen werden nicht beachtet.

denke da könnte man ordentlich kasse machen O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

Ich hab mal in der Autobild gelesen dass ein Reportet während der WM 2006 als Deutschland spielte auf der Autobahn eine Höchstgeschwindigkeitsfahrt gemacht hat. Der schrieb dann einen Artikel drüber.

Die meisten Leute sitzen vorm TV und die Polizei hat auch anderes zu tun...O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aircraft   
Aircraft
Kann mir einer von euch (ohne zu Googlen) sagen wann Deutschland das letzte Mal Weltmeister im Feldhockey wurde, und wo diese WM stattfand? ;)

Wenn ich mich nicht total irre müsste das 2006 im eigenen Land gewesen sein!?!:lol:

Kommt das hin?

Ist nicht ergoogelt. Aber ich weiß es nur zufällig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous1   
Anonymous1

Eigentlich wollte ich mich ja raushalten aus der Sache,aber langsam geht das ein wenig zu weit.

Das Leben an sich ist schon langweilig genug.Und bei den allermeisten Sportarten kommt eh keiner auf die Idee auf der Straße zu Feiern.Oder hat jemand von euch nach einem Schumacher Sieg oder im Tennis,Handball usw. ausgelassen gefeiert?

Ich denke nicht, oder die aller aller wenigsten.

Nun gibt es nur alle 2 Jahre ein Sportereigniss,das ein ganzes Land vereinen kann,wo es einen nicht interessiert mit wem man feiert,alle liegen sich in den

Armen,für diesen einen Augenblick,interessieren einen die Spritpreise nicht,der langweilige Alltag ist vergessen,man sieht Freunde die man seit Jahren nicht gesehen hat und lernt neue Leute kennen und man hat alle 2 Jahre dieses "Wir" gefühl.

Wir sind Deutschland,Wir sind Türkei,Wir sind Italien...

und jetzt motzt hier tatsächlich jemand,und verflucht diese Feierstimmung weil er um halb 12 Nachts keinen BigMac zwischen die Finger bekommen konnte ???

man muss kein Genie sein um herauszufinden das da was los sein würde,egal ob die Türken gewinnen,deutschen oder italiener...Ist es so schlimm einmal in 2 Jahren das Futter zu hause zuzubereiten und zu sich zu nehmen oder mal ne stunde weniger zuschlafen ?

Was kommt als nächstes, Weihnachten verfluchen,weil da die Einkaufshäuser zu voll sind und man nicht seine Cola in Ruhe schlürfen kann oder zu lange wartet beim Tamponkauf...

Nenene,mir ist egal wer gewinnt,so oder so wird gefeiert,und das ist auch gut so :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lambo-Benni   
Lambo-Benni

Fußball ist einfach Nationalsport Nummer 1. Dass es nicht jedem gefällt ist klar, aber es wäre doch schade, wenn man nicht mal ausgelassen feriern könnte. Es gibt genug Dinge über die man sich eigentlich nur aufregen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Sommer   
Mr.Sommer

ich denke man sollte für beide seiten verständnis haben.

für viele ist so eine em oder auch wm eine willkommene abwechslung zum tristen und langweiligen und sogar ärgerlichen alltag und mal eine gute gelegenheit, um abzuschalten, sich gehen zu lassen und zu feiern. bei der wm hat man es stärker gemerkt, dass sie diesem land gut getan hat. aber auch diese em verbindet viele miteinander. leute, die sich nicht kennen und gemeinsam sich über den sieg der eigenen mannschaft freuen, freundschaften die geschlossen werden und das gemeinsame mitfiebern mit dem eigenen land, schweist zusammen und "alle wollen das gleiche".

auf der anderen seite muss man auch sehen, dass es leute gibt, die mit fussball gar nichts am hut haben. die es langweilt, die der lärm in form von gröhlen, rufen, pfeifen, hupen etc. nach einem spiel einfach nervt und vom wohl verdienten schlaf abhält und die sich ärgern, dass einige leute meinen, nach dem sieg narrenfreiheit zu genießen und rücksichtslos gegenüber "nicht-em-fans" sind. wenn dann noch im eigenen land eine ausländische minderheit einen sieg ihrer mannschaft ausgelassen feiert, liefert das häufig noch zusätzliches öl für das feuer der aufgeheitzen gemüter.

ich für meinen teil mache mir nichts aus fussball. früher habe ich mich immer gewundert, warum die nicht einfach jedem spieler einen ball geben, dann müssten die sich nicht um den einen streiten. aber bei einer em oder wm interessieren mich schon die ergebnisse von deutschland und freue mich auch, wenn wir weiterkommen und im besten fall sogar gewinnen. aber gucke kein spiel oder gehe auf fanmeilen.

positiv denken: die em ist bald vorbei, deutschland wird europameister *räusper-duck-und-weg* und dann geht alles bald wieder in geregelten bahnen.

denen, die sich für fussball interessieren: viel spaß dabei. allen anderen: bald habt ihr´s geschafft :wink::(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma
Eigentlich wollte ich mich ja raushalten aus der Sache,aber langsam geht das ein wenig zu weit.

Das Leben an sich ist schon langweilig genug.Und bei den allermeisten Sportarten kommt eh keiner auf die Idee auf der Straße zu Feiern.Oder hat jemand von euch nach einem Schumacher Sieg oder im Tennis,Handball usw. ausgelassen gefeiert?

Ich denke nicht, oder die aller aller wenigsten.

Nun gibt es nur alle 2 Jahre ein Sportereigniss,das ein ganzes Land vereinen kann,wo es einen nicht interessiert mit wem man feiert,alle liegen sich in den

Armen,für diesen einen Augenblick,interessieren einen die Spritpreise nicht,der langweilige Alltag ist vergessen,man sieht Freunde die man seit Jahren nicht gesehen hat und lernt neue Leute kennen und man hat alle 2 Jahre dieses "Wir" gefühl.

Wir sind Deutschland,Wir sind Türkei,Wir sind Italien...

und jetzt motzt hier tatsächlich jemand,und verflucht diese Feierstimmung weil er um halb 12 Nachts keinen BigMac zwischen die Finger bekommen konnte ???

man muss kein Genie sein um herauszufinden das da was los sein würde,egal ob die Türken gewinnen,deutschen oder italiener...Ist es so schlimm einmal in 2 Jahren das Futter zu hause zuzubereiten und zu sich zu nehmen oder mal ne stunde weniger zuschlafen ?

Was kommt als nächstes, Weihnachten verfluchen,weil da die Einkaufshäuser zu voll sind und man nicht seine Cola in Ruhe schlürfen kann oder zu lange wartet beim Tamponkauf...

Nenene,mir ist egal wer gewinnt,so oder so wird gefeiert,und das ist auch gut so :wink2:

Es wird zwar überhaupt nichts bringen, mit dir in der aktuellen Lage zu diskutieren, denn Du steckst momentan viel zu tief drin. :wink:

Ich werde trotzdem darauf antworten.

Es ist natürlich immer der einfache Weg, andere als freudlose Erbsenzähler hinzustellen, die anderen Menschen ihren Spass nicht gönnen.

Also erst mal hast Du mit dem ersten Satz "langsam geht das ein wenig zu weit" genau den Punkt angesprochen.

Ich habe kein Problem damit, wenn Leute in der Disko oder auf einem Konzert bei ohrenbetäubender Musik nächtelang durchfeiern, sich auf einer Party richtig voll laufen lassen oder gar im Swinger Club wild mit verschiedenen Partnern herumvögeln.

Auch sollt ihr euch IM STADION oder ZU HAUSE bzw. IN DER KNEIPE VORM FERNSEHER die Seele aus dem Leib brüllen.

Ich bin ein absoluter Fürsprecher der Selbstverwirklichung.

So lange all das NICHT überraschend dort stattfindet, wo mein Verkehrsweg entlang geht, ist das alles absolut in Ordnung für mich.

Die Strasse ist dafür da, von A nach B zu kommen, nicht für das Ausleben von persönlichem Spass.

Und was hatten wir gerade noch riesengroße Diskussionen um Gumball, Rushhh Drive & Co.

Wichtig ist immer eine polizeiliche Genehmigung für solche Dinge.

Man kann sich nicht einfach spontan zusammenrotten, und die Innenstadt auf den Kopf stellen.

Und zwar in dem Maße, dass ich als Unbeteiligter praktisch 2 Stunden auswegslos eingekeilt bin.

Und das nur weil irgendwo eine Fussballmannschaft im Turnier weiter gekommen ist????

Du glorifizierst das noch als heiliges Kulturereignis, was es zu erhalten gilt.

Dass wir froh sein können, dass so was noch stattfindet.

Das Gemeinschaftsgefühl, welches das Land vereint.

Absolut lächerlich.

Für 4 Wochen oder wie?? Und das äussert sich dann so wie gestern Nacht?

Danke, verzichte ich drauf.

Ich habe das ganze Jahr über Spass am Leben, an Spritpreise denke ich fast nie.

Ich lerne immer wieder neue Menschen kennen, umarme mich mit diesen und feiere mit ihnen.

Da brauche ich weder Fussbalturniere, noch Fussballfans, die völlig der Verstand verlässt.

Ich würde eher sagen, Fussball ist die Krücke für diejenigen, die sonst nix zu lachen haben...

Auch wenn ich mich drastisch ausdrücke - ich habe für das ganze leider null Verständnis...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Eigentlich wollte ich mich ja raushalten aus der Sache,aber langsam geht das ein wenig zu weit.

Das Leben an sich ist schon langweilig genug.Und bei den allermeisten Sportarten kommt eh keiner auf die Idee auf der Straße zu Feiern.Oder hat jemand von euch nach einem Schumacher Sieg oder im Tennis,Handball usw. ausgelassen gefeiert?

Ich denke nicht, oder die aller aller wenigsten.

Nun gibt es nur alle 2 Jahre ein Sportereigniss,das ein ganzes Land vereinen kann,wo es einen nicht interessiert mit wem man feiert,alle liegen sich in den

Armen,für diesen einen Augenblick,interessieren einen die Spritpreise nicht,der langweilige Alltag ist vergessen,man sieht Freunde die man seit Jahren nicht gesehen hat und lernt neue Leute kennen und man hat alle 2 Jahre dieses "Wir" gefühl.

Wir sind Deutschland,Wir sind Türkei,Wir sind Italien...

und jetzt motzt hier tatsächlich jemand,und verflucht diese Feierstimmung weil er um halb 12 Nachts keinen BigMac zwischen die Finger bekommen konnte ???

man muss kein Genie sein um herauszufinden das da was los sein würde,egal ob die Türken gewinnen,deutschen oder italiener...Ist es so schlimm einmal in 2 Jahren das Futter zu hause zuzubereiten und zu sich zu nehmen oder mal ne stunde weniger zuschlafen ?

Was kommt als nächstes, Weihnachten verfluchen,weil da die Einkaufshäuser zu voll sind und man nicht seine Cola in Ruhe schlürfen kann oder zu lange wartet beim Tamponkauf...

Nenene,mir ist egal wer gewinnt,so oder so wird gefeiert,und das ist auch gut so :wink2:

Genau so sehe ich das auch. Sehr gut geschrieben! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

@Ben

Ich kenne einige Einheimische, die aus Wien geflüchtet sind, weil Ihnen das Chaos zu viel wurde. Die Innenstadt ist teilweise gesperrt oder komplett von Fußballfans okkupiert. Die Benützung von Öffis ist teils eingeschränkt, teils gar nicht mehr möglich. Wie soll man da 1 Monat lang leben?? Da kriegt man echt die Krise...

Insiderinfo an Ben:

In Berlin, Wien etc. rechnet man ja mit Chaos pur, aber nicht, dass man um 0.30 Uhr plötzlich am Seedamm im Stau steht, weil wegen grölender türkischer Fans die Durchfahrt durch Rapperwil blockiert ist. Ich habe gestern in der Nacht für 1 km ungefähr eine halbe Stunde gebraucht. Die Polizei war zwar anwesend, hat das Treiben aber gewähren lassen. Völlig unverständlich...

Auf 2 von 4 Fahrspuren standen die Fußballfans und schwenkten ihre Fahnen. Das hätten sie aber auch ein paar Meter daneben auf dem Bahnhofsplatz machen können, ohne dabei den ganzen Verkehr aufzuhalten.

Selbst hier auf dem Land (in CH) wurde nachts gehupt :???:

Absolut krank, was alles erlaubt ist, wenn es um den "Volkssport" Fußball geht :-o:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Bei der WM 2006 war es nicht anders und wir haben es auch super überlebt. Hier war es ein Sommermärchen für alle! Hab auch schon gehört, dass in manchen Schweizer Orten die Einheimischen total verunsichert sind. Und dabei sind die Engländer ja noch nicht mal dabei. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Hallo Helmut.

Sogar bei uns in Schwyz?? Unfassbar... :-o

Am besten schüttet man in Dubai noch so eine Insel in Form eines Fussballs auf.

Da finden dann alle Turniere statt und die gesamte Fangemeinde der Teilnehmenden Länder wird für den Zeitraum dort "eingewiesen"

Am Rand der runden Insel verläuft ein Ring mit Schienen, wo Autos mit Flaggen der verschiedenen Nationen drauf fahren (wie so ein gigantisches Kinderkarussel) - da können dann nach den Spielen alle Fans drauf hüpfen und so lange Korso spielen, bis sie sich den Drehwurm holen.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RSR 2.9   
RSR 2.9

Gibt´s schon die Möglichkeit für dieses Bauvorhaben zu spenden?

Bitte um Bankverbindung:D

Gruß aus meiner fußballbefreiten Enklave,

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

@whoaaaa

Der Zirkus dauert einen ganzen Monat, da hört sich auch für tolerante Leute irgendwann mal der Spass auf.

Nichts gegen Feiern, aber bitte ohne dabei andere ständig in ihrer Lebensqualität einzuschränken.

Einmal feiern die Fußballer, dann die Handballer, dann die Formel 1 Fans, dann streiken die Grünen gegen die Erderwärmung, dann demonstrieren die Rechten gegen Ausländer, die Studenten gegen Studiengebühren, die IG Metall für Lohnerhöhungen etc.

Was ich damit sagen will?

1. Es gibt immer einen Grund zum Feiern, zum Demonstrieren etc.

2. Solange das eine punktuelle Geschichte ist, ist es ok.

3. Solange sich das Ausmaß in Grenzen halten, ist es auch ok.

4. Spass, Freude, Feiern ist natürlich ebenfallls ok, solange andere dadurch nicht in negativer Form betroffen sind.

Beim Fußball geht es mMn leider oft schon zu weit.

Und dass Sport - speziell Fußball - völkerverbindend sein soll, halte ich für ein Gerücht :lol2:

Fußball und Religion sind Stress- und Unruhefaktoren Nummer 1.

Die Krawalle in Wien sind doch ein Indiz dafür. Soll das völkerverbindend sein, wenn sich rivalisierende Gruppen prügeln :wink: ??

Nein, ganz im Gegenteil. Selbst in sonst ruhigen Autoforen mit Usern unterschiedlicher Herkunft kommen plötzlich Spannungen auf, sobald es um das Thema Fußball geht. Da kann ich mich wirklich nur noch wundern...

Und noch was:

Wenn sich Leute in ihren Heimatländer ordentlich austoben und "freuen", ist das ganz normal und legitim. Als Ausländer in (m)einem neuen Heimatland würde ich mich das aber nie im Leben trauen, denn damit macht man sich garantiert keine Freunde.

In Wien beispielsweise haben dort wohnhafte Kroatien applaudiert, als randalierende kroatische Fans verhaftet und abgeführt worden sind. Die haben das offensichtlich geschnallt...

@Ben

Rapperswil gehört zu ZH und nicht zu SZ :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Ich hab mal in der Autobild gelesen dass ein Reportet während der WM 2006 als Deutschland spielte auf der Autobahn eine Höchstgeschwindigkeitsfahrt gemacht hat. Der schrieb dann einen Artikel drüber.

Die meisten Leute sitzen vorm TV und die Polizei hat auch anderes zu tun...O:-)

Das hätte ich mir 2006 bei Deutschland - Argentinien auch gewünscht. Aber da stand ich im Stau auf der A96. :evil:

Zum Threadthema ansich:

Ich verstehe, wenn man den Tietelgewinn euphorisch feiert.

Auch, dass man nach so einem Spiel mal rausgeht und paar fahnen schwenkt. Aber wenn alle Strassen zu sind (Und z.B. Einsatzfahrzeuge nicht durchkommen) und bis annährend 3 gehupt wird (Wie hier) dann ist das definitiv zuviel für ein Viertelfinale!

Da ist es auch völlig egal wer da feiert.

Sollten wir gewinnen, werde ich sicher feiern, aber irgendwo ist die Grenze erreicht! :evil:

Ich beneide diejeniegen, die hier ausserhalb der Stadt wohnen. Die haben wenigstens Ruhe.

Andererseits war es von Telekoma recht blauäugig in die Innenstadt zu fahren. :wink: Ich hätte es mir von Vornerein gespart. O:-)

PS: Das Beste. Heute um 12 mitten in der Innenstadt. Alle am Einkaufen. Nur ein alter 7er mit türkischen Fahnen und n 4er Golf dahinter hupen wieder wie blöd. :???:

PS2: Mittwoch spielt D-TÜ. Bin gespannt, wie unsere Mitbürger reagieren, falls sie verlieren sollten. 2006 sind hier in Kempten nach jedem deutschen Sieg einige rumgefahren und haben "Scheiss Deutschland" u.ä. geschrienen! :evil:

Ein türkischer E34er hat dannach mit paar besoffenen deutschen Fans unangenehme Bekanntschaft gemacht. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×