Jump to content
Hadez

Lancia Delta - der Countdown läuft

Empfohlene Beiträge

Hadez   
Hadez

Nicht mehr lange (offizieller Termin wohl Anfang September) und Lancia lässt den Delta wieder auferstehen.

Das Design polarisiert, technisch wird der Wagen Vincenzo Lancia auf jedenfall gerecht.

delta1sq2.th.jpgdelta2lx1.th.jpg

Die bekannten 1.4 T-Jet Motoren (120 & 150 PS) werden Einzug erhalten, genauso der bekannte 1.6 Multijet Motor mit 120 PS - auch im Delta wahlweise mit Halbautomatik. Neu sind der 2.0 Multijet mit 165 PS, der 1.9 Twinturbo Multijet mit 190 PS sowie der 1.8 T-Jet Motor mit 200 PS - letzterer mit klassischer 6-Gang-Automatik.

Technische Highlights werden die elektronische Dämpfersteuerung "SDC", der Spurhalteassistent "HALF", der halbautomatische Parkassistent "SPS" sowie ESP der neusten Generation sein. Auch das klassische 6-Gang-Automatikgetriebe, was ab Februar 2009 in der 200 PS Version verfügbar sein wird, stellt eine bei den Italienern nicht oft verfügbare Option da - nach wie vor wird dort sehr gern handgeschaltet, was auch bei Alfa Romeo Kunden teilweise für Kopfschütteln sorgt, ist in diesem Fahrzeugsegment die Automatik doch stark verbreitet.

delta3kw7.th.jpg

Die Serienausstattung ist gewohnt umfangreich - Platz zur individuellen Entfaltung bleibt trotzdem. 3 Ausstattungsvarianten, 3 Interieurfarben, 4 Innenausstattungen (u.a. Alcantara und Poltrona Frau Leder), 24 Lackierungen, 4 verschiedene Leichtmetallfelgen (bis 18") und jede Menge technische Innovationen lassen keine Wünsche offen.

Mit einer Fahrzeuglänge von 4,50 Metern und einem Radstand von 2,70 Metern ordnet sich der Lancia Delta zwischen dem C- und dem D-Segment ein - allgemein dürfte er als recht stattlich bezeichnet werden, was auch dank eines sehr variablen Innenraums jede Menge Platz verspricht. Preislich dürfte der Wagen bei rund 20.000 Euro starten.

Auch wenn Lancia immer ein Nischenprodukt bleiben wird, so wartet der Delta mit vielen technischen Highlights auf, die den Wagen zu mehr als einer Alternative machen. Lancia wird, den ersten Planungen nach, das Werbebudget deutlich steigern und so hoffentlich eine beachtete Markteinführung hin kriegen.

Was meint Ihr?

Falls gewünscht kommt am Samstag der erste Fahrbericht X-) und hoffentlich auch "echte" Bilder.

Viva Lancia!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris_ST220   
Chris_ST220

Leider wieder ein Lancia, der nicht meinem Geschmack entspricht.

Auch kann ich die Philosophie nicht verstehen, Lancia war damals recht erfolgreich im Motorsport und hat auch auf der Strasse für ganz passable Verkaufszahlen gesorgt.

Dann kommt einer im Fiat-Konzern auf die Idee, Alfa ist jetzt für den Sport zuständig und Lancia kümmert sich um den Luxus.

Das war vor ca. 15 Jahren, mit der Marke geht es seitdem nur bergab, und jetzt wird der Name des wahrscheinlich erfolgreichsten Rally-Autos des letzten Jahrhunderts wieder für einen Luxusbomber missbraucht :evil:

Hätten sie lieber Lancia zur sportlichen Marke im Konzern erklärt und hätten die Weltmeistertitel in den Köpfen der Leute gehalten.

Dass das klappen kann sieht man sehr gut an Audi, vor gut 25 Jahren je 2 mal Fahrer- und Konstrukteursweltmeister geworden und sie zehren heute noch davon.

Lancia dagegen scheinen die 4 Fahrer- und 10 Konstrukteurstitel peinlich zu sein.

Aber wahrscheinlich wird der Y die Marke weiter am Leben halten und die Besitzerinnen freuen sich, dass ihr Auto seltener ist als die exotischen Supersportler. :wink:

Bleibt nur zu hoffen das mit dem Fulvia nicht der nächste große Name für ein langweiliges Luxusmobil verbraucht wird :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Und die Karosse des UR-Delta wäre so gut geeignet, um sie auf rotzfreche Art modern zu interpretieren.

Und dann wieder genau so eine Geschmacksverirrung wie der Thesis oder wie der heisst.

Schade drum. Mein Vater fuhr früher auch lange Jahre Lancia Thema als Firmenwagen, da er bei einem Italienischen Konzern tätig war.

Da hatte das echt noch Stil. Heute ist es eine Karikatur der Exklusivität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Zumindest wieder sehr gewöhnungsbedürfig, ein wenig an den C30 von Volvo erinnernd. Aber zumindest in Deutschland dürfte er floppen.

Auch ich habe aus Erinnerung heraus ein gewisse Zuneigung zu Lancia (Prisma, Dedra), aber so...:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bärlin   
Bärlin

Was ist an den Modellen überhaupt noch eigenständig, ist doch eh alles Fiat. Lancia ist in Wahrheit nur noch eine Markenhülle, schätz' ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

... unter Lancia Delta stell ich mir zwar auch was anderes vor - z.B. diese hinreissende Krawalltüte :-))!

Lancia%20Delta%20EVO.jpg

aber es ist schon mal eine Verbesserung gegenüber den späten 90er / letzten Jahren (Kappa, Musa, Phedra v.a. Lybra) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porschefan993   
porschefan993

Kommt von dem auch eine Integrale oda Abarth Ausführung evtl mit gescheitem Allradantrieb und bärenstarkem Turbomotor, das versteh ich nähmlich unter einem Delta.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedisto   
Mercedisto

Was ist bloß aus den charakterstarken, kantigen Autos der vergangenen Zeiten geworden?! Ich kann diesen schweren, weichgelutschten Luxuskutschen nichts mehr abgewinnen. Da fehlt einfach der Reiz!

Wirklich schade, fand ich den alten Delta doch sehr genial!! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MOK24   
MOK24

Als ehemaliger "Deltisti" (wenn auch mit dem Delta 2) habe ich mir die Webseite http://www.thedeltaproject.eu/ bereits ausgiebig angeschaut - aber nichts gefunden, was mich anmacht. Ich sehe es auch so, daß Lancia sportliche Autos bauen sollte - und nicht die Luxuskarren. Obwohl die das auch können, mein Bruder fuhr 12 Jahre lang einen Lancia Kappa - den fand ich damals (als er neu war) als erfrischend anders.

Meinen ehemaligen habe ich mal unten angehängt - aber der weisse, der bereits oben gezeigt wird, ist natürlich DER Delta ...

Gruß

Martin

post-17026-14435319062221_thumb.jpg

bearbeitet von CountachQV

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris_ST220   
Chris_ST220
Kommt von dem auch eine Integrale oda Abarth Ausführung evtl mit gescheitem Allradantrieb und bärenstarkem Turbomotor, das versteh ich nähmlich unter einem Delta.:)

die Bravo Plattform soll zwar einen Allrad Antrieb aufnehmen können, aber wenn erscheint wohl eher ein Wald und Wiesenmobil für Hobbyjäger

so hät ich ihn mir gewünscht

post-57380-14435319063691_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hadez   
Hadez

So, in Italien hat der Verkauf nun begonnen.

Bilder hab ich momentan leider keine aber wie ich mir schon gedacht habe - zum Glück - sieht der Wagen live wesentlich besser aus.

Die Front wirkt sehr tief, ja sogar agressiv. Seitenlinie auch sehr schön und beim Heck muss man 2x hingucken, geht aber auch in Ordnung.

Verarbeitung ist top, alles wirkt sehr hochwertig. Das Platzangebot ist beeindruckend. Hinten sitzt man, wie man es von einer Limousine ala BMW 7er oder Mercedes S-Klasse gewohnt ist. Der Kofferraum groß, die Hutablage scheint immer ein wenig im Weg - die Ladekante ist typisch italienisch.

Auch sehr gut ist die serienmäßig verschiebbare und teilbar umklappbare Rücksitzbank.

Der Wagen ist absolut leise. Hervorragende Geräuchdämmung.

Die T-Jet Motoren sind über jeden Zweifel erhaben, wirken aber nicht ganz so spritzig wie im Fiat Bravo - Mehrgewicht sei Dank!

Der 1.6 Diesel mit 120 PS hat die bekannte Anfahrschwäche, ansonsten wird das wohl DIE Diesel Motorvariante im Delta. Wahlweise auch mit DFN Getriebe - im Delta mit 6-Gängen und überarbeiteten Schaltzeiten.

Das neue Navigationssystem "Instant NAV" mit SD Karte und 6,5" Bildschirm ist mal ein deutlicher Fortschritt zum Navigationssystem aus dem Thesis, besser als die Alfa Navi's und mit 1.300 Euro - in der Kombination mit Blue & Me (u.a. Bluetooth) - auch preislich attraktiv. Zum DVD Navi mit Europakarte hat es nicht gereicht. 90% der Kunden sollten aber zufrieden sein. Alternativ gibt es die Variante Blue & Me NAV.

Preise beginnen bei 19.990 Euro (1.4 T-Jet 120 PS). :-))!

Floppen darf und wird der Wagen nicht. Das Design polarisiert aber endlich kann Lancia auch wieder mit innovatien Ausstattungsdetails aufwarten - die auch sinnvoll sind (eine Mittelkonsole aus Magnesium, wie im Thesis, haut halt keinen vom Hocker). Die Motorenpalette ist umfangreich und der Wagen konkurrenzfähig. Die Serienausstattung ist auch in der Basis komplett und preislich ist der Wagen sehr gut positioniert.

Auch wenn eine Sportversion geplant ist (wohl eher eine sportliche Ausstattungsvariante), muss man sich einfach davon verabschieden das Lancia in absehbarer Zukunft wieder sportlich wird - macht den Wagen deshalb ja nicht schlecht.

Ende Juni / Anfang Juli dürften die ersten Autos bei den Händlern eintreffen. Kurze Zeit später wird auch die Bestellbarkeit geöffnet. Offizielle Einführung 05.09.2008.

PS: Schwarz ist übrigens DIE Farbe für den Lancia Delta.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolltenurwasrichtigstelle   
Wolltenurwasrichtigstelle

Ja, das mit der Namensgebung ist ein Problem.... Wenn die Leute den Namen "Lancia Delta" hören, dann wird sofort an den Integrale mit den "dicken Backen" und all den Rally Erfolgen gedacht. Dabei wird vergessen, dass der Delta ein braver, gewöhnlicher Wagen der Kompaktklasse (auch "Golf-Klasse" genannt) war. Viele tun aber so, als hätte es nur den Delta Integrale gegeben. (Der Großteil der verkauften VW Golf sind ja auch nicht R32 oder GTI.)

Lancia bzw. Fiat hätte dem Wagen einfach einen anderen Namen geben sollen, dann gäbe es nicht so viele enttäuschte Leute.

Hier mal noch ein paar weitere Fotos vom Lancia Delta:

lcde30_485281ce24101.jpg

lcde84_485281cf9bf69.jpg

essai_express_Lancia_Delta_02.jpg

essai_express_Lancia_Delta_03.jpg

essai_express_Lancia_Delta_11.jpg

essai_express_Lancia_Delta_09.jpg

18062008033ca6.jpg

gp_delta20oro08_26.jpg

gp_delta20oro08_34.jpg

gp_delta20oro08_33.jpg

gp_delta20oro08_40.jpg

18062008032bk4.jpg

Als Trost sollte ich vielleicht erwähnen: Fiat ist wohl dabei an einer leichten "Plattform", die ausgelegt ist für Heckantrieb, zu entwickeln auf der drei neue leichte sportliche Modelle basieren sollen: Jeweils ein kompaktes sportliches Modell für Lancia, Alfa und Fiat, wobei bei Fiat das ganze unter dem "Abarth" Label laufen soll.

Beim Lancia wird es, wenn die Gerüchte stimmen, um eben einen neuen "Fulvia" handeln (der originale Fulvia ist ja mit Frontantrieb). Bei Alfa soll der Wagen "Giulia" oder "Guiliettta" heißen. Beim Fiat/Abarth soll es sich um einen kleinen Roadster handeln.

Also Fiat scheint da noch was in Petto zu haben.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MOK24   
MOK24

Vielen Dank für die Bilder!

Aber : auf dem ersten Foto sieht der Wagen aus wie ein Van - vergleichbar einem S-Max zum Beispiel.

Man sollte sich den Wagen sicher mal live anschauen (was ich sicher auch tun werde), aber mir gefällt er auch jetzt noch nicht. :(

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Habe den Wagen live in Genf gesehen.

Das ist ein Auto, das dem Namen "Delta" nicht würdig wird. Habe auf der Messe auch gefragt, ob es irgendeine Form von "sportlicherer" Version geben wird und wurde angeschaut, als ob ich vom Mond käme.... Man plant wohl dieses Auto einfach als luxuriöse und exklusive Alternative zu Golf/Astra/Focus zu positionieren.

Und soll ich noch was sagen? Der Wagen wird böse scheitern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolltenurwasrichtigstelle   
Wolltenurwasrichtigstelle
Habe den Wagen live in Genf gesehen.

Das ist ein Auto, das dem Namen "Delta" nicht würdig wird. Habe auf der Messe auch gefragt, ob es irgendeine Form von "sportlicherer" Version geben wird und wurde angeschaut, als ob ich vom Mond käme.... Man plant wohl dieses Auto einfach als luxuriöse und exklusive Alternative zu Golf/Astra/Focus zu positionieren.

Und soll ich noch was sagen? Der Wagen wird böse scheitern!

Neee, das glaube ich nun nicht. Warum ? Ganz einfach. Fiat hat die Verkaufsziele für den neuen Delta sehr "niedrig" angesetzt. Ab 45.000 verkauften Deltas verdient Fiat/Lancia damit Geld. Lancia weist in Italien sehr gute Verkaufszahlen aus. Es ist praktisch der wichtigste Markt für Lancia. Es ist damit zu rechnen, dass allein im ersten Jahr des Verkaufs gut 25.000-30.000 Deltas allein in Italien verkauft werden. In den Beneluxländern und Frankreich verkauft sich Lancia auch recht passabel, so dass dort auch sicherlich auf diese Ländern verteilt auch noch mal 10.000-15.000 Deltas ihre Käufer finden werden. Hinzu kommen noch die "neuen" Märkte, also Länder, in denen Lancia früher aktiv war, aber sich zurückgezogen hat und nun wieder aktiv werden will.

Ganz schlimm/schwer wird es für Lancia beim Wiedereintritt in den englischen Markt. Die bisherige Resonanz auf den neuen Delta, sowohl von Presse als auch von potenziellen Käufern, ist "vernichtend". Das liegt aber wie schon gesagt am Namen "Delta". Wie auch hier im Thread denken die meisten Leute in UK nur an den "Delta Integrale". (Ich hab's vorhin schon geschrieben: Das ist sehr kurz gedacht und eine sehr "selektive" Wahrnehmung. Das ist genauso als wenn man den BMW 3er nur auf den M3 beschränken würde und alle anderen "Brot-und-Butter"-Versionen unter den Tisch fallen lassen würde. Die meisten verkauften BMW 3er sind eben "normale" und nicht M3.

Die meisten Leute vergessen eben, dass Lancia sich komplett aus dem Motorsport zurückgezogen hat und nichts mehr damit am Hut hat bzw. aus Konzernsicht nichts mehr damit Hut haben soll. Man kann darüber gern streiten, aber es ist unsinnig und müßig sich über die mangelnde Sportlichkeit des neuen Deltas zu beschweren. Lancia hat nie behauptet, dass der neue Delta "sportlich" sei und an den legendären Integrale anknüpfen werde. Der damals "normale" Delta hat sich auch recht gut verkauft und daran will eben anknüpfen und nicht an der "Integrale" Version der ersten Delta-Generation.

Dass es auch eine zweite "Delta-Generation" gab (siehe Bild), wird auch vergessen. Und bei dieser gab es auch keinen "Integrale". )

Lancia_Delta_front_20070520.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris_ST220   
Chris_ST220
Und bei dieser gab es auch keinen "Integrale". )

aber immerhin den HPE 2.0 HF mit Sperre, breiten Backen, Spoiler rundrum und ganz passablen Recaro Sitzen :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
Neee, das glaube ich nun nicht. Warum ? Ganz einfach. Fiat hat die Verkaufsziele für den neuen Delta sehr "niedrig" angesetzt. Ab 45.000 verkauften Deltas verdient Fiat/Lancia damit Geld.

Kein Wunder. Das Auto ist ja auch nur ein verlängerter Bravo im Anzug mit ein bischen Schminke und Extras. Ich hoffe aber, daß der Wagen ein besseres Fahrgefühl bietet als der sehr enttäuschende Fiat.

Natürlich verbindet die Allgemeinheit den Namen Delta mit dem grandiosen Integrale. Es ist mir unerklärlich, warum Lancia die großen Erfolge im Rallyesport einfach verschweigt, während andere Hersteller wie z.b. Audi pausenlos die Werbetrommel rühren obowhl sie nicht einmal halb so erfolgreich gewesen sind.

Meines Erachtens wäre es clever gewesen ein sportliches Lifestyle Auto zu bringen. Vom Konzept her ähnlich wie der Mini nur größer, im Design kantig und ausschliesslich mit Turbo Motoren. Als Basis dafür hätte der Alfa Mito herhalten können.

Es ist mir auch nicht klar warum man Lancia ständig dieses seichte Komfort und Luxus Image aufdrückt. Die Marke Fiat würde sich dafür mindestens genauso anbieten, nur mit dem unterschied, daß diese Positionierung sich auch positiv auf das Image von Panda und Punto auswirkt. So muss man sich pausenlos rechtfertigen kein Billigauto zu sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem neuen Fiat 130 als Gegner für Passat, Mondeo, Laguna und Co.? Diesbezüglich hat man noch überhaupt nichts im Programm ausser dem trostlosen Croma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hadez   
Hadez

Hier noch der Werbespot, der zur Zeit der olympischen Spiele ausgestrahlt werden soll.

Im Crashtest gelten übrigens 5 Sterne als Pflichtaufgabe - 6 Sterne sind angedacht.

Wichtig aus meiner Sicht ist doch erst mal eine vernüftige preisliche Positionierung des Produkts und eine moderate Aufpreispolitik. Wie oben schon erwähnt kostet das Navi mit Bluetooth 1.300 Euro, Poltrona Frau Leder (siehe Bild 5 von Wolltenurwasrichtigstelle) kostet, wenn ich mich richtig erinnere, knapp unter 1.000 Euro (!).

In Kombination mit einer Finanzierung gibt es den Lancia Delta mit echten 5 Jahren Herstellergarantie (alternativ bei Barzahlung gegen Aufpreis).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Ja, das mit der Namensgebung ist ein Problem.... Wenn die Leute den Namen "Lancia Delta" hören, dann wird sofort an den Integrale mit den "dicken Backen" und all den Rally Erfolgen gedacht. Dabei wird vergessen, dass der Delta ein braver, gewöhnlicher Wagen der Kompaktklasse (auch "Golf-Klasse" genannt) war. Viele tun aber so, als hätte es nur den Delta Integrale gegeben. (Der Großteil der verkauften VW Golf sind ja auch nicht R32 oder GTI.)

Lancia bzw. Fiat hätte dem Wagen einfach einen anderen Namen geben sollen, dann gäbe es nicht so viele enttäuschte Leute.

Der Delta war immer ein Sportmodell - Ende der 70er hatten die beiden lieferbaren Modelle 75 bzw. 85 PS. Man fing also dort an, wo VW/Opel/Ford bereits ihre großen Motorisierungen hatte.

Und man produzierte knapp 45tsd Integrale-Modelle (Serie 1 und 2) ... ein typisches Kompaktklasse-Auto wurde er erst mit der Serie 2.

Man braucht auch nur die Mobile-Kleinanzeigen ansehen ... mind. die hälfte der Anzeigen sind Sportmodelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolltenurwasrichtigstelle   
Wolltenurwasrichtigstelle
Der Delta war immer ein Sportmodell - Ende der 70er hatten die beiden lieferbaren Modelle 75 bzw. 85 PS. Man fing also dort an, wo VW/Opel/Ford bereits ihre großen Motorisierungen hatte.

Und man produzierte knapp 45tsd Integrale-Modelle (Serie 1 und 2) ... ein typisches Kompaktklasse-Auto wurde er erst mit der Serie 2.

Man braucht auch nur die Mobile-Kleinanzeigen ansehen ... mind. die hälfte der Anzeigen sind Sportmodelle.

Warum man nur Sportversionen der ersten Generationen bei mobile.de & Co. findet : Weil es die einzige Version ist für die es eine gewisse Nachfrage gibt. Niemand ist an einem "normalen Delta" der ersten Generation interessiert. Daher wurden und werden diese Fahrzeuge auch kaum gepflegt und dementsprechend sind diese auch kaum zu finden.

Die zweite Generation des Lancia Delta wird vergessen, so als hätte Lancia diese bis 1999 nicht gebaut. Diese zweite Serie war doch schon eine klare Abkehr von der ersten Generation (trotz der HF Version). Viele tun aber so, als würde Lancia direkt an die ersten Generation anknüpfen wollen. Hat keiner gesagt, weder Fiat noch Lancia direkt hat was vom legendären Integrale gesagt.

Darüber hinaus tun viele Leute so, als sei die (Neu-)Positionierung von Lancia etwas völlig neues. Dass das schon praktisch Anfang/Mitte der 90er Jahre die Marschroute für Lancia ist, die von Fiat vorgegeben wurde, haben die meisten anscheinend nicht mitbekommen.

Die Leute bei der Konzernmutter (Fiat) haben eben klare Vorstellungen bzgl. der Positionierung ihrer Marken und da ist Alfa Romeo schon für die Rolle der "sportlichen" Marke angedacht. Es ist der Glaube, dass sich Lancia und Alfa Romeo gegenseitig Konkurrenz machen würden, wenn Lancia plötzlich wieder so etwas wie "sportliche" Modelle im Angebot hätte. Problem ist hierbei wieder: Fiat schafft es leider nicht mal diese gedachte Positionierung bei beiden Marken konsequent durchzuziehen. Alfa wird als die sportliche Marke des Fiat Konzern angedacht, doch Alfa hat kaum wirkliche sportliche Modell im Angebot (den 8C lassen wir mal da raus, da es sich hierbei um ein "Prestigemodell" handelt und kein richtiges Serienmodell). Es gibt z.B. keine GTA-Versionen. Seit der Einführung des AR 159 gibt es immer wieder Gerüchte über einen 159 GTA mit V8, aber da ist nichts dabei rum gekommen. Ferner ist die ganze "159er Familie" (Limousine, Sportwagon, Spider, Brera) viel zu schwer und alles andere als sportlich. Neue/moderne V6 Motoren fehlen bei Alfa auch. Es sollen jedoch bald neue Motoren kommen.

Bei Lancia klafft zwischen Anspruch und Wirklichkeit auch eine große Lücke.

Lancia soll die "luxusbetonte" Marke mit viel "Italianata" sein. Was an einem Fiat Idea mit Lancia-Front "luxusbetont" sein soll wird wohl ein Geheimnis bleiben. (Lustigerweise hat sich der Lancia Musa besser verkauft bzw. verkauft sich immer noch besser als der Fiat Idea, was die "Markenstrategen" als Bestätigung für die Positionierung von Lancia sehen.)

Der Thesis ist ein kapitaler Reinfall. 1 Milliarde Dollar soll in die Entwicklung geflossen sein. Der Thesis teilt kaum Bauteile oder Platformen mit anderen Lancia oder Fiatmodellen. Der Thesis verkauft sich in nur in äußerst "homöpathischen" Dosen (letztes Jahre wurden nicht mal 100 Thesis in Deutschland verkauft. Es sollen 80 gewesen sein.) Für den Thesis wird es auch keinen Nachfolger geben. Deshalb ist man, was Investionen bei Lancia betrifft, auch sehr vorsichtig. Darum ist der neue Delta praktisch auch nur ein verlängerter Bravo im Lancia-Kleid.

Der Lancia Phedra ist auch nicht wirklich der Rede wert. Allein der Lancia Ypsilon ist der Lichtblick in Lancias Modellpalette und das Fahrzeug, dass die einzige Berechtigung für Fiat war die Marke Lancia in den letzten Jahren am Leben zu erhalten. Die nächste Generation des Ypsilon (ab 2009) wird es mit vier Türen geben. (Wird angeblich dann auf dem kommenden Fiat 500 Giardiniera (Kombi) basieren.)

So langsam tut sich aber was in der Denke bzgl. Lancia: Der jetzige Lancia Chef, Olivier Francois, hat auch schon in einem Interview gesagt, dass es doch vielleicht falsch sei, dass Lancia keine sportlichen Modelle anbiete.

Es ist der Irrglaube von Fiat, dass Kunden einfach die Produkte einer anderen Konzernmarke kaufen, wenn sie bei der einen nicht fündig werden. Das ist aber, gelinde gesagt, einfach Käse. Wenn ein Kunde gern ein kompaktes sportliches Auto von Lancia hätte, Lancia dies aber nicht anbietet, dann wird der Kunde nun nicht automatisch zum Alfa Romeo Händler rennen.(Wo er, wenn man die gegenwärtige Modellpalette betrachtet, u.U. auch nicht fündig wird.)

Wenn man diese "Denke" bzgl. der Positionierung von Marken bei Fiat berücksichtigt, versteht man, warum Lancia so gar nichts über die vielen Rally-Erfolge wissen will bzw. damit nicht gerade prahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Warum man nur Sportversionen der ersten Generationen bei mobile.de & Co. findet : Weil es die einzige Version ist für die es eine gewisse Nachfrage gibt. Niemand ist an einem "normalen Delta" der ersten Generation interessiert. Daher wurden und werden diese Fahrzeuge auch kaum gepflegt und dementsprechend sind diese auch kaum zu finden.

Ich finde es gibt bei der Serie 1 nur sportliche Modelle, einen Delta á la Golf Diesel (54 PS), Golf 1,1 (50 PS), 1,3 oder Kadett CC ohne Uhr und Zigarettenanzünder (Aufpreispflichtig - die Uhr auch beim kleinsten Golf) oder Escort 1,1 OHC Vergaser mit 44 PS gab es beim Delta nicht.

Er war ein sportlich-exklusiv orientierter PKW, vergleichbar heutzutage mit Audi A3 bzw. anno dunnemals in den frühen 80er mit dem E21 BMW. Selbst in der Basisausführung mit 1,3 Liter und 75 PS gehörte man zu den schnelleren im Land. Viele Neuwagen gurkten zu der Zeit noch mit unter 60 PS rum. Nicht wenige Gebrauchte mit unter 50 PS.

Diese Überlegenheit konnte der Delta Serie I (auch in Normalausführung) die ganze Bauzeit über halten. Escort/Golf/Kadett/Audi mussten zumindest in einer eher sehr starken Motorisierung antreten um mithalten zu können (GT) oder Topmodell sein um einen Delta - in der Standardausführung - abzuhängen (GTI, GSI, XR3).

Auch Audi 80 (GT/GTE), BMW E21 (315/316/318 etc) und Taunus/Sierra/Ascona hatten schwer zu kämpfen gegen einen Delta.

Für mich einfach keine normale Kompaktklasse, wie auch BMW E21, Alfa 33, Golf GT/GTD/GTI, Kadett GT/GSI, Escort XR3 ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hadez   
Hadez
Seit der Einführung des AR 159 gibt es immer wieder Gerüchte über einen 159 GTA mit V8, aber da ist nichts dabei rum gekommen.

Also in Turin ist definitiv ein 159 V8 Testwagen an mir vorbei gefahren. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LamboAstonRS CO   
LamboAstonRS
Mit etwas Phantasie.

So wirkt er stark, gefällt mir :-))!

Habe dieses Auto bis gestern nicht wahrgenommen. Da kam ich von einer Probefahrt mit dem Alfa Brera zurück. Meine fast 10 jährige Tochter war dabei und sie beschwerte sich darüber, dass ihre Füße im Brera hinten eingezwängt sind.

Da im Verkaufsraum auch zwei Delta standen, öffnete sie die Tür, stieg hinten ein, klappte die Mittelarmlehne um (diese gefiel ihr sehr gut), sah eine enorme Bein- und Fußfreiheit (wirklich wie in der Oberklasse) und war auch begeistert vom Alcantara. Als sie die Farbe des 2. Delta sah (Babyblaumet.) rief Sie lautstark durch den Ausstellungsraum

"Wir haben uns entschieden, den nehmen wir, wo ist die Kasse"

Sofort kam ein Verkäufer auf uns zu und fragte, ob wir etwas trinken möchten. Da ich nichts über dieses Auto wusste, bat ich um einen Prospekt nebst Preisen und eine Probefahrt, die ich nächste Woche mache.

Das Auto hat offensichtlich schon einen Markt. Diesen sehen nur wir als Sportwagendriver nicht. Ohne ihn bis jetzt gefahren zu sein, sehe ich einiges, was in dieser Preisklasse einzigartig ist:

1. Der variable Fond bzw. Kofferraum ist eine Wucht. Sehr praktisch, vor allem für Familien.

2. Die Front und das Design sind nicht der meist übliche Alltagsbrei.

Fazit: Ein ideales Auto für die Stadt und kurze Strecken.

Zum "Heizen" (wie oft tu ich es denn?) und für lange Touren gibt es bessere (aber auch teurere:cry:) Autos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×