Jump to content
bbiturbo

Le Mans: 1977 - Cockpit- Perspektive Porsche 936

Empfohlene Beiträge

ld911 CO   
ld911

Hat jemand ne Ahnung, wie hoch der Topspeed auf der ultra-langen Gerade ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobolus   
Bobolus

Er sagt ja, dass er mit 340km/h die Rechtskurve durchfaehrt und da hoert es sich so an, wie wenn nicht mehr viel geht.

Ich denke aber doch, dass noch was drin war. Aber vielleicht geht der Tacho vor?

Der 936 hat ja nur 4-Gaenge und mit dem 2.65l-Motor und eine Vmax von 360km/h. Eingesetzt '81

Die vorrigen hatten 5 Gaenge und den 2.1l-Motor mit 330km/h. Eingesetzt '76,'77

Also im Video hat er ja nur 4-Gaenge und ich denke wenn er mit 340 in die Kurve faehrt, ist er schon schneller auf der Geraden. Aber komisch, dass der 2.65l erst '81 eingesetzt wurde.

Alles nach Wiki.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ld911 CO   
ld911
Er sagt ja, dass er mit 340km/h die Rechtskurve durchfaehrt und da hoert es sich so an, wie wenn nicht mehr viel geht.

ok, das nächste mal schalte ich auch den Ton an:oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobolus   
Bobolus

Das Video ohne Ton gehoert?? Och nee oder??

Der Sound ist mal richtig geil. Dazu die Kommentare vom Fahrer passen ganz gut.

Aber die alten Porscherennwagen haben einen bestialgeilen Sound :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Hat jemand ne Ahnung, wie hoch der Topspeed auf der ultra-langen Gerade ist?

Mit dem passenden Auto kam man damals auf ca. 420 km/h. Deswegen sind dort mittlerweile auch Schikanen eingebaut worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rodemarc   
Rodemarc

Ich grabe mal diesen Thread aus und ergänze ein Video:

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/watch?v=ZJsUSexSqwI&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/watch?v=ZJsUSexSqwI&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

Wahnsinn wie schnell die damals in Le Mans gefahren sind. :-o:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Ist das brutal wie die Häuser vorbeifliegen.:-o

Kommt einem wirklich irreal vor....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Er sagt ja, dass er mit 340km/h die Rechtskurve durchfaehrt und da hoert es sich so an, wie wenn nicht mehr viel geht.

Ich denke aber doch, dass noch was drin war. Aber vielleicht geht der Tacho vor?

Der 936 hat ja nur 4-Gaenge und mit dem 2.65l-Motor und eine Vmax von 360km/h. Eingesetzt '81

Die vorrigen hatten 5 Gaenge und den 2.1l-Motor mit 330km/h. Eingesetzt '76,'77

Also im Video hat er ja nur 4-Gaenge und ich denke wenn er mit 340 in die Kurve faehrt, ist er schon schneller auf der Geraden. Aber komisch, dass der 2.65l erst '81 eingesetzt wurde.

Alles nach Wiki.

Der Wagen im Video ist der ´Martini´-936-77 von 1977 - der 936-81 hat die berühmte ´Jules-Lackierung´. Anders als 1976 fuhr man mit 936-77 nicht mehr in der Sportwagenmeisterschaft, sondern nur noch bei Le Mans 1977. Der Wagen fuhr in der Gruppe 6, die hatte bis 1980 eine Hubraumreglementierung, deshalb die knappen 2,2-Liter. Der späte Jules-936-81 hatte eine offene "Indy"-Maschine mit knappen 2,7 Liter Hubraum.

Alle drei Typen (936 TC von 1976; 936-77; 936-81) sind eine Mischung aus 908.03, den 917-10 Can Am-Spydern und Porsche 911 Carrera RSR Turbo/935. Der Motor lieferte 1977 mit ca. 540 PS rund 20 PS mehr als im Vorjahr (1976 ca. 520 PS). Die Spitze dieser Wagen lag bei ca. 350 km/h. Der "unreglementierte" 936-81 hatte dann ca. 640 PS und lief ca. 360 km/h.

Das Le Mans-Rennen von 1977 war übrigens sehr dramatisch. Die Porsche-Werkswagen hatten anfangs alle technische Probleme: der 936 von Ickx/Pescarolo fiel wegen Pleuellagerschadens aus, beim 935 von Stommelen/Schurti ging die Zylinderkopfdichtung kaputt und das spätere Siegerfahrzeug von Barth/Haywood hatte früh mit einer defekten Benzinpumpe zu kämpfen und lag in der Anfangsphase abgeschlagen auf Platz 41 ... Da Hauptkonkurrent Renault ebensowenig Glück hatte und Barth/Haywood zusammen mit Ickx als dritten Fahrer den Rückstand mit einer brillanten Fahrt aufholten ging der Wagen doch noch als Siegerwagen durchs Ziel. Eine Stunde vor Ende des Rennens aber wurde es doch nochmal spannend: Hurley Haywood fuhr in der letzten Stunde des Rennens, sicher in Führung liegend um ja nicht auszufallen, zu langsam. Dadurch bekam der empfindliche Turbomotor ein zu mageres Benzin-Luftgemisch und es brannte ein Kolben durch. Mit letzter Kraft brachte er den Wagen noch zur Box zurück, wo der defekte Zylinder stillgelegt wurde. Jürgen Barth fuhr dann die letzten beiden Pflichtrunden zum Ziel bzw. zum Sieg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911
Ich grabe mal diesen Thread aus und ergänze ein Video:

Wahnsinn wie schnell die damals in Le Mans gefahren sind. :-o:-o

post-61319-1443533779427_thumb.gif für das geniale Video. Die Geschwindigkeit ist wirklich der Hammer. :-))!

@littleporkerfan: post-61319-1443533779427_thumb.gif für die interessanten Infos.:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Nicht 1977 - Jochen Mass fuhr 1976 für Porsche in der Sportwagen-Meisterschaft und dann ab 1978.

Der Sprecher/Fahrer in dem Video ist Jürgen Barth in einer Trainingsrunde auf dem späteren Siegerwagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×